Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MaartenNL
infiziert
Beiträge: 82
Registriert: 2017-03-09 11:10:12

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#31 Beitrag von MaartenNL » 2018-04-26 7:45:27

Bikerguido hat geschrieben:
2018-04-16 17:32:47
Für kreative Beiträge wäre ich dankbar. Wohnt vielleicht ein 9016- Fahrer oder Schrauber irgendwie in meiner Gegend?
Gruß Guido aus 57234 Wilnsdorf
hallo Guido.....

ich habe kein 9016 aber es gibt ein topic mit alle 9016fahrer mit postzahl.....

schau mal: viewtopic.php?f=17&t=78944&hilit=90+16

vielleicht hilfreich fur dich

viel spass mit der schone laster :spiel:

Benutzeravatar
Woki5
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2018-04-26 11:43:45

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#32 Beitrag von Woki5 » 2018-04-26 19:03:14

Hallo,

Ich habe mich heute erst angemeldet und muss gleich mal etwas dazu schreiben. Ich habe mir einen Iveco 75/16 gekauft. Auch ich habe die Absicht die Doppelkabine einzukürzen. Zu den Umbauplänen hatte ich heute einen Termin beim TÜV.

Dort wurde mir mitgeteilt dass ich die Bedingung, Aufbaurichtlinien, für das Einkürzen der Kabine und das Versetzen der Rückwand beim Hersteller erfragen und dann beim TÜV zur Vorlage einreichen muss. Wenn ich hier lese dass jemand Winkel eingeschweißt hat und die Rückwand mit einer Siebdruckplatte erstellt hat muss ich staunen. :eek:

Auf der ersten Seite fragte jemand: “...was sagt denn der TÜV dazu?“ Die Frage möchte ich hier noch einmal aufwerfen. Mit der Ansage des hiesigen TÜV Prüfers könnte das Projekt sterben. Daher ruf ich mal laut Hilfe. Kann ich das jetzt alles vergessen was ich vorhatte. Freue mich auf Antworten. LG Ulli

Benutzeravatar
Woki5
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2018-04-26 11:43:45

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#33 Beitrag von Woki5 » 2018-04-26 19:14:45

Sorry, ist ein Iveco 75-14... :happy:
75-14-kl1.jpg
Son Teil gehört in jeden Haushalt ;-)

MacMac
LKW-Fotografierer
Beiträge: 119
Registriert: 2015-06-10 15:11:16
Wohnort: Bei Trier/Grenze Luxemburg

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#34 Beitrag von MacMac » 2018-04-26 21:04:08

Hallo Ulli,

ich würde nicht schon vorab panikieren. Es gibt ja eine Firma, die 90-16 als gekürzte Version anbietet. Gunterle hat so einen. Also ist das auch TÜV fähig, sofern es denn überhaupt TÜV pflichtig ist.
Im Zweifelsfall musst Du Dir den richtigen TÜV Menschen suchen.

Ich habe bei meiner Doka noch einmal nachgeschaut. In den Papieren steht in Teil 1 Grossraumführerhaus und in Teil 2 garnichts darüber.
Du musst wahrscheinlich die eingetragenen Sitze entprechend reduzieren lassen.

Da es keine Änderung der Fahrzeugart ist, dürfte das ggfs. auch jeder andere Prüfer. Nur Fahrzeugart Änderungen müssen in den westlichen Bundesländern vom TÜV und in den östlichen von der Dekra gemacht werden. So hat ein Dekra Mensch mir das einmal erklärt.

Viele Grüße

MacMac

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1863
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld/Thür. Rhön

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#35 Beitrag von rotertrecker » 2018-04-26 21:39:29

Hallo Woki5,

die Kunst ist es immer, einen geeigneten Prüfer zu finden.
Will heißen, einen Prüfer der sich a) mit LKW´s auskennt, b) bereit ist nicht immer nur das "Übliche" zu machen, sondern auch mal ungewöhnliches, c) alte laster mag, d) bereit ist, seinen Sachverstand anzuwenden, anstatt immer nur nach Gutachten zu fragen.
Du solltest also mal mehr Prüfstellen abklappern. Ggf in Landmaschinenwerkstätten fragen, oder in LKW-Buden. Die Jungs dort haben in der Regel entsprechende Kontakte. Mein "Prüfer meines Vertrauens" ist z.B. Spezi für Forst-Spezialmaschinen.

Als letztes Mittel gibt e sfür dann 4wheel... oder Du setzt ein kurzes Führerhaus auf Deinen Laster( falls Dir 3 Sitzplätze reichen).

Die Kabine eines 90-16 / 75-14 ist nicht tragend, von daher ist das kürzen ja nun nicht so das Problem...

Gruß Sven
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"

Benutzeravatar
Woki5
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2018-04-26 11:43:45

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#36 Beitrag von Woki5 » 2018-04-26 23:19:39

So ist das wohl. Alle Infos deuteten darauf hin, dass das Einkürzen der Kabine nicht das Problem sein sollte. Daher hatte der Tüvi mir ganz schön den Wind aus den Segeln genommen. Er ist der Fachmann für derartige Umbauten und Wohnmobilzulassungen. Also werde ich weiter suchen. Zu Tobias T. Wollte ich eigentlich nicht auch nicht zum Tüv Bayern :dry:
Beim Einkürzen bleiben eh nur 2 Sitzplätze. Drei oder vier wären natürlich besser. Das kann 4wheel ja auch.
Aber mein Budget gibt diese Sprünge im Moment nicht her. Zumindest würde der hiesige Tüv Spezi den LKW mit nur geringen Umbauten als sonder KFZ Wohnmobil Zulassen. Wer sucht, findet... hoffentlich. Gruß Ulli

Benutzeravatar
MaartenNL
infiziert
Beiträge: 82
Registriert: 2017-03-09 11:10:12

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#37 Beitrag von MaartenNL » 2018-06-05 10:21:45

ich mochte etwas fragen, auch ich untersuche das DoKa einkurzen (90-16 oder MB 1222)

Was würde die Verkürzung ungefähr kosten wann das (LKW) Werkstatt das tut für mich.

dann habe ich eine Vorstellung von dem Preis mit dem ich verschiedene Firmen nach ihrem Preisangebot fragen kann.


wir waren auf derAbenteureAllrad- Messe und haben viele Ideen gewonnen und wollen damit fortfahren :spiel:

Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 673
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#38 Beitrag von thl-mot » 2018-09-14 23:41:42

Hi zusammen,
Mein ziel ist es auch die DoKa so zu kürzen dass sich die Optik bis auf die Länge nicht stark verändert (rund bleibt rund). Idee ist genau so zu kürzen, dass nachher die Tür fehlt. Mich würden mal die konkreten Probleme interessieren die dabei zu lösen sind. Gibt es einen Umbaubericht?
Gruß Thomas

Coruscant
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#39 Beitrag von Coruscant » 2018-09-26 20:25:34

Hallo Zusammen,

Bin auch stolzer Besitzer eines Ivecos 9016 und bin auch gerade dabei die Überlegung zu kürzen in die Tat umzusetzen. Vielleicht könnte man sich ja mal zusammentuen und ein wenig darüber quatschen wie es am besten gehen könnte. Gerne mehr per Pm.
Das Ergebniss dann wieder hier als Doku.

Gruß Sven

Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 673
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#40 Beitrag von thl-mot » 2018-09-27 8:41:28

Glückwunsch zum neuen Fahrzeug. Mir wurde meines gerade bei der Vebeg vor der Nase weggeschnappt. Das hat doch wirklich jemand gekauft ohne es sich vorher anzusehen. Super Zustand, kam aus einem benachbarten THW Ortsverband und schnurrte wie ein Kätzchen (Nach Starthilfe).

Eine DoKa-Kürz-Doku ist super. Ich habe nämlich noch keine gefunden.

Coruscant
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#41 Beitrag von Coruscant » 2018-09-27 21:08:59

Danke, einer geht morgen bei der Zollauktion weg. :) Vielleicht passt ja der.

Korv_7516
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2019-01-20 18:56:08

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#42 Beitrag von Korv_7516 » 2019-02-05 19:20:59

Moin,

ich würde das Thema noch einmal gerne auffrischen.
Vor 4 Wochen habe ich mir einen 75/16 gekauft und Ihn nach Oldenburg überführt. Dort baue ich Ihn in einer Maschinen Halle eines befreundeten Landwirts aus.

Bisher ist der ehemalige Koffer-Aufbau demontiert (ohne Gewalt) und nun beginne ich die Pumpe zu demontieren.
Am Wochenende wird das Fahrerhaus "entrümpelt".

Heute war ich beim TÜV Nord und habe das gleiche zu hören bekommen wie "Woki5". (Unterlagen von Iveco bezüglich kürzen/Reparatur bei beschädigung der DoKa)
Parallel zu diesem Post frage ich bei Iveco auch einmal an, hoffe aber hier liegen jemandem diese Unterlagen vor. (Kabine 90/16 und 75/16 sind identisch)

Anbei 2 Bilder - wie in allen Foren üblich ;-)
Bild
Bild

Die Wohnkabine/Koffer ist auch schon vorhanden/erworben.

Noch kurz zu mir, ich bin 31, komme aus HH und wurde auf den Namen Richard getauft.
Der LKW soll als Womo in der 7,5t Klasse zugelassen werden und uns nach Nord-Norwegen, Marokko und Russland/Sibirien sowie in die Asiatischen Regionen bringen.
Wenn ich die Kabine selber kürze (und der TÜV es erlaubt) stelle ich hier gerne eine Anleitung ein. Habe selber so eine schon mehrfach ohne Erfolg gesucht.

Schöne Grüße Richard

Benutzeravatar
MaartenNL
infiziert
Beiträge: 82
Registriert: 2017-03-09 11:10:12

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#43 Beitrag von MaartenNL » 2019-02-07 9:11:51

Korv_7516 hat geschrieben:
2019-02-05 19:20:59
Noch kurz zu mir, ich bin 31, komme aus HH und wurde auf den Namen Richard getauft.
Der LKW soll als Womo in der 7,5t Klasse zugelassen werden und uns nach Nord-Norwegen, Marokko und Russland/Sibirien sowie in die Asiatischen Regionen bringen.
Wenn ich die Kabine selber kürze (und der TÜV es erlaubt) stelle ich hier gerne eine Anleitung ein. Habe selber so eine schon mehrfach ohne Erfolg gesucht.

Schöne Grüße Richard

Hallo Richard,

freundliche danke fur ihr nachricht hier auf diesem Thread :unwuerdig:

Ein anleitung mit bilder und dien lösungen das wäre toll sind. Veilleicht ist es ein gutes idee fur dich ein eigenes Thread zu starten. Auch wegen der Suchfunction auf dieses forum is das veilleicht ein gutes idee.

Viel spass und gluckwunschen mit der Bau ihres schöne Laster :spiel:

chevyuser
Überholer
Beiträge: 220
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#44 Beitrag von chevyuser » 2019-02-07 10:59:05

ich will auch kürzen. nur den Türausschnitt rausnehmen, sollte keine Raketenwissenschaft sein. ich mag den runden Abschluss hinten und die Zwangsen
IMG-20181212-WA0004.jpg
tlüftung behalten.

vale
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#45 Beitrag von vale » 2019-02-07 20:33:04

Korv_7516 hat geschrieben:
2019-02-05 19:20:59
Moin,

ich würde das Thema noch einmal gerne auffrischen.
Vor 4 Wochen habe ich mir einen 75/16 gekauft und Ihn nach Oldenburg überführt. Dort baue ich Ihn in einer Maschinen Halle eines befreundeten Landwirts aus.

Bisher ist der ehemalige Koffer-Aufbau demontiert (ohne Gewalt) und nun beginne ich die Pumpe zu demontieren.
Am Wochenende wird das Fahrerhaus "entrümpelt".

Heute war ich beim TÜV Nord und habe das gleiche zu hören bekommen wie "Woki5". (Unterlagen von Iveco bezüglich kürzen/Reparatur bei beschädigung der DoKa)
Parallel zu diesem Post frage ich bei Iveco auch einmal an, hoffe aber hier liegen jemandem diese Unterlagen vor. (Kabine 90/16 und 75/16 sind identisch)

Anbei 2 Bilder - wie in allen Foren üblich ;-)
Bild
Bild

Die Wohnkabine/Koffer ist auch schon vorhanden/erworben.

Noch kurz zu mir, ich bin 31, komme aus HH und wurde auf den Namen Richard getauft.
Der LKW soll als Womo in der 7,5t Klasse zugelassen werden und uns nach Nord-Norwegen, Marokko und Russland/Sibirien sowie in die Asiatischen Regionen bringen.
Wenn ich die Kabine selber kürze (und der TÜV es erlaubt) stelle ich hier gerne eine Anleitung ein. Habe selber so eine schon mehrfach ohne Erfolg gesucht.

Schöne Grüße Richard
Bin mal gespannt was du berichtest. Habe auch vor meine DoKa zu kürzen. Arbeite in OL und komme auch aus HH ;-)

Beste Grüße

Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 673
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#46 Beitrag von thl-mot » 2019-02-07 20:45:30

Hi zusammen,
Falls es bei mir doch wieder ein Iveco (diesmal 90 16) werden sollte, möchte ich auch kürzen. So wie chevyuser "einfach" die hintere Tür raus. Es soll platz für eine 2. Sitzreihe sein.
2 Fragen gibt es dabei für mich:
1. Was sagt der TÜV dazu, dass meine 2. Reihe keine eigene Tür mehr hat?
2. Hinter der ersten Reihe bzw. genau genommen exakt unter den Sitzen der ersten Reihe sind ja die Radkästen. Diese beschränken den Fußraum für die zweite Reihe. Wie bequem wird das dann für die Kinder. Da ich annehmen muss, das die Kinder eine ähnliche Größe wie ich annehmen werden, können die Sitze auch nicht beliebig hoch werden.

Hat jemand Bilder von seinem Umbau/Kürzung?

Gruß Thomas

chevyuser
Überholer
Beiträge: 220
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#47 Beitrag von chevyuser » 2019-02-07 21:01:36

Wenn die Kinder dann mal so gross sind fahren sie nicht mehr mit. Und mit einer klugen Sitzkonstruktion hast du genug Fussraum. Der Kopfraum ist knapp.

DäddyHärry
abgefahren
Beiträge: 3393
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#48 Beitrag von DäddyHärry » 2019-02-14 9:08:48

Moin Thomas,
Möbellaster z B. haben für die zweite Sitzreihe auch keine Türen.
Also, was sollte der TÜV sagen?

Gruß Härry
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!

chevyuser
Überholer
Beiträge: 220
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#49 Beitrag von chevyuser » 2019-02-14 22:44:36

Alle Coupes auch nicht. Cabrios, Chevy Blazer, alle Dreitürer, Suzuki Jimny. Man könnte also sagen das ist Schmarrn.

DäddyHärry
abgefahren
Beiträge: 3393
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#50 Beitrag von DäddyHärry » 2019-02-15 21:14:16

Hallo???
Ja wer redet denn hier von Spielzeug?? :angel: :spiel:
Und früher gab es auch viertürige Cabrios..

Gruß Härry
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!

doug
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2019-03-14 21:56:25
Wohnort: Eschborn

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#51 Beitrag von doug » 2019-03-27 14:51:07

Hallo,

der Thread ist schon etwas in die Jahre gekommen, vielleicht liest hier trotzdem noch jemand mit. Ich trage mich auch mit dem Gedanken ein 90-16 umzubauen und plane aber gerne schon etwas vorab.
Die Kabine soll so klein wie möglich werden, sprich 3 Sitzplätze reichen mir, in der normalen Kabine sind ja Fahrersitz und auf der Beifahrerseite ein Doppelsitz also 3.
Der Platz dahinter würde ich gerne zugunsten der Wohnkabine nutzen.
Jetzt frag ich mich gibt es auch eine passende Nahverkehrskabine die man evtl direkt aufsetzen kann? Bzw. wenn es das nicht geht kann man die Kabinenhalterung und den Lifter so weit nach vorne setzten ohne mit dem Motor zu kollidieren - und braucht man den Lifter überhaupt noch evtl kann man die entriegelt Kabine dann ja schon von Hand kippen?

Viele Grüße
doug
Mann mit Grill sucht Frau mit Kohle

Benutzeravatar
brummiwomo
Schlammschipper
Beiträge: 444
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#52 Beitrag von brummiwomo » 2019-03-27 14:53:37

eine kurze Kabine (nur fahrer/beifahrersitze) kannst du von hand kippen und zurückholen.
Iveco 95-17
Ausbaustand: FW-Aufbau weg. Zwischenrahmen fertig.
Shelter und Fahrzeug lackiert. Neue Seitentür eingebaut, Originaltür raus und verschlossen. Nun Fenster einbauen, Durchstieg basteln, Boden innen neu aufbauen.
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15360
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#53 Beitrag von Wilmaaa » 2019-03-27 15:12:18

Da wäre doch zu überlegen, gleich ein Fahrzeug mit kurzer Kabine zu kaufen, 110-17 o.ä.
Lässt sich auch prima von Hand kippen.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
FrankS
Schlammschipper
Beiträge: 491
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#54 Beitrag von FrankS » 2019-03-27 16:48:13

Moin,
oder man stöbert etwas kreativ im Krabbelmarkt der Bucht - und findet sowas

Ich mein ja nur...

Grüßle Frank
Steuermann diverser mobiler Materiequellen...

80er Toyota Landcruiser
711 T2/LN1 DB
1019 AF exRW2
1150GS

Bahnhof
Schrauber
Beiträge: 314
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#55 Beitrag von Bahnhof » 2019-03-27 20:02:49

Eigentlich kürzt man die Kabine doch um ein geräumiges „Fernfahrerhaus“ zu bekommen

Fahrzeuge mit kleinen Fahrerkabinen gibts doch fertig zu kaufen


Gruß

Korv_7516
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2019-01-20 18:56:08

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#56 Beitrag von Korv_7516 » 2019-03-27 23:17:09

Moin in die Runde,

eine Aktualisierung: Zeitgleich mit meinem 75-16 wurde ein weiterer Baugleicher Iveco verkauft und wir haben uns zusammen getan.
Aktuell wird der erste LKW um ca. 1m eingekürzt.
Fotos folgen, wir haben bestimmte Auflagen bei öffentlich stellen. (Quasi einen Dienstleister gefunden).

Dieser hat einen Tüver der das Projekt begleitet und eine Sonderabnahme durchführt.
Folgend wir dann bei mir ein Alu-Koffer aufgesetzt. (in Eigenarbeit).

Ich lese mir mal die Tage die Forumregeln durch und prüfe was ich Preisgeben darf (ohne Werbung zu machen) und wie es mit Preisen aussieht.
Diese dann aber unter Vorbehalt.

Die Kabine "entrümpelten" wir selber, sowie Rückbau der Pumpe und der Zapfwelle/Bowdenzüge. Zu dem abgeschlossenen Prozess folgen noch Fotos.

Ein weiteres Projekt ist der Motor.
Ich muss bei mir wohl den Ölkühler tauschen und in dem Zuge auch einen Ölwechsel so wie einen Filter tausch durch führen.
Die Dichtungen bekomme ich über einen Deutz-Landhandel in der Region. Der Ölkühler ist eher ein Problem.
Wenn da jemand einen Tipp hat, wäre ich dankbar.
Die Überholung des Motors führe ich selber durch. Zum Glück kann man alle Wartungshandbücher, Handbücher und Teilelisten für den BF6L913 im Netz ordern.

Ein weiteres Thema sind die Reifen - aktuell stehen die beiden auf 335/80R20 und wir wollen auf 14.00 R20.
Hat jemand Tipps zum Thema umtragung? Stichworte wie: Lenkeinschlag begrenzen (Notwendig?), Tacho-Anpassung, Höherlegung.
Unsere 75-16 sind schon etwas höher als die regulären 90-16, vielleicht kommen wir auch ohne die Anpassungen aus.

Soweit erst einmal, ich versuche Morgen die Fotos zu aktualisieren.

Schöne Grüße

Kansi
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2018-07-12 10:54:44

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#57 Beitrag von Kansi » 2019-03-27 23:19:48

Guten Abend zusammen,

Ich hab das Thema des kürzens jetzt durch hat gut geklappt und wir sind zufrieden 👍🏻
Da wir auch andere motivieren möchten sich das einfach zu zu trauen ist meine Freundin fleißig am filmen und fotografieren

Wenns interessiert sie läd immer wieder Videos auf YouTube hoch

https://www.youtube.com/channel/UCDwIoD ... aPsdbqFF_g

Vielleicht können wir doch dem ein oder anderen weiter helfen

doug
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2019-03-14 21:56:25
Wohnort: Eschborn

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#58 Beitrag von doug » 2019-03-28 16:07:30

Huch, ich muss mal die die Forenbenachrichtungsfunktion aktivieren, habe gar nicht mitbekommen das es schon so rege Beteiligung gab.
@Frank, prima Tipp hab so ein Kabine zwar schon mal woanders allerding 10x so teuer gesehen, nur frag ich mich warum hat die so eine fette Beule an der Rückseite (Die andere hatte das auch)!?
Kann man die wegnehmen oder hat die irgendeine Funktion?
@Kansi super Videos, da juckts mir fast in den Fingern den Trennscheibenvorrrat aufzustocken.
Vielen Dank schon mal für die Antworten eine Frage habe ich aber noch - beim Stöbern hab ich gelesen das es wohl 2 breiten bei den Kabinen gibt, stimmt das und welche ist die richtige beim 90-16?

vg doug
Mann mit Grill sucht Frau mit Kohle

tuxinator
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2018-08-23 7:38:36
Wohnort: Naumburg

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#59 Beitrag von tuxinator » 2019-03-28 17:13:49

@doug Die Bundeswehr hat die Kabinen damals so geordert um die Ausrüstung der Insassen mehr schlecht als recht verstauen zu können. Der Mercedes 1017 der Bundeswehr hat auch diese "Beule".

VG, Vadim
In Tux we trust!

Benutzeravatar
FrankS
Schlammschipper
Beiträge: 491
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Iveco 90-16 Doka selber kürzen?

#60 Beitrag von FrankS » 2019-03-28 17:45:59

Moin,
so manche Beule ist schon der Flex zum Opfer gefallen - wenn man einen Durchschlupf einsetzen möchte sind's nur ein paar chirurgische Schnitte mehr :D

Grüßle Frank
PS Obacht! Magirus/Iveco hat unterschiedliche Breiten an FH - es gibt 2.06m und 2.26m soweit ich weiss :huh:
Steuermann diverser mobiler Materiequellen...

80er Toyota Landcruiser
711 T2/LN1 DB
1019 AF exRW2
1150GS

Antworten