Hanomag Anhängerkupplung Datenblätter, Unterlagen etc

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michaele532
abgefahren
Beiträge: 1230
Registriert: 2006-10-04 9:11:21
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Hanomag Anhängerkupplung Datenblätter, Unterlagen etc

#1 Beitrag von Michaele532 » 2013-07-09 9:52:15

Moin,

ich habe von einem "alten" Hanomag folgende Anhängerkupplung gerettet:

Bild

Hat jemand Unterlagen, also Eintrag im Brief, Datenblatt von diesem Teil?

Vielen Dank schonmal.

Gruss,
Michael
Hier mehr zu mir, Hanomag und dem Stammtisch:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/hanomag_d/
Die Restauration von Hanne:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/ ... resto.html

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21946
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hanomag Anhängerkupplung Datenblätter, Unterlagen etc

#2 Beitrag von Ulf H » 2013-07-09 9:58:20

... die gute, alte ADE-Katastrophenschutzkupplung ... fütter mal die Suchfunktion mit "ADE", da gibts einiges, aber nichts wirklich umfassendes, weil eben die letzten paar Aktionen dieser Art auch nicht 100%-ig erfolgreich waren ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
mbos
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2013-08-01 16:14:27
Wohnort: Weilheim i.OB

Re: Hanomag Anhängerkupplung Datenblätter, Unterlagen etc

#3 Beitrag von mbos » 2013-08-01 18:02:44

Ich hatte da mal einen A-L28 mit San-Koffer.
Der hatte auch so einen Haken.
Ich habe aber noch die Briefkopie davon gefunden. Da findest Du (hoffentlich) alle Daten, die Du brauchst:
brief_al28.jpg
Gruss,
Marc.

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5770
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Hanomag Anhängerkupplung Datenblätter, Unterlagen etc

#4 Beitrag von Kami » 2013-08-01 19:10:43

die Kupplung hat nen D-Wert von 6600kg (roundabout 64,7KN)
Den REst kann der aaS bei der Abnahme gem. 19(2) der Bauartgenehmigung entnehmen, welche er unter der angegebenen Nummer M 787 findet.
Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

WOK
Selbstlenker
Beiträge: 168
Registriert: 2016-05-27 11:34:33

Re: Hanomag Anhängerkupplung Datenblätter, Unterlagen etc

#5 Beitrag von WOK » 2020-06-08 13:57:14

Hallo Michael,

genau diese ist in unserem AL-28 auch verbaut. Beim Kauf ging sie noch, wurde immer geschmiert und geölt aber nie gebraucht.
Nun lässt sie sich mit dem Lösehebel nicht mehr betätigen. Der Arretierungs-Knopf rechts wird rausgezogen und dann der Lösehebel nach oben vorne gezogen.
Kurz vor dem Lösepunkt klemmt er und geht nicht weiter. Die Feder ist i.O.

Was kann ich da tun?

Es sind zwar 4 Sechskantschrauben im Gehäuse zu erkennen, aber bevor ich nicht weiss wie, packe ich die nicht an.


Vielleicht hat von Euch ja einer einen Tip?

Der Datei-Anhang zeigt zwar die von einem alten Traktor, der als Zugmaschine gebraucht wurde, ist aber baugleich mit der am Hanomag.

Vielen Dank,

WOK
Dateianhänge
ADE-Cropped.jpg

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 687
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Hanomag Anhängerkupplung Datenblätter, Unterlagen etc

#6 Beitrag von DaPo » 2020-06-08 15:02:06

Hallo WOK,
WOK hat geschrieben:
2020-06-08 13:57:14
genau diese ist in unserem AL-28 auch verbaut. Beim Kauf ging sie noch, wurde immer geschmiert und geölt aber nie gebraucht.
ich schätze, daß genau das das Problem ist. Wenn Anhängerkupplungen immer geschmiert, aber nie geöffnet werden, ist irgendwann das Gehäuse voll.

Deckel abnehmen und das Fett heraus pulen dürfte Abhilfe schaffen.
Grüße
DaPo (Daniel)

WOK
Selbstlenker
Beiträge: 168
Registriert: 2016-05-27 11:34:33

Re: Hanomag Anhängerkupplung Datenblätter, Unterlagen etc

#7 Beitrag von WOK » 2020-06-09 18:24:52

Hallo Daniel,
genau so ist es, habe die 4 Schrauben vom Deckel entfernt und das alte Fett rausgepult. Es sah noch ziemlich gut aus, hat wohl schonmal früher einer gemacht.
Aber: Die Zug-Platte vom Kupplungsbolzen sitzt total fest, leichte Hammerschläge bringen auch nichts. Der seitliche Hebel kommt beim Ziehen soweit, bis etr den Bolzen anheben soll - nichts - es klemmt. Unten ist das Kupplungsmaul zu. Da kann man also auch nicht klopfen.

Ich werde wohl in den nächsten Tagen mal die ganze Kupplung von der Zugstange lösen und sie mal komplett unter die Lupe nehmen. Vielleicht hilft ja auch, wie schon mal bei den Bremsen eine Schweißbrenner-Flamme, um das ganze gangbar zu machen. Der Rest Fett kommt dann auch gleich mit raus und Neues habe ich als 25 kg-Eimer.

Mal sehen, wie es wird. Ich werde dann mal weiterberichten, das Problem haben bestimmt noch andere von uns.

Vielen Dank nochmal,

WOK

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 687
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Hanomag Anhängerkupplung Datenblätter, Unterlagen etc

#8 Beitrag von DaPo » 2020-06-11 16:51:31

Hallo,

bei einem LKW habe ich mal erlebt, daß der Bolzen unten in der Aufnahme fest gerostet war. Hat auch eine eile gedauert, das los zu bekommen, insbesondere weil das verharzte Fett ein eindringen von Rostlöser wirksam verhindert hat.

Am Ende hat dann auch Wärme geholfen, allerdings habe ich keine Brenner genommen, sondern einen Heißluftfön. Dauert länger, ist aber auch schonender (ich weiß ja nicht, ob bei Deiner AHK schon Kunststoffteile verbaut sind). Damit habe ich primär das alte Fett verflüssigt und dann nach und nach abgewaschen.
Grüße
DaPo (Daniel)

WOK
Selbstlenker
Beiträge: 168
Registriert: 2016-05-27 11:34:33

Re: Hanomag Anhängerkupplung Datenblätter, Unterlagen etc

#9 Beitrag von WOK » 2020-06-12 14:09:28

Hallo Daniel,
nach etwas Wärme un Ansetzen des Verlängerungsrohres der Rohrbiegemaschine hat sich der Lösehebel mit dem Bolzen gelöst. Jetzt klemmt er beim Einkuppeln.
Macht aber nichts, eine Menge WD40 wird's richten. Da die Kupplung auch noch um 360° drehbar ist und dies auch klemmt, werde ich alles mal einige Tage regelmäßig mit WD 40 bearbeiten, dann wird es irgendwann auch wieder funktionieren.

Neue Halteschrauben M6x8 oder M6x10 in INOX habe ich mir auch bestellt, dann ist die Kupplung wie neu.

Alles Gute,

WOK

Antworten