Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
brummiwomo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#1 Beitrag von brummiwomo » 2020-11-11 10:28:06

Hallo zusammen,

aus Zeitgründen habe ich ein paar DInge in der (IVECO-Fach)Werkstatt durchführen lassen müssen.
Dazu zählt der Ölwechsel. Ob das so clever ist, weiß ich angesichts der eingefüllten Schmierstoffe nicht.

Ich habe einen IVECO 95-17 (Basis 90-16).

Auf der Rechnung der Werkstatt stehen nun folgende Angaben:
Motoröl: 15ltr 5W30 Truck
Achse: 10,2 ltr 75W90 volls.
Getriebe: 8,2ltr 75W80 volls.


Das passt nicht zu den Angaben, die ich hier im Forum gefunden habe (Motor 15W40GL4, Getriebe 80W90GL4o.EP, Achse 85W140GL5) , kann es mangels Fachwissen aber auch nicht bewerten.

Kann ich das einfach so lassen oder besteht hier Handlungsbedarf ?

Danke & Grüße
Carsten
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 979
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#2 Beitrag von DaPo » 2020-11-11 10:42:24

Hallo Carsten,

wo im Forum steht denn, daß GL4 in den Motor soll? Zum Glück gibt es kein GL4 in 15W40 (und in 5W30 auch nicht).
Beim Motor hätte ich in sofern bedenken, daß der mit 5W30 anfängt zu schwitzen. Und daß die sich durch die Additive möglicherweise lösenden Verschmutzungen zu einer vorzeitigen Verstopfung des Ölfilters führen (je nachdem, wie sauber der Motor vorher war).

Getriebe und Achsen sollten passen, soweit auf die richtige Spezifikation geachtet wurde. Ich kann mir kaum vorstellen, daß die Achsen 85W140 brauchen (gab es das damals überhaupt schon?), auch wenn es sicherlich nicht schadet.
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
brummiwomo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#3 Beitrag von brummiwomo » 2020-11-11 10:50:19

...sorry, die GL4-Angabe beim Motoröl hatte ich gerade falsch aus meinen Notizen übernommen.

Der Thread mit den Informationen war hier:
viewtopic.php?f=31&t=91072&p=860096&hil ... #p860096
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

MACK
Selbstlenker
Beiträge: 191
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Re: Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#4 Beitrag von MACK » 2020-11-11 10:56:36

brummiwomo hat geschrieben:
2020-11-11 10:28:06
Auf der Rechnung der Werkstatt stehen nun folgende Angaben:
Motoröl: 15ltr 5W30 Truck
Achse: 10,2 ltr 75W90 volls.
Getriebe: 8,2ltr 75W80 volls.



Das passt nicht zu den Angaben, die ich hier im Forum gefunden habe (Motor 15W40GL4, Getriebe 80W90GL4o.EP, Achse 85W140GL5) , kann es mangels Fachwissen aber auch nicht bewerten.
Das stimmt für Deutzmotoren und Magirusachsen.
5W30 scheint aber tatsächlich etwas dünn.

In welcher Werkstatt warst du denn?

Mal ganz interessant:
https://www.auto-motor-oel.de/ratgeber/ ... tsindex-VI
Zuletzt geändert von MACK am 2020-11-11 11:17:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2061
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#5 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-11-11 11:01:01

Nein, tut es nicht,
5W30 hat im BF6L913 nichts zu suchen.

Da gehört schnödes 15W40 rein.
Ich würde es ablassen, da ich auch mit Undichtigkeiten rechnen würde.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
brummiwomo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#6 Beitrag von brummiwomo » 2020-11-11 11:03:25

Die Werkstatt ist in Stuttgart.
Die bisherigen Erfahrungen waren eher gut.

Um das reklamieren zu können, bräuchte ich nun eine belastbare Begründung warum 5W30 in dem Motor nichts zu suchen hat.
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2061
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#7 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-11-11 11:04:45

brummiwomo hat geschrieben:
2020-11-11 11:03:25
Die Werkstatt ist in Stuttgart.
Die bisherigen Erfahrungen waren eher gut.

Um das reklamieren zu können, bräuchte ich nun eine belastbare Begründung warum 5W30 in dem Motor nichts zu suchen hat.
Dann klappt mal dein Handbuch auf.
Da steht kein 5W30 drin. Das genügt als Begründung.

Edit: Ich muss zurückrudern.
In der Betriebsanleitung des 913ers steht tatsächlich 5W30 drin. Allerdings nur bis maximal 30°Aussentemperatur.
Sollte man bei Wüstenfahrten im Hinterkopf behalten.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
brummiwomo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#8 Beitrag von brummiwomo » 2020-11-11 11:09:02

das ist schon ok, aber kann ja sein, dass es dennoch keine Probleme macht. In dem Fall würde ich mir dann den Aufwand der Reklamation sparen.
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2061
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#9 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-11-11 11:15:28

brummiwomo hat geschrieben:
2020-11-11 11:09:02
das ist schon ok, aber kann ja sein, dass es dennoch keine Probleme macht. In dem Fall würde ich mir dann den Aufwand der Reklamation sparen.
Falls du im nächsten Jahr keinen Trip in sehr heiße Gegenden geplant hast, würde ich es dabei belassen und das Öl solange fahren.
Ich selbst habe allerdings schon mehrfach bei älteren Fahrzeugen die Erfahrung gemacht, dass bei einer Umstellung auf ein 5W30 der Motor anfangen kann zu schwitzen.
Vermutlich aufgrund der moderneren Additivierung. Aber das ist nur glauben, nicht wissen.

Da du ja anscheinend kein Öl bei der Auftragserteilung angegeben hast und das 5W30 auch in der Anleitung steht, kannst du eigentlich eh nicht reklamieren.

Gruß
Chris

MACK
Selbstlenker
Beiträge: 191
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Re: Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#10 Beitrag von MACK » 2020-11-11 11:20:29

brummiwomo hat geschrieben:
2020-11-11 11:03:25
Die Werkstatt ist in Stuttgart.
Die bisherigen Erfahrungen waren eher gut.

Um das reklamieren zu können, bräuchte ich nun eine belastbare Begründung warum 5W30 in dem Motor nichts zu suchen hat.
Wenn du die gut kennst und mit denen guten Kontakt hast, würd ich erst mal mit denen Reden und beim nächsten mal wieder 15W40, das ist ja nicht teuer.

Benutzeravatar
brummiwomo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Frage zu Öle (nach Werkstattbesuch)

#11 Beitrag von brummiwomo » 2020-11-11 16:07:02

Heisst in dem Fall "schwitzen" = Ölfeucht oder Ölverlust (Geringer Mangel vs. erheblicher Mangel) ?
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Antworten