Hydraulische Hubstützen

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Hammelfahrer
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2011-01-07 10:26:37

Hydraulische Hubstützen

#1 Beitrag von Hammelfahrer » 2011-01-13 15:57:02

Hallo,

wir wollen unter unsr Schätzchen hydraulische /und oder elektrische Hubstützen montieren. Wisst ihr, wo ich solche bekomme und ist das überhaupt möglich ? An den Hauptrahmen komme ich leicht dran. Was muss ich bei der Montage beachten ??

Gruß
Joachim

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4047
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

#2 Beitrag von Ingenieur » 2011-01-13 16:52:04

Hallo,

also, wenn das Schätzchen ein Autokran ist, wäre die
Montage problemlos:

Anschrauben, Hydraulikschläuche anschließen - fettich.

...
Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7231
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Wombi » 2011-01-13 16:55:49

Hallo Joachim,

machbar ist alles, aber......

Willst Du Dir das Gewicht wirklich antun ???

Hydraulisch mit Leitungen/Öltank, Öl und Gedöns kommen da gerne nochmal 3-400 Kg dazu.

Und einen großen Vorteil sehe ich nicht.

Nettes Gimmik, aber der Preis wird sicher im mittleren 4 stelligem bereich liegen.


Zu beziehen beim Hydraulikfuzzi.

Aufnahmen für die Stempelaugen und Anbauplatten sind im Gewicht auch nicht ohne.


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Hammelfahrer
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2011-01-07 10:26:37

#4 Beitrag von Hammelfahrer » 2011-01-13 17:02:45

Hallo und Danke für die Antwort....

ich denke, 2 oder 4 kleine hydr.Wagenheber tun es auch. Ist ja nur zum Stabilisieren da. Wenn man zu zweit in der Wohnschachtel rumläuft oder sich im Bett rumdreht , schaukelt es doch ein wenig.
So kleine Wagenheber mit jeweils 2-5to kosten nicht die Welt. Komme ja gut an den Rahmen dran.

Gruß
Joachim

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1587
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von RandyHandy » 2011-01-13 17:05:59

Und bei anderen nächtlichen Vorhaben fällt's dann draußen nicht so auf
:blush:


duckundwech
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!
__________________________________________________________________________

"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher."
Zitat: Albert Einstein

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1700
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Donnerlaster » 2011-01-13 17:19:46

Was hast du denn für ein Auto? Ich hatte Anfangs auch über solche Stützen nachgedacht, aber nachdem ich mit meinem MAN das erste Mal los war, habe ich gemerkt, dass das nicht nötig tut. Er steht auch so fest genug.

Benutzeravatar
Vario 815 DA
abgefahren
Beiträge: 1107
Registriert: 2009-03-29 23:57:04
Wohnort: Niederbayern

#7 Beitrag von Vario 815 DA » 2011-01-13 17:24:45

Wenns dann unbedingt sein muß:

http://www.reimo.com/de/D-zubehoershop/ ... gulierung/

Grüße von mir
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4427
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

#8 Beitrag von Veit M » 2011-01-13 17:27:12

Bei einigen Robur gab es Spindelheber die z.B. unter den Koffer gestezt wurden oder vorne unter dem Rahmen angebracht waren, sowas sollte völlig reichen.
Ich würde lieber was mit Spindel nehmen, hydraulisch kann leicht mal im unpassenden Moment nachgeben.

Ciao

Veit

Benutzeravatar
814DA
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2006-10-03 13:50:44
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von 814DA » 2011-01-13 19:09:16

Hallo,

was für ein Auto hast du denn?
Unter meinem 814 waren elektrische Stützen mit eine Traverse
mittig unterbaut. Habe ich abgebaut, weil sie bei knapp 6t zu schwach waren, um die Achsen anzuheben. Zum Stabilisieren recht es.
Wenn du die haben willst, melde dich, dann schicke ich Daten und evtl Fotos.

Thomas
...........und Bielefeld gibt es doch!!!!!!!!!!!!



http://www.australienauszeit.wordpress.com/

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7231
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von Wombi » 2011-01-13 19:20:11

Hammelfahrer hat geschrieben:Hallo und Danke für die Antwort....

ich denke, 2 oder 4 kleine hydr.Wagenheber tun es auch. Ist ja nur zum Stabilisieren da. Wenn man zu zweit in der Wohnschachtel rumläuft oder sich im Bett rumdreht , schaukelt es doch ein wenig.
So kleine Wagenheber mit jeweils 2-5to kosten nicht die Welt. Komme ja gut an den Rahmen dran.

Gruß
Joachim

Hallo Joachim,


fahr erstmal auf die Waage, :ninja: :D ( nicht böse gemeint ) , und nach dem ersten Wochenende auf Tour, wirst Du feststellen ...... total unnötig .... glaube es mir.

Du hast da keine Tupperschüssel vor Dir, sondern einen ausgewachsenen LKW


Spar Dir das Geld und Gewicht.


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
all(r)addin
Schlammschipper
Beiträge: 447
Registriert: 2006-10-03 13:04:40
Wohnort: 8905

#11 Beitrag von all(r)addin » 2011-01-13 20:01:36

..manuelle Stützen von Haacon oder Jost...würden bei gescheiter Montage ja auch zum Reifenwechsel taugen....und sind sicher viel günstiger...
....Gott gebe dass es klebe!
...einmal dachte ich, ich hätte Unrecht...aber ich hatte mich getäuscht!

Hammelfahrer
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2011-01-07 10:26:37

#12 Beitrag von Hammelfahrer » 2011-01-13 20:41:09

Hallo,
nochmal für alle, dass ist unser Schätzchen. Hat halt Blattfedern drunter.
Jetzt soll er ein bisschen stabiler im Stand werden.
Bild
Gruß
Joachim
Zuletzt geändert von Hammelfahrer am 2011-01-13 20:42:50, insgesamt 2-mal geändert.

Tomsn
Selbstlenker
Beiträge: 163
Registriert: 2010-05-29 17:26:48
Wohnort: HB

#13 Beitrag von Tomsn » 2011-01-13 20:55:45

Hi,
vll. ist das ja was für Euch.

http://www.dieseltec.de/netshop/product ... s_id=99844

gruß Tom
Amamos la vida

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7231
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

#14 Beitrag von Wombi » 2011-01-13 21:38:29

Wir haben alle Blattfedern drunter........

Jetzt soll er ein bisschen stabiler im Stand werden.

Schon probiert, ob's schaukelt ???


Das wäre der erste.......

Und siehe Link oben, Mitte 4 stellig ....... das muß nicht sein.....


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
danimilkasahne
abgefahren
Beiträge: 3010
Registriert: 2006-10-03 20:57:00

#15 Beitrag von danimilkasahne » 2011-01-13 21:53:50

das so ein "Studio-Auto" nix zum geradestellen eingebaut hat verwundert mich etwas... gerade dort würde ich so etwas vermuten# - oder da wackelt nix wenn jemand im Aufbau läuft


Ahoi D:

Benutzeravatar
Caruso
süchtig
Beiträge: 651
Registriert: 2010-01-29 18:42:10

#16 Beitrag von Caruso » 2011-01-13 22:37:57

Ich würde auch sagen Ihr solltet die Notwendigkeit prüfen. Ich war zwar nicht oft in so´ner Kiste aber kann mich nicht erinnern das es nennenswert gewackelt hätte. Und da sind mehr als zwei Personen rumgelaufen. Aber vielleicht wäre es billiger das Bett zu dämpfen. ;)

Ansonsten find ich ne automatische Nivelierung schon geil.


C.

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 985
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

#17 Beitrag von Bad Metall » 2011-01-13 23:52:27

Schon probiert, ob's schaukelt ???
Ja Ja

Wenn der Laster überladen ist, dann schauckelt Er ein bischen mehr als sonst :angel: :D

Duck und weg


War nicht böse gemeint


Bad Metall

Benutzeravatar
Martin O307
Schlammschipper
Beiträge: 492
Registriert: 2008-04-02 12:57:58
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von Martin O307 » 2011-01-14 13:53:42

Ein bekannter hat unter seinem Schaukelschiff im Stand unter der Seite, die etwas niedriger steht, immer einen kleinen Wagenheber drunter und pumpt den nur ein paar cm hoch.

Das reicht völlig, das Auto steht für den Alltagsgebrauch bombenfest.
Ganz anders ist es mit Luftfederung, aber auch da gibts Möglichkeiten. Meiner kriegt eine ECAS-Steuerung ;)
Viele Grüße,
Martin

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 977
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

#19 Beitrag von Maggi-Fan » 2011-01-14 14:42:57

Hallo Joachim,

die hier, : www.goldschmitt.de haben do viel davon, daß die die Dinger sogar verkaufen.



Rolf

gargano
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2007-02-22 17:29:45
Wohnort: Mühldorf/Inn

Hubstützen

#20 Beitrag von gargano » 2011-01-14 15:04:20

.... hier einer aus NL: http://hwh-europe.com/index.php?option= ... 6&Itemid=4

und einer aus D: http://www.fischer-reisemobil.de/levelsystem.htm

Soweit ich weiß, hat der Thomas (gatho) sowas montiert. http://www.gatho.ch . Ist glaube ich, auch hier im Forum vertreten.

Gruss
Rainer

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7967
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

#21 Beitrag von lura » 2011-01-14 15:16:04

Die LKW mit Studio-TEchnik hatten oft besonders weiche Federn z.B. mit gummi- oder Messinglagen zwischen den Federlagen, weil das für die TEchnik besser ist, die bekommt dann keine zerstörenden Impulse beim Fahren. Daher schaukelt der gute vielleicht doch ein bisschen.

Im Normalfall dürfte der eine laufende Person aber nicht merken.

Bernd
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Hammelfahrer
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2011-01-07 10:26:37

#22 Beitrag von Hammelfahrer » 2011-01-14 15:29:55

Vielen Dank LKW-Gemeinde

ich werde mich jetzt mal schlau machen, in wieweit das alles bei meiner Wohnschachtel realisierbar ist.
Danke für die vielen Hinweise.

Gruß
Joachim

B.Eng. Chris
süchtig
Beiträge: 695
Registriert: 2007-11-06 9:31:10
Wohnort: Nürnberg

#23 Beitrag von B.Eng. Chris » 2011-01-14 21:16:13

Ihr Pfeifen bringt mich da schon wieder auf so Ideen...

Warum nicht richtige Hydraulikstützen einbauen? Mit richtig Hub.
Dann braucht man nie wieder den Dreck/Sand unter den Rändern wegschaufeln.
Einfach hochfahren, Brett drunter, Stützen wieder einfahren und weiter :) Ach ja, Brett wieder mitnehmen.

Genial...

Grüße
Chris
"Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen, und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen, wie sie sind." Samuel Johnson

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4182
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von Lassie » 2011-01-14 21:36:02

Hi,

diese Hydraulikstützen-Selbstberge-Einrichtung habe ich schon mal gesehen. Ich denke, dass es technischer Overkill ist - alleine das Gewicht. Und wenn du dich RICHTIG eingegraben hast, bringst du auch keine Platte / Sandblech ohne zu graben unter die Stützen.
Von daher sind Hebekissen billiger, universeller, leichter und technisch simpler.

Just my 2c,
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7231
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

#25 Beitrag von Wombi » 2011-01-14 21:38:03

Hallo Chris

Weil Du wahrscheinlich ohne dem Gewicht der Hydraulikstützen erst garnicht eingesunken wärst ...... :ninja: :blush: :angel:


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

B.Eng. Chris
süchtig
Beiträge: 695
Registriert: 2007-11-06 9:31:10
Wohnort: Nürnberg

#26 Beitrag von B.Eng. Chris » 2011-01-14 21:45:23

Wombi hat geschrieben:Hallo Chris

Weil Du wahrscheinlich ohne dem Gewicht der Hydraulikstützen erst garnicht eingesunken wärst ...... :ninja: :blush: :angel:


Gruß, Wombi
Ach, da schleppen manche deutlich mehr Gewicht in Form von Wasser oder nem Quad rum, als das Zeug wiegt... :ninja:
"Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen, und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen, wie sie sind." Samuel Johnson

Filly

#27 Beitrag von Filly » 2011-01-14 22:15:03

Hydraulik hat an sich ein gutes Leistungsgewicht. Pumpe, Tank und Zylinder um das Fahrzeug heben wären wohl gar nicht so schwer. Aber die Kraft muß erst mal auf das Fahrzeug übertragen werden. Macht man die Stützen seitlich hin hat man zum Rahmen einen ca. 800 mm langen Hebel. Das summiert sich dann eben.

Christoph

Benutzeravatar
Frank_404s
abgefahren
Beiträge: 1000
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

#28 Beitrag von Frank_404s » 2011-01-14 22:33:57

Kugg ma im Auktionshaus unter folgender Artikelnummer:
120557165022
Günstig und sollte ausreichen.
Grüße,
Frank

Benutzeravatar
Lasterlos
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3541
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

#29 Beitrag von Lasterlos » 2011-01-14 23:00:15

Hallo,
Kugg ma im Auktionshaus unter folgender Artikelnummer:
120557165022
kann man auch mit Akku-Schrauber betreiben

Gruß Markus

Hammelfahrer
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2011-01-07 10:26:37

#30 Beitrag von Hammelfahrer » 2011-01-15 11:58:55

Lasterlos hat geschrieben:Hallo,
Kugg ma im Auktionshaus unter folgender Artikelnummer:
120557165022
kann man auch mit Akku-Schrauber betreiben

Gruß Markus
Hallo
Das mit diesen Stützen ist Ok. Die sind nicht schwer, kann man mit Akkuschrauber bedienen. Aber darf ich die denn direkt an dem Ramen anbringen ? Wenn ja, wo? Hilfsrahmen ist zu hoch...

Gruß
Joachim

Antworten