Beschneidung - Kotflügel

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Africalex
süchtig
Beiträge: 974
Registriert: 2006-10-03 10:03:35
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

#1 Beitrag von Africalex » 2006-10-17 8:08:01

Moin zusammen !

kann mir mal jemand einen Tip geben, wie ich die beiden Kotflügel vorne
für's Gelände modifizieren sollte ?
Mit den neuen Reifen (12.00 R20) ist das schon arg knapp.
Und im Gelände war ich deswegen ja auch noch nicht.

Da ich aber keinen Pfusch machen will, bin ich auf der Suche nach dem "idealen Schnitt". Also wo, wieviel, wie wegschneiden ?

So sehen die K.flügel im Moment noch aus.

Bild

Bild

Bis denne...
Alex
Rundhauber - LAF 911 B (Bj.80)
you're welcome - obroni !

Benutzeravatar
Zem
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-04 14:42:01
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Zem » 2006-10-17 9:26:08

Hoi Alex,

Ich hab bei mir den Zollstock angehalten auf 40 mm und mit nem Stift rundrum gezogen. Anschließend dann mit der Stichsäge ausgeschnitten und fertig.

Kann sein das der TüV nächsten Monat noch meckert, dann muss ich da noch ne schutzkante für 2,50 € draufsetzen.

Sieht aber alles OK aus, vorher bin ich 2 Jahre mit Originalblechen gefahren.

gruß


Hans
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7724
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Uwe » 2006-10-17 9:42:38

Africalex hat geschrieben:Da ich aber keinen Pfusch machen will, bin ich auf der Suche nach dem "idealen Schnitt".
Hallo Alex,

'kein Pfusch' ist es aus ner 101prozentigen Sicht erst, wenn Du nach dem Schnitt die Kanten wieder sauber umlegst - das ist aber Blechdengelei für Fortgeschrittene ;) (siehe dazu u.a. das letzte Sonderheft der Oldtimer-Markt) - aber vielleicht geht Dein Ehrgeiz ja soweit :unwuerdig:

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Africalex
süchtig
Beiträge: 974
Registriert: 2006-10-03 10:03:35
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von Africalex » 2006-10-17 10:36:28

@zem
@uwe

Der TÜV-Onkel hatte das natürlich auch gesehen - aber nicht bemängelt.
"..da müssen sie aber noch was wegnehmen"

>>...die Kanten wieder sauber umlegst
das hab ich mir auch schon überlegt - wie das wohl gehen soll.
ABER:
Unser Dorfschmied, dem ich das gestern gezeigt habe, meinte dazu, daß wenn man
an der neuen "scharfen Kante" ein dünnes Rundeisen dranpunktet und sauber überlackiert, freut sich auch der TÜV und man spart sich das Abschrauben der Kotflügel.
Das Rundeisen wird an beiden Enden flach geklopft und diese Enden verschwinden sauber in den "alten" umgedengelten Seiten.

Mir geht's ja eigentlich nur um die Frage WIEVIEL weg geschnitten werden muß.
Soll ja nicht zuviel aber auch nicht zu wenig sein, damit ich nicht nochmal nacharbeiten muß. Kann ich das nicht irgenwie testen und messen? Bei mir auf'm Hof.
Ich dachte vielleicht bis Oberkante Stoßstange ? So ne Art Parallelverschiebung nach oben.
Reicht das ?
Oder besser Unterkante Fahrerhaus ?
Es muß ja auch wohl nur an den jeweiligen Enden des Kotflügels weg genommen werden. Oder ?

Alex
you're welcome - obroni !

Benutzeravatar
Zem
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-04 14:42:01
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Zem » 2006-10-17 13:05:43

Vielleicht habe ich ja etwas komische Ansichten, aber im Zuge der Korrosionsvermeidung verzichte ich gerne solche Dängeleien.
Lieber setze ich da ne Gummikante drauf, einfach, unkompliziert und nachlackierbar. Optisch ist das natürlich nicht so pralle. :)

Mal im ernst, warum muss man jede Blechkante zwanghaft umdängeln?

@Alex: wegschneiden musst du AFAIK garnichts. Je nach TüV, reicht es wenn du mit ner Rohrzange die Kanten vor und hinter dem Reifen etwas aufbiegst. Das Rad muss im Straßenbetrieb frei sein. :)

Wie ich das nach 2 Jahren dann halbwegs sauber gelöst habe, hab ich ja bereits geschrieben, so sieht es hinterher etwa aus:

Bild

Sicher kann man das auch schöner und edler lösen, ist alles eine Frage des Aufwandes. Der Trüstedter Sandkasten ist jedenfalls befahrbar damit. :)

gruß

Hans
Zuletzt geändert von Zem am 2006-10-17 15:07:11, insgesamt 1-mal geändert.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7724
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Uwe » 2006-10-17 13:35:46

Hallo Hans,

ich sag ja nicht, dass das komische Ansichten sind ;) Original gibt es die Kante halt aus Gründen der Formstabilität der Kotflügel. Die Teile fallen aber sicher nicht auseinander, wenn die beiden unteren Kanten fehlen. Je nach Anspruch an die Optik des Autos ist das Wegflexen halt ein bisschen zuviel Bastelei, aber das ist halt Geschmackssache :) - oder aber eine Möglichkeit, die eigenen Karosserieklemptnerfähigkeiten zu optimieren oder aber sich nen Satz Blechbearbeitungswerkzeug unter den Weihnachtsbaum legen zu lassen :)

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Zem
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-04 14:42:01
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Zem » 2006-10-17 14:39:58

Im Endeffekt muss jeder selber wissen was er tut, ich würde auf das bisschen Formstabilität, zugunsten der Lackierbarkeit, verzichten. :)

Ich kann übrigens für diese Art der Rundungen die gute alte Stichsäge sehr empfehlen. :cool:

gruß

Hans
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Jürgen
infiziert
Beiträge: 46
Registriert: 2006-10-06 12:23:36
Wohnort: Grävenwiesbach

#8 Beitrag von Jürgen » 2006-10-17 14:40:17

Hallo Hans!

Geflext haben wir bereits. Wo krieg ich jetzt 'ne möglichst wenig auffallende Gummikante her?

Viele Grüße

Jürgen, der ebenfalls plötzlich zu kleine Radläufe in den Kotflügeln hatte...

Benutzeravatar
Zem
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2006-10-04 14:42:01
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Zem » 2006-10-17 15:09:31

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2105
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von Michael » 2006-10-17 17:07:40

@Alex. Das sieht aber bösartig knapp aus. Da werden bei der ersten stärkeren Verschränkung die Brocken fliegen. Wieviel Spiel hast du den bei dem jetzigen Lenkeinschlag ???
Wenn jetzt das Rad von einer Bodenwelle nach oben gedrückt wird, wird es sehr schnell sehr sehr eng. Wie war das mit einer Höherlegung ??? Ist die schon gemacht worden ???
Man sollte mal einen Verschränkungstest mit Lenkeinschlag versuchen. Mal sehen, was da noch beiben würde.

Gruß Michael

Benutzeravatar
JRHeld
abgefahren
Beiträge: 2111
Registriert: 2006-10-08 13:58:22
Wohnort: meiner oder der vom Daimler?

#11 Beitrag von JRHeld » 2006-10-17 19:06:51

Hi,
bei meinem Kanadadaimler hat der Vorbesitzer (Pöff) auch die Kotflügel zurecht gestutz.
Augenscheinlich ist da auch schon mal ein Reifen and der abgeschnittenen Hinterkante des vorderen Kotflügels"eingerastet". Nicht schön, die Kante hats dann halt in Radhaus gezogen.
Es gibt auch die sogenannten Beulenkotflügel (mußt du mal nach suchem im alten Forum), welche dieses Problem wohl nicht mehr aufweisen. Ein Problem was sich bei mir in zusammenhang mit dem Abschneiden gezeigt hat ist das dei Reifen in mangelung eines Kotflügels die ganze Karre derbst mit Dreck zu schmeißen, sobald das wetter ein bischen schlechter ist.
Ich würde versuchen Beulenkotflügel zu besorgen, oder was ähnliches zu bauen.
Ich bin bei meinem Daimler hier in Berlin noch nicht so weit mit den Großen reifen, habe aber schon überlegt ob ich mir ne Form für die Kotflügel bau und dann welche aus Glasfastermatten und Harz (oder sogar Kohle) herstelle. ist aber noch spinnerei ...
AloHa
Jakob
Ich bin krank,
ich hab die Schrauberitis...
Endet mit 24 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen ;+)

Benutzeravatar
norbert
Selbstlenker
Beiträge: 196
Registriert: 2006-10-05 8:09:56
Wohnort: bei Kastellaun im Hunsrück

#12 Beitrag von norbert » 2006-10-17 21:51:30

Hallo,
habe meinem 911 bei Trost Autoteile ein paar Kunststoffkotflügel zu je EUR 45 gekauft.
Die sind breit genung, rostfrei, schwarz durchgefärbt und mit dem Taschenmesser zu bearbeiten.
Auch intensiver Kontakt mit einer Leitplanke (tüdeldü....) hat nur leichte kratzspuren hinterlassen, der Rest hat sich wieder ausgeformt.
Es glänzt halt nicht, sonder ist matt.

Gruß Norbert

Benutzeravatar
Africalex
süchtig
Beiträge: 974
Registriert: 2006-10-03 10:03:35
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von Africalex » 2006-10-18 7:37:55

Moin zusammen !

@JRHeld
die "Beulenkotflügel" passen definitiv nicht !
Mein Bekannter in Fritzlar - hier in der Nähe - hat die am 1113-er dran. Also war ein direkter Vergleich und Messen möglich. Diese Kotflügel sind "oben" etwas flacher und "langgestreckter" als unsere ohne Beulen.

@michael
die Höherlegung mit 55 mm ist schon gemacht.
Werde wohl mal Verschränkungstest machen und dann die Stichsäge ansetzen.

@norbert
hast Du mal ne Artikel-Nr. da ?
Angucken kann ich mir das ja mal. Fa. Trost gibt's hier auch in Kassel.
Oder kannst Du mal ein, zwei Fotos schicken an:
africalex@freenet.de ?

Bis denne !
Alex
you're welcome - obroni !

Benutzeravatar
mbmike
abgefahren
Beiträge: 2904
Registriert: 2006-10-04 9:40:44

#14 Beitrag von mbmike » 2006-10-18 8:50:07

Hi Alex,
die Lösung mit den Gummikotflügeln halte ich persönlich für die Beste (rein pragmatisch!). Bruno Siemer hatte die an seinem 710er verbaut, ich meine, das wären Teile von Conti mit einer Conti-Nummer gewesen. Vielleicht haust Du Bruno einfach nochmal drauf an? Er hat zwar den Kurzhauber nicht mehr, aber ggf. Zugriff auf ne alte Rechnung, wo die Nummer draufsteht?

siehe: http://www.kurzhauber.de/Brunos 71 ... rsion.html

Unter März 2002 hat er ein paar Bildchen davon gepostet, da kann man sehen, dass dass auch optisch ´ne ganz elegante, gelungene Lösung ist!
Gruß aus dem Maasland

Mike

Benutzeravatar
JRHeld
abgefahren
Beiträge: 2111
Registriert: 2006-10-08 13:58:22
Wohnort: meiner oder der vom Daimler?

#15 Beitrag von JRHeld » 2006-10-18 11:22:40

Halloo,
zwei dinge die mir nicht klar sind:

1. ich würde annehmen das Rundhauberfahrerhaus halt Rundhauberfahrerhaus ist und ob da jetzt 1113 oder 911 oder 710 drauf steht dürfte somit für den Kotflügel doch ansich keine Rolle spielen???

2. Auf den bildern von Brunos Hauber sind ja die Kotflügel ganz gut zu sehen, aber die sind auch nur Rund, genau wie die Originalen auch. Warum sollten das verbauen dieser Kunststoffkotflügel also für mehr Platz im Radhaus sorgen?

Wer kann mich aufklären

AloHa
Jakob
Ich bin krank,
ich hab die Schrauberitis...
Endet mit 24 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen ;+)

Benutzeravatar
Monny
abgefahren
Beiträge: 1550
Registriert: 2006-10-03 21:22:09
Wohnort: Schbätzles-Diaspora
Kontaktdaten:

#16 Beitrag von Monny » 2006-10-18 11:30:08

bei den Beulenkotflügeln muss man halt das Einstiegsblech und ggf. die Trittstufen anpassen.
Gruss,
Monny

Deutschland 1968:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Deutschland 2008:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Benutzeravatar
Africalex
süchtig
Beiträge: 974
Registriert: 2006-10-03 10:03:35
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

#17 Beitrag von Africalex » 2006-10-18 11:50:53

@JRHeld
ich würde annehmen das Rundhauberfahrerhaus halt Rundhauberfahrerhaus ist und ob da jetzt 1113 oder 911 oder 710 drauf steht dürfte somit für den Kotflügel doch ansich keine Rolle spielen???
Stimmt so nicht !
Weil die sogenannte Beplankung Vorbau, Beplankung unten hinten li. und re. und auch der Radlaufteil li. und re. bei den Modellen varriiert.
Wenn Du für Dein Fahrzg. eine passende EPC besitzt und den Kotflügel ohne Beulen hast, wirst Du sehen, daß wenn Du den Kotflügel mit den Beulen anklickst, die Meldung erscheint: "Position für dieses Baumuster nicht gültig" !!!
Wäre ja auch zu schön gewesen.

Bei Pkt. 2 hast Du völlig recht. Ich kenne Brunos Kurzhauber sehr gut.
Bruno hatte aber keine 12.00 R20 drauf !!!
Da sieht's dann schon ein bißchen anders aus.


@monny
recht haste !

Gruß
Alex
(der schon ein neues Blatt in die Stichsäge montiert hat.)
you're welcome - obroni !

Benutzeravatar
Africalex
süchtig
Beiträge: 974
Registriert: 2006-10-03 10:03:35
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von Africalex » 2006-10-18 11:55:07

hab eben mal die Teileabfrage bemüht.
Also die "Beulenkotflügel" gäbe es ja noch bei DC.
Kosten aber schlappe 389,53 €uronen.
Pro Stück natürlich.

:)

Alex
you're welcome - obroni !

Benutzeravatar
mbmike
abgefahren
Beiträge: 2904
Registriert: 2006-10-04 9:40:44

#19 Beitrag von mbmike » 2006-10-18 13:39:41

Africalex hat geschrieben:Bei Pkt. 2 hast Du völlig recht. Ich kenne Brunos Kurzhauber sehr gut.
Bruno hatte aber keine 12.00 R20 drauf !!!
Da sieht's dann schon ein bißchen anders aus.
Hi Ihr Kurzhaubergeschädigten!

Ich find Brunos Lösung deswegen genial, weil sie flexibel ist! Selbst wenn der 12.00 am Kotflügel vorbeischrammelt, macht´s beim Kunststoff nix aus! Bei Stahl verbiegt es Dir im besten Fall den KF, im schlechtesten Fall reißt´s Dir die Blöckchen aus den Reifen.
Außerdem sind die Kunststoffteile ebenfalls mit der Stichsäge anpassbar. Und: man wäre gezwungen, die blödsinnigen Knubbelblinker zu ersetzen, was den Vorteil hat, dass man eine Blinkerlösung bauen kann hat, die hält! Der Verbrauch an Ochsenaugen ist bei mir jedenfalls zu hoch! Mittlerweile kleb ich die nur noch zusammen (wenn alle Teile auffindbar sind)! Also: mehr Platz bringen die nicht, aber ein mehr an Flexibilität!

Ok: ich seh´s ein - Alex will die nicht! Das ist natürlich das ausschlaggebende Argument!
Gruß aus dem Maasland

Mike

Benutzeravatar
Kurzhauber
Selbstlenker
Beiträge: 190
Registriert: 2006-10-04 21:48:35
Wohnort: Herford

#20 Beitrag von Kurzhauber » 2006-10-18 14:10:20

wenn ich auch mal was dazu schreiben dürfte:


die Kunststoffkotflügel sind breiter, damit kann man die Radhäuser um 4-5 cm verbreitern. Dazu kommt das sie rostfrei sind.
Und leichter .
Und flexibel.
Und nur runde 50,- € gekostet haben.
Und sich sehr gut reinigen liessen.
Und optimal im Radhaus anpassen liessen.
Und ausserdem auch bei grossen Reifen gehen (z.B. 385er)

Contitech E55.200, gibt es bei PV-Autoteile / WFZ

Gruss, Bruno
Diesel and Dust

Benutzeravatar
Africalex
süchtig
Beiträge: 974
Registriert: 2006-10-03 10:03:35
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

#21 Beitrag von Africalex » 2006-10-18 14:16:03

Hallo mike !

Und: man wäre gezwungen, die blödsinnigen Knubbelblinker zu ersetzen
Hab deswegen ja schon mit meinem Dorfschmied geredet.
Der baut mir solche Dinger hier, wie beim Franz - aber die verschärfte Version:
Bild

Problem ist ja erkannt !!!

Gruß
Alex

N.B.: hoffe der Franz steigt mir jetzt nicht auf's Dach, weil ich einfach mal das Foto
hier rein kopiert habe. :unwuerdig:
you're welcome - obroni !

Benutzeravatar
Africalex
süchtig
Beiträge: 974
Registriert: 2006-10-03 10:03:35
Wohnort: Heinsberg
Kontaktdaten:

#22 Beitrag von Africalex » 2006-10-18 14:19:25

Moin Bruno !

wer ist : PV-Autoteile / WFZ ?
gibt's da ne Vertretung in Kassel ?

Bin ja laaangsam überzeugt. :unwuerdig::unwuerdig::unwuerdig:

Macht ja schon Sinn.
:blush::sleepy::dry:


Alex
you're welcome - obroni !

Benutzeravatar
Kurzhauber
Selbstlenker
Beiträge: 190
Registriert: 2006-10-04 21:48:35
Wohnort: Herford

#23 Beitrag von Kurzhauber » 2006-10-18 17:22:06

www.europart.net


HalloAlex,

schau mal da.

Gruss, runo
Zuletzt geändert von Kurzhauber am 2006-10-18 17:23:25, insgesamt 1-mal geändert.
Diesel and Dust

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11608
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von Pirx » 2006-10-18 20:54:47

mbmike hat geschrieben:Und: man wäre gezwungen, die blödsinnigen Knubbelblinker zu ersetzen, was den Vorteil hat, dass man eine Blinkerlösung bauen kann hat, die hält! Der Verbrauch an Ochsenaugen ist bei mir jedenfalls zu hoch! Mittlerweile kleb ich die nur noch zusammen (wenn alle Teile auffindbar sind)! Also: mehr Platz bringen die nicht, aber ein mehr an Flexibilität!
Also ich weiß ja nicht ...

Ich fahre jetzt seit 12 Jahren ein Paar Ersatzblinkergläser für die vorderen Kotflügel spazieren (billig bei einem Treffen erstanden) und habe sie trotz 2,50 m Fahrzeugbreite noch nie gebraucht.

Außerdem finde ich die Dinger einfach schön, eben etwas Besonderes.

Und als logische Argumente für die Blinker noch:
- sie sind so hoch angebracht, daß sie bei Wasserdurchfahrten nicht leiden
- sie sind von vorne und von der Seite sichtbar (dafür bräuchte man sonst wohl zwei separate Lampen pro Seite)

Pirx


P.S.: Davon abgesehen und wieder mehr zum eigentlichen Thema: ich finde ebenfalls Bruno's Lösungmit den Kunststoffkotflügeln genial!
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11608
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

#25 Beitrag von Pirx » 2006-10-18 20:58:29

Ach so, noch was!

Oben wurde das Umbördeln der beschnittenen Kotflügelkanten ja schon angesprochen. Einfach und auch vom nicht-Karosseriebau-Fachmann machbar ist es, zuerst einen dünnen Rundstahl von innen an die Kante zu schweißen und dann das Blech mit leichten Hammerschlägen über diese Kante zu bördeln. Gibt einen schönen, gleichmäßigen und stabilen Radius.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
klaus1
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2006-10-07 19:30:45

#26 Beitrag von klaus1 » 2006-10-18 21:30:22

Hallo,

Auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen....

@ africalex

Dein Auto soll doch ein Expeditonsmobil werden und ist keine Restauration a la Bugatti oder so?!

Ich finde es, trotz das ich bei meinem Umbau auch ziemlich pingelig bin, etwas albern jedes kleine Etwas so breitzutreten.
Schneid halt die Kotfluegel so weit ab wie noetig und mach Kantenschutzband drauf. (so hab ichs gemacht und geht wunderbar)

Alle Ausgaben fuer die Kutsche zu veroeffentlichen finde ich noch alberner, um deine Reifen/Felgen-Kosten wurde ja schon was geschrieben.

Ich will dich hier nicht koste es was es wolle anmachen, aber das musste ich mal loswerden.

Davon ab hast du ein schoenes Auto wo es sich lohnt Energie, Ehrgeiz und auch Geld reinzustecken.

Gruss klaus1

Benutzeravatar
niels
LKW-Fotografierer
Beiträge: 132
Registriert: 2006-10-03 22:15:00
Wohnort: Habach

#27 Beitrag von niels » 2006-10-18 21:48:08

Hi, Africalex,

wenn Du Dich entscheidest, Deine originalen Kotflügel zu lassen wie sie sind, kaufe ich sie Dir gern zu einem vernünftigen Preis ab.

An meiner Karre sind von der Feuerwehr selbst geschweißte Teile dran, die kannst Du gerne zum Beschneiden haben. 12.00 sind bei mir drauf und ecken nicht an. Die Teile sind inzwischen sogar frisch spritzverzinkt...


Gruß

Niels

P.S.: Dein Auto ist echt schön geworden!

Benutzeravatar
mbmike
abgefahren
Beiträge: 2904
Registriert: 2006-10-04 9:40:44

#28 Beitrag von mbmike » 2006-10-19 12:59:47

Pirx hat geschrieben:[

Ich fahre jetzt seit 12 Jahren ein Paar Ersatzblinkergläser für die vorderen Kotflügel spazieren (billig bei einem Treffen erstanden) und habe sie trotz 2,50 m Fahrzeugbreite noch nie gebraucht.

Außerdem finde ich die Dinger einfach schön, eben etwas Besonderes.

Und als logische Argumente für die Blinker noch:
- sie sind so hoch angebracht, daß sie bei Wasserdurchfahrten nicht leiden
- sie sind von vorne und von der Seite sichtbar (dafür bräuchte man sonst wohl zwei separate Lampen pro Seite)

Pirx
Hi Pirx,

im Juli/August haben mir meine Kids wieder ein Glas zersemmelt, weil das Fangband der Beifahrertüre nicht eingehängt war und die Zwei die Türe mit Schwung aufgerissen haben................... grrrrrrrrrrrr. Die Schuld trifft mich ja mindestens zur Hälfte; hätte ich den Sicherungsstift nur wieder mit einer Mutter versehen, wäre gar nix passiert. Blöderweise geht diese Mutter immer wieder mal verloren, ohne dass man es merkt! Dann knallt die Tür mehr als 90° auf und zerdeppert den Blinker. Vielleicht ist das ja nur ein Problem, das mein Auto hat, weil es ein Feuerwehrfahrerhaus ist und nicht das Originale?

Genauso oft hab ich mir den Blinker aber auch schon bei den diversen Fahrten durch enge Feld-, Wald- und sonstige Wege mit Gestrüpp abgerissen. Dazu benötigt es noch nichtmal die landrovergängigen Pisten des südlichen Afrika, wo mein Mädchen noch gar nicht war!

Ich werde die Blinker nicht mehr ersetzen, wenn die letzten verbraucht sind. Aber ich hab ja vorne auch noch die alte Version mit den länglichen Blinkern (ist übrigens total selten, dass ein Fzg. am Fahrerhaus 4 Blinker hat, vorne die und die auf den Kotflügeln! Ich hab noch keinen anderen gesehen, der original so ausgerüstet war.)
Gruß aus dem Maasland

Mike

Benutzeravatar
Geishardt
abgefahren
Beiträge: 1946
Registriert: 2006-10-09 23:49:16
Wohnort: Hauset

#29 Beitrag von Geishardt » 2006-10-19 15:46:29

Hallo,

um das Orginalbild zu erhalten, habe ich von einem Karosserieschlosser die Kotflügel an der Innenseite verbreitern lassen. Kosten- und Arbeitsaufwand gering. Nachteil: Kotflügel müssen neu lackiert werden.

Gruß
Bernd
Unsere Kopf ist rund, damit wir beim denken die Richtung wechseln können. Francis Picabia

carpe Diem

Hardy
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2006-10-05 23:02:53

#30 Beitrag von Hardy » 2006-10-20 18:22:35

Hallo,
der Originalkotflügel kann ohne Probleme um 3,5 - 4cm verbreitert werden in dem man einfach neue Löcher bohrt, das reicht um z.B. 385/65 R.22.5 unterzukriegen.
Der Optik halber habe ich meine Kotflügel vorne und hinten abgeschnitten und mit der Flex ne schöne Rundung eingeschliffen, sieht prima aus.
Vorteil: nix schweissen, nix lackieren, nix Karossereibauer, nix wabbelig
Gruss Hardy

Antworten