Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#1 Beitrag von Hartwig » 2021-01-27 9:01:20

Hallo, ich habe einen MAN Motor D0226 MTE an meinem neu erworbenen Generator. Es fehlen am Motor der Absteller an der Einspritzpumpe und Teile der Glühanlage. Hat vlt. jemand hier Infos/Beschreibungen/Handbücher zu dem Motor? Der Motor stand min. 10 Jahre, und hat durch die (vermutliche Flammglühanlage) keine Glühkerzen. Ich entferne in solchen Situationen vor dem ersten Startversuch gerne die Glühkerzen, spritze Öl in die Brennräume und lasse den Motor mit dem Anlasser drehen bis Öldruck aufgebaut ist, das geht hier nunmal nicht., vlt. lege ich zwischen Ventile und Kipphebel auch ein 0,5mm Blechstreifen und drehe ihn erstmal von Hand durch...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
DaPo
abgefahren
Beiträge: 1141
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#2 Beitrag von DaPo » 2021-01-27 17:17:19

Hallo Hartwig,

Zugmagnet an der Pumpe sollte 81.25902-0467 sein, im Zubehör keine 20€...
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
autotir
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2020-05-17 15:24:10
Wohnort: Breslau(PL)/Charkiw(UA)

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#3 Beitrag von autotir » 2021-01-27 20:19:19

Hallo Hartwig,

Wie viel Volt hat Bordspannung Ihren Motor-Generator?
Wenn 24 Volt dann die von Daniel angegebene MAN Nr. 81.25902-0467
oder Bosch Nr. 0 330 001 016 (0 330 001 045)
oder HC-Cargo Nr. 080178
https://hc-cargo.com/com-en/catalog/s/r ... 0330001016

Wenn 12 Volt, dann ist die MAN Nr. 51.11613-0017
oder Bosch Nr. 0 330 001 015
oder HC-Cargo Nr. 080177
https://hc-cargo.com/com-en/catalog/s/r ... 0330001015

Glühkerze Flammstartanlage M20x1,5 (19,0 V)
MAN Nr. 51-26803.0022
Beru Nr. 0 101 233 403 (GF 111)
Bosch Nr. 0 257 200 003

Glühkerze Flammstartanlage M20x1,5 (10,0 V)
Beru Nr. 0 101 223 454 (GF 683)
Bosch Nr. 0 257 204 002

VG Eugene
Ich verstehe Deutsch etwas, aber ich werde versuchen zu antworten mit Google Wörterbuch.

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#4 Beitrag von Hartwig » 2021-01-27 21:56:52

Danke euch. Das Gewinde von der Flammglühkerze ist eher M14 oder M16, es scheint aber ein Adapter eingeschraubt zu sein, das werde ich morgen Mittag messen.

Bild

Bild


Zu der Flammglühanlage gehört aber normalerweise auch ein "Druck-Relais", welches den Kraftstoff für die Flammglühkerze liefert, das fehlt komplett. Gibt es da ein Funktionsschema, dann könnte ich mir das nachbauen?

Danke!

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#5 Beitrag von Hartwig » 2021-01-27 21:59:37

und wo finde ich Teilenummern für den Motor? Ich möchte die Ventilhauben und die Luftansaugung abnehmen (vermute da ist Schmutz drin) abnehmen, dann brauch ich Dichtungen. :unwuerdig:

Benutzeravatar
autotir
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2020-05-17 15:24:10
Wohnort: Breslau(PL)/Charkiw(UA)

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#6 Beitrag von autotir » 2021-01-27 22:30:21

Zylinderkopfhaubedichtung sollte MAN Nr. 51.03905-0148 (Asbestfrei) sein
Elring Nr. 835.634
Reinz Nr. 71-31394-00
oder MAN Nr. 51.03905-0155 (Metal)
Elring Nr. 636.311
Reinz Nr. 71-33046-00

Flammstartanlage Funktionsschema im LKW-Motor D0226MF/MFO sieht so aus

VG Eugene
Dateianhänge
flammstartanlage D0226.png
Ich verstehe Deutsch etwas, aber ich werde versuchen zu antworten mit Google Wörterbuch.

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#7 Beitrag von Hartwig » 2021-01-27 22:40:10

autotir hat geschrieben:
2021-01-27 22:30:21
Zylinderkopfhaubedichtung sollte MAN Nr. 51.03905-0148 (Asbestfrei) sein
Elring Nr. 835.634
Reinz Nr. 71-31394-00
oder MAN Nr. 51.03905-0155 (Metal)
Elring Nr. 636.311
Reinz Nr. 71-33046-00

Flammstartanlage Funktionsschema im LKW-Motor D0226MF/MFO sieht so aus

VG Eugene
Danke Eugene, ich denke ich brauche mindestens Nr.4. Das ist das "Relais" das ich meinte. Wie wird gewährleistet, daß Druck vorhanden ist für die Flammglühkerze?
Bei mir sieht das etwas anders aus :eek:

Bild

Benutzeravatar
autotir
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2020-05-17 15:24:10
Wohnort: Breslau(PL)/Charkiw(UA)

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#8 Beitrag von autotir » 2021-01-27 23:17:50

Die Kraftstoffzufuhr erfolgt über den Kraftstofffilter, es muss jedoch auch eine Steuergerät vorhanden sein, die das System über einen Temperatursensor einschaltet.
Lesen Sie bitte dieses Thema, das Funktionsprinzip ist das gleiche
https://www.ln2-forum.de/index.php?thre ... -im-om366/
Mercedes Motor Reiche OM364/366 Funktionsschema sieht so aus
Bild
VG Eugene
Ich verstehe Deutsch etwas, aber ich werde versuchen zu antworten mit Google Wörterbuch.

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#9 Beitrag von Hartwig » 2021-01-28 8:55:44

Das Steuergerät für die Flammglühanlage ist leider nicht verbaut , Frage dazu: ich steuere die Flammglühkerze manuell mit einem Schalter (evtl. Relaisschaltung). Das sollte doch gehen, was denkst du?

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#10 Beitrag von Hartwig » 2021-01-28 9:10:26

Hättest du auch die Teilenummer für den Ansaugkrümmer? Im Luftfilter war Schmutz auf der Reinluftseite. Ich möchte die komplette Luftansugung entfernen und säubern.

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8496
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#11 Beitrag von Uwe » 2021-01-28 9:46:36

Hartwig hat geschrieben:
2021-01-28 8:55:44
Das Steuergerät für die Flammglühanlage ist leider nicht verbaut , Frage dazu: ich steuere die Flammglühkerze manuell mit einem Schalter (evtl. Relaisschaltung). Das sollte doch gehen, was denkst du?
Geht sicherlich - Du bräuchtest halt einen Schalter für die Kerze und einen für das Magnetventil...
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#12 Beitrag von Hartwig » 2021-01-28 9:54:59

so der Plan, keep it simple. Ich würde Taster verwenden. :unwuerdig:

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#13 Beitrag von Hartwig » 2021-01-28 12:08:37

Ventilspiel würde ich auch E 0,2mm und A 0,25mm tippen?

Benutzeravatar
autotir
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2020-05-17 15:24:10
Wohnort: Breslau(PL)/Charkiw(UA)

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#14 Beitrag von autotir » 2021-01-28 14:57:02

Soweit ich mich erinnern kann, sollte die Ventilspiel Einlaß 0,20 mm und Auslaß 0,35 mm sein (am Kaltmotor), aber kann Ihnen jemand genauer sagen.

VG Eugene
Ich verstehe Deutsch etwas, aber ich werde versuchen zu antworten mit Google Wörterbuch.

Oelfuss
Schlammschipper
Beiträge: 482
Registriert: 2013-04-03 21:51:25
Wohnort: D-22XXX

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#15 Beitrag von Oelfuss » 2021-01-28 18:57:17

Moin, ich würde den Motor nicht drehen, bevor du weißt ob die EP noch gangbar ist. Der Abstellmagnet ist ein Druckmagnet ( zum ausstellen muss der kurz Spannung bekommen) .die Generatoren sollen ja ohne Strom anspringen.
Ferner ist noch ein mechanischer Absteller vorhanden. Bei einem festen Pumpenkolben frisst der ab beim starten.dann wird's sehr teuer.
Gruß Christian
Haben ist besser als brauchen, aber brauchen und nicht haben ist ganz schlecht

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#16 Beitrag von Hartwig » 2021-01-28 19:58:30

Der Abstellmagnet wird im Betrieb nicht mit Zündungplus (15) versorgt ???
Ich glaube schon.
Motor habe ich von Hand 3 Umdrehungen durchgedreht.

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#17 Beitrag von Hartwig » 2021-01-28 20:35:26

autotir hat geschrieben:
2021-01-28 14:57:02
Soweit ich mich erinnern kann, sollte die Ventilspiel Einlaß 0,20 mm und Auslaß 0,35 mm sein (am Kaltmotor), aber kann Ihnen jemand genauer sagen.

VG Eugene
Hättest du auch die Teilenummer für den Ansaugkrümmer? Im Luftfilter war Schmutz auf der Reinluftseite. Ich möchte die komplette Luftansugung entfernen und säubern. :unwuerdig:

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#18 Beitrag von Hartwig » 2021-01-28 20:58:06

habe hier eine Seite gefunden, hier gibts scheinbar alles nötige :rock:
danke

https://www.kmotorshop.com/article-list ... =2&style=1

Benutzeravatar
autotir
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2020-05-17 15:24:10
Wohnort: Breslau(PL)/Charkiw(UA)

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#19 Beitrag von autotir » 2021-01-28 23:09:17

Hartwig hat geschrieben:
2021-01-28 20:35:26
Hättest du auch die Teilenummer für den Ansaugkrümmer? Im Luftfilter war Schmutz auf der Reinluftseite. Ich möchte die komplette Luftansugung entfernen und säubern. :unwuerdig:
Mit diesem Motor sehen bessere Gussnummern auf Teile aus.

VG Eugene
Ich verstehe Deutsch etwas, aber ich werde versuchen zu antworten mit Google Wörterbuch.

Benutzeravatar
DaPo
abgefahren
Beiträge: 1141
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#20 Beitrag von DaPo » 2021-01-29 16:11:49

Hallo Hartwig,

51.08902-0179 Dichtung Ansaugkrümmer an Zylinderkopf (wurde mal alte Dichtung kann asbesthaltig sein!)
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#21 Beitrag von Hartwig » 2021-01-29 16:25:13

Ich hatte es in der Zwischenzeit gefundene, danke.

Die Dichtung kostet hier 1,03€
https://www.kmotorshop.com/article-list ... =2&style=1

bei Granit 5,44€ :eek:

Ich hatte wegen was anderem das Zwischenstück vom Turbo zur Ansaugbrücke abgenommen, das war sauber, daher bleibt der Ansaugkrümmer erstmal dran. :unwuerdig:

Benutzeravatar
DaPo
abgefahren
Beiträge: 1141
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#22 Beitrag von DaPo » 2021-01-29 16:49:12

Hallo Hartwig,

für 5,54€ bekommst Du sie mit Prozenten auch original bei MAN, LP ist 6€.

Granit ist oft teuer.
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#23 Beitrag von Hartwig » 2021-01-30 14:00:50

Weiß jemand wie der Abstellmagnet auszusehen hat? In der Einspritzpumpe war die Feder mit dem ORing. Zusammen mit dem Magneten ist das aber zu lang, das Gewinde setzt nicht an.

Bild

Bild

Bild

Bild

Oelfuss
Schlammschipper
Beiträge: 482
Registriert: 2013-04-03 21:51:25
Wohnort: D-22XXX

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#24 Beitrag von Oelfuss » 2021-01-30 19:04:38

Hartwig hat geschrieben:
2021-01-30 14:00:50
Weiß jemand wie der Abstellmagnet auszusehen hat? In der Einspritzpumpe war die Feder mit dem ORing. Zusammen mit dem Magneten ist das aber zu lang, das Gewinde setzt nicht an.

Bild

Bild

Bild

Bild

Wenn du diesen Magneten einbaust,bleibt die Feder und der O-ring weg,Nur das Gekaufte Magnetventil einbauen,das muss allerdings Bestromt werden.die Gezeigte Feder ist für ein Magnetventil bei Strom gehts aus !
Den Motor durchzudrehen bei evtl. verklebten Pumpenkolben merkst Du nicht, das gibt auch keine Geräusche . Jetzt wäre das eh zu spät, also kannst Du auch versuchen den zu Starten.
Nach so langer Zeit sind auch meistens die Dichtungen der VE hin,immerhin sollte die VE bis 8 Bar Innendruck aufbauen.
Gruß Christian
Sonst schick PN
Haben ist besser als brauchen, aber brauchen und nicht haben ist ganz schlecht

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#25 Beitrag von Hartwig » 2021-01-30 21:59:25

was meinst mit VE?

Verteilerpumpen waren für mich schon immer ein Graus, nur Theater damit.

Ähnlich beknackt wie die Muttern am Turbo ist der Vorfilter montiert, man kommt schlecht dran. Mit einer Nuß kommt man nicht auf den Sechskant, also habe ich eine Mutter auf die Hohlschraube geschweißt und natürlich den Vorfilter zerlegt und gereinigt.

Bild

Bild

Bild


Der Motor faßt 15L Öl, 10Liter habe ich mit der Druckpumpe durch das Ölsystem gepumpt. Nach den ersten 2-3 Motorumdrehungen waren 6 bar Öldruck da.
Mir kommt es so vor, als ob die Einspritzpumpe nicht genug Diesel fördern würde, entlüftet habe ich sie, an den Düsen kommt Diesel an.
Der Versteller war mit einer M6 Gewindestange fixiert (etwa 3/4 Gas), die habe ich ausgehängt und den Gliedermaßstab dafür eingeklemmt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Leider springt er nicht an, für meinen Geschmack bläst er auch etwas zu viel in den Ansaugkrümmer.

hier ein Video:


https://www.youtube.com/watch?v=t2tAjt- ... e=youtu.be

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#26 Beitrag von Hartwig » 2021-01-31 21:33:37

Ventilspiel ist überall 0,3-0,35mm (Soll ist E0,2mm A0,35mm). Damit müßte er laufen.
So langsam denke ich daß die Pumpe nicht ok ist. Vorhin beim starten, keinerlei Rauch aus dem Auspuff bei Vollaststellung > Düsenanschlüsse gelöst, kein Sprit > Pumpe entlüftet, es kam etwas Luft aus der Pumpe, danach kam auch wieder Sprit an den Düsen an.
Er sprang aber immer noch nicht an, gleiches Problem wie vorher.
Mein Problem ist die Zeit....ich muß mir jede Minute "aus den Rippen schneiden"...werde als nächstes die Kompression messen und dann den Förderbeginn prüfen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#27 Beitrag von Hartwig » 2021-02-01 22:06:21

Ich hoffe daß es nur die Köpfe bzw. Ventile sind, ich muß erstmal ein Wörtchen mit dem Verkäufer reden. Der Motor ist platt, einzig Zylinder 5 hat gerade noch so aktzeptable 25bar.
Hier die Werte:

Zylinder 1: 20 bar
Zylinder 2: 4 bar
Zylinder 3: 10 bar
Zylinder 4: 15 bar
Zylinder 5: 25 bar (das ist wohl der, der noch gezündet hat)
Zylinder 6: 6 bar


Die Tage folgt nun ein Druckverlusttest, geht der Druck ins Kurbelgehäuse ist fraglich, ob sich ein Weitermachen überhaupt lohnt... :tired:
Der Motoröldruck (kalt) von 6 bar läßt halt darauf schließen, daß die Motorlagerung ok ist.



https://www.youtube.com/watch?v=fyKOOR_ ... e=youtu.be

Benutzeravatar
Vossba
LKW-Fotografierer
Beiträge: 106
Registriert: 2017-10-28 17:00:01

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#28 Beitrag von Vossba » 2021-02-02 11:49:21

Moin,

das der Motor nach 10 Jahren Standzeit kaum oder keine Kompression hat, ist nicht wirklich ungewöhnlich. So wie die Düsen aussehen wird der Vermutlich Korrosion in den Zylindern haben. Die Offenstehenden Ventile rosten auch gern, was dann für wenig Kompression sorgt.

Ich habe hier einen neuen (21bh) IFA Generatormotor als Reserve, der 15 Jahre gestanden hat. Ich würde einen Deibel tun und den ohne Zerlegeprüfung Laufen lassen.

Gruß Reinhard

Benutzeravatar
Hartwig
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2012-12-24 11:31:46
Wohnort: Nähe Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#29 Beitrag von Hartwig » 2021-02-02 21:25:28

leider ist nicht nur Kopfarbeit nötig, auch ins Kurbelgehäuse entweicht der Druck. Der heutige Druckverlusttest brachte Gewissheit:


https://www.youtube.com/watch?v=CxAr5pg ... e=youtu.be

Benutzeravatar
Vossba
LKW-Fotografierer
Beiträge: 106
Registriert: 2017-10-28 17:00:01

Re: Suche Infos zu MAN Motor D0226 MTE

#30 Beitrag von Vossba » 2021-02-03 11:18:46

Moin,

wie gesagt das ist nicht so ungewöhnlich nach der Standzeit. Die Ventile sind schnell wieder dicht. Bei den Bohrungen kommt es darauf an was los ist.
Wenn da Rost drin ist, hat meist die Bohrung einen Weg.
Wenn das vorher schon gefressen hatte, auch
Sollten nur die Ringe verklebt sein, bekommt man das mit Saubermachen und Durchhonen der Bohrungen eventuell wieder Funktionsfähig.

Wenn man das allerdings in Auftrag gibt, macht man sowas einfach neu, da der Arbeitskostenanteil überwiegt....

Gruß Reinhard

Antworten