Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#1 Beitrag von Egli03 » 2017-12-11 12:16:37

Hallo,

Ich bin neu im Forum habe aber schon länger hier mit gelesen. Bin der Marc Fahre derzeit einen Vario 616 mit Diffsperre hinten ohne Allrad Selbst Bau.

Da ich immer den Allrad Fahrzeugen hinterher schaue und auch im Beruf mit Großen Lkw durch den Wald Fahre, möchte ich mir jetzt einen Magirus Doka 120-25 4X4 mit Schaltgetriebe Kaufen der einen echt guten Zustand hat mit ca. 11.000km kenne das Fahrzeug durch unsere Feuerwehr. Und möchte ihn auf meine Bedürfnisse für 2 Erwachsene und 2 Kinder Umbauen!

Da würde ich gerne bei euch ein Parr Tipps bekommen, da ich nicht genau weiß, wie sich das mit dem Umbau der Wohn Kabine Verhält.

Habe mir gedacht das ich von der BW einen FM2 Shelter Länge ca. 5,00m mit einen drei Punkt Hilfsrahmen und Motorrad Halterung Drauf Baue. Nur mal im Groben kann man das so Aufbauen zwecks Überhang oder muss man den Radstand des Magirus Verlängern?

Wenn man den Radstand Verlängert was brauche ich, klar ist mir eine Längere Kardanwelle und Schrauben, nur was noch ist mir noch nicht bewusst.

Das sind die ersten Fragen die habe, die ich jetzt als Grund Ansatz sehe um die Sache zu starten.

Für die die sich Fragen warum den Magirus, unsre Trecker die wir hier zuhause noch haben sind auch Deutz und schon alt. Die kann ich Selber in jeder Sache wieder flott machen und Laufen und Laufen einfach immer. Ich mag auch den V8 gerne Vielleicht eine Kleine Macke von mir.


Gruß
Marc

Benutzeravatar
siegerland
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#2 Beitrag von siegerland » 2017-12-11 13:32:47

Hallo Marc,

herzlich willkommen!

FM3-Shelter von der Bundeswehr sind sehr, sehr selten bei http://www.vebeg.de zu ersteigern.

http://www.hommeles.com/miscellaneous/z ... e-iii-esm/ hat noch welche im Programm, das Stück dürfte den Wert Deines anvisierten LKW deutlich übersteigen, in jedem Fall 5-stellig in Euronen gemessen.

Der maximal zulässige Überhang ist in vielen Threads behandelt worden, bitte bemühe mal die Suchfunktion rechts oben.

Gruß

Stefan
Der Zufall geht Wege, da kommt die Absicht gar nicht hin
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... referrer=9

Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#3 Beitrag von Egli03 » 2017-12-11 14:10:00

Hi Stefan,
Danke für die Info und auch mit der Hilfe bei der Such Funktion.
Werde mich da mal durchlesen aber was ich grade schon so gelesen habe, werde ich wohl nicht um eine Rahmen Verlängerung drum Rum kommen :blush: wen ich das so umsetzen will.

Na ja wer keine Arbeit hat in der Freizeit macht sich welche :D !!!

Benutzeravatar
Apfeltom
Selbstlenker
Beiträge: 196
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#4 Beitrag von Apfeltom » 2017-12-11 15:25:16

Moin Mark :D
alles Gute dir hier im Forum!
Lese mit grossem Interesse von deinem Vorhaben.
Für mich deshalb erstaunlich, weil ich bisher annahm, dass es den 125 A Mercur nur mit kurzem (Feuerwehr bzw THW) Führerhaus gab, so wie auch unserer. Den längeren Radstand von 4,20 gegenüber 3,60 bei unserm hat der Mercur 150 A , in dr Regel bei der Feuerwehr mit DoKa. Beide Modelle haben 6 Zylinder, wenn auch verschiedene Deutz.
Ist dir der 4,20 Radstand zu kurz? Denn da gibts ja hier im Forum wirklich interessante Aufbauten — der von Baba hier im Forum z.Bsp. ( siehe auch „Mercurs Reisen“ im Netz) oder andere.
Gibts n Foto von dem Typ LKW , den du suchst?
Beste Grüsse aus der Elbmarsch
Thomas

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6034
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#5 Beitrag von OliverM » 2017-12-11 15:30:07

Apfeltom hat geschrieben:Moin Mark :D
alles Gute dir hier im Forum!
Lese mit grossem Interesse von deinem Vorhaben.
Für mich deshalb erstaunlich, weil ich bisher annahm, dass es den 125 A Mercur nur mit kurzem (Feuerwehr bzw THW) Führerhaus gab, so wie auch unserer. Den längeren Radstand von 4,20 gegenüber 3,60 bei unserm hat der Mercur 150 A , in dr Regel bei der Feuerwehr mit DoKa. Beide Modelle haben 6 Zylinder, wenn auch verschiedene Deutz.
Ist dir der 4,20 Radstand zu kurz? Denn da gibts ja hier im Forum wirklich interessante Aufbauten — der von Baba hier im Forum z.Bsp. ( siehe auch „Mercurs Reisen“ im Netz) oder andere.
Gibts n Foto von dem Typ LKW , den du suchst?
Beste Grüsse aus der Elbmarsch
Thomas
Du weißt aber schon, das der 120-25 ein Frontlenker ist ?

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#6 Beitrag von Egli03 » 2017-12-11 15:43:13

Hi,
habe das grade mal Durchgerechnet mit dem Überhang, der Magirus har einen Radstand von 3,7m bei 60% komme ich da auf 2,22m Überhang wenn ich mich nicht verrechnet habe. Nur den könnte das ja mit dem FM2 Shelter Passen wenn ich glück habe. Wenn ich im neuen Jahr den Kleinen zu mir hole werde ich das noch mal genau nachmessen!

Gruß

Marc

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 2812
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#7 Beitrag von franz_appa » 2017-12-11 15:48:12

Hi

Boah - lange Doka und 5m Koffer und Motorradhalterung?
:eek:

Da dürftest du dann den Längsten im Forum haben... :D Magirus natürlich.

Greets
natte
01.09. 2018 Black Rose - Thin Lizzy Tribute Band
Festung Ehrenbreitstein - Cafe Hahn Veranstaltung
19.00 Uhr Beginn Veranstaltung

22.09. 2018 Battersea Powerstation - Pink Floyd Tribute
Plaidt Druckerei Künster Firmenjubiläum aber gig ist öffentlich - come to get some floyd on the nose

29.09 2018 Dead Baron - JazzRock Gedudels & more
Andernach im V8 - Achtung: no singer no problems

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 2812
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#8 Beitrag von franz_appa » 2017-12-11 15:57:22

Hi nochmal
Gibt hier im Forum mindestens einen User (Name habe ich grad nicht) der einen FM2 ungekürzt hinter die Doka eines 90-16 geschraubt hat. (Hat der auch 3,7 m Radstand?)
Sieht von der Seite recht ulkig aus, haut mit den 60% gerade so hin und dürfte bei den Offroad-Freaks zu Schreikrämpfen führen :D
In Urlaub ist der aber auch schon damit gefahren und findet gut das er so viel Platz hat.

Vielleicht meldet der sich hier bald.

Greets
natte
01.09. 2018 Black Rose - Thin Lizzy Tribute Band
Festung Ehrenbreitstein - Cafe Hahn Veranstaltung
19.00 Uhr Beginn Veranstaltung

22.09. 2018 Battersea Powerstation - Pink Floyd Tribute
Plaidt Druckerei Künster Firmenjubiläum aber gig ist öffentlich - come to get some floyd on the nose

29.09 2018 Dead Baron - JazzRock Gedudels & more
Andernach im V8 - Achtung: no singer no problems

Benutzeravatar
Apfeltom
Selbstlenker
Beiträge: 196
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#9 Beitrag von Apfeltom » 2017-12-11 18:31:33

Apfeltom hat geschrieben:Du weißt aber schon, das der 120-25 ein Frontlenker ist ?
@ Oliver

Das ja— hab das aber leider für n Verschreiber zugunsten des Interesse an nem Hauber gehalten :unwuerdig:
Mark@ tut mir leid.
Dachte schon es gäb nen neuen Interessenten für die „alten“ Modelle,,,
Beste Grüsse
Thomas

Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#10 Beitrag von Egli03 » 2017-12-11 18:43:08

Hallo zusammen,

Danke für die Grüße!

Wenn der 120-25 Doka AW mit 12,675l Hubraum und V8 Motor, einen Radstand von 4,2m hätte dann wären meine Sorgen rum, leider hat er so wie mein Kumpel mir sagte einen Radstand von 3,7 oder 3,8m.
Was es nicht leicht macht denn Shelter FM2 Container auf das Fahrgestell zu bekommen!

Aber genaueres kann ich ja erst bestimmen und messen wenn der Kleine da ist!
Er ist jetzt noch bei der Feuerwehr im Einsatz und wir erst nach Weinachten Abgelöst den kann ich Fotos Senden!!!

Habe nach dem ich heute noch ein bisschen im Forum gesucht und gelesen habe, Rausgefunden das ich mich schon jetzt von dem Gedanken Verabschieden kann das ich keinen Wohnaufbau mit Fünf Meter Länge ohne den Rahmen zu verlängern aufbauen kann.

Eine Rahmen Verlängerung in der Länge macht denke ich keinen Sinn.
Da der Kleine den Wahrscheinlich einen Wendekreiß von 30m bekommt oder so!!!

Der Patrik1981 hat auf seinen 120-25 einen FM2 Aufgebaut, werde mich also mal auch damit beschäftigen und leider bin ich mir auch noch nicht ganz sicher dass ich meinen Motorrad Halter hinten dran bekomme. Zur Not kommt die Karre halt Vorne Dran :D .

Gruß
Marc

Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#11 Beitrag von Egli03 » 2017-12-11 18:48:33

Hi Thomas
Kein Thema wenn ich immer alles gleich richtig verstehen würde, denn wäre das Leben um mich schon langweilig. Aber die Hauber sind schon Geil nur auch sehr Teuer, meinen Kleinen bekomme ich unter 6000€ und die Hauber liegen bei 20tk oder so da bin ich den Raus :unwuerdig: .

Gruß

Marc

Benutzeravatar
Apfeltom
Selbstlenker
Beiträge: 196
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#12 Beitrag von Apfeltom » 2017-12-11 19:33:15

Moin Marc,
vorbestern ist in der Bucht n 150er A Mercur für 2710 verkauft worden, der war als Basis brauchbar, aber natürlich das ganze Programm...also Bremsen,Rost, Leitungen, Fahrerhausrost, Kofferrost etc etc.
Das war und ist bei unsem kleinen Mercur 125 A etwas besser , aber die kompletten Bremsen mussten wir auch machen. Mit Leitungen...
Trotzdem— wenn man Zeit hat und Spass dran, wäre dieser 150 er m.E. für unter 10 k herzustellen gewesen. Dann natürlich PLUS Koffer.
Da — wie gesagt lohnt der Blick auf „ Mercurs Reisen“ auch ganz generell, wie ich finde.
Und son Mercur 150A hat fast immer Servo :dry:
Beste Grüsse
Thomas

Benutzeravatar
pshtw
süchtig
Beiträge: 840
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#13 Beitrag von pshtw » 2017-12-12 0:23:17

Moin,
Allrad wird überbewertet. Hier ist Deine Basis:
https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.h ... icRedirect
Ordentliche Maschine, ordentlich Länge, sollte mit 5 m Koffer noch einigermaßen aussehen.....
(Natürlich nicht so stimmig wie mit der kurze Doka und 5 m Koffer, aber die ist ja viel seltener und die hab ich ja schon :angel:
Gruß
Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land vom 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6141
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#14 Beitrag von wayko » 2017-12-12 9:10:38

pshtw hat geschrieben:Moin,
Allrad wird überbewertet. Hier ist Deine Basis:
https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.h ... icRedirect
Ordentliche Maschine, ordentlich Länge, sollte mit 5 m Koffer noch einigermaßen aussehen.....
(Natürlich nicht so stimmig wie mit der kurze Doka und 5 m Koffer, aber die ist ja viel seltener und die hab ich ja schon :angel:
Gruß
Peter
Und vor allem mit Differentialsperre! Kommt also (abgesehen von der Bodenfreiheit) recht nah an einen Allradler ohne Sperren ran.

VG
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#15 Beitrag von Egli03 » 2017-12-12 9:14:56

Moin Peter,
Danke für den gut gemeinten Tipp aber der Allrad ist für mich Wichtig. Ich weiß schon was du meinst, wir sind in ganz Europa mit Holztransporten unterwegs und da haben wir auch nur 6x4 Antrieb und damit komme ich schon sehr weit im Wald auch in Polen auf Schwarzem Sand bei Regen selbst mit unseren Tonnen, habe auch schon stunden damit verbracht meinen Scania auszubudeln! Ich Fahre ja jetzt noch meinen Vario Umbau Kastenwagen und der ist auch nur eun 4x2 mit Sperre, den Habe auch erst zweimal Fest gefahren. Nur was wir jetzt wollen geht halt auch weiter ins gelände und da ist der Allradantrieb mir schon Sicherer mit den Kids dabei. Und es ist auch eine Genugtuung das ich wieder einen Allrad hab. Ich hattemal da wir das Monster mal brauchten einen 6x6 3355 Actros leider habe grade kein Bild von dem Monster dabei aber das werde ich nach holen

Gruß

Marc

Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#16 Beitrag von Egli03 » 2017-12-12 10:28:19

Hier habe ich noch eins gefunden von meinem Monster das war bei Stettin in Polen
Dateianhänge
20171212_083720.jpg

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1851
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#17 Beitrag von tonnar » 2017-12-12 11:52:25

Hallo Marc,
Egli03 hat geschrieben:Ich Fahre ja jetzt noch meinen Vario Umbau Kastenwagen und der ist auch nur eun 4x2 mit Sperre, den Habe auch erst zweimal Fest gefahren. Nur was wir jetzt wollen geht halt auch weiter ins gelände und da ist der Allradantrieb mir schon Sicherer mit den Kids dabei.
Du willst in Gelände, wo man mit einem Vario mit gesperrter Hinterachse nicht mehr weiterkommt? Da macht der Allradantrieb mit möglichst vielen Sperren schon Sinn, allerdings sollte dann auch der Radstand, der Überhang und die Achsübersetzung so kurz wie möglich sein. Das sind aber leider alles Kriterien, die den Anforderungen eines Reisemobils wiedersprechen.

BTW: Den Umbau von Patrick finde ich optisch zum :sick: und ungeeignet für jegliches Gelände, das über einen Feldweg hinaus geht. Ich würde in solchen Fällen immer eine Kürzung der langen Doka dem riesigen Überhang vorziehen. Das ist aber nur meine Meinung.

Gruß

Benutzeravatar
pshtw
süchtig
Beiträge: 840
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#18 Beitrag von pshtw » 2017-12-12 13:42:47

....genau das dachte ich auch, bzgl Anforderungen versus Einsatz.
Entweder kurz und geländegängig, mit allrad und Sperren, oder doka plus 5 m Koffer, womit man automatisch nicht mehr allzu geländegängig ist und keinen Allrad mehr braucht.
( Abgesehen von einem KAT 4*4, der ist handlicher und wendiger als mein gleich langer 232d15. Da der KAT aber keine Doka hat, erledigt sich das von selber.
Wobei es ein Fahrzeug gibt welches alle Forderungen erfüllt: Tara 6mal6 Doka mit 5m Container :rock:
Hab ich im Sommer in Nidda gesehen, finde aber kein Foto mehr....
Gruß
Peter

Edit:

http://dikiy.me/dikiy-tatra-birth/

Gefunden! Steht angeblich auch zum Verkauf.....
7.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land vom 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
Bruno1017A
süchtig
Beiträge: 653
Registriert: 2016-05-09 12:51:28
Wohnort: Sülbeck
Kontaktdaten:

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#19 Beitrag von Bruno1017A » 2017-12-12 14:25:31

Bez. der FM2/3 Shelter zitiere ich mich da ganz gerne selbst: der "normale" Feuerwehr- oder Polizeiaufbau hinter der Doka hat (z.B. auf dem 1017 bei mir) ca. 2,5mx3,7m=9,25m². Beim FM2 Shelter wären es 2,2mx4,25m=9,35m². Die meisten anderen fertigen Shelter aller LAK, NVA ähnlich. Mit anderen Worten: die gleiche Wohnfläche wie beim FM2 Shelter kann ich auch bei 55cm weniger Radstand haben wenn ich die Breite ausnutze.

Bez. Geländegängigkeit: als geübter "LKW auf weichem Untergrund Fahrer" kommst du bestimmt auch mit einem weniger geländegängigen Auto weiter, als ein Ungeübter mit einem auf dem Papier geländegängigeren Auto. Gerade das Fingerspitzengefühl das man beim fahren ohne Allrad abseits der Straßen/ Wege entwickelt ist Gold wert, dass bekommt man nie wenn man immer nur mit dem top-geländemobil unterwegs ist....
....und das Wohnmobil hat Räder verdammt!

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1767
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#20 Beitrag von rotertrecker » 2017-12-12 16:01:46

Hallo Marc,

genau wie mein Vorschreiber möchte ich auch auf die Breite hinweisen.
Ein FM2 oder FM3 verschenkt einfach mal ca. 30cm Aufbaubreite. Das ist eine ganze Menge!

Der 90-16 hat übrigens 3,5 m Radstand, der 120-25 meines Wissens nach 3,8 m.

Ich habe einen 3,9-m-Koffer drauf, der hinten ca. 90cm übersteht über das originale Heck. Bei dem längeren Radstand des 120-25 dürfte das deutlich weniger sein.
Und in den 3,9 m (bei 2,44m Aussenbreite) habe ich ein geräumiges Bad, ein festes 1,4m-Bett, Küchen-Schrank-Zeile und eine 1,9-m-Dinette für 4 Personen untergebracht.
Plus Tür seitlich und Durchgang nach vorn.

Falls Du das handwerkliche Geschick mitbringst, ist ein Eigenbau-Koffer (z.B. aus Siebdruck) durchaus eine Alternative zum Fm2, auch unter Kostengesichtspunkten.
Oder Du findest einen passenden fertigen Koffer.
Da Du ja offensichtlich den großen Lappen hast, ist Gewicht bei dem Fahrgestell ja auch nicht so das Thema...

Bei dem Laster würde ich jedenfalls nicht verlängern...

Gruß Sven
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3071
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#21 Beitrag von meggmann » 2017-12-12 16:20:51

Bruno1017A hat geschrieben:Bez. der FM2/3 Shelter zitiere ich mich da ganz gerne selbst: der "normale" Feuerwehr- oder Polizeiaufbau hinter der Doka hat (z.B. auf dem 1017 bei mir) ca. 2,5mx3,7m=9,25m². Beim FM2 Shelter wären es 2,2mx4,25m=9,35m². Die meisten anderen fertigen Shelter aller LAK, NVA ähnlich. Mit anderen Worten: die gleiche Wohnfläche wie beim FM2 Shelter kann ich auch bei 55cm weniger Radstand haben wenn ich die Breite ausnutze.

Bez. Geländegängigkeit: als geübter "LKW auf weichem Untergrund Fahrer" kommst du bestimmt auch mit einem weniger geländegängigen Auto weiter, als ein Ungeübter mit einem auf dem Papier geländegängigeren Auto. Gerade das Fingerspitzengefühl das man beim fahren ohne Allrad abseits der Straßen/ Wege entwickelt ist Gold wert, dass bekommt man nie wenn man immer nur mit dem top-geländemobil unterwegs ist....
Ich habe ja einen LAK und die knapp 2,5 m Breite finde ich sehr gut (kann man leicht ein Quer-Bett mit Bettkasten einbauen, wird in einem FM2 schwierig). Aber es zählt ja nicht nur die Grundfläche, durch die Schrägen im LAK hat man ein anderes Raumgefühl und zudem ist er nicht so super hoch.... Ich liebe den LAK aber er ist sehr speziell und ganz sicher nichts für jeden.
Einen FM2 wollte ich nicht, verschenkt man doch 10-15% der Breite, da hätte ich auch eher einen Koffer selber gezimmert. Bleibt man bei einem Würfel/Quader ist der ja auch mit vertretbarem Aufwand realisierbar.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#22 Beitrag von Egli03 » 2017-12-13 1:59:58

Hi,
Erst mal Dank an alle für die guten Tipps und die Ehrliche Meinung, da war ja ne Menge dabei was ich bis jetzt noch nicht Wusste.

Bei dem Shelter bin ich mir noch nicht oder jetzt nicht mehr ganz sicher, welchen ich da nehme oder bekomme. Da werde ich mir noch die Zeit Lassen bis der Wagen auf den Hof Steht, es ist ja mehr Auswahl da als ich dachte, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.

Und einen Koffer vom Handwerklichen Geschick her zu bauen sollte Klappen, habe ich nur noch nicht gemacht aber ich denke wen ich hier mal Quer Lese und ein Parr Fragen stelle sollte das nicht das Thema sein. Hätte nicht gedacht das man bei den Koffer so unterschiedlich Bauen oder Kaufen kann, das ist echt eine sache von Pro und Kontra die man sich gut durch denken muss.

Eins ist ja schon klar es würd kein 5m Koffer Drauf kommen und auch keine Rahmen Verlängerung gemacht das habe ich verstanden und sehe ich auch ein.

Nur was auch Klar ist und das Sehe ich jeden Tag in den Wäldern bei den Holz LKW´s, wenn der Radstand zu Lang gebaut ist kommt man nicht gleich um die Kurve und man muß mal Vor und Zurück, der Wendekreiß ist da auch immer entscheiden was Geht und was nicht.

Wenn man über Berg oder Hang kuppen Fährt kann das auch knapp werden, mit dem Überhang habe ich vom Fahren her glaube ich nicht so ein Problem, da ich schon oft mit 4m Überhang und ca. 26m Fahrzeuglänge durch den Wald Fahre auch durch kleine Dörfer und Straßen.
Nur was mir da den schon Gedanken macht ist das ein zu Langer Überhang, wenn man Quer zum Berg Bergab Fährt einen bei Unebenheiten schon zum Rutschen oder Kippen bringen kann.

Bei meiner Fahrzeug Wahl mit dem 120-25 kann man schon sehen das ich keine Rally Fahren will, nur mal so zum Fahren im Gelände, was schon von Bruno1017A angesprochen wurde.

Da bin ich mir aber sicher das man mit einen Allrad Lkw wie den 120-25 Doka und einen Überhang von mehr wie 1m als geübter Fahrer schon sehr weit kommt ohne da Angst zu haben!!! Man sollte einen 12t Lkw auch nicht mit einem U421 vergleichen oder einen c202 Laplander.

Mein Vario ist schon GUT, mit dem bin ich immer gut Voran gekommen und er mach auch Spaß aber es Hapert halt immer an der Bodenfreiheit, er soll auch bleiben denn 120-25 muß ich ja den auch noch Bauen was bei meiner Arbeit schon über 1 Jahr dauern wird!

Gruß

Marc

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19448
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#23 Beitrag von Ulf H » 2017-12-13 5:12:21

... Koffer und Shelter gibt es prinzipiell viele verschiedene ... Problem ist die Verfügbarkeit bzw. der Preis ... da lohnt es schon bald mit der Suche zu beginnen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#24 Beitrag von Egli03 » 2017-12-22 19:53:42

Hallo,
Danke noch mal für die ganzen Tipps die ich von euch erhalten habe!!!
Und da ich am Mittwoch nach Reichlicher Begutachtung und Probefahrt Gekauft!!!
Es ist mir schon klar das man überall lesen und hören tut das es mit der Ersatzteile Versorgung für den 120-25 nicht so Gut aus sieht, doch ich finde das Auto halt geil.

Hier mal Zwei Bilder von meinem

Er wird jetzt noch Komplett abgerüstet und Abgemeldet und dann kann ich das Auto nach Hause holen. Er hat jetzt etwas über 12.000Km Runter und sieht echt gut aus ( Kein Rost ) fast wie neu der Wartungszustand ist echt sehr gut es wurden viele Sachen erneuert, ich will die Einspritzdüsen und die Förderpumpe neu machen bevor ich damit mal in den Urlaub nach dem Umbau!
Wenn von euch noch wer Tipps hat wo ich drauf achten soll Gerne Sagen.

Freue mich schon voll auf die 2KW 2018 da kann ich den Magirus und anfangen :spiel: !!!

PS. An alle schöne Fest Tage!!!!!!!!!!

Gruß

Marc
Dateianhänge
20171220_092825.jpgforum1.jpg
20171220_092838.jpgForum 2.jpg

Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#25 Beitrag von Egli03 » 2017-12-30 13:58:03

Hallo zusammen,

So habe mich natürlich euren Rat zufolge um einen Koffer gekümmert!!! Habe jetzt zwei in der engeren Auswahl, wo ich einen von spätestens im Februar zu Hause hab.
Der eine ist ein LAK2 und der andere ist von der Österreichischen Armee.

Welcher es wir will ich noch nicht sagen da ich mir den LAK2 noch nicht angesehen hab wollte ich eigentlich heute machen aber bin Leider Krank :blush: !!!

Habe da mal eine Frage, ich brauch ja noch Felgen für die Single Bereifung in 20 Zoll da wieß ich nicht was besser ist die Alu-Felgen BW von Fuchs ( Kat1 ) oder die HUTCHINSON sind wohl aus den USA, hat von euch da wer Erfahrung mit?

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19448
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#26 Beitrag von Ulf H » 2017-12-30 14:55:39

... welche Art von Bereifung soll denn drauf …

… Strasse, sind zwar schön leise, aber dann brauchts eigentlich auch keinen Allrad ...
... Baustellenreifen, wie ich finde der beste Kompromiss für ein Reisefahrzeug ...
... Geländereifen MPT ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Egli03
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#27 Beitrag von Egli03 » 2017-12-30 17:02:41

Hi Ulf,

ja ich denke das ich eine Art Baustellen Reifen Drauf machen möchte Grundsätzlich 385/80R20.

Über die MPT Reifen habe ich auch schon nachgedacht aber ich weiß nicht ob ich die unbedingt Brauche!

Bei mir hier im Dorf ist ein älterer Herr der hat auch einen MAN 8.150 er war mit dem Auto mehrere Jahre in Afrika Unterwegs.

Er war der Meinung das man die MPT reifen nur dann Brauch wenn man ins ganz Krasse Gelände will und da Bringen sie einen auch nur 20 Meter weiter, er ist Selten da, grade in Marokko aber er hat jetzt auch immer so eine Art Baustellen Reifen Drauf und ist damit zufrieden.

Nur bei den Felgen da bin ich mir noch nicht einig, ob es diese Alufelgen von Fuchs oder diese Hutchinson aus den USA seien sollen oder halt die üblichen Sprengring Felgen.
Da habe ich keine so große Erfahrung mit, außer das ich wo ich bei der BW war. Das sie da immer gute Arbeit auf der Emma geleistet haben ( die Alufelgen ).


Gruß
Marc

sico
abgefahren
Beiträge: 2690
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#28 Beitrag von sico » 2017-12-30 17:39:42

Hallo Marc,
Ich fahre ja so einen IVEVO 120-25AW und habe im Frühjahr 2017 auf schlauchlose Felgen umgerüstet. Dabei hatte ich Hutchinson-Felgen hier zum Probieren. Eine Stahl-Felge und eine Alu-Felge, jeweils 10V20 in 10-Loch mit ET ca 120mm
Beide Felgen passten zwar auf der Vorderachse, nicht jedoch auf der Hinterachse. Auf der HA muß ja die Felge gedreht werden, so dass der verschraubte Verschlußring nach innen kommt. Leider passen dabei die ca 20 Bolzen mit ihren Muttern nicht über die Bremstrommel. Da fehlen noch ca 30 mm bis zur Anlagefläche der Bremstrommel.
Das funktioniert also beim besten Willen nicht.

Ich bin dann bei konventionellen Stahlfelgen mit Sprengring geblieben.

Ich habe diese Sachlage schon mehrfach hier im Forum erläutert.


Auch die von dir genannte Reifengröße 385/80R20 gibt es nicht.
Es gibt:
365/80R20 auf Felge 11V20
oder
365/85R20
395/85R20
14.00R20
jeweils auf Felge 10V20
oder
385/65R22,5 auf Felge 11,75R22,5

Da hast du jetzt die Wahl.
Vor der Investition aber unbedingt mit dem TÜV-Prüfer sprechen und abfragen, unter welchen Bedingungen er diese Refen eintragen kann.
mfg
Sico

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19448
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#29 Beitrag von Ulf H » 2017-12-30 17:43:06

... und warum keine einteiligen Felgen mit 22,5 Zoll Durchmesser ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19448
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Magirus Doka 120-25 Umbau vorhaben

#30 Beitrag von Ulf H » 2017-12-30 17:46:25

... alt aber immer noch gut, die Reifenvergleichstabelle ... https://newtonmeter.de/pdf/reifenvergleich.pdf ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Antworten