Förderpumpe wechsel - Magirus 90-16

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lokmode
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2018-01-05 0:10:56

Förderpumpe wechsel - Magirus 90-16

#1 Beitrag von lokmode » 2020-11-13 17:31:25

Juhu ihr alle.

Werd die Tage wohl die Förderpumpe beim 90-16 wechseln müssen.
Gibt's da was besonderes zu beachten?
Öl werd ich wohl vorher ablassen müssen...?

Hoffe ja es kommt nun ne Antwort von wegen, "Ne, alles Plug&Play" :)

Danke schonmal.

sico
abgefahren
Beiträge: 3495
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Förderpumpe wechsel - Magirus 90-16

#2 Beitrag von sico » 2020-11-13 19:11:00

Was nennst du denn "Förderpumpe"?
Geht's um
Handpumpe am Schnapsglasfilter zum Entlüften
oder
Kraftstoffvorförderpumpe an der Einspritzpumpe
oder
Einspritzpumpe
?
Mfg
Sico

Benutzeravatar
bambam 90-16
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2013-06-28 21:04:22
Wohnort: Ingelfingen

Re: Förderpumpe wechsel - Magirus 90-16

#3 Beitrag von bambam 90-16 » 2020-11-13 19:25:01

Sollte mit etwas Geschick ohne Probleme möglich sein.
Wenn du das selbe Modell gekauft hast wie dein war sowieso. Auf korrekten und dichten Sitz der Schläuche achten, damit keine Luft gesaugt wird und das war’s.
Viel Erfolg marc

Benutzeravatar
lokmode
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2018-01-05 0:10:56

Re: Förderpumpe wechsel - Magirus 90-16

#4 Beitrag von lokmode » 2020-11-16 22:04:50

Es geht um die Handpumpe

Diese hier:
https://fergyfan.de/motor/kraftstoff-sy ... ber=422204

Aber muss ich davor das Öl ablassen?

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7137
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Förderpumpe wechsel - Magirus 90-16

#5 Beitrag von lura » 2020-11-16 22:20:07

Nein, das ist ein Ölrest drin, der läuft immer raus und dann passt das. Wenn der Motorölstand hoch ist kann etwas mehr rauslaufen, also auf jeden Fall was drunter stellen.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

sico
abgefahren
Beiträge: 3495
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Förderpumpe wechsel - Magirus 90-16

#6 Beitrag von sico » 2020-11-17 10:50:19

lokmode hat geschrieben:
2020-11-16 22:04:50
Es geht um die Handpumpe

Diese hier:
https://fergyfan.de/motor/kraftstoff-sy ... ber=422204

Aber muss ich davor das Öl ablassen?
Das verlinkte Teil ist aber schon arg günstig.
Ob der Hebel aus Kunststoff eine brauchbare Lebensdauer hat oder bei ganz ungünstigem Augenblick abbricht?????
Würde ich mir nicht einbauen.
mfg
Sico

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 979
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Förderpumpe wechsel - Magirus 90-16

#7 Beitrag von DaPo » 2020-11-17 14:47:33

Hallo Sico,

das Produktfoto kann ich nicht zuordnen, aber die originale Pierburg-Pumpe sieht ähnlich aus. Ob das Metall oder Kunststoff ist, kann ich nicht sagen.
Die Pumpe von Monark, die in einer ähnlichen preislichen Liga spielt, hat laut Produktbild einen Hebel aus Metall...
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
lokmode
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2018-01-05 0:10:56

Re: Förderpumpe wechsel - Magirus 90-16

#8 Beitrag von lokmode » 2020-11-26 10:08:15

Danke an alle die Infos.
Werd mal schauen ob dasn Kunststoffhebel ist.

Antworten