Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11?

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
schaenglars
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2013-01-27 16:59:58
Wohnort: Tübingen

Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11?

#1 Beitrag von schaenglars » 2017-01-31 20:33:12

Tach zusammen,

bei uns steht in diesem Jahr ein großer Umzug an und zu diesem Analss hatte ich mir überlegt einen großen LKW-Anhänger zu mieten. Wrs. würde es dann eine Lafette mit Wechselbrücke oder sowas werden. Auf jeden Fall würde es sich dann um einen modernen LKW-Anhänger mit ABS und EBS handeln...

Mein Zugfahrzeug wäre mein 170d11 ex THW mit großer Anhängerkupplung. Damit darf ich 11 to. ziehen. Mit den 11 to. käme ich für ein paar Möbel auch hin. Von der Seite ist also alles einwandfrei...

Jetzt sind mir aber Zweifel gekommen, ob ich mit meinem 170d11 überhaupt einen modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen kann und darf?! Ich habe schonmal ein wenig im Netz und hier im Forum recherchiert, bin jedoch nicht abschließend schlauer geworden. Das größte Problem ist wohl das EBS des Hängers - wenn dieses keinen Strom bekommt geht es wohl auf maximale Bremsleistung was wohl gar nicht so lustig ist. Ich habe aber gelesen, dass das nicht unbedingt mit Steuerungssignalen (CAN-Bus?) versorgt werden muss, sondern dass es ausreicht, wenn es mit Strom auf irgendeinem Pol des Steckers versorgt wird damit es halbwegs arbeitet und man es fahren darf. Gesetzlich sind die Vorschriften irgendwie, dass wenn das Zugfahrzeug über 7-poligen (9-poligen) Anschluss verfügt man den Hänger ziehen darf...

Da ich mich bisher mit den verschiedenen Stromsteckern für einen Hänger und deren Belegung Null auskenne deshalb nun meine Frage an euch: Darf ich mit meinem Laster einen modernen Anhänger ziehen?
Ich hab auch mal ein paar Fotos der ganzen Sachen gemacht. Ich glaube aber, dass eine Dose für PKW-Anhänger ist. Aber die beiden anderen Dosen sind wohl für LKW-Anhänger...

Besten Dank vorab
VG
Lars
Dateianhänge
IMG_20170124_114522.jpg
PKW-Anhänger Dose?
IMG_20170124_114517.jpg
PKW-Anhänger-Dose?
IMG_20170124_114438.jpg
So sieht's hinter den Klappen aus
IMG_20170124_114459.jpg
So sieht's hinter den Klappen aus
IMG_20170124_114419.jpg
Das sind die beiden Elektro-Dosen fürn Anhänger

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5743
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#2 Beitrag von Kami » 2017-01-31 20:58:45

so ohne weiteres nein.
Du musst den Stecker für die Stromversorgung vom ABS und eine Kontrolleuchte im Armaturenbrett nachrüsten.

Gruss
KAmi
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5743
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#3 Beitrag von Kami » 2017-01-31 21:03:20

http://www.autoelektrik-liestal.ch/imag ... 4v7pol.jpg

5 polig beschalten (also alles ausser Datenleitung)

Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1188
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#4 Beitrag von ClausLa » 2017-01-31 21:21:27

Moin,
Dein Zugfahrzeug benötigt eine (funktionierende) 5-polige Steckverbindung nach ISO 7638, mit dieser wird der Anhängermodulator mit Spannung versorgt.

Der Einbau muss dokumentiert werden und in die Papiere (Ziff. 33) eingetragen werden.

Falls nicht, ist das ein Verstoss gegen die Zulassungsvorschriften mit ggf. entsprechenden Konsequenzen; Ordnungswidrigkeit, Gespann bleibt stehen.....


Gruß Claus

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5743
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#5 Beitrag von Kami » 2017-01-31 21:25:29

@claus: abnahme wäre wünschenswert, stimmt...aber so viele Fahrzeuge mit solch einer Eintragung hab ich noch nicht gesehen...mittlerweile ists übrigens die Ziffer 22...

Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1188
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#6 Beitrag von ClausLa » 2017-01-31 22:08:00

Moin,
eingetragen werden muss ja m.W. nur ´ne Nachrüstung; wenns, wie bei den meisten, serienmässig ist.....

Wenn der Hänger nur ABS hat, ist das auch eigentlich nicht so dramatisch,wenn das Kabel fehlt; dann würde nur das ABS wegfallen, die Bremskraftregelung funktioniert dann rein pneumatisch (ALB).

Beim EBS ist das nicht mehr so, da wird ohne Spannung beim Bremsen immer voll angesteuert.....

Gruß Claus

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6618
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#7 Beitrag von lura » 2017-02-01 5:20:05

Da hilft also nur nen entsprechend alten Anhänger besorgen, der reine Luftbremsen hat. Alles andere wird wahrscheinlich richtig teuer.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12344
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#8 Beitrag von Pirx » 2017-02-01 8:09:19

lura hat geschrieben:Da hilft also nur nen entsprechend alten Anhänger besorgen, der reine Luftbremsen hat. Alles andere wird wahrscheinlich richtig teuer.
Ist der nachträgliche Einbau dieser EBS-Steckdose denn wirklich so aufwendig?
Die Dose kostet doch sicher nicht mehr als 10,- Euro, und die Verkabelung im Fahrzeug sollte in ein paar Stunden erledigt sein?
Danach kann und darf man sämtliche modernen Anhänger (mit ABS/EBS) ziehen, wobei die Systeme dann natürlich nicht aktiv sind.

Oder sehe ich das zu positiv?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
aw_berthausen
abgefahren
Beiträge: 1401
Registriert: 2006-10-03 10:22:34

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#9 Beitrag von aw_berthausen » 2017-02-01 8:33:21

@Kami:
Mein Großer soll wenn er fertig ist auch gleich die EBS Dose erhalten. Jetzt wollte ich fragen, was es mit der Kontrollleuchte auf sich hat? Wird die am Pol 5 angeschlossen, gegen Masse?

VG Bert
Der Volksrußpartikelfilter - jetzt bei C&A!!

Benutzeravatar
schaenglars
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2013-01-27 16:59:58
Wohnort: Tübingen

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#10 Beitrag von schaenglars » 2017-02-01 12:27:41

Moinsen,

danke schonmal für die Antworten.. Also muss ich ne Steckverbindung nach ISO 7638 nachrüsten, dann darf ich moderne Hänger ziehen.. Soweit so gut - klingt doch halbwegs machbar..

Danke auch für die Grafik, wie der Stecker / die Buchse belegt werden müssen. Aber wie kann ich das dann in der Praxis genau umsetzen? In etwa so:

- Pin 7 und 6 frei lassen.
- Pin 5: kleines Käbelchen nach vorne bis zum Armaturenbrett ziehen. Dort ein Warnlämpchen anschließen (geht da irgendeine Lampe, oder muss das eine spezielle sein?). Den zweiten Kontakt der Warnlampe schließe ich an Masse (wie aw_berthausen schon fragte)?
-Wie schließe ich dann die restlichen PIns an? 1 und 2 an Plus der Batterien (24V)? Und 3 und 4 an Minus der Batterien (24V)? Ich habe beim Googlen raus gefunden, dass Pin 1 und 4 wohl dickere Kabel brauchen (4mm²) und die restlichen Pins 1,5mm².

Ist das alles? Das wäre doch machbar? Oder habe ich etwas vergessen oder übersehen? Irgendwie fürchte ich, dass da irgendwo noch ein Haken an der Sache ist? :(

Kann mir denn noch jemand sagen, wofür dieser kleine drei-polige Stecker/Buchse an meinem Laster ist?

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16246
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#11 Beitrag von Wilmaaa » 2017-02-01 12:53:49

Der Haken an der Sache? Die Fuhre wird behäbig und der Laster säuft wie ein Loch. Und mit dem Lenkeinschlag, den der 170er mitbringt, wird das Rangieren ein großer Spaß ;)

Zurück zum Thema - eigentlich gehört es ja eher zu Elektrik, wenn es hauptsächlich um die Stecker und die Anschlüsse geht, aber ich lasse es einfach mal hier, es sei denn, Ihr wollt eine Verschiebung.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2655
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#12 Beitrag von ingolf » 2017-02-01 12:56:14

Hier http://inform.wabco-auto.com/intl/pdf/8 ... 200193.pdf ist noch was zu lesen dazu.

Die 3-polige Dose könnte für die Beleuchtung überhänger Ladung gewesen sein. Also Masse, Licht und Bremslicht oder zur Ansteuererung einer Winde.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2144
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#13 Beitrag von Michael » 2017-02-01 13:01:16

Kami hat geschrieben:http://www.autoelektrik-liestal.ch/imag ... 4v7pol.jpg

5 polig beschalten (also alles ausser Datenleitung)

Gruss
Kami
Ich lese im den Link "Elektronik" und "Datenkomunikation"..... Ich bin eigentlich froh darum, daß der 170er so eine Scheiße nicht hat.

Aber dann wird es auch nichts mit dem Anhänger..... Geht halt nur ein einfacher alter Anhänger.


Gruß Michael

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5743
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#14 Beitrag von Kami » 2017-02-01 13:09:09

Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5743
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#15 Beitrag von Kami » 2017-02-01 13:10:38

@Michael:
Elektronik meint: Elektronik des Anhängers
Datenkommunikation ist fakultativ zu belegen.

Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12344
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#16 Beitrag von Pirx » 2017-02-01 13:37:35

schaenglars hat geschrieben:Kann mir denn noch jemand sagen, wofür dieser kleine drei-polige Stecker/Buchse an meinem Laster ist?
Das ist eine sogenannte "Traktor-Steckdose":
https://www.google.de/search?q=traktor- ... 0&bih=1037

Wurde/wird hauptsächlich in der Landwirtschaft verwendet für die Stromversorgung spezieller Geräte. Was da nun wo genau angeschlossen wird, kann jeder Bastler selbst festlegen, da gibt es anscheinend keine Vorgaben.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1135
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#17 Beitrag von pshtw » 2017-02-01 14:34:12

Moin,
Ich hab das mit dem EBS nicht verstanden. Was genau macht diese Dose denn ? Nur Strom liefern und umgekehrt Kontrolle anzeigen ? Das hieße ja daß das System am Anhänger dann funktioniert, oder ? Pirx schreibt aber oben : " hast Dose, Systeme funzen aber trotzdem nicht."?

Ich fahre meinen 18to hinter dem KAT ohne ABS Dose, wird einfach nicht eingesteckt, bremst dann eben normal. Das Fehlen der Verbindung und derer entsprechenden Kontrolle vorne hat noch kein Prüfer moniert.

Und beim EBS ? Bremst das dann wenn inaktiv immer volle Kante, unabhängig von der Ansteuerung über den gelben Anschluss ?

Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 28. bis 30. August

Nelson
abgefahren
Beiträge: 1010
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Vorpommern

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#18 Beitrag von Nelson » 2017-02-01 16:11:09

pshtw hat geschrieben: Und beim EBS ? Bremst das dann wenn inaktiv immer volle Kante, unabhängig von der Ansteuerung über den gelben Anschluss ?
Genau, es voll gebremst, wenn das EBS aus ist und ein beliebiger Steuerdruck auf den gelben Anschluss kommt. Rein technisch ließe sich das digitale Bremsverhalten beheben, indem man den EBS-Anschluss mit Strom versorgt (also 24V und Masse an die entsprechenden Pins). Dass dann permanent mit Fehlermeldungen gejammert wird, weil das EBS nicht richtig angesteuert wird, würde man ohne korrekt installierte EBS-Steckdose mit Kontrolleuchten im Zugfahrzeug ja nicht mitbekommen. Was erlaubt ist wäre eine andere Frage.

Grüße
Nils

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2655
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#19 Beitrag von ingolf » 2017-02-01 16:58:13

ingolf hat geschrieben:Hier http://inform.wabco-auto.com/intl/pdf/8 ... 200193.pdf ist noch was zu lesen dazu.

Die 3-polige Dose könnte für die Beleuchtung überhänger Ladung gewesen sein. Also Masse, Licht und Bremslicht oder zur Ansteuererung einer Winde.

Grüße, Ingolf
Es ist da wirklich sehr schön beschrieben. Mit Strom, ohne, was es sonst noch macht...

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
JoDel
süchtig
Beiträge: 833
Registriert: 2006-10-03 13:20:57
Wohnort: Berlin

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#20 Beitrag von JoDel » 2017-02-01 21:36:09

Moin!
pshtw hat geschrieben:Ich fahre meinen 18to hinter dem KAT ohne ABS Dose, wird einfach nicht eingesteckt, bremst dann eben normal.
Das machen die meisten "Bauern" die ich kenne auch so... :joke:

Ist aber nicht zulässig! :p
pshtw hat geschrieben:Ich hab das mit dem EBS nicht verstanden. Was genau macht diese Dose denn ? Nur Strom liefern und umgekehrt Kontrolle anzeigen ? Das hieße ja daß das System am Anhänger dann funktioniert, oder ? Pirx schreibt aber oben : " hast Dose, Systeme funzen aber trotzdem nicht."?
Die Aussage von Pirx ist nicht korrekt.

Wenn du am Kat die Dose ISO 7638, wie in dem von Kami verlinkten Dokument (Seite 58 - Ohne Infomodul), nachrüstest kannst du legal Anhänger mit ABS und EBS ziehen.

Sowohl bei Anhänger mit ABS als auch bei Anhängern mit EBS sitzt das "Steuerteil (Anhängermodulator)" immer im Anhänger.

Bei Anhängern mit EBS prüft der Anhängermodulator zuerst ob er vom Zugfahrzeug auf Pin 6 und Pin 7 der Dose ISO 7638 Signale bereitgestellt bekommt.
Wenn er wie beim KAT auf Pin 6 und Pin 7 keine Werte erhält nimmt er die Werte vom Drucksensor im Anhängermodulator.

Beim EBS ist der Anhängermodulator auch für die "ALB Regelung" zuständig und muss deshalb zwingend mit Strom versorgt werden, dass war beim ABS noch unabhängig voneinander.

Eventuelle Fehler werden sowohl über die Kontrollleuchte an Pin 5 signalisiert und wenn vorhanden auch parallel über Can-Bus (Pin 6 und 7).


Das heißt in beiden Fällen arbeitet das ABS und EBS im Anhänger sobald das Kabel an die ISO 7638 Dose angeschlossen ist in vollem Umfang unabhängig davon ob Pin 6 und 7 belegt sind.

Damit sind die gesetzlichen Anforderungen erfüllt!


Was sich der Gesetzgeber dabei gedacht hat ein Zugfahrzeug ohne ABS mit einem Anhänger mit ABS zuzulassen steht auf einem anderen Blatt... :ninja:



Gruß

Jonas

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1135
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#21 Beitrag von pshtw » 2017-02-01 22:12:22

Moin Jonas,
Wenn ich nicht so müde vom Markt wäre könnte ich das jetzt lesen und verstehen... Danke !
Habe z.b. nicht kapiert was auf die beiden Pins in der Dose geklemmt wird, damit das Abs funktioniert. Einfach plus und Masse jeweils Dauer ?
Funzt das eigentlich auch wenn das Licht vom Anhänger hinten auf 12 v läuft und in der 7 poligen Dose vom KAT ein 24 auf 12 Wandler sitzt ? Von da kriegt das ABS doch keinen Saft, ist ja nur fürs Licht, oder ? Masse egal ?
Gruß vom müden ElektrikNichtVersteher
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 28. bis 30. August

Nelson
abgefahren
Beiträge: 1010
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Vorpommern

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#22 Beitrag von Nelson » 2017-02-01 23:32:12

JoDel hat geschrieben:Das heißt in beiden Fällen arbeitet das ABS und EBS im Anhänger sobald das Kabel an die ISO 7638 Dose angeschlossen ist in vollem Umfang unabhängig davon ob Pin 6 und 7 belegt sind.

Damit sind die gesetzlichen Anforderungen erfüllt!
Moin Jonas,

beim ABS keine Diskussion, das funktioniert dann. Aber beim EBS funktioniert dann nur die Bremskraftverteilung. Der Witz beim EBS ist ja aber gerade, das es per Daten-Bus angesteuert wird, um z.B. die Nacheilung durch den Druckaufbau über alle Ventile und Leitungen zu eliminieren. Damit ist es ja nun Essig bis zum Anhängermodulator. Trotzdem im Sinne der Gesetzgebung?

Nils

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5743
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#23 Beitrag von Kami » 2017-02-01 23:53:36

EBS funktioniert auch ohne Datenverbindung, nur wird halt hier der "Bremswunsch" pneumatisch und nicht elektronisch übergeben...
Ist auch legal so zu betreiben...

Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
JoDel
süchtig
Beiträge: 833
Registriert: 2006-10-03 13:20:57
Wohnort: Berlin

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#24 Beitrag von JoDel » 2017-02-02 0:08:10

Moin Peter!
pshtw hat geschrieben:Einfach plus und Masse jeweils Dauer ?
Pin 1 auf Klemme 30 (Dauerplus)
Pin 2 auf Klemme 15 (Zündungsplus / geschaltetes Plus)
Pin 3 auf Klemme 31 (Masse)
Pin 4 auf Klemme 31 (Masse)
Pin 5 auf Kontrollleuchte mit max. 10w dann auf Klemme 15 (Zündungsplus / geschaltetes Plus)
pshtw hat geschrieben:Funzt das eigentlich auch wenn das Licht vom Anhänger hinten auf 12 v läuft und in der 7 poligen Dose vom KAT ein 24 auf 12 Wandler sitzt ? Von da kriegt das ABS doch keinen Saft, ist ja nur fürs Licht, oder ?
Es gibt Systeme die nur über die ISO 7638 ABS/EBS Steckdose mit Strom versorgt werden und es gibt Systeme die sowohl über die ISO 7638, ISO 1185 (Bremslicht Klemme 54) und ISO 3731 versorgt werden.

Normal ist aber die Relaisschaltung so, dass nur wenn auf der ISO 7638 keine Spannung anliegt die Versorgung über das Bremslicht geschaltet wird.

Du hast bei ehemals mit 24v ausgerüsteten Anhängern nur die Leuchtmittel oder Leuchtmittel und Stecker auf 12v umgerüstet?

Normal sollte es reichen die ISO 7638 ABS/EBS Steckdose wie oben beschrieben an die 24v Bordspannung des KAT anzuschließen und den Anhänger sowohl mit der 12v Lichtanlage und der 24v ABS Anlage zu verbinden.

Um ganz sicher zu gehen, dass sich die 24v ABS Anlage und die 12v Lichtanlage nicht behindern könnte man auch die Verbindungen vom ABS zum Bremslicht Klemme 54 kappen.


Gruß

Jonas

Benutzeravatar
Jonas
Überholer
Beiträge: 273
Registriert: 2009-04-13 11:05:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#25 Beitrag von Jonas » 2017-02-02 0:13:18

Falls man versucht, den EBS-Anhänger trotzdem (ohne Versorgung der Anschlüsse) einfach mit voll eingeregelter Bremsleistung zu fahren: es geht nicht.
Fahren schon, aber bremsen nicht. Hab's mal spaßeshalber ausprobiert...
Das Bremspedal kaum angetippt, gibt's 'nen mordsmäßigen Schlag und die Fuhre steht. Falls nicht, ist vermutlich das Zugmaul abgerissen :huh: So derbe packt der Anhänger dann zu...

Gruß

Benutzeravatar
JoDel
süchtig
Beiträge: 833
Registriert: 2006-10-03 13:20:57
Wohnort: Berlin

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#26 Beitrag von JoDel » 2017-02-02 0:51:02

Moin Nils!
Nelson hat geschrieben:Trotzdem im Sinne der Gesetzgebung?
Ja, trotzdem im Sinne der Gesetzgebung! :dry:

Wabco schreibt zum EBS:
WABCO hat geschrieben:Anhängefahrzeuge mit diesen Bremsanlagen dürfen nur hinter Zugfahrzeugen mit erweiterter ISO 7638-1996 Steckverbindung (7polig; 24 V; Zugfahrzeuge mit CANDatenleitung) oder Zugfahrzeugen mit ISO 7638-1985 Steckverbindung (5polig; 24 V; Zugfahrzeuge ohne CAN-Datenleitung) betrieben werden.
Im Alltag ist der Unterschied auch kaum zu spüren.

Ich bin selbst schon eine Weile mit 5 poligem ABS Kabel gefahren ohne es groß zu merken.
Eigentlich viel es mir bloß auf weil die Achslasten vom Anhänger nicht in der Zugmaschine angezeigt wurden.
Vermutlich fahren sogar eine ganze Menge Züge mit alten 5 poligen Kabeln durch die Gegend ohne es zu merken.
Es soll ja auch Leute geben die das EBS Kabel an der "Parkdose" anschließen... :p
Jonas hat geschrieben:Falls man versucht, den EBS-Anhänger trotzdem (ohne Versorgung der Anschlüsse) einfach mit voll eingeregelter Bremsleistung zu fahren: es geht nicht.
Fahren schon, aber bremsen nicht. Hab's mal spaßeshalber ausprobiert...
Das Bremspedal kaum angetippt, gibt's 'nen mordsmäßigen Schlag und die Fuhre steht. Falls nicht, ist vermutlich das Zugmaul abgerissen :huh: So derbe packt der Anhänger dann zu...
Ja, das haben wir auch gemerkt als wir unseren neuen Vierachser-Semitieflader mal eine Zeitlang hinter einer alten Zgm ohne ISO 7638 Steckdose betrieben haben. Beladen geht es noch aber leer ist es kaum fahrbar...:dry:

Gruß

Jonas

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1135
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#27 Beitrag von pshtw » 2017-02-02 8:18:34

Moin Ihr Bremser,

Danke für Erläuterungen, jetzt ist mir alles klar. Dann werde ich also diese Dose bei Gelegenheit mal nachrüsten. Nicht unbedingt für meinen Anhänger, aber für jüngere ausgeliehene, Tieflader vom Erdbauer oder so..... ( Wobei die inzwischen 50 er Bolzen haben, da bräuchte ich noch mal ein Zugmaul zum tauschen - falls jemand sowas loswerden will, bitte melden !)

Mein 18to hat 12 v und entsprechenden Stecker, damit er auch hinter den Trecker kann, bei Frost lass ich die klasse T Leute damit fahren, dann geht das mit den offenen "Ballenwagen" nicht so wirklich.
Kat hat hinten permanent den Adapter drin, Fehlbedienung ohnehin durch Stecker Form ausgeschlossen. Aber die evtl Verbindung von 54 zum ABS könnte ich mal suchen.

Falls das Abs überhaupt noch funktioniert...... hat ja keiner ausprobiert in den letzten Jahren.

Danke und Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 28. bis 30. August

Benutzeravatar
schaenglars
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2013-01-27 16:59:58
Wohnort: Tübingen

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#28 Beitrag von schaenglars » 2017-02-02 11:32:00

Jo, besten Dank. Jetzt weiß ich (theoretisch) was zu tun ist. Danke insbesondere Kami und JoDel für den Schaltplan bzw. die Erklärungen. Mit Erklärung der Klemmen 30,31,15 weiß ich nun, was ich wo anschließen muss..

@Kami: Leider ist der Schaltplan sehr unscharf und ich kann ein paar Details nicht erkennen. Könntest du mir freundlicherweise weiterhelfen - wenn du noch einen Plan in besserer Auflösung hättest den vlt. einstellen oder mir sagen, was dort steht: In dem Plan sind noch zwei Sicherungen eingezeichnet. Ich kann die Ampere-Stärken nicht lesen. Sind das 5 und 25 A? Ebenso den Querschnitt der Kabel: 1,5 mm² haben die Kabel an Pin 2,3,5 und die Kabel an Pin 1,4 sollen die 6mm² haben? Oder 4 mm²

Besten Dank
VG

Benutzeravatar
JoDel
süchtig
Beiträge: 833
Registriert: 2006-10-03 13:20:57
Wohnort: Berlin

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#29 Beitrag von JoDel » 2017-02-02 12:41:12

Moin!

Pin 1 = rot (4 mm2) 25A
Pin 2 = weiss/rot schwarz (1,5 mm2) 5A
Pin 3 = braun/blau gelb (1,5 mm2)
Pin 4 = braun (4 mm2)
Pin 5 = gelb/blau weiss (1,5 mm2)

Gruß

Jonas

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12344
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Modernen Anhänger mit ABS und EBS ziehen? Mit nem 170d11

#30 Beitrag von Pirx » 2017-09-08 6:33:52

Ich fasse das oben Geschriebene nochmal kurz zusammen.

Um einen "modernen" Anhänger hinter einem "alten" LKW zu ziehen, braucht es LKW-seitig:
- eine 15-polige Anhängersteckdose (kann auch ein Adapter sein)
- eine EBS-Steckdose, die aber nur mit der Stromversorgung belegt sein muß
- keine ABS-Steckdose

Ist das so korrekt?

Nun will ich die Fragestellung mal erweitern.

Was passiert, wenn das Zugfahrzeug eine 12-Volt-Bordspannung hat, der Anhänger aber auf 24 Volt ausgelegt ist?

Meine bisher gesammelten Infos dazu:
- Beleuchtung am Anhänger ist kein Problem. Glühbirnen können auf 12 V getauscht werden, LED können evtl. beide Spannungen.
- Ich habe gesehen, daß das im Anhänger verbaute EBS-Steuergerät entweder 12 V kann oder 24 V oder auch 12/24 V kombiniert, je nachdem was bestellt wurde.

Wenn man nun einen Anhänger mit 24-Volt-EBS erwischt und mit 12 Volt versorgt, was würde passieren?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Antworten