Basis für Fernreisemobil: Mercedes-Benz NG 1017 / 1019 / 1222

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Buonjorno
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2018-09-13 20:02:15

Basis für Fernreisemobil: Mercedes-Benz NG 1017 / 1019 / 1222

#1 Beitrag von Buonjorno » 2018-09-13 21:13:24

Hallo zusammen,

ich habe mich nach langer und reifer Überlegung endlich dazu entschieden, mir in den nächsten Monaten ein Fernreise- und Expeditionsmobil zuzulegen. Da ich natürlich noch recht wenig Erfahrung besitze, habe ich mir gedacht, ich melde mich hier im Forum direkt einmal an :lol:

Was auf jeden Fall jetzt schon feststeht: Die Basis soll ein ausrangiertes Feuerfahrzeug (Rüstwagen) der Neuen Generation von Mercedes sein, die Aufbaufirma werde ich mir noch aussuchen. Nun stellt sich mir natürlich zunächst die Frage, welche Motorisierung ich nehmen sollte. Für mich in Betracht würden die Modelle 1017 / 1019 und 1222 kommen.
Da ich mit dem Fahrzeug vorhabe, auch weitere Strecke zurückzulegen und andere Kontinente zu bereisen, sollte es natürlich ausreichend, aber auch nicht überdimensionierte Leistung haben. Wäre ich mit der goldenen Mitte mit dem NG 1019 mit 192 PS und 4x4 gut beraten? Reichen 20 Liter auf 100km aus?


Danke schonmal im Voraus,
Gruß

Benutzeravatar
Jac0b
LKW-Fotografierer
Beiträge: 131
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Basis für Fernreisemobil: Mercedes-Benz NG 1017 / 1019 / 1222

#2 Beitrag von Jac0b » 2018-09-13 21:58:25

guck mal hier, da wirst du einiges zum verbrauch finden:
viewtopic.php?f=17&t=18671&hilit=diesel ... &start=480

Grüße, Jacob

Benutzeravatar
hinterax
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2016-02-16 21:42:18
Wohnort: Leipzig

Re: Basis für Fernreisemobil: Mercedes-Benz NG 1017 / 1019 / 1222

#3 Beitrag von hinterax » 2018-09-13 22:19:08

moin...
die frage wurde so oder ähnlich hier schon öfters gestellt,da könnte sicherlich die suchfunktion helfen.
zusammenfassend lässt sich glaube ich sagen,dass der 1019 eben nichts so richtig kann...

die vorteile des 1017 sind sicherlich geringerer verbrauch (20 können gut hinhauen,u.U. sogar weniger),und ein weltweit bewährter motor,für den fachwissen und ersatzteile nur so rumliegen.

der 1222 ist halt schon ein echter lkw,mit richtig bumms,und -vor allem- ner richtigen bremse,und nicht dem mist
(hydraulisch angesteuerte druckluft-hydraulik), der in den kleinen ng's verbaut ist.
tendenziell dürfte beim 22er auch die chance auf andere schöne gadgets,wie z.B. eine anständige übersetzung oder viele gänge höher sein...

am ende bleibts ne glaubensfrage :D

ansonsten viel spass bei der suche nach dem vielleicht schönsten auto von allen :rock:

Benutzeravatar
FSausS
Schlammschipper
Beiträge: 413
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Schorndorf

Re: Basis für Fernreisemobil: Mercedes-Benz NG 1017 / 1019 / 1222

#4 Beitrag von FSausS » 2018-09-14 11:08:04

Moin,
ich kann hinterax nur zustimmen - aus den 3 wähle den 1222 aus o.g. Gründen - zusätzlich hat der 1222 zumeist Parabelfedern
(mehr Federungskomfort) verbaut.
Ein 1224 käme dann auch wohl noch in Betracht - der hat (soweit ich weiss?!) den 366LA Reihen-6-Zylinder-Motor verbaut mit Turbo.
Im 1017 ist der OM352 R6 mit Turbo verbaut; im 1019 und 1222 werkeln großvolumige V6 Saugmotoren. :spiel:

Grüßle Frank
Steuermann diverser mobiler Materiequellen...

80er Toyota Landcruiser
711 T2/LN1 DB
1019 AF exRW2
1150GS

Benutzeravatar
Postkutscher
Selbstlenker
Beiträge: 195
Registriert: 2015-02-10 19:32:43
Wohnort: Westerwald

Re: Basis für Fernreisemobil: Mercedes-Benz NG 1017 / 1019 / 1222

#5 Beitrag von Postkutscher » 2018-09-14 22:33:46

Hallo Frank,

wie sind denn deine Fahrerfahrungen mit einem 1222 gegenüber einem 1019 und einem 1017 ?

Gruß
Arno
Mercedes NG 85 Typ 1625 AK mit Permanent-Allrad

Buonjorno
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2018-09-13 20:02:15

Re: Basis für Fernreisemobil: Mercedes-Benz NG 1017 / 1019 / 1222

#6 Beitrag von Buonjorno » 2018-09-15 9:41:06

Postkutscher hat geschrieben:
2018-09-14 22:33:46
Hallo Frank,

wie sind denn deine Fahrerfahrungen mit einem 1222 gegenüber einem 1019 und einem 1017 ?

Gruß
Arno
Das würde mich auch auf jeden Fall interessieren. Grundsätzlich hört man ja häufig das der 1017 mit seinen 173 PS eher der Grunmotor ist, der zwar noch ausreichend Leistung hat, aber eben doch recht träge ist; und beim 1222 hat man halt wegen des Hubraums ordentlich Power. Wie verhält sich das ganze aber beim 1019? Ist das Leistungsmäßig die goldene Mitte :) ?

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5430
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Basis für Fernreisemobil: Mercedes-Benz NG 1017 / 1019 / 1222

#7 Beitrag von AL28 » 2018-09-15 15:41:17

Hallo
Der 1222 hat sicher mehr Power . Aber unter ordentlich verstehe ich was anderes .
Er geht auf jeden Fall einfacher zu fahren weil er kein Turboloch hat . Fahre einfach mal einen 1222 und wen dir da die Leistung nicht reicht , dann brauchst du dir über den 1017 und 1019 gar keine Gedanken mehr machen .
Der große unterschied zwischen 1019 und 1017 ist eigentlich die Motor Charakteristik . Der 1019 kommt von unten rauf besser und der 1017 braucht seine Drehzahl . Der 1019 braucht ein wenig mehr . Der 1017 ist ein wenig leichter - Der Motorlauf ist auch beim 1017 Kultivierter . Leitungsmäßig ist kein großer unterschied . Da würde ich immer den im bessern Zustand nehmen .
Am besten fährst du mal eine Steigung mit Serpentinen Probe . Für die LKW Fahrer die das können ist der Turbomotor kein Problem , aber die PKW Fahrer die keine so rechte Ahnung von Motoren haben , sind bei den 1222 besser aufgehoben , da er mehr Bums von unten hat .
Was anderes ist es wen du viel über 2000 m. unterwegs sein willst , da its ein aufgeladener Motor besser .
Gruß
Oli

vale
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Basis für Fernreisemobil: Mercedes-Benz NG 1017 / 1019 / 1222

#8 Beitrag von vale » 2018-09-16 16:53:37

Nach einigen Kommentaren hier im Thread (und im Forum) sollte ich meinen 1019er am besten gleich wieder abstossen, weil ich mit dem Richtung Süden schon an den Kassler Bergen scheitern werde ;-)

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1362
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Basis für Fernreisemobil: Mercedes-Benz NG 1017 / 1019 / 1222

#9 Beitrag von Donnerlaster » 2018-09-16 17:24:44

vale hat geschrieben:
2018-09-16 16:53:37
Nach einigen Kommentaren hier im Thread (und im Forum) sollte ich meinen 1019er am besten gleich wieder abstossen, weil ich mit dem Richtung Süden schon an den Kassler Bergen scheitern werde ;-)
Schaffst du damit überhaupt die Deichauffahrt? Selbst der Harz ist damit doch schon eine Herausforderung und Bedarf längerer Planung. :joke:

Deshalb hab ich bei meinem G90 mit 150 PS vorn schon kleine Räder drauf, damit er immer bergab fährt - geht erheblich leichter.

Antworten