Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
klettermaxe
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2009-07-03 10:45:13
Wohnort: Emsland

Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#1 Beitrag von klettermaxe » 2013-09-22 10:39:04

Hallo zusammen,

ich kenne jetzt 3 Versionen bei Magirus :

a) nicht kippbar
b) kippbar mit Kran oder eigner Vorrichtung
c) kippbar mit eingebauter Pumpe.

Nun hätte ich mal eine Frage an die F130 Besitzer.

Sind die grossen Dokas generell auch im BJ 81-85
nicht kippbar oder gibt es zumindestens die Möglichkeit
die grosse Doka mit einem Kran, oder wie schonmal hier
im Forum angesprochen, mit einer selbstgebauten Vorrichtung
zu kippen ?

Worauf muss ich bei der Besichtigung für so ein Fahrzeug
achten ? Gibt es Scharniere am Rahmen vorne oder so ?
Hätte jemand mal ein Bild davon ?

Wichtig es handelt sich um ein FF Fahrzeug mit grosser Doka
aus den 80ern ähnlich den THW 130ern ! Sprich ohne integrierte
Pumpe. Sie war mal vor die Stosstange geschraubt.

Vielen Dank und viele Grüße
Klettermaxe
Wer sich am Ziel glaubt, geht zurück.
(Lao-Tse)

---------------------------------------------
Sprinter 215 CDI
Iveco/Magirus 90-16AW

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6979
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#2 Beitrag von OliverM » 2013-09-22 14:19:04

... also zumindest meine zwei haben jeweils eine eigene Hydraulikpumpe um die Hütte zu kippen. Beide sind BJ.84

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

klettermaxe
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2009-07-03 10:45:13
Wohnort: Emsland

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#3 Beitrag von klettermaxe » 2013-09-22 16:38:48

@Oliver

Oh, das gibt mir schon mal Hoffnung, sehe den Wagen leider erst nächstes Wochenende.
Ist die Pumpe bei deinen Fahrzeugen denn direkt sichtbar wie zB. bei den THW 170ern,
hinten unter der Mannschaftstür auf der Beifahrerseite ? Der Verkäufer meint das
sein Wagen keine hat. Oder ist sie etwas versteckt eingebaut ?

Viele Grüße
Klettermaxe
Wer sich am Ziel glaubt, geht zurück.
(Lao-Tse)

---------------------------------------------
Sprinter 215 CDI
Iveco/Magirus 90-16AW

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6979
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#4 Beitrag von OliverM » 2013-09-22 17:15:00

Hi , die Pumpe sitzt bei einem auf der Fahrerseite hinten unter der Hütte , und bei einem auf der Fahrerseite hinterm vorderen Kotflügel.

Grüße

Oliver
Dateianhänge
Foto-4.JPG
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

klettermaxe
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2009-07-03 10:45:13
Wohnort: Emsland

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#5 Beitrag von klettermaxe » 2013-09-22 17:48:13

@Oliver
Vielen Dank Oliver,

für das Bild und die Infos. Ich denke dann wird der Wagen wirklich keine Pumpe haben. An den Stellen hätte der Verkäufer
und auch meine Wenigkeit auf den Bildern die Pumpe nicht übersehen können.

@all
Also bleibt nur noch

- feste Hütte (aber in den 80ern ? Kann das wirklich sein ?)
- oder kippbar mit Kran.

Und wie kann ich das feststellen ?

Viele Grüße
Klettermaxe
Wer sich am Ziel glaubt, geht zurück.
(Lao-Tse)

---------------------------------------------
Sprinter 215 CDI
Iveco/Magirus 90-16AW

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6979
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#6 Beitrag von OliverM » 2013-09-22 19:42:24

Lege dich einfach unter die Hütte und schaue , ob , in Fahrtrichtung links gesehen, sich dort der Kippzylinder befindet . Die Pumpe bei meinem zweiten 130er ist von aussen auch nicht zu sehen . Wohl aber die Aufnahme für das Rohr zum Pumpen . Dieses sitzt dann hinter der Kabine auf der Fahrerseite .

Wenn die Hütte so eine Vorrichtung wirklich nicht haben sollte , dann gibt es i.d.R. auch keine automatische Verriegelung am Heck der Kabine sondern sie ist durch Schrauben gesichert .

Grüße

Oliver
Zuletzt geändert von OliverM am 2013-09-22 22:12:17, insgesamt 1-mal geändert.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

klettermaxe
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2009-07-03 10:45:13
Wohnort: Emsland

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#7 Beitrag von klettermaxe » 2013-09-22 20:26:22

@Oliver

Vielen Dank du hast mir viel geholfen. Ich krabel mal am Samstag drunter :D
und hoffe eine Kipp Moeglichkeit zu finden.

Viele Gruesse
Klettermaxe
Wer sich am Ziel glaubt, geht zurück.
(Lao-Tse)

---------------------------------------------
Sprinter 215 CDI
Iveco/Magirus 90-16AW

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1703
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#8 Beitrag von MUSKOLUS » 2013-09-22 21:31:51

Ich denke alle 130er haben eine kipbare Hütte. Meiner (Bj 78) kann kippen, hat aber keine eigene Pumpe.

Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Firetrucker
abgefahren
Beiträge: 1721
Registriert: 2010-02-21 14:23:30
Wohnort: Hessen

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#9 Beitrag von Firetrucker » 2013-09-23 21:19:41

Hmm, brauchst du auf Teufel komm raus eine kippbare Hütte? Stehen etwa große Umbauarbeiten an, die unbedingt eine kippbare Hütte benötigen?

oder tun es nicht auch einfach die abschraubbaren Wartungsklappen, durch die man (trockenen Fusses) an alles wichtige rankommt?
LF 16/TS auf Magirus-Deutz 170D11

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1885
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld/Thür. Rhön

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#10 Beitrag von rotertrecker » 2013-09-25 0:48:52

Moin,
hab zwar keinen 130er, sondern ´nen 90-16 Bj 85, aber das sind ja fast eineige Zwillinge. Kann kippen mittels eigener Pumpe.
Und die 130er von den Forumskollegen aus den 80igern haben auch eigene Kipphydraulik, so wie der von franz_appa z.B.
Der hat die Pumpe auch so wie von Oliver beschrieben, unter der DoKa-Rückwand auf der Fahrerseite. Dort sitzt sie bei meinem auch.
Das Rohr zum aufstecken sollte ´nen guten 1/2 m lang sein, dann kann man pumpen ohne am Aufbau hängen zu bleiben.

Ich muss im übrigen sagen, ich finde die Kipp-Hütte ist ne feine Sache! Ich hatte meine bestimmt schon 3-mal oben.
Klar, wär alles auch anders gegangen, aber das kippen dauert max. 5 Min.
Gut, vorher natürlich die Hütte aufräumen, damit den 27er Schlüssel nicht in die Scheibe fliegt.
Und schon kommt man im stehen super an den Motor und das Getriebe dran, ich finds prima.
OK, dafür kenne ich die Klappen-Variante nicht.
Aber ich hab beim Schrauben sehr gern den Kopf als höchsten Punkt, das stell ich mir bei der Klappenversion schwierig vor?

Ach ja, und wie Oliver schon schrieb, wenn er ´ne Hydraulik hat, dann kann man an der DoKa-Rückwand sofort die Verriegelung sehen.
Schau mal in den Kofferumbau-Bericht vom franz, da waren irgendwo Bilder bei, wo man das schön sehen kann.

Gruß der Trecker
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"
MB 515 Minisattel

klettermaxe
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2009-07-03 10:45:13
Wohnort: Emsland

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#11 Beitrag von klettermaxe » 2013-09-25 8:30:23

@Firetrucker

So wie rotertrecker es geschrieben hat, sehe ich es auch ... es ist nicht zwingend erforderlich aber eine feine Sache.
Zumal ich keine Grube habe über die ich fahren kann. Der Zugang über Klappen innen hat aber auch was für sich, vorallem
wenn man unterwegs ist.

Ich werde mir mein Objekt der Begierde mal genau anschauen und hoffen das der Wagen eine Möglichkeit hat. Kran würde
schon reichen, Pumpe währe super.

@all

Vielen Dank für die zahlreichen Tips und Infos. Das hilft mir und ich hoffe einem anderen der vor dem gleichen Problem steht
und den Thread liest ungemein.

Viele Grüße
Klettermaxe
Wer sich am Ziel glaubt, geht zurück.
(Lao-Tse)

---------------------------------------------
Sprinter 215 CDI
Iveco/Magirus 90-16AW

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6387
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#12 Beitrag von lura » 2013-09-25 20:22:38

Auch die Doka's mit Pumpe und Kippzylinder haben die schönen Wartungsklappen im Fahrerhaus. Geht also mit und ohne Kippen

Bernd
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

klettermaxe
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2009-07-03 10:45:13
Wohnort: Emsland

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#13 Beitrag von klettermaxe » 2013-09-29 10:44:42

Hi zusammen,

war nun am Wochende da und habe mir den Maggi mal angeschaut.
Möchte nun um den Thread zu vollenden kurz die Ergebnisse bezüglich Fahrerhaus
kippen hier vervollständingen.

Das Fahrzeug ist BJ 84 und ist nur per Seilzug/Kran zu kippen. Hier ein paar Fotos :
Dateianhänge
Oese_zum_heben.jpg
Öse zum anheben.
Stütze_des_Fahrerhauses.jpg
Liegende Stüze des Fahrerhauses.
Anleitung_Kippen.jpg
Kippanweisung.
Wartungsklappe_Motor.jpg
Wartungsklappe im Fahrerhaus.
Wer sich am Ziel glaubt, geht zurück.
(Lao-Tse)

---------------------------------------------
Sprinter 215 CDI
Iveco/Magirus 90-16AW

Benutzeravatar
Klettenberger
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2012-04-15 11:37:39
Wohnort: Köln

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#14 Beitrag von Klettenberger » 2013-09-29 11:06:09

Hallo,

im letzten Bild müsste es heißen: "WartungsklappeN Motor". Der markierte vordere Teil lässt sich auch abschrauben. Von dort hat man z.B. Zugriff auf die Keilriemen.

Gruß
Klette
Dateianhänge
WartungsklappeN_Motor.jpg
WartungsklappeN Motor

Benutzeravatar
Hörmi
Überholer
Beiträge: 222
Registriert: 2009-06-17 13:23:28
Wohnort: 51588

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#15 Beitrag von Hörmi » 2013-09-29 11:36:29

im geöffnetem Zustand für Wartungs/sonstige Arbeiten


Bild

Bild
Hörmi

AL 28 - gepflegtes Schleichen auf der Landstrasse

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1703
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#16 Beitrag von MUSKOLUS » 2013-09-29 12:19:10

@Klettermaxe: Interessent, ist das eine Ex-Polizei Fahrzeug mit Seilwinde? Lief der bei der Berliner Polizei?
Andreas

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6387
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#17 Beitrag von lura » 2013-09-30 13:20:51

Das sieht ja gut aus, so nackig hab ich das noch nie gesehen. Bekommt man das auch wieder dicht?

Bernd
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#18 Beitrag von franz_appa » 2013-09-30 14:01:31

Hallo Klettermaxe

Das was du als "Stütze" eingekringelt hast würde ich als Sicherung bezeichnen.
Auf das mickrige Röhrchen willst du doch nicht die Doka abstützen? - und dann noch darunterkriechen??? :eek:

Das ist meines Erachtens wirklich nur ne Sicherung, bzw auch ne Markierung das du nicht weiter anhebst.
Sonst könnte evt die Doka nach vorne umschlagen (ja das soll schon vorgekommen sein...) :eek:
Und mit Kippzylinder ist das der weiteste Ausfahrpunkt (geht dann auch wenn du noch ein bissl höher kippst direkt ne Hupe los - bei einigen Modellen) - da kann passieren das der Zylinder nicht mehr einfährt - frag mal Ulf...
Das wird bei dir nicht sein (hast ja keinen Kipp-Zylinder) - aber in deinem Fall sollte der Kran dann dann bleiben.
Mit Kippzylinder verhindert ja auch der Zylinder das die Doka runterkommt.
Du solltest nochmal zusätzlich unterstützen oder irgendwie anders sichern !

Viel Erfolg
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Hörmi
Überholer
Beiträge: 222
Registriert: 2009-06-17 13:23:28
Wohnort: 51588

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#19 Beitrag von Hörmi » 2013-10-03 8:51:28

lura hat geschrieben:Das sieht ja gut aus, so nackig hab ich das noch nie gesehen. Bekommt man das auch wieder dicht?

Bernd

wenn man sich Mühe gibt, bestimmt...... :angel:
Hörmi

AL 28 - gepflegtes Schleichen auf der Landstrasse

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6387
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#20 Beitrag von lura » 2015-01-07 17:54:46

Habe hier in HH einen Fachmann gefunden, der mir den Hubzylinder wieder flott macht und auch die Dichtringe tauscht. Nicht ganz billig, aber so kann ich die Doka wieder kippen. :D :D :D das find ich total cool. Gehört zum Funpaket Magirus mit Doka. Bei dem hubzylinder lief das Öl ja so wie man unten pumpte oben wieder raus. :D :blush: :angry: :blush: :D Er sagte noch das sind Einweghubzylinder. :wack: :wack:
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

dieterp
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2009-08-04 10:01:09

Re: Magirus F120/130 grosse Doka und Fahrerhaus kippen

#21 Beitrag von dieterp » 2015-01-07 20:53:15

pinzimaggi 014.jpg
Die Stütze hält mal prima das große Fahrerhaus und so nebenbei das Getriebe gleich mit, ist irgenwie recht easy gemacht

Antworten