Wie Nieten am Fz - Rahmen lösen?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1475
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Wie Nieten am Fz - Rahmen lösen?

#1 Beitrag von RandyHandy » 2010-08-05 22:12:15

ohne den Rahmen zu beschädigen.

Bild

Einfach mit großem Bohrer oder ? ? ?

Wieso wird sowas überhaupt genietet - Schrauben würden doch reichen :wack: :wack: :wack:
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Benutzeravatar
MB2031
süchtig
Beiträge: 867
Registriert: 2009-01-07 17:04:53
Wohnort: (Frankreich) wo unser LKW steht

#2 Beitrag von MB2031 » 2010-08-05 22:20:22

Hallo Randy,

Nieten sind bei MB original verbaut soll stabiler sein, ich habe bei meinen die Köpfe abgeflext und dann rausgeschlagen.

Ich denke beim Bohren wirst Du schwierigkeiten bekommen , die Dinger sind nicht ohne.

Viel Spass

Werner :cool:
Das Leben in ORANGE sehen .................

Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.

vikingswen
Schrauber
Beiträge: 325
Registriert: 2009-07-29 20:31:33
Wohnort: Im Peterbilt
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von vikingswen » 2010-08-05 22:22:28

Hallo Henry,
Du kannst die Köpfe entweder mit einem Bohrer oder mit der Flex entfernen. Dann mit einem Durchschlag durch den Rahmen treiben. Falls sie sich nicht raus wollen mit einem kleineren Bohrer durch bohren das hilft die Spannung zu verringern. Hammer immer mit beiden Händen schwingen dann kann man sich nicht auf die Finger hauen :D

Edit: Werner war schneller.

Vg Swen
Zuletzt geändert von vikingswen am 2010-08-05 22:23:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
StephanP
Schrauber
Beiträge: 367
Registriert: 2006-10-06 21:11:55
Wohnort: Rhauderfehn
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von StephanP » 2010-08-06 10:21:07

Ich habe die gleichen gehabt 13mm Cobal Bohrer und viel schweiß :)
Wenn das mit dem Meißel geht wäre das einen tolle Sache, etwas zweifel habe ich da aber noch weil die Nieten nicht gerade klein und äußerst zäh sind.

Gruß Stephan
Zuletzt geändert von StephanP am 2010-08-06 10:37:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
x.l.
abgefahren
Beiträge: 1953
Registriert: 2006-10-04 4:53:57
Wohnort: Berlin

#5 Beitrag von x.l. » 2010-08-06 10:28:20

Moin,

ich habe auch geschwitzt beim Nieten ausbohren....

zu sehen unter dem Servoumbau Fred der in Pirx's Linkliste zu finden ist.
Da sind auch Bilder davon...

Gruß
Axel
Baust du Turbo an Diesel, läuft Diesel wie Wiesel

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2361
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von joern » 2010-08-06 12:05:00

Schrauben welcher Festigkeit gehören anschliessend dort hinein?
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
StephanP
Schrauber
Beiträge: 367
Registriert: 2006-10-06 21:11:55
Wohnort: Rhauderfehn
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von StephanP » 2010-08-06 12:45:39

joern hat geschrieben:Schrauben welcher Festigkeit gehören anschliessend dort hinein?
Puh Betonmischer oder Alupritsche? :D :D
Eine Schraube die sich noch Dehnen kann ist hier aufgrunde der möglichen Bewegung im Rahmen sicher vorteilhaft.
Gruß Stephan

Benutzeravatar
Mike
abgefahren
Beiträge: 1291
Registriert: 2006-10-03 20:32:25
Wohnort: 92700 Kaltenbrunn

#8 Beitrag von Mike » 2010-08-06 12:59:36

Tach,
der Tipp mit dem Meißel ist wirklich das optimale, sofern man zum schlagen Platz hat.
Die Nieten werden mit 10.9 Schrauben ersetzt.
Gruß
der Mike

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12329
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Pirx » 2010-08-06 13:14:15

MB-Aufbaurichtlinien 1996, Seite 52:
Nieten können durch Paß- oder Schaftschrauben (Festigkeitsklasse 10.9) und selbstsichernde Muttern ersetzt werden.
Pirx
Zuletzt geändert von Pirx am 2010-08-06 13:14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Monny
abgefahren
Beiträge: 1550
Registriert: 2006-10-03 21:22:09
Wohnort: Schbätzles-Diaspora
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von Monny » 2010-08-07 0:11:48

ich hab die immer mit dem Schneidbrenner weggemacht
Gruss,
Monny

Deutschland 1968:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Deutschland 2008:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1475
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von RandyHandy » 2010-08-08 18:10:10

Hi,

Danke für die vielen Info's - werde das mit dem Abschlagen mal probieren. :happy:
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Benutzeravatar
MB2031
süchtig
Beiträge: 867
Registriert: 2009-01-07 17:04:53
Wohnort: (Frankreich) wo unser LKW steht

#12 Beitrag von MB2031 » 2010-08-08 23:34:13

RandyHandy hat geschrieben:Hi,

Danke für die vielen Info's - werde das mit dem Abschlagen mal probieren. :happy:
Na , dann HAU mal zu :D

Gruss

Werner :cool:
Das Leben in ORANGE sehen .................

Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3779
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

#13 Beitrag von Ingenieur » 2010-08-08 23:45:52

Hallo,

also, Nieten ist eines der ältesten Fügeverbindungen.

Nun wollen wir mal die alten Römer nicht berücksichtigen.

Neumodische Nieten (1800 bis 1990) an Stahl beurften schon
immer einer Lösemöglichkeit.
Dafür gibt es Nietkopfschneider, die wie Schneidbrenner
funktionieren, aber einen Gasstrahl haben, der das Grundmaterial
nicht angreift.

...
Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Antworten