Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2167
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#1 Beitrag von Die Nomaden » 2013-04-14 16:09:59

Frage : Sind die Achen bei Feuerwehrfahrzeugen 1017 , 1019 , und 1222 immer die gleichen ?

Gruß Dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5855
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#2 Beitrag von AL28 » 2013-04-14 16:50:36

Hallo
Nein , die Achsen sind nicht alle gleich .
Gruß
Oli

Paleolithicbird
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2013-02-12 12:01:53

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#3 Beitrag von Paleolithicbird » 2013-04-14 22:09:34

Hey,Dieter!

Schließe mich Oli an, geb dir aber wenigstens die Bezeichnungen für die Achsen, zumindest für die 1222 AF, die hab ich nämlich gerade parat, und wie du sehen wirst, sind die schon bei den 1222 AF`s unterschiedlich!!!

Hinterachsen:

Hypoidachse HL 4/07 D - 9,4 Sonderwunsch Differentialsperre Baumuster 745.6.. oder
Hypoidachse HL 4/01 D - 10 Sonderwunsch Differentialsperre Baumuster 745.6.. oder
Außenplanetenachse HL 7/1 D - 10 Sonderwunsch Differentialsperre Baumuster 740.1..


Vorderachsen:

Palloidachse AL 3/7 D - 4.3 Baumuster 731.3 oder
Palloidachse AL 3/6 D - 6 Baumuster 731.6

Das sind die, die "normalerweise" verbaut wurden, aber hier gilt wie immer bei der LKW-Fertigung, es gibt nichts, was es nicht gibt, es wurden event. auch mal andere eingebaut, deswegen vorher überprüfen, was drin ist!!!
Hoffe, konnte dir da ein wenig mit helfen,
Liebe Grüßle,
Bird

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2167
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#4 Beitrag von Die Nomaden » 2013-04-14 22:55:54

O.k. danke Jungs , ich denke mal dann sind die Achslasten auch nicht alle gleich oder ??
Gruß Dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

Benutzeravatar
Grüne Minna
Schrauber
Beiträge: 308
Registriert: 2010-10-17 22:16:35
Wohnort: Langendorf
Kontaktdaten:

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#5 Beitrag von Grüne Minna » 2013-04-14 23:09:07

Hallo Dieter,
Soweit ich weiß gibt es allein beim 1017 -3 verschiedenen Achslasten und 4 verschiedene Übersetzungen. Die Drehzahlen der Motoren sind auch unterschiedlich, daher denke ich gibt es auch noch weitere Übersetzungen.
Bremsen sind auch Unterschiedlich

Gruß Achim

Paleolithicbird
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2013-02-12 12:01:53

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#6 Beitrag von Paleolithicbird » 2013-04-14 23:45:36

Hey,Dieter!

Die Achslasten können schon von der Bezeichnung nicht gleich sein! 1017 bedeutet bei MB 10 Tonner mit 170 PS, 1222 12 Tonner mit 220 PS, du vergleichst allso 10 mit 12 Tonner!!!Dementsprechend auch unterschiedliche Vorder- und Hinterradachslasten (sehr allgemein mal formuliert!)!
Wenn man allerdings wüßte, worauf sich deine Frage(n) beziehen würde, könnte man eher weiterhelfen, oder geht es einfach nur um Erweiterung deines Allgemeinwissens (was an sich auch nicht falsch wäre), aber, so kommen dann nur oberflächlichere Antworten heraus! Wenn es darum geht, welche Achsen in welches Fahrzeug eingebaut werden können, müßte man es schon kongreter wissen, da es doch relativ viele Möglichkeiten gibt, als Beispiel, die Hinterachse, wie oben genannt, Außenplanetenachse HL7/1 D - 10 Baumuster 740.1.. wurde auch im 1622 eingebaut, aber nicht mehr im 1625, hier spielen dann auch mal andere Sachen mit rein, zum Beispiel das Drehmoment!
Liebe Grüßle,
Bird

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12618
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#7 Beitrag von Pirx » 2013-04-15 13:22:45

Der Varioaner hat geschrieben:O.k. danke Jungs , ich denke mal dann sind die Achslasten auch nicht alle gleich oder ??
Gruß Dieter
Hallo Dieter!

Nein, sie sind nicht gleich. Die letzte Zahl der vollständigen Achsbezeichnung gibt die (für die Achse, nicht fürs Fahrzeug!) zulässige Achslast an:

Hinterachsen:
Hypoidachse HL 4/07 D - 9,4 => Achslast 9,4 t
Hypoidachse HL 4/01 D - 10 => Achslast 10 t
Außenplanetenachse HL 7/1 D - 10 => Achslast 10 t

Vorderachsen:
Palloidachse AL 3/7 D - 4.3 => Achslast 4,3 t
Palloidachse AL 3/6 D - 6 => Achslast 6 t

(Dank an Paleolithicbird für das Zitat)

Ich meine übrigens, daß auf Sonderwunsch auch die Außenplaneten-Vorderachse AL7 lieferbar war ...

Pirx

P.S.: D = Druckluftbremse.
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Paleolithicbird
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2013-02-12 12:01:53

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#8 Beitrag von Paleolithicbird » 2013-04-15 15:57:25

Hey, Pirx!

Sonderwunsch für die 1222 AF`s waren vorne die AL 3/6 D-6, die ich in meiner "Liste" nicht als Sonderwunsch deklariert hatte!
Die Außenplanetenachsen AL 7/1 D -7 und als Sonderwunsch (damit man nicht sagt, ich wäre nicht lernfähig :joke: ) die AL 7/5 D-7 wurden normalerweise (!) bei den 1922AK, 1928 A/AK/AS, und bei den 1936 AK/AS eingebaut.
Aber, wie gesagt, im Lkw-Bau war/ist vieles möglich, es könnten tatsächlich mal AL7... auch in die 1222 mal eingebaut wurden sein, wird so aber bei Mercedes Benz nicht aufgeführt.

Achja, die Hinterachsen HL4/01 D-10 und HL 7/1 D-10 waren ebenfalls Sonderwunsch bei den 1222 AF!

Liebe Grüßle,
Bird

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2167
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#9 Beitrag von Die Nomaden » 2013-04-16 13:52:00

Hy Pirx und Bird , genau das wollte ich wissen . Traglasten !!! ich denke mal bei den 6 to Vorderachsen und den 10 to. Hinterachsen sind 14.20 ziger schon sicherer als bei den kleineren 4.3 to. Vorderachsen oder ???

Allerding stört mich bei den MB`s die sehr lange Doka , von wegen Überhang und so.... Der Deutz ist das schon mit 30 cm. im Vorteil . Eine Doka soll es aber sein , und mein fast vertiger Shelter muss auf ein der beiden Auto`s drauf ohne die Hütte des Auto`s zu äandern oder zu kürzen . So viel Arbeit und Zeit wieich nicht verplämpern , ich will weggggggggg.

Super Info , dankeeee

Gruß Dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

Benutzeravatar
christian
Schrauber
Beiträge: 318
Registriert: 2006-10-09 19:54:07
Wohnort: Raum Göttingen

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#10 Beitrag von christian » 2013-04-16 21:37:42

Der 1017 hat auch vom Konzept her 12to GG; ist also "eigentlich" ein 1217 von Hause aus (und für die BW "abgelastet" worden…)

Christian
...it´s the size of his toys, what seperates the man from the boys

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2167
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#11 Beitrag von Die Nomaden » 2013-04-19 16:02:28

Würden die : Pollaidachse AL 3/6 D-6 auch unter dem 1017 o. 1019 Feuerwehrauto mit großer Doka verbaut ??

Gibtes zwei verschiedene Doka`s , ich habe eine mit 3 Seitenfenstern und selten eine mit 2 Seitenfenstern gesehen , sind beide gleich lang ???

Man , man . man da sollstdu als Leihe noch durchschauen . Gut das es euchgibt .

Danke

Gruß Dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22076
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#12 Beitrag von Ulf H » 2013-04-19 16:28:44

... Mercdes hat soweit ich weiss nie selbst Dokas gebaut, diese wurden in der Regel vom Aufbauhersteller ausgeführt ... Ziegler, Metz, Bachert, Wackenhut, Rosenbauer und sicher noch gut ein Dutzend mehr Hersteller kommen da in Frage ... prinzipiell gibt es bei der Feuerwehr Gruppenkabinen (3 Sitzreihen 9 Plätze) und Staffelkabinen 2 Sitzreihem 6 Plätze) ... einige Hersteller trieben aber nicht den Aufwand für die seltener gebrauchte Staffelkabine eine eigene Hütte zu bauen, sonder statteten einfach die Gruppenkabine mit weniger Sitzplätzen aus ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2167
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#13 Beitrag von Die Nomaden » 2013-04-19 23:07:11

Hy Ulf , das würde heißen , das alle Hütten gleich lang sind , egal ob 3 Seitenfenster oder nur 2 . Ob 6 oder 9 Sitze drin sind . Richtig ?

Gruß Dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22076
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#14 Beitrag von Ulf H » 2013-04-22 9:56:24

... nein, das heisst, dass es prinzipiell mal 2 Längen gibt, die je nach Hersteller nochmal geringfügig abweichen können ... und es heisst, dass es auch bei 6 Sitzen vorkommen kann. dass die Doka eine lange ist ... da wird wohl nur nachmessen am konkreten Fahrzeug helfen ... die Anzahl der Fenster ist Herstellerabhängig ... kurze Dokas mit Fenster im festen Teil sind deutlich seltener als lange Dokas mit einem solchen Fenster ... es gibt aber beide Längen auch ohne Fenster ... die Stellung der hinteren Türe zum Rad (mit Radausschnitt = kurze, ohne = lange Doka) gibt mal einen Anhaltspunkt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12618
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#15 Beitrag von Pirx » 2013-04-22 15:10:38

Der Varioaner hat geschrieben:Würden die : Pollaidachse AL 3/6 D-6 auch unter dem 1017 o. 1019 Feuerwehrauto mit großer Doka verbaut ??
Ja!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2167
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#16 Beitrag von Die Nomaden » 2013-04-24 23:21:24

Suuuper Jungs , Daaanke .

Gruß dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

Jumpingpoint
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2017-08-28 11:28:59
Wohnort: Tübingen

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#17 Beitrag von Jumpingpoint » 2019-07-17 8:14:49

Hallo,

Ich hole den Thread nochmal hervor.
Woran erkennt man nun ob die Palloidachse AL 3/6 D - 6 verbaut wurde?
Hat jemand die genaue Bezeichnung, so dass man das am Fahrzeug direkt erkennen kann?

Lieben Dank
Christian
faber est suae quisque fortunae

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12618
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#18 Beitrag von Pirx » 2019-07-17 10:01:09

Jumpingpoint hat geschrieben:
2019-07-17 8:14:49
Hallo,

Ich hole den Thread nochmal hervor.
Woran erkennt man nun ob die Palloidachse AL 3/6 D - 6 verbaut wurde?
Hat jemand die genaue Bezeichnung, so dass man das am Fahrzeug direkt erkennen kann?

Lieben Dank
Christian
Typschild an der Achse suchen oder vollständige Fahrgestellnummer posten (bei LKW ab ca. 1980) oder Datenkarte posten (bei älteren LKW).

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Jumpingpoint
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2017-08-28 11:28:59
Wohnort: Tübingen

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#19 Beitrag von Jumpingpoint » 2019-07-17 11:16:34

Danke Pirx!

Mir ist noch gekommen, dass die technische Achslast ja eingetragen sein sollte - bei den meisten ist 4,8 to eingetragen, bei der 6to müsste ja ein höherer Wert stehen?
faber est suae quisque fortunae

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12618
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#20 Beitrag von Pirx » 2019-07-17 12:15:17

Jumpingpoint hat geschrieben:
2019-07-17 11:16:34
Danke Pirx!

Mir ist noch gekommen, dass die technische Achslast ja eingetragen sein sollte - bei den meisten ist 4,8 to eingetragen, bei der 6to müsste ja ein höherer Wert stehen?
Wie ich weiter oben ja schon geschrieben hatte, ist das die reine, technisch mögliche Tragfähigkeit der Achse. Die hat nichts mit der zulässigen Achslast im kompletten Fahrzeug zu tun. Da kommen dann noch solche Dinge wie Bremsen, Räder und Reifen, Achslastverteilung, Gesamtgewicht usw. dazu ...

Mal als Beispiel: unser 11-Tonner Kurzhauber LAF1113B hat ab Werk eine 10-Tonnen-Hinterachse eingebaut. Die zulässige Hinterachslast in den Fahrzeugpapieren ist trotzdem nur 7600 kg.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Nelson
abgefahren
Beiträge: 1028
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Vorpommern

Re: Achsen MB 1017 , 1019 , 1222

#21 Beitrag von Nelson » 2019-07-22 9:11:19

Jumpingpoint hat geschrieben:
2019-07-17 8:14:49

Woran erkennt man nun ob die Palloidachse AL 3/6 D - 6 verbaut wurde?

Hallo,


einen groben Anhaltspunkt gibt es. Bei den AL3-Achsen ab 6t Achslast ist das Differential ein größeres. Äußerlich fält im Vergleich zu kleineren Achsen das größere Gehäuse auf. Ob es aber nun genau die Version für 6t oder 6,8t ist (oder vielleicht gab es noch weitere Abstufungen?) lässt sich nicht allein am Aussehen unterscheiden.

Einige Komponenten wurden auch unterhalb der 6t-Achse schrittweise verstärkt. Daher täuscht die Proportion manchmal und man muss schon genau hinschauen.


Grüße

Nils

Antworten