Spezialwerkzeuge für Deutz Motoren

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Fischermann
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-11-03 15:01:33

Spezialwerkzeuge für Deutz Motoren

#1 Beitrag von Fischermann » 2020-07-26 18:07:18

Moin!

Als neuer Besitzer eines Iveco 90-16, der hier im Forum auch schon gelegentlich aufgetaucht ist (Stichwort Ladeluftkühler + 6-Gang Splitgetriebe), habe ich es nun also mit dem Deutz BF6L913 zu tun.
Nachdem die 600km Überführungsfahrt zwar leistungsmäßig zufriedenstellend verlaufen ist, jedoch mit erheblicher Rußentwicklung verbunden war, soll nun die Einspritzpumpe zunächst mal zu Bosch. Beim Ausbau bin ich auf einen speziellen Abzieher bzw Ausdrücker gestoßen. Deutz Teilenummer 110340.
Bisher habe ich keinen Händler im Netz gefunde, wo ich so ein Werkzeug bestellen könnte. Hat jemand mal einen Tip dafür?

Ansonsten geht es gerade mit Hochdruck an die Sanierung und Ausbau eines Lak 1. Bei Gelegenheit lade ich mal was hoch. Hab leider schlechtes Internet am Bauort.

BG Fischermann

Benutzeravatar
aw_berthausen
abgefahren
Beiträge: 1406
Registriert: 2006-10-03 10:22:34

Re: Spezialwerkzeuge für Deutz Motoren

#2 Beitrag von aw_berthausen » 2020-07-26 18:37:47

Hallo!

Bevor du die Pumpe und die Düsen rausbaust und 1000€ in die Hand nimmst, wechsel zuerst mal das Öl und lass 2-3 Tankfüllungen Aral Ultimate durchlaufen. Damit habe ich unsere Deutz Motoren aus der 913 + 912 er Serie nahezu Qualmfrei gebracht.

Viele Erfolg!
Bert
Der Volksrußpartikelfilter - jetzt bei C&A!!

Benutzeravatar
moje 57
süchtig
Beiträge: 653
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Spezialwerkzeuge für Deutz Motoren

#3 Beitrag von moje 57 » 2020-07-26 21:44:25

Fischermann hat geschrieben:
2020-07-26 18:07:18
Moin!

Als neuer Besitzer eines Iveco 90-16, der hier im Forum auch schon gelegentlich aufgetaucht ist (Stichwort Ladeluftkühler + 6-Gang Splitgetriebe), habe ich es nun also mit dem Deutz BF6L913 zu tun.
Nachdem die 600km Überführungsfahrt zwar leistungsmäßig zufriedenstellend verlaufen ist, jedoch mit erheblicher Rußentwicklung verbunden war, soll nun die Einspritzpumpe zunächst mal zu Bosch. Beim Ausbau bin ich auf einen speziellen Abzieher bzw Ausdrücker gestoßen. Deutz Teilenummer 110340.
Bisher habe ich keinen Händler im Netz gefunde, wo ich so ein Werkzeug bestellen könnte. Hat jemand mal einen Tip dafür?

Ansonsten geht es gerade mit Hochdruck an die Sanierung und Ausbau eines Lak 1. Bei Gelegenheit lade ich mal was hoch. Hab leider schlechtes Internet am Bauort.

BG Fischermann
Hallo,
das Teil habe ich mir relativ einfach selbst gebaut. Basis dafür ist eine Schottverschraubung für Luftleitung in M22x1,5 auf der kurzen Seite M14 Innengewinde rein geschnitten, auf 2 Drittel Länge, für den Druckbolzen.
Auf der Gegenseite kommt ein loser Druckstift, Länge ca 40 mm, im Durchmesser des Kaliber der Schottverschraubung rein mit Zentrierspitze. Fertig ist der Ausdrücker. M22x1,5 ist das Gewinde vom Spritzversteller.

Mach was draus.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4826
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Spezialwerkzeuge für Deutz Motoren

#4 Beitrag von meggmann » 2020-07-27 9:10:14

Fischermann hat geschrieben:
2020-07-26 18:07:18
Moin!

Als neuer Besitzer eines Iveco 90-16, der hier im Forum auch schon gelegentlich aufgetaucht ist (Stichwort Ladeluftkühler + 6-Gang Splitgetriebe), habe ich es nun also mit dem Deutz BF6L913 zu tun.
Nachdem die 600km Überführungsfahrt zwar leistungsmäßig zufriedenstellend verlaufen ist, jedoch mit erheblicher Rußentwicklung verbunden war, soll nun die Einspritzpumpe zunächst mal zu Bosch. Beim Ausbau bin ich auf einen speziellen Abzieher bzw Ausdrücker gestoßen. Deutz Teilenummer 110340.
Bisher habe ich keinen Händler im Netz gefunde, wo ich so ein Werkzeug bestellen könnte. Hat jemand mal einen Tip dafür?

Ansonsten geht es gerade mit Hochdruck an die Sanierung und Ausbau eines Lak 1. Bei Gelegenheit lade ich mal was hoch. Hab leider schlechtes Internet am Bauort.

BG Fischermann
LAK Ausbau - viel Spaß dabei!

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Fischermann
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-11-03 15:01:33

Re: Spezialwerkzeuge für Deutz Motoren

#5 Beitrag von Fischermann » 2020-07-29 16:27:51

Moin!
Es hätte das Teil bei der Fa.Willbär für 109,-€ gegeben. Das wäre mir dann doch etwas zu heftig gewesen.
Ich habe jetzt die Pumpe raus bekommen, indem ich alle Schrauben gelöst, mit einem Hebel in den Spalt zwischen Pumpen und Motorgehäuse und leichten Druck aufgebaut und einen guten Schlag mit einem Dorn auf die Welle der Pumpe. Raus war sie und geht morgen zu Bosch.
Einmal Grund rein bringen und eine Einstellung zusammen mit den Einspritzdüsen scheint mir gut investiertes Geld zu sein für eine sorgenfreie Zukunft.
Mal sehen.

BG Fischermann

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4826
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Spezialwerkzeuge für Deutz Motoren

#6 Beitrag von meggmann » 2020-07-29 21:40:24

Denk an den geänderten Abspritzdruck von 250 +8 bar (auf den Düsenstöcken steht 175+8)
Der wurde öfter geändert bzw erhöht und aktuell liegt er bei 250.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten