Getriebe und Achsen Spülen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
tattva-352
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2017-10-22 14:20:14

Getriebe und Achsen Spülen

#1 Beitrag von tattva-352 » 2020-09-16 10:15:09

Liebe Forumsmitglieder,

ich möchte bei meinem Kurzhauber 1113B die Öle von Verteiler, Getriebe und den Achsen wechseln und zwar auf das unter anderem von Pirx und DaPo empfohlene Shell Spirax S3 AM.

Da dieses Öl in keinem der Getriebe bisher eingefüllt ist, empfiehlt es sich ja ggf. die Getriebe vorher zu spülen... oder ist das überbewertet?

Wie und mit was spüle ich am Besten, so denn es angeraten ist?

Über Empfehlungen und Hinweise würde ich mich freuen!

Danke schon mal und viele Grüße,

Jonas

tattva-352
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2017-10-22 14:20:14

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#2 Beitrag von tattva-352 » 2020-09-18 9:03:48

Hallo zusammen,

hat keiner eine Empfehlung?

VG Jonas

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 845
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#3 Beitrag von DaPo » 2020-09-18 9:40:17

Hallo Jonas,

was war denn vorher drin?

Wenn vorher normales Getriebeöl drin war, lass es komplett ab und gut.
War vorher z.b. im Schaltgetriebe ATF drin, dann solltest Du spülen.
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22149
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#4 Beitrag von Ulf H » 2020-09-19 1:59:25

... warmfahren, ablassen, über Nacht austropfen lassen, neu befüllen, kurz fahren, nochmal ablassen und dann endgültig füllen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

123456
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2020-01-21 18:24:38

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#5 Beitrag von 123456 » 2020-09-19 11:41:06

Hallo,

die Aggregate laufen auch mit Mayonnaise als Schmierstoff , spülen und anschliessend neu befüllen ist Quatsch , macht keine LKW Bude so . Ich täte/mache es aber genau so , Öle sind günstig und schaden wird es auf keinen Fall .

Gruss
Hans

PeterM
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2013-03-10 18:39:19

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#6 Beitrag von PeterM » 2020-09-19 14:22:13

Spülen ist sinnvoll und/oder notwendig:

a) bei Motoröl, wenn bei Umstieg auf ein deutlich besseres Öl zu erwarten ist, dass jede Menge alte Ablagerungen gelöst werden. Dann fahre ich mit dem neuen Öl 500-1000 km und wechsle, damit der Dreck draußen ist

b) bei Synchrongetrieben, in denen fälschlich Hypoidöl drinnen war und die Synchronringe verklebt hat, wenn einmal nicht reicht, auch mehrmals

Sonst ist es Geschmackssache.. wenn die undefinierte Letztbefüllung sehr nach "Giftsuppe" aussah, die Spezifikation bekannterweise sehr falsch war, ja, sonst, na ja, aber schaden wird einmal spülen nie.

Grüsse
Peter

tattva-352
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2017-10-22 14:20:14

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#7 Beitrag von tattva-352 » 2020-09-19 21:37:32

Hallo zusammen,

Danke für die vielen Hinweise.

Heute habe ich mal die Achsen und Verteilergetriebe gemacht. Da war Getriebeöl drin, das habe ich warm gefahren, abgelassen, abtropfen lassen und neu befüllt. Bei dem Schaltgetriebe weiß ich es nicht. Wenn ATF drin ist, dann spüle ich, sonst mache ich es analog zu den Achsen.

Danke nochmal und viele Grüße, Jonas

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1276
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#8 Beitrag von Walöter » 2020-09-20 8:19:30

123456 hat geschrieben:
2020-09-19 11:41:06
die Aggregate laufen auch mit Mayonnaise als Schmierstoff ,
Wie lang?

Walter
Auffi, huift ja nix!

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2990
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#9 Beitrag von Landei » 2020-09-20 11:12:39

Wie beim Menschen.
Pommes Mayo, dann mit Bier spülen, Aggregat läuft ein paar Minuten/Stunden, dann wieder schmieren.

Läuft bei mir seit Jahrzehnten.

Beim Laster wäre mir das zu zeitaufwändig, da käme die persönliche Nachschmierung zu kurz.

Jochen

Benutzeravatar
Dieselsurfer
abgefahren
Beiträge: 1932
Registriert: 2007-09-17 18:46:46
Wohnort: Leipzig

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#10 Beitrag von Dieselsurfer » 2020-09-21 18:26:31

:D :D :D
"wer eine Regierung zu brauchen glaubt, sagte Stiggins, ist ohnehin eine unrettbar gescheiterte Lebensform "

Jasper Fforde "Thursday Next - Es ist etwas faul"

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7021
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#11 Beitrag von Mark86 » 2020-09-21 20:17:37

a) bei Motoröl, wenn bei Umstieg auf ein deutlich besseres Öl zu erwarten ist, dass jede Menge alte Ablagerungen gelöst werden. Dann fahre ich mit dem neuen Öl 500-1000 km und wechsle, damit der Dreck draußen ist
Nach dem unsere eher alten Dieselmotoren konstruktiv keinen Schwarzschlamm bilden können, wüsste ich nicht was da an Ablagerungen gelöst werden sollte...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 845
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#12 Beitrag von DaPo » 2020-09-22 15:17:14

Das ist aber doof, wenn die Ablagerungen gar nicht wissen, daß sie sich eigentlich nicht bilden konnten... ;)
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6323
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#13 Beitrag von LutzB » 2020-09-22 16:30:34

DaPo hat geschrieben:
2020-09-22 15:17:14
Das ist aber doof, wenn die Ablagerungen gar nicht wissen, daß sie sich eigentlich nicht bilden konnten... ;)
Jetzt mal ernsthaft - was habt Ihr für Ablagerungen in den Motoren? Und wenn Ihr sie habt, warum habe ich sie nicht?

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7868
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#14 Beitrag von OliverM » 2020-09-22 17:08:51

LutzB hat geschrieben:
2020-09-22 16:30:34
DaPo hat geschrieben:
2020-09-22 15:17:14
Das ist aber doof, wenn die Ablagerungen gar nicht wissen, daß sie sich eigentlich nicht bilden konnten... ;)
Jetzt mal ernsthaft - was habt Ihr für Ablagerungen in den Motoren? Und wenn Ihr sie habt, warum habe ich sie nicht?

Lutz
Salatöl macht keine Ablagerungen .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7021
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#15 Beitrag von Mark86 » 2020-09-22 17:23:22

Also die einzige Möglichkeit in nen alten Diesel ablagerungen hin zu kriegen, ist altes Motorenöl von früher zu nehmen, das in gut gebraucht mit viel Dreck drinnen (im Öl) und den Motor 20 Jahre stehen zu lassen. Dann ist das Öl sauber wie neu und dann hast du die Ablagerungen in der Ölwanne. Da bringst du sie auch nicht mehr mit ner "Spülung" raus, sondern dann hilft nur Wanne abbauen, Spachtel nehmen und rauskratzen.

Den üblichen Schwarzschlamm wie man ihn von schlecht gepflegten (oder konstruierten (VW)) Benzinmotoren kennt, haben alte Dieselmotoren aber wie bereits gesagt nicht. Die haben zwar tiefschwarzes Öl, aber die Teile bleiben eigentlich alle sauber.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16568
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Getriebe und Achsen Spülen

#16 Beitrag von Wilmaaa » 2020-09-22 17:25:40

Im Eingangsbeitrag ging es übrigens nicht um den Motor.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Antworten