8,25 bar Arbeitsdruck im Rundhauber?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Monny
abgefahren
Beiträge: 1550
Registriert: 2006-10-03 21:22:09
Wohnort: Schbätzles-Diaspora
Kontaktdaten:

#1 Beitrag von Monny » 2006-10-03 22:27:09

Ich habe dieses WE meine 'neuen' Luftkessel geliefert bekommen.
Freundlicherweise hat der Höker, von dem ich den Kram hab, auch noch den Druckregler, das Vierkreisschutzventil und den Lufttrockner dran hängen lassen.
Speziell das Vierkreisschutzventil würde ich aus Sicherheitsgründen gern verwenden, allerdings schafft mein 710er mit 5,3 bar Abschaltdruck. Da zuckt das VKS net mal.
Jetzt habe ich IMHO folgende Möglichkeiten:
- VKS und Druckregler in die Tonne hauen und weiter mit 5,3 bar fahren
- Bremsservo vom 813er (oder neueren Rundhaubern?) verwenden
- in die Bremsarbeitskreise Druckminderer einbauen...halte ich aber für grenzwertig
Achja: die Hardware ist aus einem DB LN 2 (814 und so)

Ich stell' das mal so in den Raum...was würdet ihr tun?

Gruss,
Monny
Gruss,
Monny

Deutschland 1968:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Deutschland 2008:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Benutzeravatar
mbmike
abgefahren
Beiträge: 2904
Registriert: 2006-10-04 9:40:44

#2 Beitrag von mbmike » 2006-10-04 13:45:32

Monny hat geschrieben:- VKS und Druckregler in die Tonne hauen und weiter mit 5,3 bar fahren

Ich stell' das mal so in den Raum...was würdet ihr tun?

Gruss,
Monny
Hi Monny,

warum es schwerer machen als nötig? Der Luftkreislauf für den Kurzhauber ist auf 5,3 ausgelegt - vom Kompressor bis zum HBZ. Weniger ist unzulässig - mehr belastet nur mehr ohne mehr zu bringen. Ich hab auch ´nen neuen Druckregler eingebaut, der bis 16 bar kann, hab den aus o.g. Gründen auf ~ 5,x runtergeregelt. Das dürfte auch bei dem von Dir genannten Druckregler möglich sein, wenn Du den unbedingt einsetzen möchtest.

Nen Druckminderer einzubauen halte ich für gehobenen Blödsinn! Erst hohen Druck erzeugen und dann wieder, was zuviel ist, ablassen? Wo soll da denn die Logik sein?

Neuer Bremsservo (HBZ) könnte dann Sinn machen, wenn dein Kurzhauber ein Einkreissystem hat und Du dann auf ein sichereres Zweikreissystem umbauen kannst - das würde schon wieder Sinn machen, aber nicht nur um höheren Druck vertragen zu können???? :cold: Zum sicheren Bremsen braucht man den hohen Druck nicht!

Widerlegt mich bitte!
Gruß aus dem Maasland

Mike

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7725
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Uwe » 2006-10-04 14:28:27

Hallo Monny,

fürs erste würde ich auch nur den neuen Kessel einbauen - bei Deinem jetzigen System brauchst Du eh kein MKSV (welche Kreise würdest Du damit absichern wollen? ;) ).

Einen kompletten Umbau auf neuere Komponenten käme sicherlich auch in Betracht - kommt halt drauf an, wann Dein Auto die Straße wiedersehen soll :cool:

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Monny
abgefahren
Beiträge: 1550
Registriert: 2006-10-03 21:22:09
Wohnort: Schbätzles-Diaspora
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von Monny » 2006-10-04 15:31:43

Zweikreisbremse hab ich eh schon.
Den dritten Kreis würde ich für eine irgendwann kommende Hängerbremsanlage verwenden wollen und den vierten für Spielereien wie ein ordentliches Krachhorn, externe Luftversorgung etc.
Momentan ist das ganze Technikpäckchen halt so schön kompakt beieinander und fertig 'verkabelt', dass ich nur die Leitungen vom Luftpresser und zum Bremsservo anpassen müsste und nicht 1000 Stahlleitungen neu anfertigen.
Ausserdem - Luft kann man doch eh nie genug haben, oder? ;)

Gruss,
Monny
Gruss,
Monny

Deutschland 1968:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Deutschland 2008:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7725
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Uwe » 2006-10-04 15:45:41

Hallo Monny,

wenn Du einen 7,3-bar-Anhängeranschluß planst, sieht das natürlich schon anders aus ;)

Aber wieso Stahlleitungen? PA-Rohr ist doch viel einfacher zu verlegen...

Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
mbmike
abgefahren
Beiträge: 2904
Registriert: 2006-10-04 9:40:44

#6 Beitrag von mbmike » 2006-10-04 16:22:51

Wieso brauchst Du für die Zweikreisbremse auch zwei Luftkreise??? Zweikreis heißt imho zwei Hydraulikkreise oder werden die jeweils einzeln mit Luft versorgt???? Kurzhauber ist doch richtig? Kenn mich mit der Zweikreislösung aber nicht wirklich aus, weil mein altes Mädchen leider nur ´ne EIN-Kreislösung hat... :(
Gruß aus dem Maasland

Mike

Benutzeravatar
norbert
Selbstlenker
Beiträge: 196
Registriert: 2006-10-05 8:09:56
Wohnort: bei Kastellaun im Hunsrück

#7 Beitrag von norbert » 2006-10-05 12:17:11

PA-Rohr ?
War letztens beim Bremsendienst, weil ein Rohr aus anderen Gründen woanders verlegt werden sollte.
Dort hieß es, dass bei unseren alten Autos aus Hitzegründen zumindest vom Kessel zum Tank alles aus Stahl sein müßte.
?????????

Gruß Norbert

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7725
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Uwe » 2006-10-05 14:47:52

Hallo Norbert,

richtig, das erste Stück Leitung sollte schon aus Stahl sein. Bis wohin das geht ist imho fahrzeugspezifisch. Beim 170er Frontlenker sind es z.B. ca. 2,5 m vom Kompressor bis zum Druckregler, ab da kann dann denke ich bedenkenlos PA-Rohr genommen werden.

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Zem
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-04 14:42:01
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Zem » 2006-10-05 15:17:36

Groß zuendegedacht hab ich das noch nicht, aber ein zwei Gedanken hab ich:

Beim Kurzhauber kommen zumindestens aus dem Reifenfüllanschluss bis zu 10 Bar raus, das sollte für eine Zweileitungsbremse normal reichen.... Vielleicht kann man ja auch vor dem Druckregelventil einen Abzweig legen, wenn es da auch 10 Bar druck hat.

Eine weitere Alternative wäre ein zweiter Kompressor für die Hängerbremse.


Übrigens, zu den Begriffen:

Beim Hänger heist das dingen übrigens Zweileitungsbremse, beim Zugfahrzeug, also wenn du zwei getrennte Hydraulikkreise hast, Zweikreisbremse.

Eselsbrücke: Ein Hänger hat nur einen Kreis auch wenn es zwei Leitungen sind.

gruß

Hans
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Geishardt
abgefahren
Beiträge: 1946
Registriert: 2006-10-09 23:49:16
Wohnort: Hauset

#10 Beitrag von Geishardt » 2006-10-11 23:32:04

Beim Kurzhauber gibt es zwei unterschiedliche Luftpreser: a. Hubraum 140cm² Bohrung 77 max. Betriebsdruck 7,35 bar
b. 208cm² Bohrung 94 max. Betriebsdruck 7,35 bar

ab Fahrgestell Endnr. 1,4-282 708 haben beide Luftpreser einen max. Betriebsdruck von 8,1bar.

Bernd
Zuletzt geändert von Geishardt am 2006-10-11 23:34:21, insgesamt 1-mal geändert.
Unsere Kopf ist rund, damit wir beim denken die Richtung wechseln können. Francis Picabia

carpe Diem

Antworten