neukauf 170er oder 110er?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#1 Beitrag von rocknroll » 2006-11-20 22:05:55

Hi

Ich möchte mir eine neues Fzg holen und dachte bisher an nen 170er .
Jedoch habe ich beim Phillip adh einen 110er gesehen (jedoch schon verkauft)
ist aber ein turbo.
Nun könnte ich Privat an einen gleichen 110er herankommen mit container und 3-Punkt lagerung.

Was spricht den für den 110 als zukünftiges Expeditionswomo, bzw. dagegen im Vergleich zum 170er

Danke im voraus
Rock

Benutzeravatar
Uli
süchtig
Beiträge: 600
Registriert: 2006-10-03 11:07:03
Wohnort: Reutlingen

#2 Beitrag von Uli » 2006-11-20 23:01:27

Für den 110 spricht das geringere Gewicht.
Dagegen spricht die geringe Leistung.
Was man bisher so gehört und gelesen hat wäre ein 130er der bessere Kompromis.
Laß mich, ich kann das..... Oh kaputt

Benutzeravatar
Uli
süchtig
Beiträge: 600
Registriert: 2006-10-03 11:07:03
Wohnort: Reutlingen

#3 Beitrag von Uli » 2006-11-20 23:04:12

... oohh, hab gerade erst das Bild zu sehen bekommen. Du meinst einen 110-17 (?).
Da ist es glaub ich egal was du nimmst. Beides ganz gut.
Der 110er ist moderner.
Laß mich, ich kann das..... Oh kaputt

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16985
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von Wilmaaa » 2006-11-20 23:05:06

Das Bild ist doch ein 110-17, oder?

Also kein "110er", wie man landläufig die 110D nennt...

@rocknroll: haste schon im Archiv gesucht? Da müsste einiges zu finden sein.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#5 Beitrag von rocknroll » 2006-11-20 23:12:39

@wilmaaa
jo, hab ich, aber leider waren die Antworten nicht so zufriedenstellend, oder besser nicht genau die Antwort die ich gesucht habe.

Nochmals
zur def:Magirus 168 M 11 FL[h][/h] so steht er zumindes beim Phillip adh drin

was halt auch interessant ist , ich könnte locker den Aufbau wächseln und er ist 3Pungt gelagert !

das Pondo dazu ist ein 170d11 THW Doppelkabine
[h][/h]

Ich bin nun halt unschlüssig weil mir die Erfahrung für für die Magis/Ivecos fehlt
Fahre halt bis jetzt nur nen Ifa w50, und hab schon viel geschraubt.......sehr viel
Zuletzt geändert von rocknroll am 2006-11-20 23:13:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Snoops
Überholer
Beiträge: 255
Registriert: 2006-10-03 12:59:17
Wohnort: Rottenburg am Neckar / BW

#6 Beitrag von Snoops » 2006-11-20 23:41:44

Hi,

der 168M11 ist die neuere Baureihe ggü. dem 170D11, aber grudsätzlich sind beide etwa gleich groß/schwer: 11t zGG, 168/170PS. Also geht es um weitere Details z.B.
Turbo- / Saugmotor
Einzel-FH / Doka
Aufbaulagerung passend, Einzelbereifung schon vorh....
Ich kenne die beiden Fahrzeuge nicht so im Detail, und auch nicht Deine Vorlieben, aber im Grundsatz würd ich sagen beide sind fast gleich.

Grüße
Snoops
Magirus 150 D 10 A, man gönnt sich ja sonst nichts!

rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#7 Beitrag von rocknroll » 2006-11-20 23:46:58

Snoops hat geschrieben:Hi,

der 168M11 ist die neuere Baureihe ggü. dem 170D11, aber grudsätzlich sind beide etwa gleich groß/schwer: 11t zGG, 168/170PS. Also geht es um weitere Details z.B.
Turbo- / Saugmotor
Einzel-FH / Doka
Aufbaulagerung passend, Einzelbereifung schon vorh....
Ich kenne die beiden Fahrzeuge nicht so im Detail, und auch nicht Deine Vorlieben, aber im Grundsatz würd ich sagen beide sind fast gleich.

Grüße
Snoops
Mh, ja stimmt,

110er wie auf bild 170er doka THW
Fahrzeug sollte zum Expeditionswomo umgebaut werden, wobei ich damit auch in die Berge in die Schweiz fahren will um dort mal mit den Fzg ein Standort zu haben und große Tagestouren zu machen.
Beide Fzg sind einzelbereift und habe aber keine Ahnung wegen E-Teile,Verfügbarkeit, Gebrauchtteilesektor usw.
Ich kenn mich halt nur beim Ifa w 50 und etwas beim 1017er aus

deswegen schreibt was das zeug hält
PS: altes Forum gibt da für mich nicht so viel her, gerade nochmahl nach gesucht
Zuletzt geändert von rocknroll am 2006-11-20 23:48:52, insgesamt 1-mal geändert.

ulistah
LKW-Fotografierer
Beiträge: 126
Registriert: 2006-10-03 15:19:43
Wohnort: Berlin

#8 Beitrag von ulistah » 2006-11-21 9:30:35

Hallo

Die Doka ist ne feine Sache. Beim 170er ist allerdings der Spritverbrauch ziemlich hoch. Kann man mit der DoKa etwas kompensieren (Mitfahrer). Veermutlich hat 110-17 TD ein wesentlich sparsameres Aggregat.

LG Uli

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4104
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Lassie » 2006-11-21 10:24:36

Hallo Rock,

ich habe mich auch mal für den 110-17 bzw den 170-D11 interessiert und dabei folgende Unterschiede festgestellt.
- der 110-17 hat einen kleineren, dafür etwas sparsameren Motor (6 l mit 168 PS gegenüber 8,5 l mit 175 PS)
- der 110-17 hat WSP (Weit-Spalt-Parabel-Federn), welche deutlich angenehmer federn sollen - vor allem im leeren Zustand
- der 110-17 hat wohl eine stärker dimensionierte Vorderachse - zumindest in der Militärversion
- der 110-17 hat anscheinend serienmässig einen Lufttrockner verbaut
- der 110-17 hat einen lastabhängigen Bremskraftverstäker
- der 110-17 ist technisch in vielen Details verbessert bzw aktualisiert worden

Die Details solltest du natürlich vor Kauf verifizieren - wie gesagt: ich habe keinen Magirus, hatte mich aber mal dafür interessiert. Am Besten einen Magirus-Kenner mitnehmen!
Unter dem Strich hätte ich mich eindeutig für den 110-17 bzw den 168-11 entschieden. Die dänische Armee hat immer wieder interessante Versteigerungen laufen - vor allem schon einzelbereift!

'Leider' ist es bei mir dann doch ein Unimog geworden :angel: :wub:

Viele Grüsse aus Hong Kong,

Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8390
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von Uwe » 2006-11-21 10:27:00

Moin,

ein paar Gedanken in loser Schüttung:

- Da der 168M11 wohl mit 4,2 m Radstand daherkommt, sind größere Aufbaulängen als beim 170D11 mit 3,75 m Radstand möglich.

- Das Platzangebot im M-Fahrerhaus ist ein gutes Stück geringer als in der D-Kabine, auch bezogen auf eine Einzelkabine. Hinzu kommt der höhere Motortunnel des Reihensechszylinders im 168M11. Für mehr als 2 Personen geht meine Präferenz eindeutig zur Doka.

- Der Turbomotor ist im spezifischen Volllastverbrauch günstiger als der Sauger, im Alltagsbetrieb ist diese Differenz denke ich vernachlässigbar - je nach Fahrweise sind wohl für beide Fahrzeuge Verbräuche von 20 l oder aber auch 30 l realistisch.

- Karosserieteile gibt es für die M-Hütte mit etwas Beharrlichkeit auch bei Volvo, Mack und Renault, ansonsten ist die ET-Versorgung für beide Kandidaten gleich gut / schlecht. Wirklich IVECO-spezifische Teile sind eh nur Karosse und Achsen. Beide Motortypen sind weltweit verbreitet und werden heute noch gebaut.

- Eine Pluy'n'Play-Lösung à la 'Container auf Pritsche stellen' ist zwar einfach aber gewichtsintensiv. Inwieweit sind 7,5 t ein ko-Kriterium? Das Anpassen des Pritschenrahmens des 168er an einen Koffer dürfte kaum weniger Aufwand bedeuten, als der Neubau einer DPL für den 170er.

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7450
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

#11 Beitrag von lura » 2006-11-21 14:33:22

Moin moin,

die entscheidung würde ich von der nutzung abhängig machen.
Du schreibst, du brauchst einen Anlaufpunkt:
Fährst du eher alleine, dann ist der 110-17 gut, fährst Du mit mehr als 2 Mann ist die Doka klar besser.
Wie willst du das FZG zulassen, als Womo oder als LKW? Wenn der LKW älter als 20 Jahre ist kann man ihn günstig versichern, als womo auch, aber hier ist die Steuer höher. Das sollte man an konkreten Zahlen mal ausrechnen. (z.b. www.kfz-steuer.de)
Zu den versicherungspreisen ist im Archiv sicher viel vorhanden.
soweit dazu. :)

Der 110-17 wird noch nicht so häufig als Womo gefahren, die ihn fahren, waren wohl recht zufrieden. ansonsten ist es ein Magirus mit den bekannten Qualitäten Haltbarkeit und gute Ersatzteilversorgung.
Da wenig verbreitet, wird ein späterer Verkauf nicht so einfach sein, der 170 ist bekannter.
Der 170 hat ein paar Ecken, wo er rostet, der 110-17 hat vielleicht ein paar weniger, da die beim ihm evtl. anders konstruiert wurden.
Der 170er gilt als elektronikloses Fahrzeug, der 110-17 ist es evtl nicht mehr so ganz. das erschwert die Reparatur und wartung vielleicht ein bisschen.

lura
Zuletzt geändert von lura am 2006-11-21 20:09:52, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Offroadfun
Kampfschrauber
Beiträge: 557
Registriert: 2006-10-04 18:09:36
Wohnort: 85464 Neufinsing und nun 17213Penkow

#12 Beitrag von Offroadfun » 2006-11-21 19:56:11

hi

hab auch einen 168M11FAL und der hatte auch die containeraufnahmen.

zu beachten ist das der 168m11fal schon einzelbereift mit 13.00r20 kommt und auch stärkere achsen als die üblichen 170er hat. ist durch den zwischenrahmen für container leichter als pritsche. ich hab meinen etwas gekürzt, da für die großen container und ich nun nur einen fmII drauf habe. mit kofferausbau war ich mit leichtem reisegepäck für vier und vollen tanks auf der waage hatte 7,3t
(aber schon mit 14.00r20)


kannst ja mal im alten forum die galerie ansehen.

die zugkraft des turbomotors ist klasse und verbrauch bei 90-95kmh so 22l

grüße
offroadfun
DAS LEBEN ÄNDERT SICH MANCHMAL.

Ein Neuanfang an neuem Ort...

rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#13 Beitrag von rocknroll » 2006-11-22 0:05:02

mh........., net schlecht, wobei wie ist das mit dem Getriebetunnel, ist der mit der Höhe mit nem Ifa zu vergleichen? Und wie laut ist so einer im Vergleich zum 170er. Mein Ifa ist trotz Dämmung noch tierisch laut
Ich bin schon in nem 170 vom Thw mitgefahren , man war das ne Wohltat!

DieGrüneKuh
abgefahren
Beiträge: 1192
Registriert: 2006-10-04 0:48:51
Wohnort: Lübeck

#14 Beitrag von DieGrüneKuh » 2006-11-22 0:56:45

Moin,
hat der 110-16(17)AW nicht auch eine reine Druckluftbremsanlage? Nie wieder Bremsflüssigkeit wechseln ist doch auch ein Vorteil.
Gruß Stefan

rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#15 Beitrag von rocknroll » 2006-11-22 2:18:59

DieGrüneKuh hat geschrieben:Moin,
hat der 110-16(17)AW nicht auch eine reine Druckluftbremsanlage? Nie wieder Bremsflüssigkeit wechseln ist doch auch ein Vorteil.
Gruß Stefan
der 170 er nicht auch ?
verzeit meine Unwissenheit

DieGrüneKuh
abgefahren
Beiträge: 1192
Registriert: 2006-10-04 0:48:51
Wohnort: Lübeck

#16 Beitrag von DieGrüneKuh » 2006-11-22 2:35:24

Moin,
der 110-16(17) AW hat eine 2-Kreis-Druckluftbremsanlage und eine 2-Leiter-Anhängerbremse.
Der 170D11 hat soweit ich weiß eine hydraulische 2-Kreis-Bremse mit Druckluftunterstützung.
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5977
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

#17 Beitrag von Kami » 2006-11-22 2:42:56

@rocknroll: der 170er hat eine Druckluftunterstuetzte Hydraulikbremse

Gruss

Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16985
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von Wilmaaa » 2006-11-22 9:54:11

Einspruch.

Der 170D11FA hat eine druckluftbetätigte hydraulische Bremse.

Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. :)


Wilmaaa :cool:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7450
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

#19 Beitrag von lura » 2006-11-22 15:56:16

ich denke mal, der Tunnel in den Magiren ist erheblich niedriger als im Ifa. Auf den tunnel kann man beim Maggie sitzen, beim Ifa nur hocken. :totlach:
Lauter dürfte der Ifa auch sein, da der Tunnel beim Ifa öffenbar ist, bei den Magiren aber das Fahrerhaus gekippt wird.

lura
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Offroadfun
Kampfschrauber
Beiträge: 557
Registriert: 2006-10-04 18:09:36
Wohnort: 85464 Neufinsing und nun 17213Penkow

#20 Beitrag von Offroadfun » 2006-11-22 17:21:49

hi

also als leise kan man ihn zwar nicht bezeichnen, aber auch nicht laut. man kann sich gut unterhalten und telefonieren geht auch. (ohne brüllen)

verglichen mit den 170er mit denen ich gefahren bin ist der 168m11fal etwas leiser und allgem. laufruhiger.

grüße
offroadfun
DAS LEBEN ÄNDERT SICH MANCHMAL.

Ein Neuanfang an neuem Ort...

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8390
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#21 Beitrag von Uwe » 2006-11-22 18:39:27

Hallo,

das ein R6 laufruhiger als ein V6 ist, dürfte klar sein ;) Bei Reisegeschwindigkeit ist die Lautstärke beider Maschinen meiner Erfahrung nach vergleichbar. Bei den 170er Dokas ist zu beachten, dass die Hütte nur im vorderen Teil gedämmt ist. Kümmert man sich um den Rest, ist die resultierende Lautstärke bei Reisegeschwindigkeit denke ich auch ohne Gehörschutz annehmbar.

Die Höhe des Motortunnels beim R6 ist auf den Bildern auf der PadH-Seite gut erkennbar - nicht vergleichbar mit dem IFA (immerhin fehlt ja der Wasserkühler), aber halt auch zarte 20 cm höher als im 170er.

Den unterschiedlichen Bremsanlagen würde ich keine so große Bedeutung beimessen. Hier der Bremsflüssigkeitswechsel, dort die automatischen Gestängesteller - der Wartungsaufwand ist bei beiden Varianten vergleichbar.

Grüße
Uwe

PS: ein 68er 170er ist nicht mit einem 82er 170er vergleichbar. Die modernste Bauserie, zu der auch die THW-Fahrzeuge gehören, sind von Stand der Technik gegenüber den 168er wenig bis gar nicht zurück.
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16985
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#22 Beitrag von Wilmaaa » 2006-11-22 21:56:19

Bevor wir hier weiterhin die Vor- und Nachteile der Fahrzeuge auflisten: was genau muss Dein künftiges Auto denn können?

Willst Du häufig viele Leute mitnehmen, kommst Du um eine Doka nicht herum. Willst Du einen großen (d.h. langen) Koffer, könnte eine Einzelkabine sinnvoller sein.

Wilmaaa :cool:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#23 Beitrag von rocknroll » 2006-11-23 13:29:46

Ich schreib mal lieber die Gründe auf warum ich den Ifa nicht mehr haben will!

Viel zu laut, und ich hab schon ein großen Teil gedämmt,

Ifa Teile sind zwar relativ billig, aber leider auch das Material,bsp. nach 4h hatte der ZylinderBlock schon Flugrost!!

Ich habe einen Lak 2 drauf, der ist wunderbar..... für Leute bis 1,75 m, ich passe nur barfüßig gerade so rein 1,81m!
Und ich brauche mehr Platz, der Lack ist ja leider sehr schräg und keine Wand ist gerade!

Und immer diese Reifensche..........

sonst fährt sich sich eher wie ein Schaukelpferd(keine Wertung)

Eine Kabine ist nicht schlecht, aber da komme ich mit einem großen Koffer zu weit hinten raus, und was das heißt wisst ihr ja. Ich kann die Große Kabine aber schon nutzen
Überlegung ist einen 168 zu holen, durchruch- und hinten Sitze eintragen lassen, damit mehr Leute mitfahren können

Haben beide einen zuschaltbaren Allrad eigentlich oder permanent??

Danke schonmal für eure Infos
Carsten

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16985
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von Wilmaaa » 2006-11-23 13:31:44

Der 170D11 hat permanenten Allradantrieb.

Wilmaaa :cool:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
TheDude
süchtig
Beiträge: 875
Registriert: 2006-10-03 11:58:50
Wohnort: Unterwegs im Laster
Kontaktdaten:

#25 Beitrag von TheDude » 2006-11-23 15:45:01

Warum soll eigentlich ein R6 auf alle Fälle leiser als ein V6 sein?? Leuchtet mir so spontan vom technischen Standpunkt her nicht ein.
Gibt es irgendwelche Erfahrungswerte mit dem turbo? Ein turbo birgt schon aufgrund seiner Drehzahl ein gewisses "Reparaturrisiko".

Grüsse vom Dude
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Immer mehr Leute geben immer mehr Geld aus, das sie eigentlich gar nicht haben,
um sich Dinge anzuschaffen, die sie eigentlich gar nicht brauchen,
um denen zu imponieren, die sie eigentlich gar nicht mögen.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7450
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

#26 Beitrag von lura » 2006-11-23 16:02:54

moin moin,

da kommen wir der Sache ja näher!! :D

Wenn du mit vilen leuten fährst, ist es in der Doka einfach netter, es ist eine Gruppe, alle können nach vorne sehen, die doka kann auf Alleinfahrten auch als Schlafplatz dienen. Der Fahrer kann immer im Fahrerhaus schlafen.
Wenn du einen durchgang zum koffer herstellst, der die kommunikation während der Fahrt ermöglicht, brauchst du ein riesiges Loch, mit dem wieder andere Probleme verbunden sind.
mit der Doka kann man sofort losfahren und Frende mitnehmen, beim kleinen Fahrerhaus baut man erst mal 1 Jahr bis das geht, und dann sind vielleicht die Freunde weg. ;)

lura
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8390
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#27 Beitrag von Uwe » 2006-11-23 16:54:12

TheDude hat geschrieben:Warum soll eigentlich ein R6 auf alle Fälle leiser als ein V6 sein?? Leuchtet mir so spontan vom technischen Standpunkt her nicht ein.
Hallo Dude,

mit laufruhiger meine ich hier vibrationsärmer, hier ist zwischen dem 913 und dem 413 schon ein gewaltiger Unterschied, vor allem im Leerlauf. Mit der Lautstärke hat das in erster Näherung nix zu tun, das Verbrennungsgeräusch ist bei beiden Maschinen gleich.

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#28 Beitrag von rocknroll » 2006-11-23 17:41:49

mh.... ich glaube ich hol mir erstmal nen 170er Doka und dann noch nen 168er(110)
Und welchen ich dann besser finde behalt ich halt dann!

Ich füg noch ein Bild dazu, welcher 170er mir gerade ins Auge sticht
Könnt ruhig auch ein paar Kommentare dazu abgeben.

Daten :
Daten:
Gebrauchtfahrzeug, 35.000 km
125 kW (170 PS)(da hatte er sich verzählt), Diesel, Schaltgetriebe(6 gang),
Erstzulassung: 01/85, HU: 02/07,
blau,

Besonderheiten:
TV, Allradantrieb, Standheizung, Anhängerkupplung


Beschreibung:
Dieses Wohnmobil hat uns sehr gute Dienste geleistet. es ist technisch in einem sehr guten Zustand, sehr zuverlässig, macht über 100km/h. es ist super ausgebaut, hat viel Stauraum und 5-6 Schlafplätze. Kühlschrank , Spüle usw. ist alles vorhanden. Durchgang vom fahrerhaus zur Wohnkabine vorhanden. Einzelbereifung ist montiert, großer 400l Tank gibts noch dazu.
Zuletzt geändert von rocknroll am 2006-11-23 17:43:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1846
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

#29 Beitrag von MUSKOLUS » 2006-11-23 17:49:24

Hallo,

da fällt mir spontan hinten der sehr laange Überhang auf. Das ist in der Stadt und im Gelände nicht unbedingt von Vorteil. Ebenso was die Gewichtsverteilung betrifft. Mir wäre das zu lang. Sonst sicher ein nettes Auto.

Du wolltest ja Kommentare...:)

Andreas

Benutzeravatar
TheDude
süchtig
Beiträge: 875
Registriert: 2006-10-03 11:58:50
Wohnort: Unterwegs im Laster
Kontaktdaten:

#30 Beitrag von TheDude » 2006-11-23 17:57:24

Hi rock,

warum kein Hauber 170er. Hier war mal ein sandfarbener vor ein paar Wochen zum verkaufen drin. Dann kannst nen grösseren Koffer haben und verlierst nicht soviel Platz mit der Doka (oder brauchst eine? wieviel personen seid ihr denn?)

@Uwe:
Ein Reihenmotor und ein V-Motor haben doch die gleichen Abstände zwischen den einzelnen Zündungen. Somit müssten doch die Vibrationen die gleichen sein. Oder hab ich hier nen Denkfehler?

grüsse vom dude
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Immer mehr Leute geben immer mehr Geld aus, das sie eigentlich gar nicht haben,
um sich Dinge anzuschaffen, die sie eigentlich gar nicht brauchen,
um denen zu imponieren, die sie eigentlich gar nicht mögen.

Antworten