Saurer 6DM vs. DAF Leyland

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 2820
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#31 Beitrag von franz_appa » 2017-08-22 16:03:42

AL28 hat geschrieben: Die meisten hier wissen gar nicht wo der vor teil der Einzelbereifung im Gelände ist und erzählen halt das was man ihnen erzählt hat .
Im tiefen Sand , Schnee und Matsch hat eine richtig verbaute Einzel Bereifung wirkliche vor teile . Bei vielen hier ist sie falsch verbaut . Sie kombinieren nur da die Nachteile von Zwillings und Einzelbereifung .

Gruß
Oli
Hi
Ironie an: solche Posts liebe ich - Ironie aus...

Na dann teile uns doch mal dein Wissen mit.
Ich bin bekennender Dummy-Newbie-Unwissender-Offroadunerfahrener .

Würde gerne wissen was der Vorteil an Einzelbereifung ist und wieso die meisten hier die falsch verbaut haben.
??
Danke schonmal

Greets
natte

PS - und da es das Thema sprengt, gerne auch als PN oder in nem neuen Fred :angel:
01.09. 2018 Black Rose - Thin Lizzy Tribute Band
Festung Ehrenbreitstein - Cafe Hahn Jubiläum 19.00 Uhr

22.09. 2018 Battersea Powerstation - Pink Floyd Tribute
Plaidt Druckerei Künster Firmenjubiläum aber gig ist öffentlich - come to get some floyd on the nose

29.09 2018 Dead Baron - JazzRock Gedudels & more
Andernach im V8 - Achtung: no singer no problems

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10514
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#32 Beitrag von Pirx » 2017-08-22 16:57:42

AL28 hat geschrieben:95% des Güterverkehrs in der Sahara läuft auf Zwillingsreifen
Stimmt, ich erinnere mich gut an die schweren Kurzhauber mit Zwillingsreifen der Größe 14.00R20. Sehr beeindruckend und sicher ganz tauglich im Sand, aber halt mit Überbreite ...

Pirx

P.S.: Dieses Bild habe ich 2005 in Libyen aufgenommen. Ist zwar ein 6x6, sowas gibts dort aber auch ohne Allrad. Die Tanks und Staukästen sind ungefähr auf 2,50 m Fahrzeugbreite angebracht, die 14er Zwillingsreifen stehen leicht über:
IMG_0531.JPG
Zuletzt geändert von Pirx am 2017-08-22 21:13:21, insgesamt 1-mal geändert.
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#33 Beitrag von mveits » 2017-08-22 20:18:02

auch hier wieder danke !!! für die zahlreichen Infos und Ansichten vor dem geistigen Auge hab ich schon den Saurer im Garten stehen, aber dennoch ich werd auch die anderen noch besichtigen

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#34 Beitrag von mveits » 2017-08-22 22:41:17

@meggmann:

Spielzeug kommt ja eh mit... meine getreue KTM 450 EXC :-) aber die würd im Sprinter genauso mitkommen....

ich hoffe meine nächsten Fragen gehen dann schon um die Wahl des Koffers ;-)

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#35 Beitrag von CoDa » 2017-08-27 0:20:01

Michael hat geschrieben:Hallo,

...Die Besonderheit bei Saurer war, daß die fast alles an dem Laster selbst hergesellt haben. Da findest du kaum "Normteile"...
Das ist so nicht ganz richtig. Das mag für die frühen Baujahre zutreffen, bei den späteren Baujahren lassen sich durchaus auch Normteile finden... Einspritzpumpen von Bosch, Getriebe von ZF, Bremsenteile von wabco, Radlager aus den USA, Anlasser von Bosch, usw.....


Grüsse Cord

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19465
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#36 Beitrag von Ulf H » 2017-08-27 5:44:04

@CoDa ... kannst Du das Baujahre oder Fahrzeugtypen nenen, für die das eine oder das andere zutrifft? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#37 Beitrag von mveits » 2017-08-27 19:48:05

Hallo, also der 6DM hat ZF verbaut, Bosch EP usw. gut, wenn die Bremsen auch Zulieferer sind...das wusste ich noch nicht...

hier auch mal gleich ein großer Dank an die Community: war gestern bei Tom in Bayern den DAF Leyland ausprobieren und hab heite Gregorix getroffen der mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden ist!!! DANKE!!!!
hab heute im Zuge des Globetrotter Rodeo auch eine kurze Probefahrt mit dem Saurer gemacht...also so ist das schon ein sehr feines Teil, hat sich richtig gut angefühlt...schön zu bremsen, dosiertes Gas, geile Schaltung, ...eine Probefahrt auf der Straße steht natürlich noch aus...
was mich aber jetzt bisserl schreckt: NOVA... ok, als LKW gibts keine: aber a.) geht der als LKW durch wenn ich da einen WOMO Ausbau drinnen/drauf habe? b.) wollte LKW vermeiden um den Wochenend-/Nachtfahrverboten und sektoralen Fahrverboten auszukommen...
c.) zusätzlich wäre er alt genug für Oldtimer und hat laut Camo auch ein Gutachten...nur bleibt das bestehen, wenn ich dann auf die Ladefläche einen Einbau mache oder gar einen Shelter raufstelle?
--> wäre erstzulassung in der EU...

d.) wie siehts denn da eigentlich aus, wenn ich den zuerst als Oldtimer/LKW anmelde und ich sag mal im Juli 2018 zum WOMO umtypisiere... muss ich da dann auch NOVA nachzahlen oder wär ich da unter dem Radar der Finanz?

...wenn gleich ich sonst gerne (ja wirklich) meine Steuern zahle, aber hier is es doch ein Anzipf...ist ja nciht so als würde ich damit die KM in Ö herunterspulen wie ein Irrer,,,, :motz:

um Eure Hilfe wird abermals gebeten und ja, klar, die Jungs bei Camo werd ich damit auch mal morgen gleich belästigen..

danke und lg michi

LandyChris
LKW-Fotografierer
Beiträge: 110
Registriert: 2011-05-16 14:47:33
Wohnort: Telfs

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#38 Beitrag von LandyChris » 2017-08-27 22:44:09

mveits hat geschrieben:
d.) wie siehts denn da eigentlich aus, wenn ich den zuerst als Oldtimer/LKW anmelde und ich sag mal im Juli 2018 zum WOMO umtypisiere... muss ich da dann auch NOVA nachzahlen oder wär ich da unter dem Radar der Finanz?

...wenn gleich ich sonst gerne (ja wirklich) meine Steuern zahle, aber hier is es doch ein Anzipf...ist ja nciht so als würde ich damit die KM in Ö herunterspulen wie ein Irrer,,,, :motz:

um Eure Hilfe wird abermals gebeten und ja, klar, die Jungs bei Camo werd ich damit auch mal morgen gleich belästigen..

danke und lg michi
Hallo Michi,

Nova musst nachzahlen, anscheinend wird mittlerweile bei sowas auch der Datensatz gesperrt und vom Finanzamt freigeschaltet ;)
LG
Chris

Benutzeravatar
Gregorix
Überholer
Beiträge: 202
Registriert: 2010-09-06 18:16:13

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#39 Beitrag von Gregorix » 2017-08-28 18:51:06

mveits hat geschrieben: jetzt bisserl schreckt: NOVA... ok, als LKW gibts keine: aber a.) geht der als LKW durch wenn ich da einen WOMO Ausbau drinnen/drauf habe? b.) wollte LKW vermeiden um den Wochenend-/Nachtfahrverboten und sektoralen Fahrverboten auszukommen...
c.) zusätzlich wäre er alt genug für Oldtimer und hat laut Camo auch ein Gutachten...nur bleibt das bestehen, wenn ich dann auf die Ladefläche einen Einbau mache oder gar einen Shelter raufstelle?
--> wäre erstzulassung in der EU...
LKW geht in Österreich immer, hat halt finanziell (Steuer/Versicherung) und STVO mäßig Einschränkungen (Fahrverbote etc)
OLtimer geht auch immer wenn Alter Zustand und Eintragung in die Liste historisch erhaltenswürdiger Fahrzeuge (oder höheres Alter) passt, egal, was du auf die Ladefläche stellst.
(Die diesbezüglichen Regeln und Auswirkungen lassen sich in D und Ö nicht vergleichen, ist sehr unterschiedlich geregelt.

Als guter Kompromiss bietet sich SOKfZ Werkstattwagen oder ähnliches an, keine NOVA und keine Fahrverbote (Steuer Versicherung wie LKW)
Womo geht später immer noch....um die NOVA kommst du nicht herum, wenn Sie grundsätzlich fällig wird, zahlst du, auch wenn das Auto vorher 10 andere Typieierungen und Eingentümer hatte

LG

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#40 Beitrag von mveits » 2017-08-28 20:28:44

Dachte SOKFZ gibts in Ö nicht mehr? hab da bzgl NOVA einige Gerichtsakte und Entscheide gelesen...in einem gings mitunter genau darum, dass ein LKW in D als SoKFZ zugelassen war und in Ö wollten die Behörden den LKW nicht durchgehen lassen und das ganze als WOMO mit ca 40.000 Eur NOVA Nachzahlung typisieren...

aber wenn Oldtimer geht, dann dürfte doch eigentlich keine NOVA fällig werden...Oldtimer sind da ausgeschlossen... oder gehts da dann darum, dass mit der Umtypisierung von LWK auf WOMO der Oldtimer-Status automatisch fällt...aber das dürfte doch eigentlich auch nicht sein :eek:

anyway, warte noch auf eine Antwort vom Flo und morgen ruf ich vorsorglich gleich mal die Behörden durch...

und Gregor; nochmal vielen herzlichen Dank, dass du dir am SO Zeit genommen hast! weiß ich zu schätzen!

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#41 Beitrag von mveits » 2017-08-29 10:47:55

mal ein kurzer Zwischenbericht: zur NOVA, wenn ich den Saurer als WOMO zulasse, konnten mir dei Behörden bislang keine Auskunft geben (da angebl. komlizierter), es wurde mir aber ein Rückruf versprochen,
LKW und historische Fahrzeuge haben ohnehin keine NOVA
historische LKW sind von den IGL-Fahrverboten in Wien und in Linz auf der Autobahn (Österreich) ausgenommen, allerdings, zumindest in OÖ nicht von den Wochenend-/Feiertags- usw. Fahrverboten...hier bekommt man aber für Veranstaltungen eine Ausnahmegenehmigung. Wie es sich bei den Ausnahmen für Ziel-/Quellverkehr verhält, wenn ich z.B. ma eine Bewegungsfahrt zum Wandern oder einem Freund machen will...tja das konnte mir auch niemand sagen.
Die Autobahn-Maut mit EURO 0 ist in Ö+D auch nicht gerade billig, in Italien zahl ich dafür dasselbe wie mit dem Sprinter
ausgerechnet für Vöcklabruck bis Genua sollten es hin-zurück für gut 1500km in etwa 520,- Maut sein, klar, die kann man sparen wenn man als WOMO die Autobahnen meidet.
FRAGE:
Gibts eigentlich in Afrika/im Arabischen Raum maßgeblich andere Versicherungstarife für LKW anstatt WoMo (sowie im Kosovo)? Bei den Fährtarifen konnte ich da bislang keine UNterschiede finden, die gehen scheinbar alle nach Volumen?

aggi
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2012-09-25 20:48:50

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#42 Beitrag von aggi » 2017-08-29 19:30:09

Hi ich habe einen Saurer 6DM.

Wie Du schon rausgefunden Hast, sind die meisten Anbauteile Von ZF und Bosch, Daher ist die versorgung von E-teilen gröstenteils nicht so ein riesiges Problem. Am motor musste ich noch nichts machen, aber da wird es dann halt Spezifisch Saurer, folglich bekommt man einenZylinderkopf nicht an jeder Ecke. Ist aber definitiv noch zu bekommen. Ersatzteile habe definitiv den "Schweizer" Preis und sind nicht gerade günstig.
Bezgl. Filter, da kann man alles von MANN-Filter nehmen, folglich absolut kein Problem.

Der Verbrauch ist definitiv in einer eigenen Kategorie, allerdings habe ich noch nicht genug Km runter dass ich da verlässliche Zahlen nennen kann.

Falls noch Fragen da sind kannst du mir gerne eine PN senden.

Gruss

Oli

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#43 Beitrag von mveits » 2017-08-29 22:13:27

Ja danke, ich hoffe ich lieg mit +/-30 Liter auf der Straße bei 70 richtig, also wenn ich mir die verbrauchstabelle von eine kat1 6x6 ansehe, mehr wird der saurer auch nicht trinken...hoff ich halt...
hast du ihn in Ö? und wenn ja, auf womo oder hist.lkw? wenn womo: musstest du Nova zahlen und wenn ja wie viel?

muss mir das jetzt alles mal mit den versch. varianten durchrechnen und genau anschauen, in welchen Ländern es LKW Maut bzw. Fahrverbote gibt...

wollte das Teil zwar möglichst rasch kaufen, aber es eilt auch nicht... meine Ansprüche sind Ausbau mäßig ja nicht sehr groß ;-)

aggi
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2012-09-25 20:48:50

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#44 Beitrag von aggi » 2017-08-30 7:05:20

Komme aus der Schweiz, der Saurer steht auch hier.
Leider ist er im moment nicht Zugelassen, da ich noch beim umbau zum Womo bin. Als "Veterenanenfahrzeug" wie das bei uns heisst, kann ich ihn gar nicht mehr zulassen, da gibt es bei uns zu viele auflagen. (habe den Orginalaufbau runtergerissen und mache was anderes drauf)
^Ich schätze mal mit 30l sollte der Fahrbar sein.

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#45 Beitrag von mveits » 2017-09-02 13:24:01

Hallo,
danke PN geschickt, auch an andere Saurer Fahrer: hat ihn in Ö irgendwer als Oldtimer zugelassen? Kann mir jemand den Typenschein (FIN usw kann ja unkenntlichgemacht werden) schicken, sodass ich auf die WOMO-Version mal beim Finanzamt konkreter durchrechnen lassen kann.
danke und lg michi

brunnerm
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2014-01-06 7:43:19

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#46 Beitrag von brunnerm » 2017-09-05 8:49:00

Noch was zum Saurer.
Das Getriebe ist kein ZF, sondern von FBW (PG10). Der Drehmomentwandler und das Verteilergetriebe ist aber von ZF, das Lenkgetriebe sehr wahrscheinlich auch.
Sonst ist vieles zugekauft. Pneumatik- und Bremsenkram z.B. macht doch kein Hersteller selber.
https://de.wikipedia.org/wiki/Saurer_6DM

Beim 2DM wurde noch mehr selber hergestellt, z.B. das Getriebe.

aggi
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2012-09-25 20:48:50

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#47 Beitrag von aggi » 2017-09-05 19:16:30

Vollkommen Richtig Getriebe ist ein FBW (Ebenfalls ehem. Schweizer LKW-Fabrikant, ist leider an den Preisen zugrunde gegangen).

Lenkgetriebe ist von ZF.
Kompressor von Bosch
Drucklufttrokner mit Druckregler von Knorr
Restliche Druckluft/ Bremsteile müssten Wabco sein (kann ich aber nicht zu 100% aus dem Kopf heraus sagen.
Membran sowie Federspeicherziylinder weiss ich ehrlichgesagt nicht, müsste ich mal nachschauen.


Gruss

Oli

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#48 Beitrag von mveits » 2017-09-08 20:58:08

ja, also sollte wirklich motor oder Getriebe hops gehen, dann wirds wohl ein Teile-Spender ;-) aber davon will ich jetzt mal VOR dem Kauf nicht schon ausgehen...

danke für die Infos, Kaufentscheidung ist eigentlich fix gefallen, also keine Ahnung was da noch alles dazwischen gekommen müsste, dass des doch nix wird...hoffe dann nächste oder spätestens übernächste Woche zuschlagen zu können :rock:

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#49 Beitrag von mveits » 2017-09-16 20:50:36

sodala, Saurer 6DM steht daheim ium Garten und wird nächste WOche für die Einzelgenehmigung aufbereitet.

Der Saurer steht mEn wirklich gut da, kaum Rost, Schläuche wirken (fast) alle noch "frisch", fährt sich super, bremst, gibt gas und lenkt wie es soll, wirkt nicht verlebt...
einzig ein Anschlussstutzen der Einspritzpumpe fürs Kontrollgerät ist undicht, hat wohl einen Haarriss oder so, denn die Dichtringe hab ich schon alle gewechselt....aber dazu schreib ich eh noch einen Extra-Thread ;-)

Auf jeden Fall danke an alle Entscheidungshelfer für Eure Zeit die Ihr mir gegeben habt! TOP!

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 2820
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#50 Beitrag von franz_appa » 2017-09-16 20:55:24

Nun ja - der Zeitaufwand war nicht ganz uneigennützig :D

FOOOTTTOOOOSSS

(wollen wir haben dafür...)

Greets
natte
01.09. 2018 Black Rose - Thin Lizzy Tribute Band
Festung Ehrenbreitstein - Cafe Hahn Jubiläum 19.00 Uhr

22.09. 2018 Battersea Powerstation - Pink Floyd Tribute
Plaidt Druckerei Künster Firmenjubiläum aber gig ist öffentlich - come to get some floyd on the nose

29.09 2018 Dead Baron - JazzRock Gedudels & more
Andernach im V8 - Achtung: no singer no problems

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#51 Beitrag von mveits » 2017-09-16 23:11:40

keine Sorge, die folgen noch :D

werd den Anschluss für die EPS-MEssung mal ausbauen und einen kurzen (einfachen) M14x1,5 hohlschrauben verbauen...somit sollte dann alles dicht sein... in anderen modellen wurde der Motor bzw. die Einspritz-/Förderpumpe auch ohne die 2 Messgerätanschlüsse verbaut....

hab am 27.9. die einzelgenehmigung...und muss also noch UFS, Kennzeichenleuchten, Rückfahrwarner, Seitenleuchten und Warntafeln installieren... um auf Nummer sicher zu gehen alles mit ECE nummern.

Frage @UFS welche Abstände muss denn dieser nach der neuen Norm haben? konnte da im Netz nix finden?!?! zur Beleuchtung, hab ich alles was ich brauche...nur eben beim Unterfahrschutz finde ich keine daten?!

na aber sonst rufe ich den Herrn von der Landesregierung an... :D der übrigens zm am Tel. sehr nett wirkte

also wie gesagt, Fotos, vom Vorbereiten aufs die Einzelgenehmigung und später dem Umbau (nicht (zu) viel erwarten) werden dann nach und nach nachgereicht! versprochen

Julian78
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2017-09-24 1:13:17

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#52 Beitrag von Julian78 » 2018-01-10 18:37:19

Hallo
Wie ist weiter gelaufen?
Wo bist du zuhause?
MfG Julian

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#53 Beitrag von mveits » 2018-02-02 21:09:33

Hallo, ist als hist. LKW zugelassen, war alles keine Hexerei und ich hab sogar das ganze auf 3 Personen zugelassen bekommen....

Auf-/AUsbau wird so gestaltet, dass ich, sollte es nötig sein, das alles problemlos wieder zum hist. original rückbauen kann.

in oberösterreich daheim

aggi
neues Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2012-09-25 20:48:50

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#54 Beitrag von aggi » 2018-02-02 22:57:47

Verstehe ich das Richtig du hast vorne auf der Sitzbank 2 plätze eingetragen bekommen?

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#55 Beitrag von mveits » 2018-02-03 14:12:38

richtig, wenn a polo oder fiat 500 auf der rücksitzbank 3 leute bekommt, dann darf das kein Problem sein :-)

ist aber natürlich nur für den Ausnahmefall gedacht (wenn die 3.Person zb grad nicht mit der Enduro fahren kann oder so) bzw. für Kurzstsrecken daheim

Saurer 6DM
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2018-05-11 18:00:43

Re: Saurer 6DM vs. DAF Leyland

#56 Beitrag von Saurer 6DM » 2018-05-11 22:47:55

Hallo mveits,
Hab deinen Blog bei der Suche eines geeigneten Fahrzeuges gefunden.
Wie geht dein Saurer Projekt voran?

Bin selbst seit ca. 1 Jahr vom Saurer 6/10DM fasziniert, hab aber meinen passenden noch nicht gefunden.
Wenn jemand einen guten weiß bitte her damit!

Könntest du mir eventuell ein paar Tipps für die Typisierung in Oberösterreich geben, was muss ich beachten?
Wenn möglich würde ich die Typisierung in Mattighofen machen.

Grüße

Antworten