OM403 LA Explosionszeichnung

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

OM403 LA Explosionszeichnung

#1 Beitrag von GloADV » 2020-09-27 19:42:48

Hi Zusammen,

hat jemand per Zufall eine Explosionszeichnung vom OM403 LA?

Hintergrind ist, das wir einen OM403 zum Turbomotor umbauen wollen und brauchen die ganzen Teile Nummern wie vom Ansaugtrakt, Krümmer, Turbo, Druckste etc...

Dank euch

liebe Grüess

Sebastian

Benutzeravatar
autotir
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2020-05-17 15:24:10
Wohnort: Breslau(PL)/Charkiw(UA)

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#2 Beitrag von autotir » 2020-09-27 21:49:49

Hallo Sebastian,

Soweit ich weiß, OM403 waren ab Werk nur als Saugmotoren.

VG Eugene.
Ich verstehe Deutsch etwas, aber ich werde versuchen zu antworten mit Google Wörterbuch.

Oelfuss
Schlammschipper
Beiträge: 482
Registriert: 2013-04-03 21:51:25
Wohnort: D-22XXX

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#3 Beitrag von Oelfuss » 2020-09-28 9:02:31

Schau doch Mal bei MAN D 2540 MTE, sind baugleiche Motorgestelle. Die ESP müsste auch auf größere Pumpenelemente umgebaut werden ( sind aber nicht mehr lieferbar). Der Nachfolger ist ein OM 423 oder 443. Bei MAN wäre es der 2840 .Ab und zu sind bei der Vebeg OM 403 VA drin.das sind Vielstoff Motoren, dafür gibt's aber auch kaum noch was.
Gruß Christian
Haben ist besser als brauchen, aber brauchen und nicht haben ist ganz schlecht

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8617
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#4 Beitrag von OliverM » 2020-09-28 9:12:26

Moin , vielleicht kann jemand mit Zugang bei Mercedes etwas mit dieser Motornummer und Ver.Nr. anfangen . Das ist zwar nur ein OM403 mit Turbo ohne LLK aber das wäre mal ein Anfang für den Threadstarter.

403.999-053693
2815-12-160-100

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#5 Beitrag von GloADV » 2020-09-28 10:12:54

Oelfuss hat geschrieben:
2020-09-28 9:02:31
Schau doch Mal bei MAN D 2540 MTE, sind baugleiche Motorgestelle. Die ESP müsste auch auf größere Pumpenelemente umgebaut werden ( sind aber nicht mehr lieferbar). Der Nachfolger ist ein OM 423 oder 443. Bei MAN wäre es der 2840 .Ab und zu sind bei der Vebeg OM 403 VA drin.das sind Vielstoff Motoren, dafür gibt's aber auch kaum noch was.
Gruß Christian
ja genau, ich meinte den VA nicht LA, das war so wie ich das verstehe zum einen ein Marinemotor mit 389PS und zum anderen als Industriemotor in Generatoren zur Energiegewinnung verbaut...

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#6 Beitrag von GloADV » 2020-09-28 10:13:26

OliverM hat geschrieben:
2020-09-28 9:12:26
Moin , vielleicht kann jemand mit Zugang bei Mercedes etwas mit dieser Motornummer und Ver.Nr. anfangen . Das ist zwar nur ein OM403 mit Turbo ohne LLK aber das wäre mal ein Anfang für den Threadstarter.

403.999-053693
2815-12-160-100

Gruß

Oliver
das wäre auf jedenfalls mal geil !!

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#7 Beitrag von GloADV » 2020-09-28 10:17:00

autotir hat geschrieben:
2020-09-27 21:49:49
Hallo Sebastian,

Soweit ich weiß, OM403 waren ab Werk nur als Saugmotoren.

VG Eugene.
ja sicher, aber es gab einen OM403 VA als Marine bzw Industrieaggregat mit BiTurbo, um den geht es mir, sofern man die Eigenschaften und Einspritzeinstellungen auf einen Lastwagen übertragen kann...

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#8 Beitrag von GloADV » 2020-09-28 10:27:36

Oelfuss hat geschrieben:
2020-09-28 9:02:31
Schau doch Mal bei MAN D 2540 MTE, sind baugleiche Motorgestelle. Die ESP müsste auch auf größere Pumpenelemente umgebaut werden ( sind aber nicht mehr lieferbar). Der Nachfolger ist ein OM 423 oder 443. Bei MAN wäre es der 2840 .Ab und zu sind bei der Vebeg OM 403 VA drin.das sind Vielstoff Motoren, dafür gibt's aber auch kaum noch was.
Gruß Christian
Hoi,

was weis man den über die Qualität der Motoren bei MAN?!, so wie ich das verstehe, sagt man ja den OM403 nach, sie seien nicht wirklich gut...

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13438
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#9 Beitrag von Pirx » 2020-09-28 12:28:06

OliverM hat geschrieben:
2020-09-28 9:12:26
Moin , vielleicht kann jemand mit Zugang bei Mercedes etwas mit dieser Motornummer und Ver.Nr. anfangen . Das ist zwar nur ein OM403 mit Turbo ohne LLK aber das wäre mal ein Anfang für den Threadstarter.

403.999-053693
2815-12-160-100

Gruß

Oliver
Dieses Motorbaumuster ist im Teileinformations-Programm nicht enthalten.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#10 Beitrag von GloADV » 2020-09-28 13:49:07

Pirx hat geschrieben:
2020-09-28 12:28:06
OliverM hat geschrieben:
2020-09-28 9:12:26
Moin , vielleicht kann jemand mit Zugang bei Mercedes etwas mit dieser Motornummer und Ver.Nr. anfangen . Das ist zwar nur ein OM403 mit Turbo ohne LLK aber das wäre mal ein Anfang für den Threadstarter.

403.999-053693
2815-12-160-100

Gruß

Oliver
Dieses Motorbaumuster ist im Teileinformations-Programm nicht enthalten.

Pirx
@Pirx,
Danke übrigens, für deine Fortlaufende Hilfe und Unterstützung in so vielen Fragen!! Vielen lieben Dank !!

Nelson
abgefahren
Beiträge: 1147
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Vorpommern

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#11 Beitrag von Nelson » 2020-09-28 16:17:27

Hallo,


der Spähpanzer Luchs hatte einen Mercedes-Zehnzylinder-Turbomotor mit um die 400PS. Kurzes googlen führt zum OM403VA. Vielleicht lässt sich mit diesem Anhaltspunkt ja etwas finden? Die Luchse sind inzwischen alle außer Dienst gestellt und haben sie sich hier bereits durch ihre vielen Alu-Felgen beliebt gemacht, sicherlich sind auch noch viele Antriebsteile auf dem Gebrauchtmarkt.


Grüße

Nils

Benutzeravatar
Cord
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2006-10-03 13:19:07
Wohnort: Amelinghausen

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#12 Beitrag von Cord » 2020-09-28 16:28:25

Moin,

wo soll der Motor denn mal verbaut werden, in einem Lkw?
Für die LLK-Verrohrung (eines OM 442LA) im Lkw habe ich noch was liegen, da könnte ich mal gucken...

Munter bleiben
Cord

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#13 Beitrag von GloADV » 2020-09-28 17:29:04

Nelson hat geschrieben:
2020-09-28 16:17:27
Hallo,


der Spähpanzer Luchs hatte einen Mercedes-Zehnzylinder-Turbomotor mit um die 400PS. Kurzes googlen führt zum OM403VA. Vielleicht lässt sich mit diesem Anhaltspunkt ja etwas finden? Die Luchse sind inzwischen alle außer Dienst gestellt und haben sie sich hier bereits durch ihre vielen Alu-Felgen beliebt gemacht, sicherlich sind auch noch viele Antriebsteile auf dem Gebrauchtmarkt.


Grüße

Nils

Den motor hatte ich oben schon erwähnt :)

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#14 Beitrag von GloADV » 2020-09-28 17:29:47

Cord hat geschrieben:
2020-09-28 16:28:25
Moin,

wo soll der Motor denn mal verbaut werden, in einem Lkw?
Für die LLK-Verrohrung (eines OM 442LA) im Lkw habe ich noch was liegen, da könnte ich mal gucken...

Munter bleiben
Cord
Passt das den in etwa zusammen? 😁

Benutzeravatar
Cord
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2006-10-03 13:19:07
Wohnort: Amelinghausen

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#15 Beitrag von Cord » 2020-09-28 17:59:04

Hallo Sebastian,

da sollte was passen.
Kannst Du mal ein Foto von deinem Motor einstellen?
Dann könnte man mal den Ausgangszustand betrachten.
Wenn mein Plan aufgeht, kann man ansaugseitig was adaptieren.
Schwierig dürfte es werden Abgaskrümmer für Turbolader zu bekommen.

Munter bleiben
Cord

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#16 Beitrag von GloADV » 2020-09-28 18:34:20

Cord hat geschrieben:
2020-09-28 17:59:04
Hallo Sebastian,

da sollte was passen.
Kannst Du mal ein Foto von deinem Motor einstellen?
Dann könnte man mal den Ausgangszustand betrachten.
Wenn mein Plan aufgeht, kann man ansaugseitig was adaptieren.
Schwierig dürfte es werden Abgaskrümmer für Turbolader zu bekommen.

Munter bleiben
Cord
Hoi,

Das würde ich ja, aber das Forum stop permanent meine uploads mit dem Hinweis die Bilder seien zu Gross,... 🤬
Das ist extrem umständlich hier im Forum, aber so ist das ...
29FD7A74-8312-4B22-93FA-99A010F662EB.jpeg
CBDEAD05-2D9F-4A88-85F8-A6524113BF41.jpeg
0A6FA51C-7362-43DE-8779-2E2FEB9C9FEB.jpeg
ich hätte schon einen voll revidierten om403va aber für 5500 netto, das wäre mir zum experimentieren gerade etwas viel...

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2345
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#17 Beitrag von burkhard » 2020-09-28 18:42:37

GloADV hat geschrieben:
2020-09-28 18:34:20
ich hätte schon einen voll revidierten om403va aber für 5500 netto, das wäre mir zum experimentieren gerade etwas viel...
Mit der Teileliste "Ansaugtrakt, Krümmer, Turbo, Druckste etc..." die du in deinem ersten Beitrag angefragt hast wird es aber eher noch teurer. Allein ein einzelnes Saugrohr kann locker 1000,- Euro kosten falls man es überhaupt noch bekommt.

Viele Grüße
Bukhard

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#18 Beitrag von GloADV » 2020-09-28 19:14:19

burkhard hat geschrieben:
2020-09-28 18:42:37
GloADV hat geschrieben:
2020-09-28 18:34:20
ich hätte schon einen voll revidierten om403va aber für 5500 netto, das wäre mir zum experimentieren gerade etwas viel...
Mit der Teileliste "Ansaugtrakt, Krümmer, Turbo, Druckste etc..." die du in deinem ersten Beitrag angefragt hast wird es aber eher noch teurer. Allein ein einzelnes Saugrohr kann locker 1000,- Euro kosten falls man es überhaupt noch bekommt.

Viele Grüße
Bukhard
Ups 😬 naja würd alles eher gebraucht kaufen und dann selbst „revidieren“ ...

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2345
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#19 Beitrag von burkhard » 2020-09-28 21:21:18

Naja, aber bis du das Puzzle aus gebraucht Teilen zusammen gesammelt hast und noch nicht einmal weißt, welche Teile du wirklich benötigst (was dir hier im Forum wahrscheinlich auch niemand so richtig sagen kann) ist eine Ewigkeit vergangen. Und preiswerter wird es am Ende trotzdem nicht sein. Ich würde eher zu dem revidierten Motor greifen. Weniger Stress, du bist viel, viel schneller fertig und der Kostenrahmen ist einigermaßen kalkulierbar. Und am Ende bleibt es ein Nachgerüsteter Turbo mit LKK und nicht original ab Werk. Sauger und Turbo unterscheiden sich dann doch in vielen kleinen Details, die man bei der Nachrüstung gar nicht auf dem Schirm hat, aber z.B. bei der Haltbarkeit wichtig sind.

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#20 Beitrag von GloADV » 2020-09-28 22:33:43

burkhard hat geschrieben:
2020-09-28 21:21:18
Naja, aber bis du das Puzzle aus gebraucht Teilen zusammen gesammelt hast und noch nicht einmal weißt, welche Teile du wirklich benötigst (was dir hier im Forum wahrscheinlich auch niemand so richtig sagen kann) ist eine Ewigkeit vergangen. Und preiswerter wird es am Ende trotzdem nicht sein. Ich würde eher zu dem revidierten Motor greifen. Weniger Stress, du bist viel, viel schneller fertig und der Kostenrahmen ist einigermaßen kalkulierbar. Und am Ende bleibt es ein Nachgerüsteter Turbo mit LKK und nicht original ab Werk. Sauger und Turbo unterscheiden sich dann doch in vielen kleinen Details, die man bei der Nachrüstung gar nicht auf dem Schirm hat, aber z.B. bei der Haltbarkeit wichtig sind.

Viele Grüße
Burkhard

ja vermutlich schon, ich schau weiter wo es vllt noch den ein oder anderen Gebrauchtmotor gibt...

liebe grüsse

seb

Benutzeravatar
Cord
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2006-10-03 13:19:07
Wohnort: Amelinghausen

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#21 Beitrag von Cord » 2020-09-28 23:42:45

Hallo Sebastian,

ich würde auch zum "fertigen" Gerauchtmotor greifen.
Guck auch mal nach OM 423 LA oder OM 443 LA.

Munter bleiben
Cord

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#22 Beitrag von GloADV » 2020-09-29 9:14:34

Cord hat geschrieben:
2020-09-28 23:42:45
Hallo Sebastian,

ich würde auch zum "fertigen" Gerauchtmotor greifen.
Guck auch mal nach OM 423 LA oder OM 443 LA.

Munter bleiben
Cord
Hoi,

ja mehr power wäre schon nicht schlecht, aber der hat ja dann auch über 18 Liter Hubraum, also der om423LA... sollte schon in etwa der gleiche sein der drin ist, wenn dann. die Eintragung ist ja dann auch noch so eine Sache...

Benutzeravatar
GloADV
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2018-06-02 22:44:12
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: OM403 LA Explosionszeichnung

#23 Beitrag von GloADV » 2020-09-29 9:15:44

GloADV hat geschrieben:
2020-09-29 9:14:34
Cord hat geschrieben:
2020-09-28 23:42:45
Hallo Sebastian,

ich würde auch zum "fertigen" Gerauchtmotor greifen.
Guck auch mal nach OM 423 LA oder OM 443 LA.

Munter bleiben
Cord
Hoi,

ja mehr power wäre schon nicht schlecht, aber der hat ja dann auch über 18 Liter Hubraum, also der om423LA... sollte schon in etwa der gleiche sein der drin ist, wenn dann. die Eintragung ist ja dann auch noch so eine Sache... Was anderes ist dann noch das Getriebe, das laut Handbuch nur bis max 400PS ausgelegt ist, oder das entsprechende Drehmoment, das bei einem OM403VA gerade so noch drinliegen würde

Antworten