G90 Kupplungspedal

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Landechse
LKW-Fotografierer
Beiträge: 103
Registriert: 2016-08-14 10:49:01
Wohnort: Langweid am Lech
Kontaktdaten:

G90 Kupplungspedal

#1 Beitrag von Landechse » 2018-03-25 16:37:54

Hallo liebes Forum ☺
Ich habe das Phänomen das mein Kupplungspedal ab und an die Angewohnheit hat , nach seiner Betätigung nicht mehr Selbständig in seine Ruheposition zu gehen..
Quasi es bleibt nach dem Schaltvorgang am Boden liegen.....Entlüftet wurde die Geschichte schon....sowie keine Undichtigkeiten zu sehen.... Hat jemand einen Rat ?
Gruß Sascha
...you don't have to react....

Benutzeravatar
Toby Freiburg
Überholer
Beiträge: 219
Registriert: 2017-11-08 14:40:34
Wohnort: Teningen

Re: G90 Kupplungspedal

#2 Beitrag von Toby Freiburg » 2018-03-25 16:47:52

hallo
wie sieht es mit der rückholfeder aus?
grüße toby
Bild
”ICH BIN NICHT DA, BIN MICH SUCHEN GEGANGEN.
WENN ICH WIEDER DA BIN BEVOR ICH ZURÜCK KOMME, SAGT MIR ICH SOLL AUF MICH WARTEN. “

Benutzeravatar
Jagger
Selbstlenker
Beiträge: 181
Registriert: 2012-01-20 17:59:53

Re: G90 Kupplungspedal

#3 Beitrag von Jagger » 2018-03-25 17:23:38

Hi,
bleibt es ganz unten liegen oder nur ein Stück vor der Ruheposition?
Wenn es nur ein Stück davor bleibt, ist es laut MAN normal.
Das auf dem Foto ist auch keine Rückholfeder, sondern eine Unterstützung wenn das Pedal getreten ist. Hatte es vorher nicht bei meinem drin, habe es dann als Neuteil verbaut und an der Ruheposition hat sich nix geändert, nur das Halten der getretenen Kupplung wurde angenehmer.

Gruß Markus

Benutzeravatar
55588
infiziert
Beiträge: 43
Registriert: 2017-07-26 21:13:53

Re: G90 Kupplungspedal

#4 Beitrag von 55588 » 2018-03-25 19:59:49

Die Sympthomatik kommt mir bekannt vor. War bei uns der Nehmerzylinder, der undicht war. Von außen war keine undichtigkeit feststellbar. Die austretende Flüssigkeit hat sich unter dem Gummibalg des Nehmerzylinder´s gesammelt.

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1231
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: G90 Kupplungspedal

#5 Beitrag von dibbelinch » 2018-03-26 11:33:03

Bei einer Undichtigkeit müsste ja bei jeder Kupplungsbetätigung der Stand im Vorratsbehälter sinken. Wie schaut es damit aus? der ist ja wenigstens beim G90 gut erreichbar / einsehbar.

Ansonsten wäre es hilfreich, wenn Du das Verhalten etwas genauer beschreiben würdest: Wen das Pedal nach dem Schalten am Boden liegen bleibt, wird dann trotzdem wieder normal eingekuppelt (Du scheinst ja normal weiterfahren zu können?)?
Oder gibt es schon beim Schalten einen ordentlichen Ruck / Krachen?

Da müsstest Du schon ein bisschen mehr Text liefern...

Gruss
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

G90tom
infiziert
Beiträge: 77
Registriert: 2015-10-30 17:12:40

Re: G90 Kupplungspedal

#6 Beitrag von G90tom » 2018-03-26 21:30:34

Servus Gemeinde,

da ja scheinbar, mehrere G90 Besitzer reih um, ihren Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder austauschen mussten, weil diese entweder undicht sind oder klemmen bedingt durch Rostbefall am Kolben. Wäre da eine Solidaraktion hilfreich.

Bei meinem ist beides der Fall, besondes rostig ist inzwischen der Geber-Kolben. Was eventuell auch die Ursache sogar dafür sein kann. Dass wenn die Betriebswarmphase erreicht wird, extem die Kupplungs rutscht.

Das kündigt sich auch durch ein Anfahrrupfen in 2. Gang an. Darum, hat jemand von euch, die beiden FAG-Nummern, oder auch Referenznummern
dafür. Dann hat das alles ein Ende.

Ach ja, schau dir auch gleich den Zustand, des Aufnahme-Auges an der Gabelung, der Geberachse an. Die werden gerne oval, oder reiben sich komplett durch. Diese Thema, hatte wir hier schon mal. Habe bei mir einfach ein massieves Auge aufgeschweisst. Und bei der Gelegenheit, auch gleich die orthopätischen M8-Schraubverb. in M8 Stehbolzen umgewandelt. Das weis nur einer der das schon mal zerlegen musste, was das für eine Enge ist. :frust:

Schöne Grüße und danke im Voraus für die Teilenummern
Tom

Antworten