Getriebeidentifikation MB G3/65

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
2+6
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2016-10-26 21:31:58

Getriebeidentifikation MB G3/65

#1 Beitrag von 2+6 » 2020-10-06 15:31:26

Hallo Forum,

kann mir jemand sagen, ob es sich bei einem MB Getriebe mit Nr. 714.206L (G3/65-8/9.29GP) um die Ausführung für Reihenmotoren (OM3xx) oder die Ausführung für V-Motoren (OM4xx) handelt?

Vielen Dank & Grüße,
Markus

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12836
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Getriebeidentifikation MB G3/65

#2 Beitrag von Pirx » 2020-10-06 16:58:56

Hallo Markus!

Dieses Getriebe ist die Ausführung für V-Motoren.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

2+6
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2016-10-26 21:31:58

Re: Getriebeidentifikation MB G3/65

#3 Beitrag von 2+6 » 2020-10-06 21:17:29

Hallo Pirx,

danke! Wäre ja auch zu schön gewesen...

Trotzdem nochmals nachgefragt: Der Unterschied zum "R-Getriebe" besteht nur in der Eingangswelle, oder? D.h. als Ersatzteil für den unwahrscheinlichen Fall eines Getriebeschadens könnte es doch noch nützlich sein, einen sehr günstigen Einstandspreis vorausgesetzt. Oder übersehe ich da etwas?

Grüße und einen schönen Abend,
Markus

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12836
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Getriebeidentifikation MB G3/65

#4 Beitrag von Pirx » 2020-10-06 21:35:38

2+6 hat geschrieben:
2020-10-06 21:17:29
Hallo Pirx,

danke! Wäre ja auch zu schön gewesen...

Trotzdem nochmals nachgefragt: Der Unterschied zum "R-Getriebe" besteht nur in der Eingangswelle, oder? D.h. als Ersatzteil für den unwahrscheinlichen Fall eines Getriebeschadens könnte es doch noch nützlich sein, einen sehr günstigen Einstandspreis vorausgesetzt. Oder übersehe ich da etwas?

Grüße und einen schönen Abend,
Markus
Richtig, der Unterschied zwischen der Version für Reihenmotor und für V-Motor liegt nur in der Eingangswelle.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Antworten