Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
stonedigger
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#1 Beitrag von stonedigger » 2014-09-15 12:26:05

Hallo alle zusammen,

bin neu in dem Forum und plane gerade den langgehegten Kindheitstraum eines Allrad-Womos in die Tat umzusetzen. Auf Grund Preis, Größe und einem ganz guten Kompromiss aus Allrad- und Straßenfähigkeit ist meine Wahl auf den VW MAN 8136 oder 8150 gefallen. Ich habe jedoch keine Erfahrung mit dem Gerät an sich. Die reduziert sich auf Unimogs, die mir aber sowohl zu teuer als auch zu wuchtig sind.

Zunächst einmal hätte ich folgende Fragen:
- Ist der 150 PS wirklich notwendig, wenn ich eine 3,6m lange Kabine drauf setzen will? Ich möchte unter 7,5 to bleiben, damit meine Frau auch das Fahrzeug bewegen kann. Welche Vor- und Nachteile haben beide Motoren? Wenn man z.B. Ulrich Doldes Buch liest und sein Vehikel einen Mercedes mit 120 PS anschaut, sollte der 136 meiner Meinung nach auch genügen.
- Habe vor, einen von der dänischen Armee zu kaufen. Ist das zu empfehlen? Meiner Erfahrung aus BW-Zeiten ist die, dass die Fahrzeuge eigentlich ganz gut gewartet werden.
- Was ist ein fairer Preis für einen 8136 inkl. Tüv ohne Kabine mit ca. 30.000 Km?
- Worauf sollte man im wesentlichen beim Kauf achten?

Danke für Eure Hilfe, ich werde das Forum mit meinem Projekt nun auch auf dem laufenden halten.

MfG

SD

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21827
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#2 Beitrag von Ulf H » 2014-09-15 13:54:27

... Rost, Rost und nochmal Rost ... das was von VW kommt gammelt gerne ... bei den Dänen durch Fahrten am Meer nochmal deutlich beschleunigt ...

... Ulrich Doldes Luigi sollte mindestens 136 (als 914) wenn nicht gar 168 (als 917) PS haben ... diese Baureihe (LN2) gab es meines Wissens nie mit 120 Ps, sondern nur mit 90 oder den beschriebenen 136 oder 168 ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Joerg
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-05 12:30:51
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#3 Beitrag von Joerg » 2014-09-15 14:18:41

Hallo

Schau doch hier mal -> http://man.lauerbach.de/wiki/view.do?page=Index
Da solltest Du den einen oder anderen G90 Fahrer finden...

Gruß Jörg
Et es wie et es. Et kütt wie et kütt. Et hät noch immer joot jejange.

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1536
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#4 Beitrag von Donnerlaster » 2014-09-15 14:41:27

Also: die 136 PS selber reichen. Sie sind zwar keine Rakete, aber mit großen Reifen und 6-Gang fuhr meiner lt. GPS tatsächlich mal 112 Km/h - nach vielen KM Anlauf.
Ich habe mittlerweile auf 150 PS umgestellt, weil ich den Motor recht günstig bekommen habe. Die 14 PS bringen es nicht unbedingt, allerdings die Drehmoment-Anhebung von 350 auf 450 NM.

Zu den Dänen kann ich dir nicht viel sagen. Der eine oder andere User hier hat einen, vielleicht melden die sich selber dazu.

Zum Preis: so 8 - 10 K sollten das obere Maximum sein. So in etwa wurde hier der eine oder andere auch angeboten. Such doch hier mal unter Angebote, evtl. ist noch einer möglich. Anfang des Monats wurde hier vom User Ölprinz erst einer angeboten (mit Koffer).

Worauf sollst du achten: in erster Linie auf Rost am Fahrerhaus, das muss nicht, kann aber durchaus braune Flecken haben.

hs50
infiziert
Beiträge: 93
Registriert: 2013-02-14 9:51:52

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#5 Beitrag von hs50 » 2014-09-15 19:23:20

Hallo
Hab vor zwei Jahren einen Dänen gekauft.(8.136)
Ist fast Rostfrei,Technik alles Tip-Top
Das hab ich noch keinen Moment bereut.

MfG hans

Oelfuss
Schlammschipper
Beiträge: 465
Registriert: 2013-04-03 21:51:25
Wohnort: D-22XXX

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#6 Beitrag von Oelfuss » 2014-09-15 20:00:40

Die dänen haben die Meisten Fahrzeuge "Dinol" behandelt und alle 10 Jahre Nachbehandelt (unser G-Modell ist voll damit).Suchseiten Trucksealand.dk auch "Retrade.dk"
Dort sind gute Beschreibungen dabei.Den G- haben wir vor 2 Jahren in Padborg abgeholt im Jan 15 gib´s ein H-Kennzeichen.
Bei Trucksealand kannst Du auch auf dem Firmengelände Probefahren und alles ausprobieren.
Gruss Oelfuss :positiv:
Haben ist besser als brauchen, aber brauchen und nicht haben ist ganz schlecht

stonedigger
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#7 Beitrag von stonedigger » 2014-09-16 21:20:31

Also vielen Dank schon mal für die Hilfe.

Hätte da noch eine Frage:

Welche Shelterlänge passt maximal auf einen mit 3,1m Radstand? Ich stelle mir vor, einen mit Containerlocks zu nehmen aber evtl einen etwas längeren Koffer drauf zu setzen. Der 4,2 m lange wird wohl kaum realisierbar sein. Würde den 4,2m langen aber auch abschrägen. Hab hier den Artikel im Forum schon gelesen. Klappt das mit dem abschrägen ohne dass die Stabilität des Containers leidet?

Danke Euch

SD

Benutzeravatar
Frank H
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2006-10-16 9:08:38
Wohnort: 49324 Melle
Kontaktdaten:

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#8 Beitrag von Frank H » 2014-09-16 23:48:10

Vielleicht haben die Dänen die Motoren mit Dinol eingesprüht, die Karosserien eher nicht. :lol:
Was in den vergangenen 2-3 Jahren in DK ausgesondert wurde, ist fast immer durchgefault - auch, weil die Depotfahrzeuge hemmungslos draußen stehen.
Die letzten etwa 50 VW-MAN und Mercedes 240GD, die ich gesehen habe waren alle rott !!!

Frank

Benutzeravatar
Oskar
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2010-07-08 10:43:04
Wohnort: Bonn

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#9 Beitrag von Oskar » 2014-09-17 0:09:47

Hi,

ich habe einen 8.150 und denke, wie schon mein vorredner meinte, dass die 14 PS nicht viel ausmachen, aber den großen Motor find ich schon ziemlich gut. Ich habe eine ex Polizei, die immer draußen stand und habe an den üblichen Stellen schon nachgearbeitet, wobei es sich nur um Kleinigkeiten handelte, aber die Autos sind ja auch in einem üppigen Alter.

Bei den 7,5 Tonnen solltest Du schon mit dem spitzen Bleichsitft rechnen, ich dachte anfangs auch, eine Menge was man alles einbauen kann, ist aber nicht so. Ich würde auch versuchen einen 9.150 zu bekommen, damit hast Du schon die stärkeren Blattfedern drin.

Die Länge des Aufbaus sollte so gewählt sein, dass er nicht viel hinten über steht, besonders, wenn Du noch einen Heckträger planst.

Der einzige Nachteil, meiner Meinung nach, ist das der MAN bei 90km/h im orginalen Zustand am roten Bereicht kratzt und daher sehr unangenehm zu fahren ist. Dies ist aber mit großen Reifen und/oder 6-Gang Getriebe zu beheben ( ich weis nicht ob es hier bessere Erfahrungen gibt, aber ich denke, dass mit großen Reifen und Getriebe schon die große Maschine nötig ist).

Gruß

Kai

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1536
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#10 Beitrag von Donnerlaster » 2014-09-17 9:14:18

Oskar hat geschrieben:

Der einzige Nachteil, meiner Meinung nach, ist das der MAN bei 90km/h im orginalen Zustand am roten Bereicht kratzt und daher sehr unangenehm zu fahren ist. Dies ist aber mit großen Reifen und/oder 6-Gang Getriebe zu beheben ( ich weis nicht ob es hier bessere Erfahrungen gibt, aber ich denke, dass mit großen Reifen und Getriebe schon die große Maschine nötig ist).

Kai
Mit großen Reifen und 6-Gang macht es auch die kleine Maschine - hatte ich ja auch so - und der eine oder andere G90 fährt auch damit.
Man darf von der kleinen Maschine aber keine Wunder erwarten, das ist kein Rennwagen. Der große Motor zieht einfach besser, die 100 Mehr-NM lassen sich da nicht verleugnen.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21827
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#11 Beitrag von Ulf H » 2014-09-17 9:26:38

... die meisten Getriebe sind im höchsten Gang 1:1 übersetzt, dann macht es keinen Unterscied ob darunter weitere 4 oder 5 Gänge sind ... also genau prüfen, was man sich da einbaut ... Stichwort Schnellganggetriebe ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 679
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#12 Beitrag von landyfahrer » 2014-09-17 11:23:15

Moin,
stonedigger hat geschrieben:Welche Shelterlänge passt maximal auf einen mit 3,1m Radstand?
Für meinen Geschmack sehen ca.3,6m plus Heckträger auf dem Fahrgestell recht stimmig aus.
Wenn es denn länger werden soll würde ich nach dem langen Radstand (3,60m) suchen

Aber angesichts des zu erwartenden Gesamtgewichts mit "großen" Koffer würde ich vielleicht gleich ein größeres Fahrgestell in Erwägung ziehen...


der landyfahrer
We - Stefano, Carola and our dog TomTom -
have started our life as digital nomads in spring 2019.
www.heimathafen.one
www.instagram.com/heimathafen.one

stonedigger
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#13 Beitrag von stonedigger » 2014-09-17 12:30:10

Ja mehr Zuladung ist immer besser. Wäre für mich auch kein Problem, da ich den 2er Schein habe, jedoch sollte es möglich sein, dass auch meine Frau damit fahren kann. Daher muss ich unter den 7,5 to bleiben. Da wir bislang zu dritt in einem kurzen T5 unterwegs waren, wird das denke ich selbst mit einem 3,2m - Shelter noch sehr viel luxuriöser wie bislang. Zur Deabtte stand zuerst ja auch ein langer T5 oder Sprinter. Evtl. würde ich oben auf den Shelter auch ein Klappdach drauf setzen um den Schlafbereich auch noch etwas erweitern zu können.

Wenn ich über die 7,5 to gehe, dann könnte ich ja gleich auf einen echten LKW umsteigen. Magirus z.B. für weniger Geld und mehr Platz. Ich will aber auch noch auf abgelgenen Gebirgspfaden fahren können, daher wollte ich immer in Richtung Unimog oder den Kleinen MAN gehen. Ist halt immer die Frage, wo man seine Prioritäten setzt. Auch aus diesem Gesichtpuntk wird wohl max. die 3,6m lange Variante in Frage kommen.

Oder wie ist Eure Meinung? Kann natürlich gut sein, dass in ein paar Jahren die Erfahrungen und Ansprüche sich ändern.

MfG

SD

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16237
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#14 Beitrag von Wilmaaa » 2014-09-17 12:41:10

stonedigger hat geschrieben:jedoch sollte es möglich sein, dass auch meine Frau damit fahren kann.
Fahrschule suchen, anmelden, Klasse C machen, glücklich sein :) Gibt keine Geschlechtsbeschränkung dafür ;)
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

stonedigger
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#15 Beitrag von stonedigger » 2014-09-17 14:38:26

Außerdem ist der 9150 schwer zu kriegen. Der wäre ja noch relativ kompakt. Der 914er wäre zwar auch was, aber da passt das Budget nicht. Ebenso der Steyr. Nun dann vielleicht doch der 8150 anstatt der kleine Motor. Und das mit dem Rost: Naja, gibt's wohl verschiedene Erfahrungen und wenn, dann muss man die eh vor Ort anschauen. Etwas nachbessern muss man dann halt. Dass man für 8 - 10.000 € keinen fabrikneuen Expeditions-LKW erhält sollte auch klar sein. Und ich glaube ein bisschen Budget sollte man für den Ausbau auch noch übrig haben.

MfG

SD

Benutzeravatar
dare2go
abgefahren
Beiträge: 1173
Registriert: 2011-04-13 6:26:30
Wohnort: Mullumbimby/AUS
Kontaktdaten:

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#16 Beitrag von dare2go » 2014-09-18 3:28:03

Also, der Zeppeling II passt schon noch auf den G90 ohne zu grossen Überhang - nur mit hinterem Lastenträger oder Ersatzrädern wird es etwas lang...
Kleiner würde ich nicht gehen, wir leben nun in einem Zeppelin II und es reicht so gerade vom Platz. Auf der anderen Seite ist die geringe Außenbreite des G90 "nice to have" wenn's eng wird. Bei Feuerwehren kommen auch immer wieder mal 8.136 zum Verkauf - allerdings NIE 8.150er. Schade.
Dateianhänge
g90-druff.jpg
MAN VW m. Zeppelin II
Mit bestem Gruss

Jürgen

------------------------------
Wenn Ihr mehr über uns wissen wollt unsere "Vorstellung": http://bit.ly/Ai6EQR

2006-2009 von Alaska bis Ushaia/Südamerika, jetzt zurück mit MB1019AF.
Camping-Logs + Blog: http://dare2go.com/

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1254
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#17 Beitrag von dibbelinch » 2014-09-18 23:32:20

Moin zusammen.

Auch wir haben, als wir erst mal das Auto hatten, lange über die richtige Woka nachgedacht: Länge, Breite, Höhe, Ausführung etc. Wenn´s nicht aufgefallen wär, hätte ich am liebsten den Wagen von Stefano geklaut: da stimmte für unseren Geschmack einfach alles (zumindest alles, was auf den Bildern sichtbar ist).

Die S-280-Shelter (3,6m lang), die anscheinend nur bei der US-Armee in Gebrauch sind, sind kaum mal zu bekommen. FM1 war uns viel zu klein, FM2 zu gross (entscheidung auch aufgrund des Bildes von Jürgen). So haben wir das Geld in die Hand genommen, und uns unseren Wunschkoffer bauen lassen:LxBxH 350 x 220 x 205.
Übrigens: Die FM2-Koffer sind zwar sehr günstig zu haben, aber wenn man das Dolde-Buch zu dem Thema mal genauer liest, stellt man schnell fest, dass der auch nicht ohne gravierende Nachteile ist, die den günstigen Preis schnell relativieren können. Das fängt schon mit der Hecktür an: Wenn man die nicht will...

Ich weiss nichts zu sagen über die Frage, ob die 150-PS-Variante wirklich sein muss. Ich finde aber das Getriebe / Übersetzungskriterium wichtiger: Mit den kurzen Achsen und dem org Getriebe stehen bei Tempo 80 schon 3000 auf dem Drehzahlmesser an: das ist der Anfang vom roten Bereich!. Ich will das Auto aber nicht ständig an dieser Grenze betreiben, deshalb habe ich, wie so viele andere Auch, ein 6-gang-Getriebe eingebaut. Ich weiss aber von zumindest einem 8.136, der von Haus aus schon die langen Achsen hatte. Die wurden also tatsächlich, wenn wohl auch selten, verbaut! Lohnt also vielleicht, danach Ausschau zu halten, der Getriebeumbau hat bei mir immerhin EUR 2500 verschlungen.

Zum Rost:
Wir hatten uns auch einen 8.136 von der dänischen Armee angeschaut, und waren erschrocken vom Rostbefall. Wenn wir den genommen hätten, würde ich jetzt wohl immer noch Rost kratzen. Wir hatten dann das Glück, einen von der FeuerwehrRESERVE schiessen zu können: so gut wie rostfrei (nur etwas an den Blattfedern). War allerdings auch einen Schlag teurer! Wieviel ist Dir 4-6 Wochen Roscht schleifen und kratzen wert?

hoffe, geholfen zu haben,
Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Weltenbuerger
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2014-06-06 23:06:40

Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#18 Beitrag von Weltenbuerger » 2014-09-19 1:03:12

Kann leider nicht weiter helfen, bin aber froh, dass der VW-MAN hier besprochen wird.
Wir suchen auch evtl. Etwas kleineres, mit dem man noch enge Wege fahren kann...
Werde hier weiter aufpassen...

Bauke2010
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2014-03-17 20:15:50
Wohnort: Frederiksværk, DK

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#19 Beitrag von Bauke2010 » 2014-09-19 8:51:45

Hatte mir im Fruehjahr ein paar G90 hier in DK angeschaut.
Die bei bachint.dk sahen gut aus und haben mir vom Zustand am besten gefallen, nicht viel Rost, dafuer reichlich Wachs ueber alles.

Das daenische Militaer hat noch 8x 8150 und 148x 8136 im Einsatz.
Keine Angaben zur Ausmusterung erhalten, also das wann,wie und wo ist nicht bekannt.

Immer mal bei retade.dk reinschauen, da kommen die Dinger auf den Markt.

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7046
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#20 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2014-09-19 9:15:14

Hallo,
Bauke2010 hat geschrieben:Immer mal bei retade.dk reinschauen, da kommen die Dinger auf den Markt.
ich möchte ein 'r' kaufen. :angel:

Link

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1536
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#21 Beitrag von Donnerlaster » 2014-09-19 9:19:24

dibbelinch hat geschrieben:
Das fängt schon mit der Hecktür an: Wenn man die nicht will...
Diese Hecktür hat der US-Shelter genauso wie der FM1 bzw. FM2.

Für mich war das kein Problem, obwohl ich sie nicht haben wollte. Ich habe deshalb den US-Shelter anders herum auf den Wagen gesetzt, also mit der Tür nach vorn.
Zum einen ist dadurch die 'glatte' Seites des Shelters nach hinten sichtbar und die 'unebene' Türseite vom Fahrerhaus zum großen Teil abgedeckt. Zusätzlich hab ich das Fenster (ca. 50 x 60 cm) zum Notdurchschlpf umfunktioniert (mein Fahrerhaus hatte beim Kauf schon den Ausschnitt gehabt.

Die Tür haben wir seitlich reingeschnitten - mein Ausbauer hatte einen Lieferanten dafür.

Fazit: die Hecktür eines Shelters sollte, wenn man sie nicht haben will, kein KO-Kriterium sein.

Bauke2010
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2014-03-17 20:15:50
Wohnort: Frederiksværk, DK

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#22 Beitrag von Bauke2010 » 2014-09-19 9:22:32

Bahnhofs-Emma hat geschrieben:Hallo,
Bauke2010 hat geschrieben:Immer mal bei retade.dk reinschauen, da kommen die Dinger auf den Markt.
ich möchte ein 'r' kaufen. :angel:

Link

Grüße

Marcus

:unwuerdig: ......mange tak... :angel:

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5857
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#23 Beitrag von AL28 » 2014-09-19 11:44:37

Hallo
Achte wen du Gebirgspfade Fahren willst auf deine Höhe und breite .
Bild
Auch ist da der kurze Radstand zwingend .


Gruß
Oli

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1254
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#24 Beitrag von dibbelinch » 2014-09-19 13:16:07

ich habe auch nicht gesagt, dass die Tür an der Schmalseite ein ko-Kriterium ist. Aber wenn man sie wo anders haben will, verursacht das Arbeit und auch unweigerlich Kosten, die gleich auf die günstigen Einkaufskosten draufkommen. Bei der Bestellkabine bin ich weitgehend frei in der Wahl von Grösse und Lage ohne Mehrkosten. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

Recht wichtig fand ich auch die freie Wahl der Dimensionen, speziell der Höhe: Ich wollte unbedingt unter 3,6m Gesamthöhe (des fahrzeugs) bleiben, je weniger, je gut. Aber innen Stehhöhe (bei 1,95m Körpergrösse) haben. Da wird die Auswahl an verfügbaren Koffern schon klein. Wie schon gesagt, der S280-Shelter wär Klasse gewesen für den G90, aber ich hatte mir wochenlang die Finger wundgegoogelt.

Das sind auch nicht die einzigen Mankos von so einem Militärshelter, mehr würde aber hier den Rahmen sprengen (ich tippe derzeit einhändig :-( )



Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Oelprinz
Überholer
Beiträge: 224
Registriert: 2014-02-02 12:30:27

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#25 Beitrag von Oelprinz » 2014-09-21 23:22:55

Hi,

nachdem ich hier irgendwo meinen Namen gefunden habe..nachstehend ein link, wo ich ein paar mehr Bilder von unserem Mobil eingestellt habe:

http://forum.buschtaxi.org/man-8-136-re ... 47607.html Der Shelter ist der Dornier, von original 4,25m auf 3,75m gekürzt. Damit ist der LKW genau 5,95m lang und auf der Fähre bezahlbar, handlich und ich kriege ihn gerade so in meine Einfahrt gezirkelt ;-).

Zu der Ursprungsfrage, ob der D0226 mit 136PS oder der D0826 mit 155PS DEN gravierenden Unterschied ausmachen:
Dieser 8.136 läuft mit den 14,5Rädern max 90km/h bei dann 2750 U/min, Reise-Speed mit Rücksicht auf Ohren und Tankuhr sind eher 85km/h.
Den 8.150 gibt es, verglichen mit dem 8.136, mit deutlich mehr verschiedenen Übersetzungen+Getriebevarianten, daher ist es etwas schwierig da pauschal zu vergleichen. Die meisten sollten aber länger übersetzt und daher auf der Autobahn leiser sein. Die Nenndrehzahl beim D02 liegt übrigens bei 3000/min beim D08 bei 2700/min

Die Frage ist letztendlich, was man zu investieren bereit ist und was einem wichtig ist: Die 8.136 sind meist günstiger zu kriegen und die Auswahl ist grösser. Vom Verbrauch geben sich beide nicht viel, beim Unterhalt ist das ähnlich (je nach Zulassung ist der 8.150 etwas teurer in der Steuer). Die meisten 8.150 sind etwas leiser auf der Autobahn. Wobei da ein 8.150 mit Durchstieg gleich laut zu einem 8.136 ohne sein dürfte. Relevant ist das ganze in meinen Augen eh nur auf der deutschen Autobahn. Im Urlaub(sland) geht es ja meist langsamer zu und da fällt der Unterschied weniger ins Gewicht.

Apropos Gewicht: Die 8.136 sind vom Leergewicht tendenziell (u.a. durch die Soma-Achsen) etwas niedriger. Das ist sicher kein Nachteil, bei einer Zulassung auf 7,49to dürfte da aber bei beiden Autos genug Reserve für Aufbau und Gepäck sein.


Gruß
Volker

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12332
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#26 Beitrag von Pirx » 2014-09-22 12:23:02

Oelprinz hat geschrieben:Die 8.136 sind meist günstiger zu kriegen und die Auswahl ist grösser. Vom Verbrauch geben sich beide nicht viel, beim Unterhalt ist das ähnlich (je nach Zulassung ist der 8.150 etwas teurer in der Steuer).
Hallo Volker!

Warum ist der MAN 8.150 in der Steuer teurer als der 8.136, bzw. welche Zulassungsart meinst Du?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Oelprinz
Überholer
Beiträge: 224
Registriert: 2014-02-02 12:30:27

Re: Kaufhilfe VW MAN 8136 oder 8150

#27 Beitrag von Oelprinz » 2014-09-22 17:25:08

Korrektur, Pirx's Frage ist natürlich berechtigt. Sind beide gleich, weil als WoMo (die Zulassung hatte ich im Kopf) nach Gewicht besteuert, damit gleich wenn beide als 7,49to laufen.

Hatte irgendwie im Kopf da noch den Hubraum in der Berechnung zu haben, ist aber nicht.

Gruß
Volker

Antworten