Entluftungslöcher im Zwischenrahmen?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
dutcharry
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2009-08-13 21:25:37
Wohnort: Zeist- Niederlande

Entluftungslöcher im Zwischenrahmen?

#1 Beitrag von dutcharry » 2010-04-10 20:48:29

Hallo Schrauber,

Habe Heute meinem Zwischenrahmen zusammen geschweißt. Saustabil!

Ist rundum zu/dichtgeschweißt und es gibt deshalb keine Öffnungen; das heißt: keine sichtbare Löcher. Es ist aber natürlich immer möglich das trotzdem irgendwo Wasser eintreten kann.

Meine Frage: Was ist besser; so lassen oder unten im Rahmen Löcher bohren um ein Art Venturi Effekt zu organisieren damit -falls mal Wasser eintritt- das Wasser auch wieder rausgeht und nichts anfangt zu rosten?

Grüsse,

Harry

Benutzeravatar
Vario 815 DA
abgefahren
Beiträge: 1108
Registriert: 2009-03-29 23:57:04
Wohnort: Niederbayern

#2 Beitrag von Vario 815 DA » 2010-04-10 21:12:42

Mach Löcher rein und gib ihn zu feuerverzinken.

Dann rostet es auf keiner Seite mehr!

Kostet bei uns um den €/ Kilo.

Grüße von mir
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Filly

#3 Beitrag von Filly » 2010-04-10 21:17:54

Beim Feuerverzinken besteht die Gefahr des Verziehens. Wenns blöd läuft ist der Zwischenrahmen danach ein Fall für den Schrottcontainer.

Wenn die Schweißnähte so aussehen als wären sie dicht, dann würde ich mich darauf verlassen. Das klappt meist besser als man denkt.
Oder an der Unterseite Löcher bohren und Hohlraumversiegelung einspritzen. Dann die Löcher mit nem Gummistöpsel verschließen und die Prozedur alle paar Jahre wiederholen.

Christoph

Benutzeravatar
Vario 815 DA
abgefahren
Beiträge: 1108
Registriert: 2009-03-29 23:57:04
Wohnort: Niederbayern

#4 Beitrag von Vario 815 DA » 2010-04-10 21:30:42

@Filly

jetzt tret doch nicht wieder die Diskussion mit dem Verziehen

beim Verzinken los.

Mein Toyota Bj 42-Rahmen wurde feuerverzinkt und sah nach

15 Jahren ohne Wartung noch gut aus.

Wenn Harry schreibt saustabil, dann verträgt der Rahmen das!

Grüße von mir
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4073
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

#5 Beitrag von felix » 2010-04-10 22:48:50

Hallo,

Lackieren und einbauen. Außer im Spritzbereich der Räder ist unetr einem LKW eigentlich nichts Rostgefährdet. Verzinken ist eigentlich nur interessant, wenn die Teile ständig der Witterung oder Spritzwasser von den Rädern ausgesetz sind.

Ich bin mit vermeindlich dichten Schweißnähten schon arg auf die Schnautze gefallen: Die Säure vorm Zinken ist sehr dünnflüssig. Hinterher tritt sie dann durch das selbe Loch langsam aus, über das sie einegdrungen ist und zerstört das ganze Zink. Daher würd eich immer nur mit korrekten Bohrungen Zinken.

Wärmeverzug ist auch bei stabilen Rahmen ein Thema, lässt sich unter vernichtung des Zinks aber mit dem Brenner wieder richten.

MlG,
Felix

rocknroll
Kampfschreiber
Beiträge: 4993
Registriert: 2006-11-07 14:39:33
Wohnort: Konstanz

#6 Beitrag von rocknroll » 2010-04-10 23:12:31

kleines Loch machen , Owatrol rein sprühen und dann loch wieder zu machen nach 2 Wochen, das hält auch.
gruß

Filly

#7 Beitrag von Filly » 2010-04-11 0:06:01

@ Vario 815 DA

Eine Schweißkonstruktion neigt eher zum Verziehen als ein Fahrzeugrahmen, der wohl überwiegend genietet ist.

Ich habe schon vom Verzinken krumme 120er U-Profile gesehen. Du auch?
Die Arbeiter in meiner Firma haben ganz schön geflucht, als sie das Gestell mit Kettenzügen und Hydraulikstempeln wieder in Form bringen durften.

...

Benutzeravatar
Christian H
abgefahren
Beiträge: 2440
Registriert: 2006-10-03 20:26:12
Wohnort: METROPOLREGION RHEIN-NECKAR

Re: Entluftungslöcher im Zwischenrahmen?

#8 Beitrag von Christian H » 2010-04-11 0:40:01

dutcharry hat geschrieben:Hallo Schrauber,

Habe Heute meinem Zwischenrahmen zusammen geschweißt. Saustabil!

Ist rundum zu/dichtgeschweißt und es gibt deshalb keine Öffnungen; das heißt: keine sichtbare Löcher. Es ist aber natürlich immer möglich das trotzdem irgendwo Wasser eintreten kann.

Meine Frage: Was ist besser; so lassen oder unten im Rahmen Löcher bohren um ein Art Venturi Effekt zu organisieren damit -falls mal Wasser eintritt- das Wasser auch wieder rausgeht und nichts anfangt zu rosten?

Grüsse,

Harry

Ich dachte immer Zwischenrahmen sind aus offenen Profilen um eine gewisse Torsion zu ermöglichen.

..oder hast du einen KAT ?


Christian
Wenn ich wollte .....

Benutzeravatar
dutcharry
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2009-08-13 21:25:37
Wohnort: Zeist- Niederlande

#9 Beitrag von dutcharry » 2010-04-11 1:47:58

Herzlichen Dank an allen schon für die Ratschläge usw.

Ich hatte ursprünglich tatsächlich vor das ganze feuerverzinken zu lassen aber habe das dann für ein wenig übertrieben gehalten. Das reicht dann zwar fürs Leben aber solange werde ich wahrscheinlich doch nicht mit meinem Laster herum fahren. Die alte Koffer hat locker 25 Jahre überlebt war leichter konstruiert und hatte nur leichte fliegrost drinnen. Auch die Gedanke das Ding aufzuladen, wegzubringen, zu warten, usw. hat mich schon im voraus Müde gemacht. @Vario815 DA: ich verstehe das es technisch wahrscheinlich die beste Lösung wäre.

Aaaalso....ich werde Löcher bohren, Owatrol oder anderes 'Zeug' reinspritzen und wieder verschliessen (mit Kunststoff Plugs).

@Christian: Ich habe mich eigentlich falsch ausgedrückt weil mein Zwischenrahmen auch gleich die Boden für meine Wohnhütte ist (wie heißt so ein Rahmen dann auf gut Deutsch?). Muss meiner Meinung nach deshalb stabil bezw. Verwindungsfrei sein. Die ganze Geschichte wird übrigens ordentlich über Rautenlagerung (also 2 Wippen und in der Mitte fest) gelagert damit nichts zerbrosseln kann.

Harry

crutchy the clown

#10 Beitrag von crutchy the clown » 2010-04-11 4:05:39

Ich habe nach 20 Jahren mal in den geschweißten Vierkant-Rahmen meines WoMo-Aufbaus gesehen und war überrascht: blitzblanker Stahl ohne jegliche Form von Rost. Vielleicht gibt es an manchen Schweißstellen Undichtigkeiten, die jedoch nicht so schlimm sind, daß ein größerer Luftaustausch stattfinden könnte. Kondenswasser setzt sich also draußen ab. Die verwendeten Vierkantrohre sind innen nicht gegen Rost geschützt, auch aus Angst vor Brand.

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10195
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

#11 Beitrag von tauchteddy » 2010-04-11 12:13:20

Ich habe nach 35 Jahren in den geschweißetn Rahmern eines Setra-Busses geschaut: Rost Rost Rost. Die rosten alle von innen nach außen, nur die untersten Rohre rosten voin außen nach innen. Und das habe ich schon von vielen Setra-Bussen gehört ...
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
Vario 815 DA
abgefahren
Beiträge: 1108
Registriert: 2009-03-29 23:57:04
Wohnort: Niederbayern

#12 Beitrag von Vario 815 DA » 2010-04-11 12:25:36

Hey Filly,

der Gitterrohrrahmen vom Wiesmann-Roadster wird auch feuer-

verzinkt.

Es ist klar, daß evt. Richtarbeiten anfallen, aber dann ist

für immer Ruhe.

Ein Foto von Harrys Konstruktion wäre hilfreich.

Ich schau mir gleich einen verzinkten 6 to. Anhänger an und

mach mal Fotos .


Grüße aus dem Münsterland von mir, jetzt unterwegs zum Sauer-

land
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Benutzeravatar
Fuchs
Schrauber
Beiträge: 381
Registriert: 2007-07-02 23:15:53
Wohnort: zmiddlad uff dr alb
Kontaktdaten:

VERZINKEN

#13 Beitrag von Fuchs » 2010-04-11 12:42:10

Dann ist Ruhe

Probleme hatten wir noch nie.

Grüße

KK
Wer langsam fährt kommt auch zu spät und wenn er auch die Wahrheit spricht...

Benutzeravatar
Vario 815 DA
abgefahren
Beiträge: 1108
Registriert: 2009-03-29 23:57:04
Wohnort: Niederbayern

#14 Beitrag von Vario 815 DA » 2010-04-11 23:13:43

So, ich hab die Freigabe dies Bild einzustellen:

Bild

da hat sich nichts verzogen beim verzinken.

Harrys Rahmen wird ähnlich aussehen und den gleichen Ein-

satzort haben.

Also noch mal: Löcher bohren und verzinken. :D

Grüße von mir
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Benutzeravatar
dutcharry
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2009-08-13 21:25:37
Wohnort: Zeist- Niederlande

#15 Beitrag von dutcharry » 2010-04-12 10:45:37

Hallo Vario,

Hierbei ein Bild. Ich muss die Radhäuser noch reinmachen und die Kabine wird noch viel mehr stärke bekommen wenn ich der Käfig (also Wände und Dach) vervollständige.

Gruß,

HarryBild

Benutzeravatar
roman-911
Forumsgeist
Beiträge: 5144
Registriert: 2006-10-10 23:48:53
Wohnort: München

#16 Beitrag von roman-911 » 2010-04-12 11:23:45

hallo Harry,

ich würde das lassen mit dem feuerverzinken.
ein von einem profi (der weiss das anschliessend feuerverzinkt wird) geschweisster rahmen verzieht sich weniger schnell als ein hobbymässig selbst geschweisster...

wenn Du unbedingt feuerverzinken willst, dann würde ich den rahmen mit angehefteten "stützen" in form halten.

sonst entweder luftdicht verschliessen (gute schweissnähte + lack)
oder belüften mit löchern die nach unten abgehen.

in beiden fällen owatrol/mike sanders/oä. einbringen.


grüsse roman
Schrauberkollektiv Kollbach
Teile was Du hast...sonst teilt Dich was Du bist

Antworten