Futuristisches LKW-Konzept von 1983

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
guenster
Schlammschipper
Beiträge: 433
Registriert: 2009-03-22 11:15:05
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#1 Beitrag von guenster » 2016-01-08 15:59:14

Gruß aus dem WW= Westerwald ;-)

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2789
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#2 Beitrag von Landei » 2016-01-08 16:41:15

Anerkannte Berufskrankheit: Verätzter Ellenbogen durch Dackelpisse!

Benutzeravatar
sharkrider
abgefahren
Beiträge: 1894
Registriert: 2013-12-27 11:28:30
Wohnort: Nußdorf am Inn
Kontaktdaten:

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#3 Beitrag von sharkrider » 2016-01-08 16:46:27

Das Ding hat neulich einer in enm Trucker-Forum auf facebook gepostet, nachdem er es auf einem Speditionshof entdeckt hat. Ist leider ziemlich runtergekommen und steht da irgendwo rum. Schade drum. Wäre schön restauriert ein nettes Aushängeschild für den Spediteur.

Ich erinner mich, dass das damals von der Presse ziemlich abgefeiert wurde - hat sich aber dann wohl doch nicht durchgesetzt :angel:
Sag was de denkst ham se gesagt - dass se dann beleidigt sind ham se net gesagt.

ACHTUNG:
Leben gefährdet Ihre Gesundheit



Unser Blog
http://unterwegshoch4x4.com/

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#4 Beitrag von Ulf H » 2016-01-08 16:48:57

... nett ist auch das Konkurrenzmodell mit Ford Granada Turnier als Fahrerhaus ...

... Büssing Decklaster fand ich auch sehr nett, und der war jedenfalls vor einigen Jahren noch fahrbereit ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1037
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#5 Beitrag von ClausLa » 2016-01-08 17:09:40

Moin,
das Teil mit dem Ford als Fahrerhaus war das Schnippelmobil der Fa. Colonia;
Büssing-Fahrgestell mit Unterflurmotor, Granada Kombi als Fahrerhaus vorn angehängt, Schnauze desselben gekürzt und mit Mercedes Transporterschnauze versehen; das Ding war aber kein Prototyp, sondern eine Einzelanfertigung zum Transport überlanger Stahlteile.



Damals hat man halt für Sonderanwendungen noch mal selber was eigenes bauen können, mit den heutigen Vorschriften wird's da wohl eher eng...

Gruß Claus

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#6 Beitrag von Ulf H » 2016-01-08 17:18:35

http://www.alexmiedema.nl/2013/11/16/ma ... k-colonia/ ... 3. Foto, da sieht man alle Bestandteile sehr gut ...

... Gerüchten zufolge soll es ein Nachfolgemodell mit Ford Scorpiokarosse gegeben haben ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3586
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#7 Beitrag von Tomduly » 2016-01-08 18:45:36

Moin!

Es hat wohl schon seine Gründe, wieso sich Unterflurkonzepte nicht durchgesetzt haben:
- Arbeitsplatzergonomie: ein Fernfahrer verbringt die meisten Stunden des Tages im Fahrerhaus. Zum Fahren mag die Sportwagenergonomie ja noch halbwegs taugen, wobei ich da auch so meine Zweifel habe, wie man so einen Sattelzug rangieren soll, das geht ohne rundum Kamerasysteme ja kaum. Da wird ein länger nicht mehr gemähter Grünstreifen schon zur Herausforderung.
- Die schöne Windschutzscheibe wenige Zentimeter über der Fahrbahn im dichten Verkehr, speziell bei Regen oder auf salznasser Fahrbahn, dürfte auch für wenig Freude sorgen, da dürfte ein 10l-Tank Scheibenklar nicht weit reichen. Die Steinschlaggefahr dürfte auch deutlich höher sein, als in 2m Höhe.
- Dass die Scheinwerfer direkt überm Asphalt weitgehend nutzlos sind, hat der Entwickler ja erkannt und zwei Zusatzscheinwerfer spendiert.
- Auf schneebedeckter Fahrbahn oder nur bei Schneematsch kann man die Front gleich zum Räumen verwenden und die tief heruntergezogenen Seitenverkleidungen erleichtern das Gleiten des gesamten Zuges auf Schneerändern.

Nicht so mein Ding.

Grüsse

Tom

Benutzeravatar
mo
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2006-12-26 17:07:26
Wohnort: living in a box

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#8 Beitrag von mo » 2016-01-08 19:19:08

Wie lustig wäre eine tour mit400+....?-ps ohne trailer :joke: ...
(slide)
Ohne meinen Allrad sag ich nichts...

"Wer eine Jogginghose trägt hat die Kontrolle über sein Leben verloren."
Karl Lagerfeld RIP

Nimrod
Schlammschipper
Beiträge: 449
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#9 Beitrag von Nimrod » 2016-01-08 19:35:19

Was bringt so ein Konzept wirklich?
Der Luftwiderstand verbessert sich nur bei Solo Fahrten. Wenn ich den kantigen Auflieger angucke, dann hat ein heutiger Sattelzug mit Dachspoiler und Seitenverkleidung sicher einen geringeren Luftwiderstand.
Es mag einen größeren Laderaum geben, da der Auflieger 2 m länger sein kann. Heutige Großraumauflieger mit kleinen Rädern haben aber auch einen größeren Laderaum gegenüber den Standardfahrzeugen.
Sieht also nett aus, ist aber technisch überholt.
LG
Harald

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1037
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#10 Beitrag von ClausLa » 2016-01-08 19:43:13

Moin,
solche Ideen gabs auch in anderen Ländern:

http://i306.photobucket.com/albums/nn24 ... 975-01.jpg

oder auch den "Strick Cabunder".

Stimmt schon, von oben lässt sich sowas wesentlich besser rangieren, auch auf der Strasse hat man natürlich mehr Überblick.
Und da der Fernfahrer ja in der Hütte wohnt, ist man doch recht froh über ein Führerhaus mit Stehöhe.

@mo:
So ´ne SZM ohne Auflieger und mit anständig Leistung sollte ohne elektronische Helferlein vorsichtig bewegt werden; selbst mit leerem Auflieger sehe ich des öfteren das Lamperl aufblinken; wenn gut 16 Liter Hubraum mit knapp 3000Nm versuchen, zu beschleunigen :spiel:

Gruß Claus

Benutzeravatar
mo
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2006-12-26 17:07:26
Wohnort: living in a box

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#11 Beitrag von mo » 2016-01-08 19:44:35

Ja,ist überholt durch die heutigen Konzepte.
..und bei Starkwind will ich nicht der Fahrer sein.
.....ausser solo :ninja:
Ohne meinen Allrad sag ich nichts...

"Wer eine Jogginghose trägt hat die Kontrolle über sein Leben verloren."
Karl Lagerfeld RIP

Benutzeravatar
Henk
süchtig
Beiträge: 644
Registriert: 2008-10-01 11:32:31
Wohnort: Horst (NL)

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#12 Beitrag von Henk » 2016-01-08 19:47:45

Mit meinen VW LT28 D immer den stau voraus.

Benutzeravatar
mo
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2006-12-26 17:07:26
Wohnort: living in a box

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#13 Beitrag von mo » 2016-01-08 19:49:53

@Claus,
Ich weiss,war auch mal Fernverkehr :bored: :D
Gruss, mo
Ohne meinen Allrad sag ich nichts...

"Wer eine Jogginghose trägt hat die Kontrolle über sein Leben verloren."
Karl Lagerfeld RIP

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7002
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#14 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2016-01-08 19:53:19

Hallo,

auf den Containerlocks einen absetzbaren Wohncontainer aufsetzen wäre mal eine ausgefallene Variante Wohnmobil. Bodenfreiheit: knapp, Exotenbonus: kaum zu toppen.

Zumindest erhaltenswert, für den täglichen Einsatz aber wohl nicht das Gelbe vom Ei.

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1868
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#15 Beitrag von maxd » 2016-01-09 8:11:31

Wenn ich es recht im Kopf habe kann man den Trailer nicht wie gewünscht verlängern, da bei der maximalen Zuglänge die Fahrerhauslänge gesondert berechnet wird.
Mittel des Gesetzgebers gegen schrumpfende Hütten.
D.h. Das Konzept bringt nicht mehr Laderaum und damit wirtschaftlich wenig.

--max

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5165
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#16 Beitrag von egn » 2016-01-09 9:26:06

Gruß Emil

Benutzeravatar
pete
abgefahren
Beiträge: 1028
Registriert: 2008-03-10 13:05:05

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#17 Beitrag von pete » 2016-01-09 10:03:32

ClausLa hat geschrieben: @mo:
So ´ne SZM ohne Auflieger und mit anständig Leistung sollte ohne elektronische Helferlein vorsichtig bewegt werden; selbst mit leerem Auflieger sehe ich des öfteren das Lamperl aufblinken; wenn gut 16 Liter Hubraum mit knapp 3000Nm versuchen, zu beschleunigen :spiel:
Um den Antriebsstrang zu schonen bremsen dich bei den aktuellen modernen LKW die
elektronischen Helferlein schon aus. Kaum/ wenig noch ein Unterschied zwischen leer / voll oder solo.
So Z.B. Bei TGX 18.400
Gruß Peter

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11622
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#18 Beitrag von Pirx » 2016-01-09 11:17:30

maxd hat geschrieben:Wenn ich es recht im Kopf habe kann man den Trailer nicht wie gewünscht verlängern, da bei der maximalen Zuglänge die Fahrerhauslänge gesondert berechnet wird.
Mittel des Gesetzgebers gegen schrumpfende Hütten.
D.h. Das Konzept bringt nicht mehr Laderaum und damit wirtschaftlich wenig.

--max
Das wird gerade geändert. Die neue Längengesetzgebung ist bereits im Entstehen. Der Trend geht aber nach meinen Informationen dahin, daß in Zukunft gar keine Gesamtlänge mehr vorgeschrieben wird, sondern der Zug einen definierten Kreisverkehr (z.B. BOKraft-Kreis oder ähnlich) durchfahren können muß. Natürlich werden für das Fahrerhaus weiterhin Mindestmaße gelten. Es dürfte dann aber möglich sein, das Fahrerhaus unter die Ladefläche zu verlegen, wenn alle Anforderungen eingehalten werden.

Die Grundidee für eine neue LKW-Längengesetzgebung ist aber eher ein verbesserter Fußgängerschutz und eine optimierte Aerodynamik durch entsprechende Anbauten vorne und hinten am Zug.

Warten wir mal die endgültige Fassung des neuen Gesetzes ab.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
sharkrider
abgefahren
Beiträge: 1894
Registriert: 2013-12-27 11:28:30
Wohnort: Nußdorf am Inn
Kontaktdaten:

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#19 Beitrag von sharkrider » 2016-01-10 1:19:59

Hier mal die Bilder von dem Steinwinter, den der Trucker auf dem Speditionshof entdeckt hat.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4
Sag was de denkst ham se gesagt - dass se dann beleidigt sind ham se net gesagt.

ACHTUNG:
Leben gefährdet Ihre Gesundheit



Unser Blog
http://unterwegshoch4x4.com/

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5165
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#20 Beitrag von egn » 2016-01-10 8:33:05

Mir blutet das Herz. :wack: :ohmy:
Gruß Emil

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3205
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#21 Beitrag von Lobo » 2016-01-10 10:47:11

echt schade :eek:
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7724
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#22 Beitrag von Uwe » 2016-01-10 11:16:45

Naja, immerhin gibt es ihn noch und er fährt nicht als Atego durch die Lande - fehlt nur noch derjenige, der die Maschine wiederbelebt.

Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Crazy_AT
Schlammschipper
Beiträge: 453
Registriert: 2013-03-22 14:03:03

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#23 Beitrag von Crazy_AT » 2016-01-10 12:06:50

Laut dem Artikel in der Zeitschrift "Last & Kraft" (Ausgabe 3/2014) fehlt es nicht an "Jemandem", der das Fahrzeug wiederherrichtet, sondern an etwas Geld und Motivation. Der Konstrukteur meinte, dass die LKW-Fahrer und Spediteure (nach anfänglicher Skepsis) den Flach-LKW schon haben wollten, aber die großen Hersteller (die Fahrwerks- und Motorteile hätten liefern sollen) lieber ihre eigenen bewährten Typen verkaufen wollten.
Diejenigen, die sich für den Bericht interessieren, können ja mal nachfragen, ob das Heft noch lieferbar ist. Ansonsten bietet der Verlag auch einzelne Berichte an (vermutlich als PDF o.ä.).

Benutzeravatar
Henk
süchtig
Beiträge: 644
Registriert: 2008-10-01 11:32:31
Wohnort: Horst (NL)

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#24 Beitrag von Henk » 2016-01-10 12:37:27

sharkrider hat geschrieben:Hier mal die Bilder von dem Steinwinter, den der Trucker auf dem Speditionshof entdeckt hat.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Hallo :wack:

Ist das nicht ein fall fur ein von die 2 LKW retter, den einen aus den ruhrgebied oder den anderen der gerade seine neue halle had.

Henk
Mit meinen VW LT28 D immer den stau voraus.

langer
Selbstlenker
Beiträge: 192
Registriert: 2011-10-20 21:39:09

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#25 Beitrag von langer » 2016-01-10 23:50:40

Für den PS Speicher in Einbeck währe das doch was.Da ist ja Geld vorhanden,allerdings weiß ich nicht bis zu welchem Baujahr die nehmen/Ausstellen?

Benutzeravatar
rainerausbochum
süchtig
Beiträge: 867
Registriert: 2006-10-03 19:14:03
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#26 Beitrag von rainerausbochum » 2016-01-11 0:06:20

warscheinlich freut sich der Besitzer jeden Tag,wie sein Schatz so langsam verrottet!
Von denen gibt es ja genug,anderseits haben wir Betrachter die Wahl,uns aufzuregen,oder sich an dem einmaligen Stilleben zu erfreuen!
Rainer
Signatur find ich blöd!

Benutzeravatar
Holter Burggeist
Selbstlenker
Beiträge: 184
Registriert: 2015-09-27 19:50:31
Wohnort: Bissendorf
Kontaktdaten:

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#27 Beitrag von Holter Burggeist » 2016-02-26 0:00:05

Die schönen Recaro-Sitze :eek: :wack:
Irgendwann mal... ist irgendwann mal zu spät !
(Ich)


Das T244 Forum !
https://www.t244-forum.de

Dieser Text wurde auf einer 100% geschlechtsneutralen Tastatur geschrieben !

Benutzeravatar
herbstkaefer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 121
Registriert: 2016-01-25 22:13:56
Wohnort: Bremen

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#28 Beitrag von herbstkaefer » 2016-02-26 19:50:15

Hi,

ich frage mich, wo der stet, wem der gehört?

Hab ich das überlesen?

LG
Chris
Wenn ich mal Zeit habe, bastel ich mir einen Magirus 130 D9 FA zum WoMo um.
Und das mache ich eigentlich nur, um einen (oder zwei, oder drei) Raspberry Pi einbauen zu können.

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6351
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#29 Beitrag von wayko » 2016-06-21 7:20:08

Der Protoyp existiert noch, versteckt vor der Öffentlichkeit. Das Fachmagazin "Last und Kraft" besuchte Steinwinter vor einigen Jahren und durfte Aufnahmen vom Cab-Under machen. Auf dem einst tadellos weißen Lack sind einige braune Stellen zu sehen, die Stoßstange fehlt.

Die Vision ist verwittert, doch abgeschrieben ist sie noch nicht. Steinwinter, mittlerweile 72 Jahre alt, sei gerade auf Geschäftsreise in China, sagt Rudolphi, der 74 ist. Die beiden sind auch mehr als 30 Jahre nach der ersten Präsentation auf der IAA von ihrer Idee überzeugt. Umsetzen dürften sie auch andere. Rudolphi sagt, ein "Know-How-Transfer" sei denkbar.

Das Cab-Under hat längst eine Vergangenheit, aber immer noch Zukunft. Nur in der Gegenwart ist es bisher nicht angekommen.
http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/s ... 98233.html

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Futuristisches LKW-Konzept von 1983

#30 Beitrag von marylin » 2016-06-21 9:01:05

Hat da schon mal jemand eine Stadtrundfahrt durch Prag gemacht? Das Teil nimmt ndoch JEDE Ecke mit- mit den VORDEREN Ecken

Antworten