Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MUeCke
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2013-07-11 11:23:54
Wohnort: München

Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#1 Beitrag von MUeCke » 2016-06-06 20:13:29

Hallo zusammen,

ich möchte - so ähnlich habe ich es auch auf der Abenteuer Allrad gesehen - Auflagen aus Kunststoff auf meine beiden Traversen des Hilfsrahmens aufbringen, damit der FM2 Shelter nicht nur an den Containerlocke aufliegt, sondern die Kraft etwas großflächiger in den Hilfsrahmen bzw. die Traversen eingeleitet wird.

Wenn ich richtig gemessen habe, stehen die Containerlocke ca. 13mm nach unten über den Boden des Shelter hinaus.

Damit aber eine satte Auflage an den Locks dennoch gewährleistet ist, würde ich eher zu 12mm starkem Material tendieren.
Was meint ihr?

Die fast wichtigere Frage wäre dann noch, was für einen Kunststoff kann ich verwenden und wo bekommt man Zuschnitte davon her?

Das Zeug muss ja schließlich was aushalten und darf nicht gleich über den Jordan gehen ...

Viele Grüße

MUeCke

PS: Falls das Thema hier schon einmal behandelt wurde, wäre ich auch über einen Link froh, ich hab nix gefunden ...

Benutzeravatar
Panguitch
Schrauber
Beiträge: 309
Registriert: 2013-06-15 13:38:37

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#2 Beitrag von Panguitch » 2016-06-06 20:21:02

Also,
ich habe meinen FMII "nur" auf den 4 Locks stehen.
Solange die Kufen noch unter dem Shelter waren, lag das Gewicht ja auf diesen 3 Kufen auf, über die gesamte Strecke von vorne nach hinten.

Nun liegt das Gewicht auf den 4 kleinen Flächen der Container - Locks.
Ich konnte aber noch nicht feststellen, dass die "Mitte" da etwas abgesunken ist / durchängt.

Wenn man nun (als Beispiel) unter den FMII vollflächig etwas drunter legt (z.B. diese Antirutschmatten), ist das sicher stabiler, aber ob es das braucht?
Klar ist, dass da bei den meisten nur der Hilfsrahmen unter dem Shelter ist, damit hat man aber auch eine Auflagefläche, die ca. 15 mal größer ist, als nur die Fläche der Locks.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
MUeCke
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2013-07-11 11:23:54
Wohnort: München

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#3 Beitrag von MUeCke » 2016-06-06 20:28:54

Hallo Roland,

ich habe auch keine Angst um meinen Shelter, ich habe den Effekt, dass sich meine Quertraversen des Hilfsrahmens mit der Zeit leicht durchbiegen, so dass in der Mitte weniger als 8mm Luft sind, während es an den Locks eben 13mm sind.

Das ganze ist allerdings elastisch, d.h. hebt man den Shelter an, dann gehen die Traversen wieder in die Ausgangslage zurück.

Um diesen Effekt zu verringern, sollen eben nun Unterlagen zwischen Shelter und Traversen vorne und hinten her.
Da mein Rahmenbauer nicht gerade um's Eck liegt und ich das (bis auf das Abheben des Shelters) gut selbst machen kann, wollte ich das eben selbst in Angriff nehmen.
Nur leider fehlt mir die Erfahrung, welches Material ich nehmen soll.
Aus der Zeit, wo ich meinen Shelter auf dem Anhänger hatte, hätte ich auch noch genügend Anti-Rutsch Unterlage, nur ist die mit 8mm leider zu flach ...

Und da es einige Profis auf der Abenteuer Allrad auch anbieten, möchte ich auch gar keine Diskussion über den Sinn anzetteln, da gibt's sicher unterschiedliche Meinungen.

Viele Grüße

MUeCke

Benutzeravatar
MUeCke
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2013-07-11 11:23:54
Wohnort: München

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#4 Beitrag von MUeCke » 2016-06-06 20:35:51

Servus zusammen,

zur Verdeutlichung noch ein Foto.

Das gesuchte Material soll in die "Lücke" zwischen Shelter (grau) und Hilfsrahmen (verzinkt) über die breite der Quertraversen.

VG

MUeCke
Dateianhänge
B03A0069_cut.JPG
Detail Hilfsrahmen und Shelter

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 679
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#5 Beitrag von Unimuck » 2016-06-06 20:39:42

Hallo Mücke,
Ich denke Pa6 mit Glasfaseranteil wäre das richtige. Alternativ SGRÜN-CLASSIC von Murdtfeld in Dortmund.
Ich habe bei meinem die gleichen Bedenken gehabt. Der Zwischenrahmen auf 4,2 Meter Länge schwingt schon bei dem Gewicht. Und meiner als 4 Punkt Lagerung ist aus 100x80x5mm Stahl Profilen gebaut worden.
Bei meinem habe ich mittig quer bei 2,1m die Distanz angebracht.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Benutzeravatar
Fire Fox
Kampfschrauber
Beiträge: 589
Registriert: 2014-07-27 21:42:15
Wohnort: Eggenstein

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#6 Beitrag von Fire Fox » 2016-06-06 20:53:53

ganz einfach... PE 12mm
Frostbeständig, stabil aber doch dauerelastisch.
Kommt bei mir auch dazwischen.
... immer mit der Ruhe...
.. und dann mit nem Ruck.

Benutzeravatar
MUeCke
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2013-07-11 11:23:54
Wohnort: München

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#7 Beitrag von MUeCke » 2016-06-06 20:57:56

Hallo zusammen,

oh je, was denn nun?
Kann mal einer einem Ahnungslosen den Unterschied zwischen Polyamid ggf. mit Glasfaser oder Polyethylen erklären.
Und dann gibt's auch noch PA6, PA6.6, PA6 Guss ... bei PE habe ich auf die Schnelle HD300, HMW500 und UHMW1000 gefunden.

Das ist ja für einen Laien :frust:

Ratlose Grüße

MUeCke

sico
abgefahren
Beiträge: 3133
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#8 Beitrag von sico » 2016-06-07 7:46:51

MUeCke hat geschrieben:Hallo zusammen,

oh je, was denn nun?
Kann mal einer einem Ahnungslosen den Unterschied zwischen Polyamid ggf. mit Glasfaser oder Polyethylen erklären.
Und dann gibt's auch noch PA6, PA6.6, PA6 Guss ... bei PE habe ich auf die Schnelle HD300, HMW500 und UHMW1000 gefunden.

Das ist ja für einen Laien :frust:

Ratlose Grüße

MUeCke
guten Morgen,
ich würde dir auch PA6 empfehlen. Polyethylen halte ich in der Festigkeit für zu weich.
Weitere Material-Kennwerte findet man hier:
http://www.kern.de/de/richtwerttabelle

Die Kunststoffwerkstoffe kann man nicht kleben. Die Befestigung muß anders gelöst werden, z.B. mit Senkschrauben
mfg
Sico

Benutzeravatar
MUeCke
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2013-07-11 11:23:54
Wohnort: München

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#9 Beitrag von MUeCke » 2016-06-07 8:49:42

Hallo Sico,

reicht dann PA6 "normal" oder ist der von "Unimuck" vorgeschlagene Glasfaseranteil notwendig?
Es geht ja eigentlich nur um Druckkräfte und ggf. leichtes Verbiegen (der Traversen), bei denen nichts brechen darf.

Ich dachte man kann nahezu alles kleben ...
Geht das wirklich nicht die Kunststoffplatte mit Sikaflex/ Tikalflex auf die gereinigten Traversen des Hilfsrahmens zu kleben?

VG

MUeCke

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1584
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#10 Beitrag von möp » 2016-06-07 9:03:22

kann man schon kleben, je nach verwendeten kleber ist aber etwas vorbehandlung nötig
ich halte senkkopfschrauben oder nieten aber auch für sinnvoller

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1556
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#11 Beitrag von burkhard » 2016-06-07 9:04:23

Darf es einfach nur Holz sein?

Benutzeravatar
MUeCke
Selbstlenker
Beiträge: 154
Registriert: 2013-07-11 11:23:54
Wohnort: München

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#12 Beitrag von MUeCke » 2016-06-07 9:17:53

Servus,

mhm, ok ... vielleicht wäre eine Kombination aus Tikalflex und drei/ vier (kleineren) Schrauben zur Fixierung das Beste ...

Holz wollte ich eigentlich nicht nehmen, da meine Kiste erstens draußen steht und sowohl vorne als auch hinten durchaus Feuchtigkeit hinkommen.
Selbst bei schweren Siebdruckplatten hätte ich da die Sorge, dass das irgendwann gammelt.

Bleibt die Frage, welche Festigkeit ich bei einem Sheltergewicht von max. 2.000kg erforderlich? Reicht da ein Blick auf die in dem Link angegebenen MPa bei "Festigkeit" oder muss ich noch was beachten?

VG

MUeCke

Schnecke
Überholer
Beiträge: 259
Registriert: 2008-12-05 9:28:03
Wohnort: Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#13 Beitrag von Schnecke » 2016-06-07 9:31:10

Hallo,

ich würde zum nächsten Schreiner gehen, mir passende Eiche oder Lärche Leisten hobeln lassen und diese dauerelastisch aufkleben. Wenn die Leisten dann in 20 Jahren vielleicht kaputt sind, könntest Du sie neu machen. Ich kann bei vielen Beiträgen hier diese Angst vor dem Gammel am Holz nicht verstehen. Richtige Holzauswahl, halbwegs korrekt angewendet, hält das länger als der ganze Plastekram.

Ym2C.

Ciao Ralf

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1584
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#14 Beitrag von möp » 2016-06-07 9:42:32

Schnecke hat geschrieben:Richtige Holzauswahl, halbwegs korrekt angewendet, hält das länger als der ganze Plastekram.
an diesem satz zweifel ich etwas. Klar bei richtig holzauswahl und behandlung hält es lange. Aber länger? :angel:

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20936
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#15 Beitrag von Ulf H » 2016-06-07 22:21:22

... Luft, nix als Luft ... Die Traversen unterm Shelter hängen seit Etlichen bewohnten Jahern und zigtausend Reisekilometern unverändert durch ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Schnecke
Überholer
Beiträge: 259
Registriert: 2008-12-05 9:28:03
Wohnort: Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#16 Beitrag von Schnecke » 2016-06-08 10:27:53

möp hat geschrieben:
Schnecke hat geschrieben:Richtige Holzauswahl, halbwegs korrekt angewendet, hält das länger als der ganze Plastekram.
an diesem satz zweifel ich etwas. Klar bei richtig holzauswahl und behandlung hält es lange. Aber länger? :angel:
Na ja. Nimm mal alleine die äußeren Belastungen. Evtl. Abrieb, scheuern, Sonne, Regen, Kälte, Hitze, Reinigungsmittel, Diesel, Öl, usw. können von außen einwirken. Von innen kommt vielleicht noch Verlust an Weichmacher, Alterung, ect. Ne Eiche Leiste lacht sich darüber kaputt.Klar ist es abhängig von der Art des Kunststoffes. Jedoch das passende Material in einer passenden Dimension zu finden ist wohl eher Zufall. Ein Holzleistchen wird ausgehobelt und fertig. Ich mein ja nur. :D

Ciao Ralf

Benutzeravatar
joe`s mercur
süchtig
Beiträge: 915
Registriert: 2006-11-28 10:16:42
Wohnort: Niedersachsen

Re: Material für Auflage auf Hilfsrahmen (Traversen)

#17 Beitrag von joe`s mercur » 2016-06-08 12:35:23

Hallo,
Noch nem schöner Kunststoff : S-Grün (wurde glaub ich weiter oben genannt) Wird in der Industrie z.b. für Führungen benutzt. Relativ verschleißfest bei Bewegungen und druckfest-formstabil. Größter Vorteil: gibt es als Plattenware einfach zu beschaffen. Viele andere Kunststoffe oft nur in Rund oder Sonderbeschaffung.
Nachteil generell vom Aufdoppeln: Kapilarwirkung, Feuchtigkeit zieht unter und trocknet dort nicht ab. Egal ob Holz oder Kunststoffe. Da gammelt es dann herrlich vor sich hin. Und meist nicht der Kunststoff oder das Holz :D .Aufdoppelungen sollten deshalb vermieden werden oder als Abhilfe zusätzlich flächig verkleben.
Ich würde es vermeiden wollen und so lassen.
Thomas
Take Off Homeländer

Antworten