Steinschlagschutz Frontscheibe

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Seapilot
süchtig
Beiträge: 899
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Steinschlagschutz Frontscheibe

#1 Beitrag von Seapilot » 2017-05-27 16:12:56

Vor einigen Tagen hat ein entgegenkommender Laster mir einen Stein gegen den unteren Teil der Frontscheibe geschleudert. Folge das berühmte "Ochsenauge". Carglas repariert. Nun hatte ich die Idee, weil bei einigen Fahrzeugen auch schon gesehen, den anscheinend besonders gefährdeten unteren Bereich der Scheibe mit einem Steinschlagschutz zu versehen. In der Art eines engaschigen Gitters so bis max. Scheibenwischer Höhe. Ist das zulässig? Jemand Erfahrung damit gemacht was der freundliche TÜV´ler dazu sagt. Wäre ja nicht im unmittelbaren Sichtbereich des Fahrers.
Denke auf Grund der Höhe des LKW ist das untere Drittel der Scheibe hauptsächliches Zielgebiet entgegenkommender Steine/Kiesel.

Knut

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 5374
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#2 Beitrag von lura » 2017-06-26 5:44:30

Unteres Drittel bis Scheibenwischer hört sich für mich unrealistisch an.ein Drittel der Frontscheibe mit nem engmaschigen Netz verschließen, das funzt glaub ich nicht. Nach Murphy s Gesetz wäre der nächste Einschlag 20 mm höher.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Chris_G300DT
süchtig
Beiträge: 840
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#3 Beitrag von Chris_G300DT » 2017-06-26 9:52:54

Hallo Knut,
ich plane ebenfalls schon seit längerem einen Steinschlagschutz im unteren Bereich der Scheibe.

Die Zulässigkeit interessiert mich dabei eher weniger, notfalls mache ich die Halter abschraubbar und nehme sie vor dem Tüv ab.

Ich würde das so umsetzen wie bei den Outback-Truckern bei DMAX. Die haben einfach einen Rahmen aus Rechteckprofil und darüber das stabile Geflecht. Ebenfalls nur im unteren drittel der Scheibe.

Im Moment habe ich allerdings noch genug dringendere Baustellen. :lol:

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Chris_G300DT
süchtig
Beiträge: 840
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#4 Beitrag von Chris_G300DT » 2017-06-26 10:07:28


Seapilot
süchtig
Beiträge: 899
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#5 Beitrag von Seapilot » 2017-06-26 10:45:48

Chris, so in etwa könnte ich mir das vorstellen. Natürlich kann man Pech haben und genau oberhalb donnert dann ein Kiesel in die Scheibe. da ich das aber schon gelegentlich aun völlig normalen LKW im fernverkehr hier in D gesehen habe dachte ich das es vermutlich eine erfahrene Wahrscheinlichkeit bzüglich des Trefferbereichs gibt. Kann natürlich sein das es eher Richtung Show and shine geht. Aber so wie Du hab ich im Moment auch noch wichtigere Dinge auf dem Zettel. Zur Zeit ist der Dicke wieder beim Hersteller für Nachbesserungen und Neuerungen. Soll endlich ein Heckträger für Motorrad und Reserverad dran.

Ach ja, war vor einigen Wochen für eine Nacht in Diez auf meinem Grundstück. Hatte das aber nicht mehr auf dem Schirm mich bei Dir zu melden. Hätte aber vermutlich noch mehr Trouble gemacht wenn wir mit zwei LKW dort aufgeschlagen wären. Ein Eingeborener bekam einen Wutanfall als ich mit der linken Seite über seine Wiese fuhr. Anders war es nicht zu schaffen zu meinem Grundstück zu kommen weil der Weg komplett zugewachsen ist. Im Nachgang stellte sich heraus das wir Schulkameraden waren und bei einem Bier wurde er dann auch schnell friedlich. Ob das dann mit zwei LKW noch so gelaufen wäre ....?

Knut

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19096
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#6 Beitrag von Ulf H » 2017-06-26 11:22:36

... hier in Russland fährt gefühlt jeder fünfte mit einer kaputten Windschutzscheibe herum, einen Steinabweiser nutzt trotzdem keiner ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 4736
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#7 Beitrag von Mark86 » 2017-06-26 12:05:52

Dürfte wegen Fußgängerschutz Eintragungspflicht sein.
Aber, mal ehrlich, ich würde mir sowas nicht dran basteln, so oft geht einem so ne Scheibe ja nicht kaputt.
(Ok, für meinen Daimler kostet ne neue Scheibe auch nur 160€ brutto)
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Unimuck
Kampfschrauber
Beiträge: 523
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#8 Beitrag von Unimuck » 2017-06-26 15:38:01

Vorschlag:
Am Astabweiser 4 Laschen mit Innengewinde anschweissen und einen Rahmen mit Bespannung mit Flügelschrauben vorschrauben.
Könnte als Ladung gelten, und solange die Umrissmaße des Fahrzeugs sich nicht ändern.... :angel:
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3627
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kreis Herford
Kontaktdaten:

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#9 Beitrag von felix » 2017-06-26 16:08:43

Moin,

wollt ihr wirklich Netze nehmen und mit Riot-Control-Optik durch die Gegend fahren? Sichtbereich des Fahrers ist ist sicher auch vorne-unten in Richtung Radfahrer, ich glaube die Zulässigkeit solcher Netze beschränkt sich auf Einsatzfahrzeuge...

"Ziviler" wäre es da, dünne PC (Makrolon etc.) scheiben vor die Windschutzscheibe zu bauen. Einfacher wahrscheinlich auch, zudem keine Sichtbeeinträchtigung für den Fahrer - zumindest solange sie nicht zerkratzt sind. Ist dann wahrscheinlich eher was für eine Reise und dann wieder runter.

Gruß,
Felix

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2143
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#10 Beitrag von urologe » 2017-06-26 20:19:24

Seapilot hat geschrieben:...mir einen Stein gegen den unteren Teil der Frontscheibe geschleudert.
ist vielleicht Lkw-Typ-abhängig ,
ich hatte 2 Treffer im mittleren Teil , erfreulicherweise Beifahrerseite.
ich würde da nichts machen , außer für Afrika und dort die gesamte Scheibe.
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2827
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#11 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2017-06-26 21:35:56

Bei Schoch gibt es das ganze Spielzeug in teuer und Edelstahl poliert
Wirksam und vernünftig ist die Makrolon /Plexiglas Geschichte oder was auch hilft ist etwas mehr Abstand halten. :D

magmog
abgefahren
Beiträge: 1194
Registriert: 2006-10-23 7:19:42
Wohnort: 63500

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#12 Beitrag von magmog » 2017-06-26 22:16:41

Die nördlichen Nordamerikaner sind häufig mit "Bug Deflectoren" unterwegs. Zumindest bei Haubern verringern die den möglichen Einschlagswinkel von Insekten und von unten hochgeschleuderten Steinen erheblich.
Z.B. so etwas, zumindest mit klarem Makrolon durchaus sinnvoll.

https://www.google.de/search?q=bug+defl ... 8507533383

https://www.google.de/search?q=bug+defl ... 8507533383

Nur der TÜV und Kollegen dürften :motz:

Benutzeravatar
bambam 90-16
Selbstlenker
Beiträge: 170
Registriert: 2013-06-28 21:04:22
Wohnort: Ingelfingen

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#13 Beitrag von bambam 90-16 » 2017-06-26 23:14:24


Seapilot
süchtig
Beiträge: 899
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#14 Beitrag von Seapilot » 2017-06-27 5:58:08

Flammkuchenklaus hat geschrieben:Bei Schoch gibt es das ganze Spielzeug in teuer und Edelstahl poliert
Wirksam und vernünftig ist die Makrolon /Plexiglas Geschichte oder was auch hilft ist etwas mehr Abstand halten. :D
Das mit dem Abstand halten hätte in meinem Fall nicht funktioniert, der Steine werfende LKW kam entgegen. Vor mir war kein Fahrzeug.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19096
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#15 Beitrag von Ulf H » 2017-07-31 15:07:36

... in Skandinavien sind mir keine speziellen Abweiser aufgefallen ...



... in Russland gibt es in Gegenden mit überwiegend unbefestigten Strassen folgende Varianten ...

... Plastikflügel an der Vorderkante Motorhaube, soll anfliegende Steine und Insekten nach oben ableiten ... nur von PKW genutzt, je nach Gegend sehr (bis 80%) verbreitet ... gerne gross mit Modellbezeichnung bedruckt ...

... gesteppte Kunstlederdecke auf dem Blech zwischen Kühlergrill und Windschutzscheibe ... nur von nichtrussischen Kleinbussen benutzt ... auch hier gerne mit gross angeschriebenem Fahrzeugtyp ... ganz überwiegend von Fahrzeugen, die als Bus benutzt werden verwendet ... etwa 50% der insgesamt in Frage kommenden Fahrzeuge ... SsanYong Istana, den es auch als Mercedes gibt ist da einsamer Spitzenreiter ... wenn man sich bis an den Arsch der Erde durchgekämpft hat, wird einem sicher noch ein hellgrauer UAZ Kleinbus von noch weiter draußen entgegenkommen ... der natürlich ohne gesteppten Nasenwärmer auskommt ... nur die neuen Modelle haben Plastringe umme Scheiwerfer wie Pandabären um die Augen ...

... nix ... grnutzt von allen LKW ... wenn einem das entgegenkommt, was soeben in Deutschland im Fernverkehr ausgemustert wurde, so lässt das auf brauchbare Strasse hoffen ... Volvo und Scania überwiegen deutlich, IVECO ist seltener, Mercedes sehr rar ... kommen einem nur noch russische Modelle entgegen, so ist mit miesen Strassen zu rechnen ... hier macht Kamaz bis zu gefühlten 90% aus ...

... Wege abseits der offiziellen Strassen werden sehr schnell ziemlich tiefgründig ... Holzabfuhr erfolgt mit Kamaz 6x6 mit Ackerstollenbereifung ohne Anhänger ... und die Wege sind genauso gut hergerichtet, dass diese Kisten durchkommen, aber keine Deut besser ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Seapilot
süchtig
Beiträge: 899
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#16 Beitrag von Seapilot » 2017-07-31 15:58:51

Okay, gute Information. Hast Du denn nennenswerte Steinschlagschäden an den Fahrzeugen der Aborigines entdeckt?

Knut

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19096
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#17 Beitrag von Ulf H » 2017-07-31 16:17:03

... kaputte Windschutzscheiben sind nichts ungewöhnliches, aber das nimmt man wohl einfach hin ... keine Ahnung ob es in Russland technische Kontrollen gibt, und wenn ja, wie streng die Kriterien sind ... die weitaus meisten Funktionen erfüllt ja auch eine mehrfach gerissene Verbundglasscheibe noch ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

xilef
LKW-Fotografierer
Beiträge: 116
Registriert: 2013-10-13 14:24:03

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#18 Beitrag von xilef » 2017-07-31 19:23:45

...sind ja auch grad in der Gegend und sammeln fleissig Einschlaege...den Strassenbaukolonnen kann man nur schwer entkommen....dem lokalen Fahrstil gar nicht...
Alle Einschlaege sind im oberen Bereich...aber das mag der kurzen Haube geschuldet sein, vielleicht haette so ein "Sonnenschutz" geholfen....vielleicht auch nicht
gruesse felix

Seapilot
süchtig
Beiträge: 899
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#19 Beitrag von Seapilot » 2017-07-31 20:28:21

Da kamen dann in meinem Fall mehrere Zufälle nacheinander ins Spiel. Erst trifft ein Stein den unteren Teil meiner Frontscheibe, dann sehe ich kurz danach mehrere LKW die in genau diesem Bereich vor der Scheibe ein Schutzgitter haben, und schlussendlich sehe ich einen baugleichen Iveco wie den meinen auf Youtube der in Australien gebaut wurde mit so einem Gitter. Daher meine Annahme das es irgendwie sinnvoll sein könnte.

Knut

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2678
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#20 Beitrag von laforcetranquille » 2017-08-02 8:04:53

Das Problem hatten wir in Russland Anfang der 90er als die Infrastruktur so ziemlich zusammenbrach und die Strassen nur noch bessere Pisten waren und nur notdürftig geflickt wurden. Der Streusplit im Winter hatte den selben Effekt. Die Windschutzscheiben waren alle nach 2-3 Touren zerdeppert und mussten vor jedem TÜV ausgetauscht werden.

.Abhilfe hat folgendes geschaffft, die Einschläge waren fast nur im unteren Bereich:

In der Art der Steinschlaggitter bei AUS-Lkw´s, nur eben wesentlich dezenter und kleiner, so etwa 20-30 cm hoch, ein schräg angestellter Steinlagschutz mit feinmaschigem Gitter, befestigt an den Handgriffen unter der Scheibe.
Die müssen nach vorne schräg angestellt sein da die Steibe von schräg unten kommen, die Spielzeuge aus dem Zubehör sind reine Verzierung.

Zum TÜV kam der eben runter, die Polizei hat nie was beanstandet, die Dinger fielen kaum auf.
Bloss nicht son Motzding, in diesem Fall hilft viel nicht unbedingt viel. Die Scheiben kriegen im oberen Bereich eher selten was ab.

Gruss Wim
Zuletzt geändert von laforcetranquille am 2017-08-02 8:11:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Seapilot
süchtig
Beiträge: 899
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#21 Beitrag von Seapilot » 2017-08-02 8:07:24

Ah, interessant. Deine Aussage scheint meine These zu bestätigen.

Knut

dibbelinch
süchtig
Beiträge: 929
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#22 Beitrag von dibbelinch » 2017-08-03 15:25:59

felix hat geschrieben:Moin,

wollt ihr wirklich Netze nehmen und mit Riot-Control-Optik durch die Gegend fahren? Sichtbereich des Fahrers ist ist sicher auch vorne-unten in Richtung Radfahrer, ich glaube die Zulässigkeit solcher Netze beschränkt sich auf Einsatzfahrzeuge...

"Ziviler" wäre es da, dünne PC (Makrolon etc.) scheiben vor die Windschutzscheibe zu bauen. Einfacher wahrscheinlich auch, zudem keine Sichtbeeinträchtigung für den Fahrer - zumindest solange sie nicht zerkratzt sind. Ist dann wahrscheinlich eher was für eine Reise und dann wieder runter.

Gruß,
Felix
Tut mir leid, da muss ich vehement widersprechen. Selbst wenn so eine Platte völlig sauber ist, hast Du an den Grenzflächen praktisch immer Reflektionen, und die stören weit mehr als jedes Gitter. Und wenn die Grenzflächen nicht mehr völlig sauber sind (und da reichen unter ungünstigen Umständen <5 Minuten auf der Piste) und die Sonne kommt auch noch von vorne, dann siehst Du durch die 3 staubigen Grenzflächen gar nix mehr. Genau das ist auch der Grund, weshalb bei den Einsatzfahrzeugen eben immer noch Gitter angebaut werden. Sonst müsste man andauernd die Kollegen im Wasserwerfer um Hilfe auf dem kleinen Dienstweg bitten :D
Ich würde als Steinschlagschutz IMMEr Gitter nehmen.

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2678
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Steinschlagschutz Frontscheibe

#23 Beitrag von laforcetranquille » 2017-08-08 11:21:14

Hab mal in den Kisten auf dem Speicher gewühlt und noch ein altes Photo gefunden, 25 Jahre ist es her.....
Die Dinger waren ganz flink aus Kupfer-Wasserleitungsrohren zusammengelötet und mit Flügelmuttern an den Handgriffen unter der Windschutzscheibe befestigt ( Falls doch mal ein grünbemützter meckern sollte). Kleiner Aufwand , grosser Effekt. Ebenso die Gitter über den Scheinwerfern, zur Reinigung oder bei "Mecker" mit Wendelschrauben befestigt und abnehmbar.
Danach war grösstenteils Ruhe bei den Windschutzscheiben. Das trotzdem noch erheblicher Steinschlag bestand wurde durch den Umstand sichtbar das der Lack im Frontbereich doch nach kurzer Zeit erheblich in Mitleidenschaft gezogen war.
Bringt mich auf den Gedanken das auch bei meinem Womo anzubringen.
Vor zwei Jahren haben mir solche Idioten einer Rally die mich unbeding mit vollem Speed auf breiten Piste zwischen Assa und Smara überholen mussten und dann kurz vorher eingeschert sind die Scheinwerfer zerdeppert
Dateianhänge
Steinschlagschutz 001 (455x640).jpg
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Antworten