MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10209
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#31 Beitrag von Pirx » 2018-03-02 21:14:35

Till hat geschrieben:
2018-03-02 19:08:33
Pirx hat geschrieben:
2018-03-02 13:39:01
Das Spenderfahrzeug des neuen Fahrerhauses sollte ebenfalls einen LLK haben, also mit einem 200- oder 240-PS-Motor ausgestattet sein (Typ xy20 oder xy24).
Hallo zusammen,

es gibt doch auch x11, x14 und x17 mit Aufladung. Sind dass dann andere LLK-Versionen die tiefer bauen? Oder wolltest Du nur beschreiben, dass der Tunnel bei allen Fahrzeugen mit LLK passt?

Grüße

Till
Na sicher gibt es x14 und x17 mit aufgeladenen Motoren (OM366A). Aber darum geht es doch hier gar nicht. Es geht um den Ladeluftkühler, den nur Motoren mit Aufladung und Ladeluftkühlung haben: OM366LA. Das sind nach meinem Wissen die Motoren mit 200 und 240 PS.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 735
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#32 Beitrag von Till » 2018-03-02 21:32:55

@Pirx:

Ich habe mich unklar ausgedrückt. Die x11, x14 und x17 Modelle existieren, laut Wikipedia, als LLK-Version. Natürlich ist Wikipedia eine mäßig zuverlässige Quelle. Bei einer schnell-Überprüfung auf mobile.de ist zumindest bei der ersten angeklickten Anzeige der hohe Motortunnel in einem 'Eco Power' 814 von 1997 verbaut. Wer also eine Kabine mit hohen Motortunnel sucht muss nicht auf die xx20 und xx24 Modelle zurückgreifen sondern hat eine größere Auswahl.

beste Grüße

Till

hier die Sichtung:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 92813f8866

Benutzeravatar
rossi
Selbstlenker
Beiträge: 196
Registriert: 2006-10-03 12:42:35
Wohnort: Oberhausen

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#33 Beitrag von rossi » 2018-03-02 21:34:42

Till hat geschrieben:
2018-03-02 19:08:33
Pirx hat geschrieben:
2018-03-02 13:39:01
Das Spenderfahrzeug des neuen Fahrerhauses sollte ebenfalls einen LLK haben, also mit einem 200- oder 240-PS-Motor ausgestattet sein (Typ xy20 oder xy24).
Hallo zusammen,

es gibt doch auch x11, x14 und x17 mit Aufladung. Sind dass dann andere LLK-Versionen die tiefer bauen? Oder wolltest Du nur beschreiben, dass der Tunnel bei allen Fahrzeugen mit LLK passt?

Grüße

Till
Hallo Till,

der Tunnel A673 610 16 71 ( der höhere) ist sowohl bei meinem 1317 (mit OM366LA Euro 2) als auch z.B. bei einem 1124 OM366LA Euro 2 als auch bei einem 1120 OM366LA Euro 0 verbaut . Die Motoren haben unterschiedliche Turbolader (mit und ohne Wastegate), somit bin ich der Meinung, das es 'nur' 2 Tunnel gibt, für Motoren mit LLK oder ohne LLK.

Für die 364 Motoren (als LA z.B. im 711) scheint der niedrige Tunnel A673 610 02 71 zu reichen.

Grüße

Rüdiger
"Ich liebe Gerüchte, naja, Fakten können so irreführend sein..." Chistoph Walz in "Inglourious Basterds"

Benutzeravatar
rossi
Selbstlenker
Beiträge: 196
Registriert: 2006-10-03 12:42:35
Wohnort: Oberhausen

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#34 Beitrag von rossi » 2018-03-02 21:39:06

Pirx hat geschrieben:
2018-03-02 21:14:35
Till hat geschrieben:
2018-03-02 19:08:33
Pirx hat geschrieben:
2018-03-02 13:39:01
Das Spenderfahrzeug des neuen Fahrerhauses sollte ebenfalls einen LLK haben, also mit einem 200- oder 240-PS-Motor ausgestattet sein (Typ xy20 oder xy24).
Hallo zusammen,

es gibt doch auch x11, x14 und x17 mit Aufladung. Sind dass dann andere LLK-Versionen die tiefer bauen? Oder wolltest Du nur beschreiben, dass der Tunnel bei allen Fahrzeugen mit LLK passt?

Grüße

Till
Na sicher gibt es x14 und x17 mit aufgeladenen Motoren (OM366A). Aber darum geht es doch hier gar nicht. Es geht um den Ladeluftkühler, den nur Motoren mit Aufladung und Ladeluftkühlung haben: OM366LA. Das sind nach meinem Wissen die Motoren mit 200 und 240 PS.

Pirx
Hallo Pirx,

die x17er Motoren in der Euro 2 Ausführung sind auch LA Motoren OM 366 LA XXIII z.B. BM 357.907

Grüße

Rüdiger
"Ich liebe Gerüchte, naja, Fakten können so irreführend sein..." Chistoph Walz in "Inglourious Basterds"

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10209
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#35 Beitrag von Pirx » 2018-03-03 13:58:46

Till hat geschrieben:
2018-03-02 21:32:55
@Pirx:

Ich habe mich unklar ausgedrückt. Die x11, x14 und x17 Modelle existieren, laut Wikipedia, als LLK-Version. Natürlich ist Wikipedia eine mäßig zuverlässige Quelle. Bei einer schnell-Überprüfung auf mobile.de ist zumindest bei der ersten angeklickten Anzeige der hohe Motortunnel in einem 'Eco Power' 814 von 1997 verbaut. Wer also eine Kabine mit hohen Motortunnel sucht muss nicht auf die xx20 und xx24 Modelle zurückgreifen sondern hat eine größere Auswahl.
Hallo Till!

Da wir uns hier in einem Allrad-LKW-Forum bewegen, bin ich davon ausgegangen, daß es nur um die Allrad-Modelle der Leichten Klasse geht. Und da ist die Motorenpalette recht eingeschränkt (nur OM366, OM366A und OM366LA). Aber Rüdiger hat Recht, es gibt den 170-PS-Motor sowohl mit als auch ohne LLK, auch im Allrad-LKW.

Aber wenn ich noch mal drüber nachdenke, hast Du ebenfalls Recht. Denn die Frage war ja, ob man ein beliebiges LK-Fahrerhaus auf ein Fahrgestell mit LLK-Motor setzen kann. Dieses Fahrerhaus könnte natürlich auch von einem 4x2-LK kommen. Dann muß man auch die Motortunnel-Varianten der Fahrzeuge mit OM364, OM364LA und OM904LA betrachten.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Itchywheels
neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 2017-05-10 19:09:30

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#36 Beitrag von Itchywheels » 2018-04-08 12:26:28

Hallo zusammen,
erst mal vielen Dank für die reichlichen Infos!
Wir haben nun Zeit und Aufwand abgewägt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass ein Fahrerhaustausch einfacher
zu bewerkstelligen ist als eine Kürzung. Deshalb haben wir jetzt schon mal ein 4x2 Fahrgestell gekauft - einen 1120 mit Fernfahrerkabine. Dieses Fahrgestell haben wir diese Woche zu uns nach Hause geholt. Bisschen hart hinten so ganz ohne Aufbau aber hat schon mal mächtig Spass gemacht!
Das dazu passende Allradfahrgestell werden wir in den nächsten Wochen abholen.
Eine Frage hätte ich jetzt noch:
Beim Vergleich der Fahrzeugbriefe ist mir ein unterschiedlicher Hubraum aufgefallen - ich dachte ein OM366LA hat immer 5958ccm (so auch lt. Wiki)
Jetzt hat aber einer 5917 und der andere 5958 ccm / der erste 150 KW und der zweite 155 KW (euro2)

Hat da jemand eine Erklärung

Danke und Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
rossi
Selbstlenker
Beiträge: 196
Registriert: 2006-10-03 12:42:35
Wohnort: Oberhausen

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#37 Beitrag von rossi » 2018-04-09 8:27:16

Itchywheels hat geschrieben:
2018-04-08 12:26:28
Hallo zusammen,
.........
Eine Frage hätte ich jetzt noch:
Beim Vergleich der Fahrzeugbriefe ist mir ein unterschiedlicher Hubraum aufgefallen - ich dachte ein OM366LA hat immer 5958ccm (so auch lt. Wiki)
Jetzt hat aber einer 5917 und der andere 5958 ccm / der erste 150 KW und der zweite 155 KW (euro2)

Hat da jemand eine Erklärung

Danke und Gruß
Rico
Hallo Rico,

die "Leistungsbandbreite" für die MB xx20 LN2-Modelle reicht von 146kW (199 PS) z.B. beim OM 366LA.II/3 mit Starr-Lüfter bis zu 155kW (211 PS) bei verschiedenen anderen OM 366 LA . Der Unterschied liegt an verschiedenen Lüftern , Turboladern, Förderbeginn der Einspritzpumpe, Förderdruck etc.
Hubraum sollte bei allen 5958 cm³ sein

Grüße

Rüdiger
"Ich liebe Gerüchte, naja, Fakten können so irreführend sein..." Chistoph Walz in "Inglourious Basterds"

Itchywheels
neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 2017-05-10 19:09:30

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#38 Beitrag von Itchywheels » 2018-04-09 12:12:46

Hallo Rüdiger,
das mit der Leistungsbandbreite war mir schon klar - aber der in den Papieren unterschiedliche Hubraum gibt mir Rätsel auf.

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10209
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#39 Beitrag von Pirx » 2018-04-09 12:17:58

Itchywheels hat geschrieben:
2018-04-09 12:12:46
Hallo Rüdiger,
das mit der Leistungsbandbreite war mir schon klar - aber der in den Papieren unterschiedliche Hubraum gibt mir Rätsel auf.

Gruß
Rico
Früher gab es mal den "Hubraum nach Steuerformel" der etwas anders war als der echte Hubraum. Evtl. wurde der abweichende Hubraum nach dieser Formel berechnet.

Falls Du es nachrechnen willst (ich hab' keine Lust dazu):
https://de.wikipedia.org/wiki/Hubraum#H ... Kfz-Steuer

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

traveller24
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2017-07-10 18:58:29
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#40 Beitrag von traveller24 » 2018-04-13 14:03:01

Pirx hat geschrieben:
2018-03-02 13:39:01
...
Meiner Meinung nach ist es nicht möglich, ein Fahrerhaus vom OM366 oder OM366A auf ein Fahrzeug mit OM366LA zu montieren. Man könnte jetzt versuchen, das Fahrerhaus mit dem niedrigen Tunnel insgesamt höher auf das Fahrgestell aufzusetzen. Dabei wird man aber so viele Probleme mit Fahrerhauslagerung, Kippvorrichtung, Lenkung, Schaltgestänge usw. bekommen, daß sich dieser Aufwand m. E. nicht lohnt.

Das Spenderfahrzeug des neuen Fahrerhauses sollte ebenfalls einen LLK haben, also mit einem 200- oder 240-PS-Motor ausgestattet sein (Typ xy20 oder xy24).

Pirx
Die Auswahl an geeigneten Fernfahrer-Führerhäuser bzw. Fahrzeugen mit solchen ist sowieso schon sehr eingeschränkt. Wenn man den Erhaltungs- bzw. Pflegezustand noch einbezieht, wird es zur Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Daher die Frage:
Sieht es die geballte Kompetenz des Forums wo wie Pirx? Oder wäre es eine Möglichkeit, den Motortunnel herauszuschneiden und einen "neuen" hereinzuschweißen? Wo seht Ihr die Herausforderungen? Oder halten es alle für unmöglich?

Vielen Dank im Voraus
Gruß Clemens

Benutzeravatar
naumi0
Selbstlenker
Beiträge: 185
Registriert: 2010-02-14 21:10:31
Wohnort: 63654 Büdingen

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#41 Beitrag von naumi0 » 2018-04-13 14:45:45

Hallo Clemens,
selbstverständlich kann man den Tunnel im Fahrerhaus
erhöhen.
Möglichkeit 1 : aus Schlachtfahrzeug den Tunnel großzügig heraustrennen und dann wieder einschweißen
Möglichkeit 2 : Tunnel herausflexen, in der gewünschten Höhe fixieren und dann mit Blechstreifen den entstandenen Spalt zwischen Fahrerhaus und Tunnel schließen.
Beides schon recht aufwändige Arbeiten, aber machbar.
Die Spritzwand muss dazu ja auch ein Stück ausgeschnitten werden. Die Dämmung unter dem Fahrerhaus passt dann nicht mehr und die Matte im Fahrerhaus natürlich auch nicht mehr.
Es wird immer schwieriger brauchbare Verkleidungsteile zu bekommen. Auch dies solltest du in deine Überlegungen einbeziehen.
Grüße Stefan
Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen
Es ist unser Leben, das wir verschwenden
Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld
Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,
um dieses Geld zu verdienen.
Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen
Es vergeht einfach
Es ist schrecklich, dein Leben zu verschwenden,
indem du deine Freiheit verlierst.

Jose Mujica

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1075
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#42 Beitrag von burkhard » 2018-04-13 17:34:19

Möglichkeit 3 : Den Tunnel gibt es sogar als einzelnes Blechteil. Die hohe Ausführung für LLK müsste die Teile-Nr. A6736101671 haben. 198,- Euro.
Dateianhänge
Tunnel vorne.jpg

Benutzeravatar
anderruh
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2017-04-22 16:35:55
Wohnort: Reichelsheim/Odenwald

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#43 Beitrag von anderruh » 2018-04-13 17:45:03

Bei dieser Firma war ich vor einem Monat

der Komplette Fahrerhäuser auf dem Hof stehen.

http://www.atbtrucksandparts.de

Gruss Günter
Machen,nicht denken!

traveller24
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2017-07-10 18:58:29
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#44 Beitrag von traveller24 » 2018-04-14 1:03:48

Vielen Dank für die kompetenten Antworten. Ich bin begeistert, wieviel Sachverstand hier unterwegs ist und das Ihr Ihn auch noch mit Anfängern so bereitweillig teilt! :unwuerdig: :D

Zu Euren Antworten:
naumi0 hat geschrieben:
2018-04-13 14:45:45
...
Die Spritzwand muss dazu ja auch ein Stück ausgeschnitten werden. Die Dämmung unter dem Fahrerhaus passt dann nicht mehr und die Matte im Fahrerhaus natürlich auch nicht mehr.
Es wird immer schwieriger brauchbare Verkleidungsteile zu bekommen. Auch dies solltest du in deine Überlegungen einbeziehen.
Grüße Stefan
Das mit den Verkleidungsteilen ist mir bewußt. Zur Not muß ich halt meine Nahverkehrs-Kabine bemühen, obwohl mir die eigentlich viel zu schön ist und ich sie lieber komplett verkaufen würde.
burkhard hat geschrieben:
2018-04-13 17:34:19
Möglichkeit 3 : Den Tunnel gibt es sogar als einzelnes Blechteil. Die hohe Ausführung für LLK müsste die Teile-Nr. A6736101671 haben. 198,- Euro.
Auf eine solche Möglichkeit hatte ich gehofft! Es müsste dann die Nr. 47 (hier ist wohl die niedrige Version abgebildet) in der Skizze sein. Falls das Karosserieteil noch lieferbar ist.
anderruh hat geschrieben:
2018-04-13 17:45:03
Bei dieser Firma war ich vor einem Monat

der Komplette Fahrerhäuser auf dem Hof stehen.

http://www.atbtrucksandparts.de

Gruss Günter
Ich kenne die Firma. Sie bietet aktuell eine Fernfahrer-Kabine an, jedoch in mäßigem Zustand, zu einem stolzen Preis UND vor allem von einem Fahrzeug OHNE LLK. Deswegen meine ganzen Fragen. :D :D

Gruß Clemens

traveller24
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2017-07-10 18:58:29
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#45 Beitrag von traveller24 » 2018-04-14 1:09:20

burkhard hat geschrieben:
2018-04-13 17:34:19
Möglichkeit 3 : Den Tunnel gibt es sogar als einzelnes Blechteil. Die hohe Ausführung für LLK müsste die Teile-Nr. A6736101671 haben. 198,- Euro.
Wenn ich mir die Skizze so betrachte kommt mir noch folgender Gedanke:
Die Skizze zeigt eine Situation ohne LLK. Wenn ich diese nun für ein Fahrzeug mit LLK anpassen möchte, müßte ich dann nicht sowohl die Nr. 47 als auch die Nr. 50 austauschen? Immerhin schließt die neue, höhere Nr. 47 (wie auch immer das Blech heißt) auch höher an die Nr. 50 an.

Gruß Clemens

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1075
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#46 Beitrag von burkhard » 2018-04-14 11:47:08

Nr. 47 nennt sich "Tunnel vorne", Nr. 50 "Tunnel hinten". Die Skizze ist immer die Gleiche, die Teile-Nr. ändert sich aber bei Fahrzeugen mit LLK. Die Spritzwand (Nr. 11) hat bei Fahrzeugen mit oder ohne LLK die gleiche Teile-Nr. Der Anschluss dürfte also passen. Auf den Fotos sieht man ja auch, das der hohe Tunnel vorne ein Gefälle hat und der Anschluss zur Spritzwand auf gleicher Höhe ist.

Der Tunnel vorne mit LLK passt erst mal nicht zum Tummel hinten ohne LLK. Es gibt auch einen Tunnel hinten mit LLK.

Du kannst dir überlegen was mehr Aufwand ist. Den Tunnel hinten passend machen (es müsste ja nur ein kleines Stück heraus geflext werden), oder den kompletten Tunnel hinten tauschen.

Gruß
Burkhard
Dateianhänge
Spritzwand.jpg

traveller24
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2017-07-10 18:58:29
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#47 Beitrag von traveller24 » 2018-04-17 0:17:49

Vielen Dank für die ausführliche Erläuterung und die Skizze. Ich sehe nun etwas klarer :eek: :D

Gruß Clemens

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10209
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1120 AF Allrad - viele Fragen

#48 Beitrag von Pirx » 2018-04-17 12:25:15

Hier hat schon jemand den Motortunnel höher gesetzt. Ist zwar ein anderer LKW, aber man kann sich da gut Anregungen holen:
viewtopic.php?p=737274#p737274

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Antworten