Iveco Daily

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
ivebeast
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2020-12-19 11:50:28

Iveco Daily

#1 Beitrag von ivebeast » 2020-12-19 12:08:15

Hallo Forum,
ich habe mehrere Beiträge über Probleme mit dem Iveco Daily gelesen.
Ich selbst habe mir gerade einen neuen Kastenwagen gekauft. Nach 2 Kilometer begannen die Probleme. Der Wagen wurde anscheinend wissentlich mit Getriebeschaden ausgeliefert und sollte dann über die Garantie repariert werden.
Fotos und einen Link zu Youtube für die Hörprobe, findet ihr auf der Seite www.ivebeast.com
Die Seite ist brandneu und daher noch etwas ungeordnet.
Schöne Grüße

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3635
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Iveco Daily

#2 Beitrag von sico » 2020-12-19 12:35:42

Hallo neuer Unbekannter ohne Namen,
Was willst du uns denn mit diesem Beitrag sagen?
Gibt es Fragen von deiner Seite?
Kann man dir in irgendeiner Weise helfen?
Oder willst du die Leserschaft hier im Forum nur vor dem Kauf von so einem 4x4 Daily warnen?
Der Schaden an den Wälzlagern ist zweifellos katastrophal, vor allem für ein Neufahrzeug.
Vielleicht war gar kein Öl im Getriebe?
mfg
Sico

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4104
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Iveco Daily

#3 Beitrag von Lassie » 2020-12-19 12:47:25

Huhu,

du bist damit wohl nicht alleine. Ein Bekannter lässt gerade einen Iveco Daily 4x4 7-Tonner als Fernreisemobil ausbauen. Da gab es auch Probleme mit dem flammneuen Getriebe - machte Geräusche, wurde heiß, anscheinend ein Produktionsfehler. Das scheint hinter vorgehaltener Hand gesagt wohl kein Einzelfall zu sein.

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16982
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Iveco Daily

#4 Beitrag von Wilmaaa » 2020-12-19 13:42:09

Ebenso wie sico würde mich interessieren, was das Anliegen des Beitrags ist.
Wenn es um die Diskussion des technischen Problems geht, wäre es gut, eine konkrete Frage zu stellen bzw mehr Infos zu geben. Einfach auf eine Website zu verweisen kann man zwar machen, ist aber nicht im Sinne eines Forums.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Hauptse
Schrauber
Beiträge: 328
Registriert: 2019-08-28 12:55:36

Re: Iveco Daily

#5 Beitrag von Hauptse » 2020-12-19 14:38:11

ivebeast hat geschrieben:
2020-12-19 12:08:15


....und sollte dann über die Garantie repariert werden.....
Wenn nicht über die Gewährleistung über was soll dann der Schaden abgewickelt werden?


Andreas

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8368
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco Daily

#6 Beitrag von OliverM » 2020-12-19 17:02:09

Hauptse hat geschrieben:
2020-12-19 14:38:11
ivebeast hat geschrieben:
2020-12-19 12:08:15


....und sollte dann über die Garantie repariert werden.....
Wenn nicht über die Gewährleistung über was soll dann der Schaden abgewickelt werden?


Andreas
Moin Andreas,
da gibt es noch optional sowas wie eine Gebrauchtwagengarantie . ......... wobei ich eher davon ausgehe, das der Themenstarter eher auf clickbait aus ist .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

ivebeast
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2020-12-19 11:50:28

Re: Iveco Daily

#7 Beitrag von ivebeast » 2020-12-19 18:52:33

Hallo Forum,
mein Name ist Jan. Da ich kein Komputerfex bin, finde ich keine Taste um den einzelne Mitgliedern zu antworten.
Daher gehe ich jetzt chronologisch vor.
Zu Sico: Vielen Dank für die Frage ob man mir in irgendeine Weise helfen kann.
Ich habe hier im Forum von diesen Problem bei einem Mitglied gelesen und wollte ihm nur eine Möglichkeit zeigen, in der vielleicht sein Problem zu finden ist.
Im offenen Getriebe fand man in der Werkstatt Öl aber in komischer Konsistenz.
Viele Grüsse, Jan

Zu Lassie: auch ich habe schon gehört, dass ich wohl nicht alleine bin damit.
Nur warum sollte man das nur hinter vorgehaltener Hand sagen. Öffentlich gemacht kann das vielleicht zukünftigen Käufern helfen.
Viele Grüsse, Jan

Zu Wilmaaa: Ich weiss nicht was an einem Werkseitigem Getriebeschaden diskussionswürdig ist.
Viele Grüsse, Jan

Zu Hauptse: Eine Gewährleistung ist, meiner Meinung nach, ein zeitlich begrenzter Schutz für Käufer bei Schäden die nach dem Kauf auftreten. Ich wusste nicht, dass die Gewährleistung schon für die Produktion gilt.
Viele Grüsse, Jan
Zu Oliver: Hilft eine Gebrauchtwagen Garantie auch bei Neuwagen? und was bringen mir clickbaits?
Viele Grüsse, Jan

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16982
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Iveco Daily

#8 Beitrag von Wilmaaa » 2020-12-19 19:31:01

ivebeast hat geschrieben:
2020-12-19 18:52:33
Ich habe hier im Forum von diesen Problem bei einem Mitglied gelesen und wollte ihm nur eine Möglichkeit zeigen, in der vielleicht sein Problem zu finden ist.
Ach so, Du wolltest eigentlich auf einen bestehenden Thread antworten und hast statt auf "antworten" auf "neues Thema erstellen" geklickt. Kann ja mal passieren.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Hauptse
Schrauber
Beiträge: 328
Registriert: 2019-08-28 12:55:36

Re: Iveco Daily

#9 Beitrag von Hauptse » 2020-12-20 8:49:21

ivebeast hat geschrieben:
2020-12-19 18:52:33


.....

Zu Hauptse: Eine Gewährleistung ist, meiner Meinung nach, ein zeitlich begrenzter Schutz für Käufer bei Schäden die nach dem Kauf auftreten. Ich wusste nicht, dass die Gewährleistung schon für die Produktion gilt.
Viele Grüsse, Jan
....
Der Schaden ist doch nach dem Kauf aufgetreten?!

Das Getriebe wird wohl von einer Iveco-Werkstatt kostenneutral für dich getauscht. Weshalb der Aufriss!
Ich würde mir eher Gedanken machen über das Ende der Gewährleistung hinaus und ob das Fahrzeug, mit dem Wissen des problematischen Getriebes, für ein Reisemobil geeignet ist.

Andreas

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7734
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Iveco Daily

#10 Beitrag von Mark86 » 2020-12-20 11:25:49

Ich geh mal davon aus, dass die dass Problem bei Iveco bemerkt und behoben haben...
Ansonsten schnell ausbauen damit man fahren kann und die Mängel bemerkt, so lange noch Garantie drauf ist :D
Oder n Mercedes kaufen.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8368
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco Daily

#11 Beitrag von OliverM » 2020-12-20 11:40:18

Mark86 hat geschrieben:
2020-12-20 11:25:49

Oder n Mercedes kaufen.
Du glaubst den Schmarrn, den du verbreitest, wirklich , oder ?
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7734
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Iveco Daily

#12 Beitrag von Mark86 » 2020-12-20 11:40:56

OliverM hat geschrieben:
2020-12-20 11:40:18
Du glaubst den Schmarrn, den du verbreitest, wirklich , oder ?
Ja :P
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8368
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco Daily

#13 Beitrag von OliverM » 2020-12-20 11:44:56

Ja dann.......
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3635
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Iveco Daily

#14 Beitrag von sico » 2020-12-20 12:05:29

Wenn IVECO klug ist, dann bauen sie dem Kunden schnellstens und möglichst geräuschlos ein neues Getriebe ein, bei dem dieser gravierende Fehler der Selbstzerstörung behoben ist.
Welcher Hersteller legt schon Wert auf so eine Negativwerbung, die sich heutzutage über die sozialen Medien schnellstens in alle Welt verbreitet.
mfg
Sico

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7734
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Iveco Daily

#15 Beitrag von Mark86 » 2020-12-20 12:10:36

Ich habe vor n paar Jahren mal recherchiert, für n Kumpel der nicht wusste ob er nen Daimler oder nen MAN kaufen sollte.
Die MAN Garantie lief nach meinem Ergebnis ab Auslieferung, die Daimlergarantie ab Erstzulassung. Je nach dem wie lange manche für den Aufbau brauchen, ist die Garantie schon abgelaufen wenn sie dass erste Mal losfahren. Und in der Regel werden NFZ beim Kunden fertig gebaut, bei seinem Atego war dass jedenfalls so und dank der Garantie ab Erstzulassung wurde nicht nur der Kleinkram auf Garantie abgearbeitet, sondern nach knapp 2 Jahren und 60.000km gabs auch noch n neues Verteilergetriebe für 15k€ auf Garantie, weil beim ersten der Wellendichtring hinten undicht war.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6505
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Iveco Daily

#16 Beitrag von LutzB » 2020-12-20 12:22:00

Mark86 hat geschrieben:
2020-12-20 12:10:36
....neues Verteilergetriebe für 15k€ auf Garantie, weil beim ersten der Wellendichtring hinten undicht war.
Werden Wedis heutzutage durch Aggregatetausch erneuert?

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7734
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Iveco Daily

#17 Beitrag von Mark86 » 2020-12-20 12:26:19

LutzB hat geschrieben:
2020-12-20 12:22:00
Werden Wedis heutzutage durch Aggregatetausch erneuert?

Lutz
Offensichtlich.
Das VTG war kein ZF Teil, dass haben die von Daimler irgendwo anders zugekauft und für das VTG gabs bei Daimler keine Einzelteile.
Deshalb konnte man den Wellendichtring nicht tauschen sondern tauschte dass ganze VTG auf Garantie.
Ich hab selber in der EPC nachgeschaut weil ich es nicht geglaubt habe, aber für dass VTG gabs wirklich keine Einzelteile bei Daimler.
Es dauerte sogar noch 2 Monate bis Daimler überhaupt n neues liefern konnte, dafür gabs dann Gratisöl zum nachfüllen.
Wenn ich mal nen Atego kaufen sollte (was nicht ausgeschlossen ist) würde ich daher ganz genau schauen welche Einzelaggregate darin verbaut sind und ob es dafür überhaupt Ersatzteile gibt. Auf Garantie wurden damals knapp 15.000€ für das VTG abgerechnet.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16982
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Iveco Daily

#18 Beitrag von Wilmaaa » 2020-12-20 12:31:19

Mark, es geht hier in diesem Thread nicht um Mercedes und auch nicht um Deine Erlebnisse und die Deiner Kumpels.

Man muss doch nicht überall was schreiben...
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7734
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Iveco Daily

#19 Beitrag von Mark86 » 2020-12-20 12:36:11

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-12-20 12:31:19
Mark, es geht hier in diesem Thread nicht um Mercedes und auch nicht um Deine Erlebnisse und die Deiner Kumpels.

Man muss doch nicht überall was schreiben...
Der Hinweis bei der Fahrzeugwahl Daily über die Garantiebedinungen nach zu denken hat nix mit nem Mercedes zu tun...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16982
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Iveco Daily

#20 Beitrag von Wilmaaa » 2020-12-20 12:53:24

Wer hat denn den Mercedes ins Spiel gebracht?
Aber bei so vielen Beiträgen kann man schon mal den Überblick verlieren.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

ivebeast
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2020-12-19 11:50:28

Re: Iveco Daily

#21 Beitrag von ivebeast » 2020-12-20 18:58:25

Hallo Forum,
eigentlich wollte ich überhaupt keine Verwirrung stiften.
Vor etwas über einem Jahr habe ich den Iveco Daily Kastenwagen bestellt. Unterlagen oder Prospekte gab es keine, da das Modell noch gar nicht in der Produktion war. Ich bin davon ausgegangen, dass das Chassis wie gewohnt von der Firma SCAM kommt und dass Iveco damit den Kastenwagen baut.
In der Zwischenzeit hat Iveco aber den Bau eines Chassis selber übernommen. Nicht mehr ganz so geländegängig aber durchaus ausreichend für meine Zwecke.
Nach über einem Jahr (Corona bedingte Betriebsschliessung) wurde dann das Fahrzeug aus Italien zum Händler geliefert. Circa 350 Km wurde das Auto dann vom Händler gefahren, um an verschiedenen Orten technische Änderungen vorzunehmen. Am 30. November holten wir das Auto ab.
2 Kilometer nach Abfahrt vom Firmengelände fing das Heulen des Getriebes an. Zu dem Zeitpunkt hatte der Wagen 360 Kilometer gelaufen.
Am nächsten Tag wurde in der Iveco Werkstatt bei uns am Ort, der Schaden in Verteilergetriebe bestätigt.
Mittlerweile ist das neue Getriebe (15000 Euro) angekommen und wird morgen nach 3 Wochen eingebaut.
Mich erreichten Meldungen aus Deutschland und den Niederlanden, dass es bei dem Fahrwerken von Iveco schon häufiger zu diesem Problem gekommen ist.
Ich habe das veröffentlicht, damit Leute, die sich für den Kauf dieses Autos interessieren, auf eventuelle Probleme vorbereiten können.
Wir hoffen, dass wir dann endlich mit dem Ausbau beginnen können
In der Hoffnung, jetzt alle Klarheiten beseitigt zu haben, bleibt gesund
Jan

PeterM
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2013-03-10 18:39:19

Re: Iveco Daily

#22 Beitrag von PeterM » 2020-12-22 20:58:32

Derzeit werden keine Daily 4x4 ausgeliefert, es bekommen alle bisherigen Kunden des Bozner Autos ein Update voraussichtlich in Q2/21. Wie tiefgehend das sein wird.. von neuen Innereien bis neu konstruiertem VG sind verschiedene Lösungen am Tapet.

Grüsse
Peter

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5886
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco Daily

#23 Beitrag von meggmann » 2020-12-25 19:55:05

Sind 15.000 € für ein Getriebe ein normaler Preis? Hab bei den Büchsen nicht wirklich ein Gefühl dafür aber ich finde das schon sehr viel (in Anbetracht was ein komplettes Fahrzeug kostet).

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Itchywheels
Schlammschipper
Beiträge: 434
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Iveco Daily

#24 Beitrag von Itchywheels » 2020-12-25 20:39:19

meggmann hat geschrieben:
2020-12-25 19:55:05
Sind 15.000 € für ein Getriebe ein normaler Preis? Hab bei den Büchsen nicht wirklich ein Gefühl dafür aber ich finde das schon sehr viel (in Anbetracht was ein komplettes Fahrzeug kostet).

Gruß Marcel
Ja, ich kann zwar nur vom „alten“ sprechen - aber Iveco hatte schon immer etwas höhere Teilepreise....
Beispiele: mech. Kettenspanner 450,-€, Steuerkette 400:-€, zwei Bremsscheiben vorn 800,-€, eine Halbwelle vorn 3600,-€

Da wundern mich 15´ für ein VTG nicht.

Allerdings muss ich dazusagen, das der alte Iveco nach einem Anforderungskatalog vom Militär gebaut wurde. Da spielen Teilepreise keine Rolle....

Mit dem neuen wollte Iveco in den Zivilen Markt und hat wohl vergessen die ET Preise dafür anzupassen :totlach:

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6505
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Iveco Daily

#25 Beitrag von LutzB » 2020-12-25 20:46:44

Itchywheels hat geschrieben:
2020-12-25 20:39:19
Ja, ich kann zwar nur vom „alten“ sprechen - aber Iveco hatte schon immer etwas höhere Teilepreise....
Beispiele: mech. Kettenspanner 450,-€, Steuerkette 400:-€, zwei Bremsscheiben vorn 800,-€, eine Halbwelle vorn 3600,-€
Interessant zu lesen. Insbesonders, wenn hier immer wieder Leute von der "Sternapotheke" schreiben.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5886
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco Daily

#26 Beitrag von meggmann » 2020-12-25 22:38:37

Auch als Nicht-Stern-Fahrer finde ich die Aussagen auch Blödsinn. Da werden Originalteile mit After-After-After-Market Angeboten verglichen.
Meine persönliche Bilanz bei neu angeschafften Kisten
- Mercedes eher unauffällig bei Rep Kosten und Häufigkeit.
- MAN war der einzige Anbieter von dem ich ein Fahrzeug wandeln musste. Rep Häufigkeit gleich wie Mercedes, Kosten im Mittel aber höher.
- Iveco Anschaffung günstiger, bis 3 Jahre Rep Häufigkeit unauffällig, danach Ausfall von kostspieligen Aggregaten (Getriebe, Achsen,...). Rep Kosten am höchsten.
Das deckte sich auch mit den Erfahrungen / Controlling im Gesamtkonzern (über 3.000 Fahrzeuge)

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7734
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Iveco Daily

#27 Beitrag von Mark86 » 2020-12-25 22:41:50

15 Mille für n LKW Verteilergetriebe sind nicht unbedingt teuer, dazu kommen dann Montage, Schrauben, Öl, etc.
Ersatzteilpreise bei Fiat gehen, Iveco kenne ich nicht, aber bei 3.500€ für ne Halbwelle würde ich überlegen ob ich mit nem Gewehr, nem Maschinengewehr oder nem Panzer wieder käme... :ninja:

Ansonsten verhält sich dass wie mein Vorposter schrieben (Markenunabhänig) werden China Nachbauteile ausm Internet, verpackt in Ostdeutschland von Leuten die grade den Mindestlohn bekommen und versendet mit dem billigsten Paketdienst bei dem selbstständige Flüchtlinge aufm toten Auto sitzen für die nicht einmal der Mindestlohn gilt mit Originalteilen verglichen, die einer ganz anderen Qualitätsrichtlinie und Prüfung unterliegen, von ordentlichen Lageristen eingelagert, rausgesucht, über einen Hauseigenen Versandservice am nächsten Tag geliefert werden und dort von ordentlich sozialversicherungspflichtig beschäftigten verbucht und an dich verkauft werden wobei auch noch alle Menschen die in dieser Lieferkette arbeiten in der Regel nach Tarifvertrag IGM bezahlt werden. Und dann wird über den Preis gejammert...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6505
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Iveco Daily

#28 Beitrag von LutzB » 2020-12-26 9:27:23

Mark86 hat geschrieben:
2020-12-25 22:41:50
15 Mille für n LKW Verteilergetriebe sind nicht unbedingt teuer, .....................................
Wir sprechen hier von einem IVECO-Daily-VTG und nicht von einem LKW-VTG. Allein schon vom Gewicht her - das Ding wiegt gerade mal 40kg. Das vom vergleichbaren Vario wiegt mehr als 4x soviel.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8368
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco Daily

#29 Beitrag von OliverM » 2020-12-26 9:41:38

LutzB hat geschrieben:
2020-12-26 9:27:23
Mark86 hat geschrieben:
2020-12-25 22:41:50
15 Mille für n LKW Verteilergetriebe sind nicht unbedingt teuer, .....................................
Wir sprechen hier von einem IVECO-Daily-VTG und nicht von einem LKW-VTG. Allein schon vom Gewicht her - das Ding wiegt gerade mal 40kg. Das vom vergleichbaren Vario wiegt mehr als 4x soviel.

Lutz
Naja Lutz,
die Dinger werden ja nicht nach Gewicht kalkuliert .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3635
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Iveco Daily

#30 Beitrag von sico » 2020-12-26 9:54:12

Von woher stammt denn eigentlich die Preisangabe über € 15 000.- für das Verteilergetriebe?
Üblicherweise wird bei so einem Garantiefall nicht über die Kosten gesprochen, sondern der Mangel wird möglichst geräuscharm behoben und fertig.
Mfg
Sico

Antworten