LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
flaming_homer
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#1 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-16 13:51:22

Hallo zusammen,
entgegen meinem eigentlichen Plan einen NG zu erwerben sind meine Freundin und ich gestern einen Kurzhauber ansehen gewesen.
Was soll man sagen: Wir waren angetan, sie vom Flair, ich vom Pflegezustand.

Leider durften wir die Kiste nicht bewegen und ich konnte die Hieroglyphen auf dem kleinen Allrad-Wahlhebel nicht identifizieren. Deshalb meine Frage: Welche Hinterachse hat der Wagen und hat diese eine Differentialsperre?
Die Übersetzung müsste meinen Nachforschungen nach 40:7 betragen, also durchaus im reisetauglichen Bereich...

Die FIN lautet:
WDB35811614456765

Vielen Dank und Gruß
Daniel

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#2 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-16 13:55:41

Bilder
Dateianhänge
IMG_20180215_140230.jpg
IMG_20180215_135346.jpg
IMG_20180215_135342.jpg

Benutzeravatar
TobiasXY
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4850
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#3 Beitrag von TobiasXY » 2018-02-16 14:09:23

der knopf links neben der tankanzeige ist der knopf für die diffsperre ;)

HL4

Ahoi :)

Tobias

P.s. bei dem Schalthebel stellst Straßengang u Geländegang ein mit Achuntersetzung

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10514
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#4 Beitrag von Pirx » 2018-02-16 14:24:38

Hallo Daniel!

Ich wollte schon schreiben, daß 99% aller Kurzhauber nicht im EPC erfaßt sind und somit Aussagen anhand der Fahrgestellnummer nicht möglich sind.

Aber: Dein Kurzhauber gehört zu den seltenen Exemplaren, deren Datenkarte im EPC hinterlegt ist! :)

Zusätzlich hat er sozusagen "Vollausstattung":

Radstand 3,60 m
Motor OM352A mit 168 PS und kleinem Turbo
Getriebe G3/40, 5-Gang
Servolenkung
Standard-Fahrerhaus
Vorderachse AL 3/1-4, Übersetzung 7:40
Hinterachse HL 4/4-8,8, Übersetzung 7:40, Differentialsperre

A73 = Differentialsperre HL4
B16 = Bremse 2-Kreis-Druckluft/2-Kreis-Hydraulik
B45 = Anhängerbremse 1- und 2-Leitung
B56 = Kupplungskopf Druckluft vorn
C42 = Stabilisator Hinterachse unter Rahmen
C48 = Stoßdämpfer Hinterachse
C50 = Servolenkung
E04 = Elektrik 24 V mit Starter 24 V
F40 = Windschutzscheibe Verbundglas
M13 = Einspritzpumpe mit LDA

Schnell zugreifen! Herzlichen Glückwunsch,

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10514
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#5 Beitrag von Pirx » 2018-02-16 14:26:14

Ah, ein Schlauchwagen SW2000-Tr! Gute Wahl, haben wir auch (allerdings als SW2000 mit Doka).

Pirx

P.S.: Geht es um "Old Moses"?
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Walöter
süchtig
Beiträge: 939
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#6 Beitrag von Walöter » 2018-02-16 14:56:17

.... des Weiteren hat er eine Stockhandbremse mit Federspeicheransteuerung. Bei diesem Auto steht wirklich jeder Tunig-Wunsch im Bereich des Machbaren:
-schnelle Achsübersetzung 39:8 an der vorhandenen HL4 MIT Sperre ohne Probleme machbar
-die dazu nötige Mehr-Power durch Wastegate-Lader ist unproblematisch: Stockhandbremse kann leicht auf reine Federspeicher-Feststellbremse umgebaut werden, damit kann die sonst störende Stockhandbremse entfernt werden. Die Mehr-Power kann durch die bereits vorhandene LDA-Pumpe auch ohne viel Aufhebens realisiert werden.

Also: Zugreifen!

Walter
Auffi, huift ja nix!

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#7 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-16 18:12:02

Wahnsinn, wie schnell hier die Antworten kommen, danke!
Und ja, klar handelt es sich um den "Old Moses" von zoll-auktion.de
Ich bin ja nicht vom Fach, aber meiner unfachmännischen Meinung nach, sieht das Auto so aus, als hätte es erst gestern die Werkstore verlassen, zumindest wenn man vorne mal durchfeudelt. Das gilt allerdings nicht für den Aufbau, der schon ein paar Gebrauchsspuren und auch ein kleines bisschen Rost hat.

Leider habe ich im Moment noch keinen richtigen Marktüberblick, sodass ich über mein Höchstgebot noch etwas grübeln muss. Mitbieten werde ich aber wohl. Generell scheint mir, dass auf zoll-auktion.de nur selten echte Schnäppchen zu machen sind. Auf mobile.de / autoscout24.de stehen ähnliche Fahrzeuge ab etwa 10.000 Euro drin. Alle Händler reden von einem guten Zustand, nur weiß ich nicht, ob das wirklich immer stimmt. Die Bilder in den Anzeigen sprechen oft eine andere Sprache. Ich habe mir allerdings bisher noch keine Händlerfahrzeuge angesehen, das war erst Besichtigungstermin Nr. 2.

Was das EPC angeht, so hatte ich da vorher schon einmal reingesehen, bin nur nicht so richtig schlau daraus geworden. Immerhin habe ich die Übersetzung alleine herausgefunden :lol:
Ich weiß nicht ob es bekannt ist, aber ich habe gestern festgestellt, dass man, wenn man Mitglied in einer der vielen Mercedes-Oldtimerclubs ist, offiziellen Zugriff auf das EPC bekommt.
https://clublounge.mb-lounge.com/de/anmeldung.html
Im Gegensatz zu den zwielichtigen EPC-Zugängen, die man sich so ergoogeln kann, bekommt man in einer Java-Software auch die Explosionszeichnungen präsentiert und könnte sich sogar Ersatzteillisten selber zusammenstellen.

Viele Grüße
Daniel

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#8 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-16 19:26:45

Es scheint davon 42 Stück gegeben zu haben:

https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Down ... cationFile

Dsg
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#9 Beitrag von Dsg » 2018-02-17 1:33:31

Hallo Daniel,
Wie präsentiert sich denn der Motorraum? Bei den wenigen Kilometern dürfte der ja noch richtig grün aussehen. Gibt es Fotos?

Dsg

Benutzeravatar
Walöter
süchtig
Beiträge: 939
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#10 Beitrag von Walöter » 2018-02-17 11:00:43

off Topic, dennoch
flaming_homer hat geschrieben: Was das EPC angeht....
Ich weiß nicht ob es bekannt ist, aber ich habe gestern festgestellt, dass man, wenn man Mitglied in einer der vielen Mercedes-Oldtimerclubs ist, offiziellen Zugriff auf das EPC bekommt.
https://clublounge.mb-lounge.com/de/anmeldung.html
Im Gegensatz zu den zwielichtigen EPC-Zugängen, die man sich so ergoogeln kann, bekommt man in einer Java-Software auch die Explosionszeichnungen präsentiert und könnte sich sogar Ersatzteillisten selber zusammenstellen.
...oder man bezahlt das EPC einfach, kostet 59;-- Euro pro Jahr. Der Mindestbeitrag im Veteranenclub z. B. liegt bei 100.--.

Walter
Auffi, huift ja nix!

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#11 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-17 12:28:41

Okay, danke für den Hinweis. Ich bin zufällig wegen eines anderen Wagens in einem der Mercedes-Oldtimer-Clubs; insofern habe ich mich über diese Möglichkeit gefreut.

Der Motor ist tatsächlich grün und kaum verölt. Einzig innen an der Motorhaube sieht man eine leichte ölige Verschmutzung, nicht ganz mittig sondern etwas auf der rechten Seite. Fotos aus dem Motorraum habe ich leider keine gemacht.

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
MichaelW
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2006-10-03 10:49:56
Wohnort: Herchweiler
Kontaktdaten:

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#12 Beitrag von MichaelW » 2018-02-18 0:12:06

Hallo,
...oder man bezahlt das EPC einfach, kostet 59;-- Euro pro Jahr. Der Mindestbeitrag im Veteranenclub z. B. liegt bei 100.--.
Geht deutlich billiger. Unimog-Club-Gaggenau e.V., 35,-€/Jahr. EPC natürlich neben vielem anderen inklusive. EPC gab es früher auch mal billiger.

Gruß,
Michael
Hauptsache Allrad und 6-Zylinder Diesel-Direkteinspritzer...
Feuerwehr: MB LAF 911 B, Ziegler TLF8/24, Bj. 82
Privat: MB Unimog 406.121, Bj. 70, MB Unimog 403.123, Bj. 83, MB Unimog 435.115 (1300L, BW-SanKoffer), Bj. 88, Audi A4 Avant 3.0 TDI Quattro, Bj. 12

Benutzeravatar
LAF1113B_Andy
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-02-22 21:09:54

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#13 Beitrag von LAF1113B_Andy » 2018-02-22 23:16:38

Moin Moin liebe Hauber-Freunde,

mit Begeisterung bin ich auf Euer Fachwissen gestoßen. Auch ich hatte das Glück einen der 42 Schlauchwagen zu kaufen und bin seit ein paar Wochen Besitzer eines LAF1113B mit 168PS Turbo und seit gestern 385/65R22,5-Bereifung. Er ist mit 85km/h max. angegeben (bei den ursprünglich 8,25R20-Rädern). Nun hab ich leider aktuell kein EPC-Zugang, da es scheinbar ausschließlich am fehlenden Windows mit Java scheitert. Mit meinem Mac werde ich in der Mercedes-Benz ClubLounge nix.

Hat jemand die Möglichkeit anhand meiner Datenkarte mir zu sagen welche Achsübersetzung ich drin habe? Ich hab das weiter oben schon fasziniert festgestellt was man anhand der Fahrzeug-Iden.-Nr. alles schon rausfinden kann.

Danke Euch, nette Haube-Grüße aus Hamburg
Andreas
Dateianhänge
Nachrichten-Bild(576997130).jpeg
Datenkarte meines LAF1113B

Benutzeravatar
Walöter
süchtig
Beiträge: 939
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#14 Beitrag von Walöter » 2018-02-23 10:25:26

Hallo Andreas,

das Auto hat die "mittlere" Achsübersetzung 40:7. Es gibt eine noch schnellere Übersetzung für dieses Auto mit dem Verhältnis 39:8, diese wurde aber nur extrem selten verbaut. Lässt sich allerdings nachrüsten: Achsübersetzung ändern

Walter

Schönes Auto hast Du da :wub:
Auffi, huift ja nix!

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10514
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#15 Beitrag von Pirx » 2018-02-23 11:41:40

LAF1113B_Andy hat geschrieben:Er ist mit 85km/h max. angegeben (bei den ursprünglich 8,25R20-Rädern).
Hallo Andreas!

Mit dem obigen Zitat könnte man die Diskussion beenden. Wie in meinem Lieblingslink :wub: beschrieben ist, hat der LKW die Achsübersetzung 40:7.
http://kurzhauber.allrad-lkw.eu/#mozTocId468375

Die Datenkarte ist im EPC gespeichert und ergibt nichts anderes.

Pirx

P.S.: Mit Linux ist ein EPC-Zugang nur über eine virtuelle (Windows-) Maschine möglich. So etwas geht sicher auch mit einem Mac.
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
LAF1113B_Andy
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-02-22 21:09:54

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#16 Beitrag von LAF1113B_Andy » 2018-02-23 15:04:11

Moin Jungs,

vielen vielen Dank... Hatte heute mit Daimler telefoniert und der Herr dort sagte mir wenn ich die mittler Achsübersetzung hätte müßte auf der Datenkarte unter dem A73 (für die Sperre) noch ein A23 stehen, nur dann hätte er die 5,715... ich glaube lieber der Gemeinschaft hier als einem jungen Daimler-Angestellten der noch nicht auf der Welt war als mein 1113 gebaut wurde :)

Wenn ich die Kardanwelle 5,715 mal gedreht habe dann sollte doch ein hochgebocktes Hinterrad sich einmal um 360° gedreht haben?? Die Angaben auf der Achse (siehe Bild) lassen mich wieder nicht direkt auf den Typ schließen.

Noch eine andere Frage an die Profil hier:

Drehzahlmesser:
da ich keinen verbaut hatte, ich keine Drehstromlichtmaschine mit W-Anschluß und auch keinen Abzapf für eine mechanische Drehzahlmesserwelle habe, habe ich einen Hall-Sensor und meodym-Magneten angebracht, die die Drehzahl der Riemenscheibe der Dieselpumpe übermittelt (an die Hauptscheibe der Kurbelwelle konnte ich aus Platzmangel nix direkt montieren) - funktioniert so auch klasse ABER... nach grober Vorabschätzung bin ich mir nun nicht mehr sicher ob die Drehzahl der Riemenscheibe auch der Drehzahl der Kurbelwelle entspricht... Scheibendurchmesser von Kurbelwelle unten ist gleich der oben, und, kleinere Riemenscheibe oben auf Riemenscheibe Pumpe kleiner aber wieder identisch - somit wird theoretisch die Drehübersetzung nirgendwo verfälscht. nun aber...Siehe Bild..... mit mittlerer Achsübersetzung, 385/65R22,5 und "angeblichen" 3000 1/min sollte er doch schneller sein als 90 km/h??? Ich weis... Markierungen auf die Riemenscheiben (Kurbelwelle und Dieselpumpe) mit Ratsche Moter einmal drehen und dann sollten beide Markierungen wieder an der gleichen Stelle stehen... aber komm ich schlecht rann ;) und ein Stroboskop-Drehzahlmesser hab ich nicht um zu vergleichen - evtl. weis einer von Euch ob das gleich schnell dreht oder nicht?

Danke Euch vielmals!!!! So klasse wenn echte Experten hier versammelt sind :unwuerdig:

Nette Grüße und nochmals vielen vielen Dank!!, Andreas
Dateianhänge
IMG_4034.JPG.jpeg
Hinterachsaufschrift
IMG_4033.JPG.jpeg
meine liebe Hinterachse
IMG_3988.JPG.jpeg
90 km/h bei 3000 1/min

roter brummer
Kampfschrauber
Beiträge: 559
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#17 Beitrag von roter brummer » 2018-02-23 15:38:13

Hi,
kann es sein, dass der Tacho nicht auf die größeren Räder angeglichen wurde? Die angegebene Höchstgeschwindigkeit geht von Nenndrehzahl 2800/min aus (macht mit den kleinen Rädern dann etwa 85-86km/h). Wenn du jetzt aber 3000/min drehst, kommt mit dem Abrollumfang der 8,25er 92 km/h raus. -> das, was dein Tacho anzeigt.
Vergleich mal per GPS ob dein Tacho stimmt.
Gruß
Daniel

Benutzeravatar
LAF1113B_Andy
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-02-22 21:09:54

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#18 Beitrag von LAF1113B_Andy » 2018-02-23 16:23:46

Moin Daniel,

ja, der Fahrtenschreiber ist angeglichen (hatte ich in meinem Roman vergessen zu erwähnen :)... GPS zeigt die gleiche Geschwindigkeit. Ich vermute die Drehzahl stimmt nicht (siehe oben).
Zuletzt geändert von LAF1113B_Andy am 2018-02-23 20:47:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10514
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#19 Beitrag von Pirx » 2018-02-23 18:16:33

LAF1113B_Andy hat geschrieben:Wenn ich die Kardanwelle 5,715 mal gedreht habe dann sollte doch ein hochgebocktes Hinterrad sich einmal um 360° gedreht haben??
Wenn Du nur ein Rad hochbockst, hat es sich dann 2 mal gedreht.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
LAF1113B_Andy
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-02-22 21:09:54

LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#20 Beitrag von LAF1113B_Andy » 2018-02-23 18:58:21

Pirx hat geschrieben:
LAF1113B_Andy hat geschrieben:Wenn ich die Kardanwelle 5,715 mal gedreht habe dann sollte doch ein hochgebocktes Hinterrad sich einmal um 360° gedreht haben??
Wenn Du nur ein Rad hochbockst, hat es sich dann 2 mal gedreht.

Pirx
Danke Pirx... ich muß noch mal das Buch "Grundlagen Differentiale" lesen :-)
Klingt logisch was Du sagst!!! Danke vielmals... Andreas

Benutzeravatar
LAF1113B_Andy
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-02-22 21:09:54

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#21 Beitrag von LAF1113B_Andy » 2018-02-24 22:17:51

Walöter hat geschrieben:Hallo Andreas,

das Auto hat die "mittlere" Achsübersetzung 40:7. Es gibt eine noch schnellere Übersetzung für dieses Auto mit dem Verhältnis 39:8, diese wurde aber nur extrem selten verbaut. Lässt sich allerdings nachrüsten: Achsübersetzung ändern

Walter

Schönes Auto hast Du da :wub:
Hallo Walter,

Deine Achsdokumentation ist der Hammer... vielen Dank dafür!!! Ich habe mich entschieden auch auf 39:8 umzubauen. Bei Deinen Fotos in der Doku habe ich auch gesehen das die Achsbezeichnungen Deiner HL 4 und AL 3 exakt mit meinen übereinstimmen... dank Deiner Doku konnte ich meine Achsen im Detail vorab schon mal von drinnen sehen bevor ich sie selber aufgeschraubt habe...
Danke Dir!!!
Netten Gruß
Andy

Benutzeravatar
Walöter
süchtig
Beiträge: 939
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#22 Beitrag von Walöter » 2018-02-25 0:42:25

Hallo Andy,

anhand der Datenkarte kann ich das bestätigen: Einem Umbau auf 39:8 sollte da nichts im Wege stehen :rock:

Viele Grüße,
Walter
Auffi, huift ja nix!

Dsg
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#23 Beitrag von Dsg » 2018-02-25 12:57:48

Übrigens: Der in diesem Thread von Daniel eingangs diskutierte Schlauchwagen wurde heute bei Zoll-Auktion versteigert. Für 23.100 Euro.

Dsg

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#24 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-25 14:05:44

Ja, das war mir ehrlich gesagt deutlich zuviel, trotz des tadellosen Zustands. Schade. Für weniger Geld sind auch mehrere kurze Kurzhauber-Doka mit 4,2m Radstand und Seilwinde vom Händler auf mobile.de zu finden. Wenn auch vermutlich nicht in ganz so tadellosem Zustand. Die favorisiert meine bessere Hälfte.
Ich liebäugele ja auch immer noch mit einem RW2 auf 1222 AF - Basis, da ich das Fahrzeug lieber etwas kompakter hätte und nicht glaube, dass wir den zusätzlichen Platz wirklich brauchen. Außerdem ist mir der Sympathiefaktor des Kurzhaubers nicht so wichtig.
Mal sehen wer sich durchsetzt :ninja:
Viele Grüße
Daniel

Dsg
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#25 Beitrag von Dsg » 2018-02-25 14:56:48

Ging mir genauso, Daniel. Hatte mir ein Limit von 20.000 Euro gesetzt und mich zum Glück auch daran gehalten. So eine Auktion kann schnell eine ganz eigene Dynamik entwickeln. Schade ist es trotzdem. Bin extra früh aufgestanden. Ein ganzer Tag wegen der Besichtigung ist auch drauf gegangen (hatte mir den Wagen angesehen und bin Probe gefahren). Der Wagen war wirklich in einem einmaligen Zustand und fuhr auch klasse. Überrascht war ich von der Wendigkeit. Mit dem Auto ging es ruckzuck durch die die schlammige Baustelle auf dem Betriebsgelände. Das hat mich schon überrascht. Mit solch einem Wagen kann man defintiv ins Gelände. Ob das mit dem langen Radstand auch geht?

Dsg

Benutzeravatar
LAF1113B_Andy
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-02-22 21:09:54

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#26 Beitrag von LAF1113B_Andy » 2018-02-25 16:20:27

Dsg hat geschrieben:Übrigens: Der in diesem Thread von Daniel eingangs diskutierte Schlauchwagen wurde heute bei Zoll-Auktion versteigert. Für 23.100 Euro.

Dsg

23.100 Euro? Das ist ja Wahnsinn... die bekommen ja langsam echt einen enormen Oldtimer-Wert. Ich dache mit 18.500,- hätte ich für meinen Schlauchwagen schon viel bezahlt.. :blume:

Benutzeravatar
TobiasXY
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4850
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#27 Beitrag von TobiasXY » 2018-02-25 17:43:53

Muhaha ich hab "damals" mit unter 10t€ deutlich zu weniger bezahlt ;) :joke: :lol:

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#28 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-26 15:47:46

Nunja, ich glaube, dass dieser Kurzhauber schon ein deutlicher Ausreißer nach oben war. Es war, als hätte man den Wagen aus einer Zeitkapsel geholt, absoluter Museumszustand.
Das war auch einer der Gründe mit einem Gebot nicht höher zu gehen, ich war einfach die falsche Zielgruppe. Ich bin kein Sammler sondern suche ein Gebrauchsauto, das man auseinanderpflückt, hinten einen Durchgang reinschneidet und das man buchstäblich auch mal im Regen stehen lassen kann...

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10514
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#29 Beitrag von Pirx » 2018-02-26 17:34:20

flaming_homer hat geschrieben:... ich war einfach die falsche Zielgruppe. Ich bin kein Sammler sondern suche ein Gebrauchsauto, das man auseinanderpflückt, hinten einen Durchgang reinschneidet und das man buchstäblich auch mal im Regen stehen lassen kann...
Naja,

Schlauchwagen sind bei Feuerwehrfahrzeug-Sammlern eigentlich eher weniger beliebt. Ist zu wenig Spielzeug dran ...
Für den Export zur Weiterverwendung als Feuerwehrfahrzeug auch nicht das Richtige, da sind eher Tanklöschfahrzeuge gesucht.
Und für den Afrika-Export und Weiterverwendung als LKW war dieses Exemplar eigentlich viel zu teuer.

Ich frage mich wirklich, wer den jetzt gekauft hat. Vielleicht steht er ja in ein paar Tagen im Internet zum Verkauf, natürlich ein paar Euro teurer?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 749
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: LAF 1113: Achstyp / Differentialsperre

#30 Beitrag von Till » 2018-02-26 19:43:10

Tach,

Ich könnte mir gut vorstellen dass den wer zum Reisemobil umbaut oder als Sonntagsoldtimer fährt. Passendes Budget und dann in die Karre verkuckt... auch wenn ich für so einen Wagen schon bei der Hälfte spätestens weg wär.

Aber dass die Kurzhauberpreise keine Gebrauchswertorientierung haben weiss glaub ich auch jeder...

Grüße,

Till

Antworten