Vibrationen am Motor

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
marteuse680
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2006-10-04 10:27:06

Vibrationen am Motor

#1 Beitrag von marteuse680 » 2020-07-15 10:38:37

moinsn,
ich habe seit neuestem Vibrationen am F4L913. Konnte durch diverse Versuche den Antriebsstrang und Getriebe ausschliessen. Die Vibes treten immer im selben Drehzahlbereich auf, weiß nicht wieviel genau, kein Drehzahlmesser dran, aber als Anhaltspunkt ungefähr in dem Bereich, in dem man schalten würde... vl. 1600-1800 upm ? naja, jedenfalls in jedem Gang, bei jeder Geschwindigkeit, im Stand , Kupplung getreten oder nicht etc.... Über den Drehzahlbereich hinaus wirds wieder besser :dry:
Wenn der Motor Betriebstemperatur erreicht hat, kann man bei der Kurbelgehäuseentlüftung Dampf erkennen, wäre mir vorher nicht aufgefallen...
Brauche paar Tips zur Ursachenermittlung, leider ist das Forum überquellend voll mit Beiträgen zu Vibrationen :bored: weis nicht warum...
Einspritzdüse vleich, Kurbelwellenlager/Pleuellager?
Achso, Ölverlust/Schwitzen im Normalbereich, Ölverbrauch mickrig
Danke schommal
Martin

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6316
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Vibrationen am Motor

#2 Beitrag von LutzB » 2020-07-15 13:11:03

Dabei sind bei mir immer die Einspritzdüsen die ersten Verdächtigen. Wenn da nix zu machen ist, nehm' ich mir als Nächstes die Motorlager vor. Erst danach ginge ich an's Eingemachte.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
marteuse680
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2006-10-04 10:27:06

Re: Vibrationen am Motor

#3 Beitrag von marteuse680 » 2020-07-15 20:12:31

So war auch meine Idee mittlerweile... Motorlager sind eigentlich ok, nächstes Thema wäre dann evtl die ESP :huh: :bored:

Antworten