Was ist mit meinen neuen Radlagern los? Fälschung?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1307
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Was ist mit meinen neuen Radlagern los? Fälschung?

#1 Beitrag von Bernhard G. » 2018-01-22 10:40:43

Hallo Leute,

ich muß ja an der Hinterachse die Lager wechseln. Diesen Samstag hab ich die neuen Lager erhalten und auf einer Seite eingebaut. So, und nun kommt mein Problem. Ich hab die Radnabe zunächst montiert und mußte dann feststellen, daß ich wohl das Fett falsch verteilt habe - zu viel im hinteren Bereich um das Lager gepackt. Hat beim Simmerring wieder was rausgedrückt nachdem ich die Nabe schon fertig montiert hatte. Daher habe ich sie nochmal abgezogen, das Fett abgewischt und wollte es neu verteilen. Und dann kam mir die Lauffläche der inneren Kegelrollenlagers komisch vor. Saubergemacht und dann das auf der Lauffläche:
neues_lager.jpg
Spuren auf neuem Lagerring nach Montage
Beim Montieren und anschließendem Demontieren ist nichts irgendwie schief gegangen. Daher kann ich mir das nicht erklägen. Die Spruen waren vor der Montage der Nabe definitiv nicht da. Die Lagerschale war nach dem Eintreiben makellos. Ich hab das natürlich genau kontrolliert. Die Lagerschale habe ich kalt eingetrieben.

Spüren tut man auf der Oberfläche zwar nichts, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß das so ok ist.

Könnt Ihr Euch das erklären?

Es handelt sich im SKF-Lager, gekauft bei einem großen Lagerhändler, der eigentlich SKF-Vertragshändler ist.

sico
abgefahren
Beiträge: 3084
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Was ist mit meinen neuen Radlagern los? Fälschung?

#2 Beitrag von sico » 2018-01-22 11:51:04

hallo Bernhard,
ich habe hier noch ein SKF-Lager mit 90 mm und habe mir die LAuffläche des Außenringes mal angesehen. Ich meine zu sehen, dass das Schliffbild an meinem Lager feiner ist, als auf deinem Foto. Auch sehe ich am Rand des Lagers so etwas wie einen Grat. Komisch sieht das aus.
Dann die zuächst unerklärlichen Verletzungen und Deformationen in der Laufflächen deines Lagers.
Die sind wohl beim Aufschieben der Nabe entstanden. Dabei habe ich den Verdacht, dass der Werkstoff nicht die richtige Härte hat.
Solche Verletzungen mit einmal Lager aufschieben, das kann nicht sein.
Kurz gesagt:
Verdacht auf gefälschtes Lager. Auch, wenns vom SKF-Händler stammt, ist so etwas nicht ganz auszuschließen.
Auch der von dir am Telefon genannte Preis erhärtet den Verdacht.
mfg
Sigi

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1307
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Was ist mit meinen neuen Radlagern los? Fälschung?

#3 Beitrag von Bernhard G. » 2018-01-22 13:35:06

Hmmm... Man kann SKF Bilder bei Verdacht schicken. Die prüfen es dann. Werde ich machen.

Stomi
infiziert
Beiträge: 87
Registriert: 2015-12-07 1:18:58
Wohnort: nähe Heilbronn

Re: Was ist mit meinen neuen Radlagern los? Fälschung?

#4 Beitrag von Stomi » 2018-01-25 8:52:02

Hallo
Vor ca. 2-3 Jahren habe ich erfahren, dass SKF ein Problem mit gefälschten Lagern hat. Normalerweise sollte es aber der Händler erkennen können!
Das ist eine Info von einem Lager Händler der von 5 Mann das ganze Lager durchsucht bekam und nun hoffentlich frei von Fälschungen ist!
Es ist für SKF ein echtes Problem! Also kontaktiere SKF und Dir wird bestimmt geholfen!

Gruß Micha
Ein Ding zwei Funktionen

Antworten