Dachlast Kurzhauber

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Alex Hamburg
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2017-02-20 15:44:53
Kontaktdaten:

Dachlast Kurzhauber

#1 Beitrag von Alex Hamburg » 2018-02-11 21:42:22

Hallo zusammen,

ich habe bei einem Ural folgenden sehr einfachen Dachträger gesehen und würde mir so einen auch gern auf meinen Rundhauber bauen (Einzelkabine). Der Träger scheint einfach durchs Dach durchgeschraubt zu sein. Wenn ich mir so einen aufs Dach bauen sollte würde ich vier Längsbalken direkt aufliegend aufs Dach schrauben (und mit Sika verkleben), um die mögliche Dachlast zu erhöhen. Was ich nicht möchte ist eine Metallkonstruktion, die irgendwie ums Dach herum nach unten geht und dann irgendwo unten am Rahmen befestigt wird.

Meine Frage nun an dieser Stelle: wenn man einen einfachen Dachträger baut, der mir vier Balken direkt auf dem Dach des Kurzhaubers aufliegt, wie hoch würdet ihr die mögliche Dachlast einschätzen, ohne dass bei wilder Offroad-Fahrt das Fahrerhaus kaputt geht (die A-Säule bricht oder sonstwas)? Die A-/B-Säulen der Einzelkabine machen ja doch einen recht filigranen Eindruck.

LG,
Alex
IMG_4287.JPG
IMG_4295.JPG

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1581
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: Dachlast Kurzhauber

#2 Beitrag von Freddy » 2018-02-12 8:24:48

Moin,

das Fahrerhausdach vom Kurzhauber kann garnix ab, das ist dünn und neigt zu "knallfröschen=

Gruß

Freddy

Benutzeravatar
lunschi
abgefahren
Beiträge: 2646
Registriert: 2006-12-18 23:31:46
Wohnort: Frankurt / Taunus

Re: Dachlast Kurzhauber

#3 Beitrag von lunschi » 2018-02-12 19:16:53

...soweit ich gesehen habe ist das quasi nacktes Blech ohne jede Verstärkung drunter. Das kann nicht viel ab...

Außerdem - hast Du die Absicht damit im Geltungsbereich der StvZO rumzufahren? Ich hätte da Bedenken...

Kann mir vorstellen das viele TÜV-Heinis bei so einer Holzkonstruktion Stress machen.

Gruss
Kai
Kaputt ist wenn man aufhört zu reparieren.

Benutzeravatar
cutcorne3
Kampfschrauber
Beiträge: 540
Registriert: 2014-02-04 22:15:21
Wohnort: Raum Frankfurt

Dachlast Kurzhauber

#4 Beitrag von cutcorne3 » 2018-02-12 19:28:27

Hallo Alex,
bei meinem LA 911 B befindet sich dort nur eine Längsstrebe (zur Stabilisierung der Dachluke) und eine mittige Querstrebe. Ich wüsste nicht wie ich dort einen Träger sicher befestigen könnte. Das eigentliche Dach besteht, wie Freddy schon sagte, aus einen dünnen Blech (2 mm?).
LG
Jochen
Bild
Zuletzt geändert von cutcorne3 am 2018-02-13 0:06:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2709
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Dachlast Kurzhauber

#5 Beitrag von Landei » 2018-02-12 20:03:41

Für solche Vorhaben ist eher ein Volvo geeignet.

Jochen

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6359
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z.Kolumbien
Kontaktdaten:

Re: Dachlast Kurzhauber

#6 Beitrag von Wombi » 2018-02-12 20:50:05

Hallo Alex,
Was ich nicht möchte ist eine Metallkonstruktion, die irgendwie ums Dach herum nach unten geht und dann irgendwo unten am Rahmen befestigt wird.
Es hat schon seinen Grund, warum das eigentlich jeder so hat .... ob gewollt oder ungewollt.

Und eine Frontscheibe auf Reserve würde ich auch gleich ordern, denn die ist in den ersten Tagen auch hinüber.
Eine harte Bodenwelle, einmal eine Verschränkung und die Scheibe bricht.
wie hoch würdet ihr die mögliche Dachlast einschätzen, ohne dass bei wilder Offroad-Fahrt das Fahrerhaus kaputt geht (die A-Säule bricht oder sonstwas)?
Ehrliche Antwort, keine 10 Kg, denn bei wilder Offroad Fahrt bricht alles auf kurz oder lang.

Entweder stabiler aber nicht zu schwerer Dachträger oder eben garnix aufs Dach.
Fahrerhausdach ist immer ein heikler Punkt.
Fahrerhauslagerung sollte ja auch nicht unbedingt endlos gequält werden.

Setz Dir selber nen Hut auf, pack nen Träger Bier oben drauf und laufe damit durchs Gelände.
Wann meinst Du, bricht Dein Genick .... genauso ist es mit Deinem Plan vom Dachträger.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 760
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Dachlast Kurzhauber

#7 Beitrag von Till » 2018-02-13 8:25:58

Hallo,

Google hat zu dem Thema einen älteren Beitrag gefunden:

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... php?t=4024

Bei Volvo und Scania gibts sowas in Serie. Ich meine sowas auf Mercedes-Exportfahrzeugen schon mal gesehen zu haben... aber wenn, dann wirds nicht über 100kg gehen.

Grüße,

Till

Edit: welche Marke gemeint war klargestellt
Zuletzt geändert von Till am 2018-02-18 10:39:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6359
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z.Kolumbien
Kontaktdaten:

Re: Dachlast Kurzhauber

#8 Beitrag von Wombi » 2018-02-17 19:46:10

MAN gibt bei verstärkter Fahrerhauslagerung eine Dachlast von 140 KG frei.

Also mit den Astabweisern/Dachträgern, die hier die meisten verbaut haben absolut in Ordnung.

Gruß aus Guatemala,

Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Antworten