Wartung für Dummies (MB 1824 AK)

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 168
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Wartung für Dummies (MB 1824 AK)

#1 Beitrag von flexi » 2021-01-06 22:41:06

Moin,

wir versuchen uns gerade aus verschiedenen Quellen (Handbuch, Wartungsheft, etc.) einen kleinen eigenen Serviceplan zusammenzustellen, damit wir da irgendwie die Übersicht behalten. Es geht um einen MB 1824 AK (WDB6523031K035476).

Und mit Sicherheit schlagen einige von euch jetzt die Hände über'm Kopf zusammen aber einigen Themen sind noch sehr unklar für mich.

Abschmieren der Radnaben
Sowohl VA als auch HA wird von Innen und abgeschmiert, oder? Habe ein paar Bilder gesehen, da ist außen an der Radnabe ein Schmiernippel. Wir haben immer nur von innen mit den vorhandenen Schmiernippeln abgeschmiert und ich gehe mal davon aus, dass dort auch die, der Radnabe dabei waren...

Ventilspiel einstellen
In welchen Dokumenten finde ich Zündfolge und die Ventilspiel für den OM 401 LA? Habe im Forum für den OM401 1 - 4 - 2 - 5 - 3 - 6 und E 0,4 und A 0,6 gefunden. Hat das auch Gültigkeit für den OM401 LA? Wie oft sollte man das Spiel einstellen?

Achsschenkellagerung und Mittellagerung Hinterfederung
Im Handbuche sehe ich unter Hinterachse und Vorderachse Achsschenkellagerung und Mittellagerung Hinterfederung. Geht's da einfach um's Abschmieren oder was ist hier zu tun?

Hydraulikteil - Kupplung
Wo müssen die 0,1L Bremsflüssigkeit für das Hydraulikteil - Kupplung hin?

AP-Vorderachse
Im Handbuch steht etwas zum Öl der Außenplaneten der Vorderachse. Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber unser LKW hat nur hinten AP-Achsen?

AP-Ölwechsel an der HA wechseln
Ich sehe an der HA außen an den APs zwei Schrauben für großen 14mm Imbus. Eine Schraube in der Mitte, eine ganz außen. Öl-Ablass- und Einfüllschraube? Oder Holzweg?

Bremsbeläge
Wie kann ich den Zustand der Bremsbeläge prüfen?

Servoöl / Filter
In welchem Intervall sollte ich das Servo-Öl und den Filter wechseln?

Motorgummilager vorn: Einstellen
Im Wartungsheft steht auch etwas vom Einstellen der Gummilager vorne. Kann mir jemand sagen, was hier zu tun ist?

Für die Wartungsintervalle habe ich jetzt mal ein Kompromiss zwischen erschwertem Betrieb und Nahverkehr gewählt. Macht das Sinn?

Danke euch :happy:

Benutzeravatar
autotir
infiziert
Beiträge: 83
Registriert: 2020-05-17 15:24:10
Wohnort: Breslau(PL)/Charkiw(UA)

Re: Wartung für Dummies (MB 1824 AK)

#2 Beitrag von autotir » 2021-01-08 0:11:55

Hallo

bitte einige Informationen

Motor OM 401 LA
mit Ölfilter
401.984 (V6)
max. 22,5 l
min. 16,5 l
Motorenöl
228.0
228.1
228.2
228.3
228.5

Mechanisches
6-Gang Getriebe
G 4/95-6
715.101
14,0 l
Getriebeöl
SAE 80, 80W oder 80W/85W,
Heiße Zonen
SAE 90, 85W/90
235.1
Nebenantrieb
NA 4/120-2C
+ 0,7 l
gleiche wie Getriebeöl im Getriebe

Verteilergetriebe
VG 900-3W
750.813
6,5 l
Getriebeöl
SAE 80, 80W/85W
oder Hypoidgetriebeöl
SAE 90, 85W/90
235.1
235.0

Vorderachse
angetrieben
AL 3/6
731.621
6,1 l
Hypoidgetriebeöl
SAE 90, 85W/90W
235.0

Hinterachse
angetrieben
HL 7
748.911
Ausgleich
8,0 l
Außenplanetengetriebe
(je Seite)
3,25 l
Hypoidgetriebeöl
SAE 90, 85W/90
235.0

Radlager
Radnabe
Mehrzweckfett NLGI-Klasse 2
265.1
265.0

Lenkung
LS 6
765.861
2,5...2,7 l
Lenkgetriebeöl
oder Flüssigkeitsgetriebeöl (ATF)
236.2
236.3

Hydraulische
Kupplungsbetätigung
Bremsflüssigkeit
DOT 4 oder DOT 4 plus
331.0


Kühlsystem
Motor V6
OM 401/A/LA*
39,0 l
Kühlmittel
-37°C Frostschutzmittel/Wasser (50:50)
-45°C Frostschutzmittel/Wasser (55:45)
310.1
325.0
325.3

Fahrerhaus-Kippanlage
Kipperanlage
Kipper- bzw. Hydrauliköle
oder Flüssigkeitsgetriebeöl (ATF)
236.2
236.3
236.6
341.0

Zahnkranz - Schwungrad
Kupplungsausrücklager
Schiebehülse
Bremsbackenmechanismus
Bremsnockenwellenlagerung
Regulierung Einspritzpumpe
Schiebestücke der Gelenkwellen
Langzeitschmierfett
MB-Nr. A 001 989 88 51
MB-Nr. A 000 989 63 51
Castrol Olistamoly 2
266.2

Pneumatik Anlage
Innen Teile
(Schutzventile
Steuerventile)
Spezialfett
Fuchs Renolit RHF1
Wabco-Nr. 830 502 076 4 (5 gr.)
Wabco-Nr. 830 503 065 4 (1 kg.)
Weißes Montagefett
Fuchs Renolit HLT2
Knorr-Nr. II 14525 (5 gr.)
Knorr-Nr. II 32868 (500 gr.)

Batterieklemmen
Elektrische Kontakte
Säureschutzfett
Bosch-Nr. 5 700 102 082 (FT 40 V1)
Schmiermittel für
elektrische Ausrüstung
Bosch-Nr. 5 700 002 025 (FT 1 V4)
Batterie-Pol-Fett LM
350.0

Nippelschmierstellen
an Fahrgestell
und Aufbau
Anhängevorrichtung
Sattelkupplung
Mehrzweckfett NLGI-Klasse 2
267.0


Zentralschmierung
(Fa. Vogel)
2,7 l
Fließfette NLGI-Klasse 00/000
264.0


Drehzahlgeber ABS
in der Büchse
Spezialfett Klüberplex BE 31-512
MB-Nr. A 000 989 62 51
Wabco-Nr. 830 503 062 4
Knorr-Nr. I 90693
Grau-Nr. 042 585 709

Scheibenwasch-
Scheinwerfer-
Reinigungsanlage
Wasser mit
Scheibenwaschmittelkonzentrat
«S» für Sommer oder «W» für Winter.
371.0


Kraftstoffbehälter
125 l - 600 l
Dieselkraftstoff
131.0

231.2 Vorgeschriebene Getriebeöle (NFZ) - Übersicht

OM 401 LA
Ventilspiel
Einlaß 0.40 mm
Auslaß 0.60 mm
Zündfolge 1-4-2-5-3-6
Ventilüberschneidung 5-3-6-1-4-2

VG Eugene
Ich verstehe Deutsch etwas, aber ich werde versuchen zu antworten mit Google Wörterbuch.

Benutzeravatar
flexi
Selbstlenker
Beiträge: 168
Registriert: 2019-03-08 1:03:21

Re: Wartung für Dummies (MB 1824 AK)

#3 Beitrag von flexi » 2021-01-19 1:12:21

Danke dir Eugene! Bekomme ich das so gesammelt irgendwo aus'm EPC?

Hat eventuell noch jemand Tipps für die anderen Punkte?


Grüße!

Benutzeravatar
Till
abgefahren
Beiträge: 1175
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Wartung für Dummies (MB 1824 AK)

#4 Beitrag von Till » 2021-01-19 8:32:37

Guten Morgen Flexi,

die Definition der Wartungsintervalle hängt meistens vom Eigentümer selber ab. Manche kümmern sich intensiver, manche weniger intensiv um ihr Fahrzeug. Subjektiv würde ich sagen dass sich hier im Forum eher mehr als üblich um die Regelwartung gekümmert wird als es nötig wäre. Aus technischer Sicht hängen die Wartungsintervalle von der Nutzung des Fahrzeugs ab. Klassischerweise bestehen da Definitionen zwischen Baustellenbetrieb, Kurzstreckennutzung und Langstreckennutzung. Ähnlich wie bei den kommerziellen Nutzungen gibt es da auch im privaten Bereich große Unterschiede, du wirst Dich also selber klassifizieren müssen - versuche Dir mal Deine Nutzung mit einer kommerziellen zu vergleichen um ein Gefühl für die 'relative' Nutzung zu bekommen. 'Relativ' zu den kommerzielllen Intervallen die wiederum aufgrund der robusten Technik eingeschätzt wurden.

Mal ein Beispiel für eine, hier im Forum oft vertretene, Nutzung: 20.000km im Jahr hauptsächlich Autobahn und Landstraße, vielleicht 1-5% Piste. Fahrzustand unbeladen bis halbbeladen. Meine Empfehlung: 1x Motorölwechsel im Jahr (Kontrolle regelmäßig bei Betrieb), Getriebe und Differentiale Ölwechsel alle 5-10 Jahre (Kontrolle nach Spänen und Farbe mind. 1x im Jahr), Servolenkung Ölwechsel alle 5-10 Jahre (Kontrolle regelmäßig je nach Dichtheit des Systems), Abschmieren 1x im Jahr, eine Runde mit einer kleinen Handölpumpe für Scharniere, Kugelgelenke etc 1x im Jahr, Bremsen bei der Nutzung eher alle 10-20 Jahre (Kontrolle je nach TÜV-Bericht und Betriebsverhalten), Kupplung alle 5-20 Jahre (je nach Gasfuß und Kupplungsverhalten, Wartung je nach verbauten Lagern/Schmiermöglichkeiten, Flüssigkeitsstand Hydraulik regelmäßig kontrollieren), Kühlsystem Flüssigkeitstausch alle 5-10 Jahre (Kontrolle regelmäßig je nach Dichtheit), Kraftstoffsystem 1-2x im Jahr checken und Vorfilter reinigen (hohe Filterstandzeiten, können aber bei dreckigem Tank oder Kraftstoff schnell variieren), Druckluftanlage Trocknerkartusche alle 1-2Jahre/Wabcotyl aus Wartungsgründen immer 'I' und nachfüllen (Reparatur nach Dichtigkeit und Verhalten, 1x im Jahr checken), Motor je nach Laufkultur checken (nach Baumuster und Zustand, manche brauchen außer Ölwechsel über Jahre keine Wartung).

Soweit mal eine erste Einschätzung meinerseits... ich denke dass bei ähnlichem Verhalten das Fahrzeug gut gepflegt weiterlebt.

Beste Grüße,

Till

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7814
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Wartung für Dummies (MB 1824 AK)

#5 Beitrag von Mark86 » 2021-01-19 11:10:25

Bei meinem Daimler steht fast alles in der Bedienungsanleitung, incl. Überprüfen und Einstellen von Bremsen, usw. usf.

Ich mache 2 Wartungen im Jahr, ne große und ne kleine.
Motorölwechsel nehme ich den Langstreckenintervall, da meiner auch ein wenig Öl braucht und bei den heutigen Ölqualitäten komme ich damit hin. Ist dann 1x im Jahr im Frühjahr nach der großen Winterreise.

Das heißt, vorm Sommer einmal Ölwechsel, Dieselfilter, Abschmieren, große Durchsicht, Rest (Luftfilter, Radlagerfett, Getriebe und Achsöle, Ventileinstellung, Servoöl, Keilriemen, etc. nach KM / Bedarf).
Vorm Winter eine kleine Durchsicht und Abschmieren sowie Reinigung und Neubefüllung der Frostschutzpumpe.

Schmierdienst mache ich 2x im Jahr, alle 10.000km. Einmal ist dem zu wenig, dann ist dass Fett so trocken, da bringt man kaum noch neues durch die Nippel...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Antworten