plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Erik 1113
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2018-11-10 8:01:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#1 Beitrag von Erik 1113 » 2020-07-04 17:56:46

Hallo Forum,

ich bin etwas ratlos aber hoffe das jemand ein solches Problem schonmal gehabt hat und einen Rat weiß.

Völlig unerwartet und selten passiert irgendetwas beim Kurzhauber was ich nicht definieren kann. Bei ca. 90 - 95km/h stellt sich mit einem mal ein mechanisches rattern ein was so laut ist und bedrohlich klingt, dass man sofort vom Gas geht, den Blinker reinwirft und rechts ran rollt. Es klingt als würden Zahnräder aufeinander reiben aber nicht greifen. Es wird beim ausrollen oder bremsen langsam leiser aber geht nicht weg. Bleibe ich dann stehen oder so wie heute - da ist das Geräusch kurz vor dem stehen bleiben plötzlich weg - kann ich den Gang einlegen und weiter fahren als wäre nichts gewesen. Auskuppeln oder den Gang rausnehmen hat keinen Einfluss. Ich glaube nicht das es vom Getriebe kommt denn das Erste mal trat es vor ca. 7000km auf mit dem alten Fünfgang-Getriebe. Inzwischen fahren wir 6Gang Split und es trat jetzt das zweite Mal zu Pfingsten auf und heute bei einer kleinen Ausfahrt. Ich glaube auch nicht unbedingt das es vom Motor kommt denn der wäre bestimmt schon fest oder würde nicht mehr funktionieren. Ich bin leider auch jedesmal so panisch das ich vergesse zu probieren ob noch Kraft übertragen wird. Hat eventuell jemand eine Idee was so etwas verursachen könnte und danach fährt der Kurzhauber als wäre nichts gewesen? B-Model, Turbo, mittelschnelle Achsen, 12.00R20 Bereifung, keine Servo...was wäre noch wichtig zu wissen?

Vielen Dank falls jemand was weiß und viele Grüße

Erik
Jobs füllen Deine Brieftasche - Abenteuer Deine Seele!

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7082
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#2 Beitrag von Wombi » 2020-07-04 19:44:28

Freilaufnaben ???

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Erik 1113
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2018-11-10 8:01:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#3 Beitrag von Erik 1113 » 2020-07-05 11:37:29

Guten Morgen,

Freilaufnaben habe ich keine.
Irgendein Bauchgefühl sagt mir das es möglich sein könnte, das dass VTG versucht den Allrad zuzuschalten.
Letztes Jahr mit Fünfgang-Getriebe war das noch über den Hebel zu bewerkstelligen. Im Zuge des Getriebeumbaus ist der rausgeflogen und wurde durch einen pneumatischen Schubzylinder ersetzt.
Die Frage wäre was da innen eventuell passiert oder ausgelutscht ist denn es tritt ja nur bei hohen Geschwindigkeiten auf.

Kommt das eventuell jemandem bekannt vor?

VG Erik
Jobs füllen Deine Brieftasche - Abenteuer Deine Seele!

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4065
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#4 Beitrag von Tomduly » 2020-07-05 12:08:07

Moin!

Wenn die VTG-Betätigung auf pneumatisch umgerüstet wurde: kannst Du die nicht provisorisch stilllegen? Also, dass mechanisch nur 2WD geht? Kenne die Betätigung jetzt nicht, vermute aber mal: drucklos = 2WD, mit Druck = 4WD. Oder ist das ein doppeltwirkender Zylinder, der nach dem Ein- bzw. Aus-Schalten drucklos in der jeweiligen Endlage bleibt (bleiben sollte)?
Oder die Befestigung des Betätigungszylinders prüfen (Langloch?). Vielleicht hat sich da was verschoben, was bei steigender Erwärmung des Antriebsstrangs zu einer ungewollten Verstellung führt? Wobei zwischen eingekuppelt und ausgekuppelt ja normalerweise ein deutlicher Schaltweg sein (cm statt mm).

Spiel prüfen ist immer ein gute Idee.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
Erik 1113
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2018-11-10 8:01:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#5 Beitrag von Erik 1113 » 2020-07-05 14:07:58

Hallo Tom,

der Schubzylinder wird über einen Druckschalter luftunterstützt geschaltet. Bei Betätigung schiebt der Zylinder den "Stift" ins VTG. Der Weg ist relativ lang - cm Bereich. Das kuriose ist das dass Problem ja auch schon beim manuellen Schaltgestänge einmal bestand.
Ich kann es leider nicht absichtlich reproduzieren. Ich werde die nächsten Tage schauen ob Späne im VTG Öl sind.

VG Erik
Jobs füllen Deine Brieftasche - Abenteuer Deine Seele!

Benutzeravatar
Dieselsurfer
abgefahren
Beiträge: 1983
Registriert: 2007-09-17 18:46:46
Wohnort: Leipzig

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#6 Beitrag von Dieselsurfer » 2020-07-06 14:12:18

hi, in deiner Panik konntest du auch keine Richtung des Geräuschs ausmachen?
"wer eine Regierung zu brauchen glaubt, sagte Stiggins, ist ohnehin eine unrettbar gescheiterte Lebensform "

Jasper Fforde "Thursday Next - Es ist etwas faul"

Benutzeravatar
Erik 1113
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2018-11-10 8:01:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#7 Beitrag von Erik 1113 » 2020-07-06 15:59:23

grüß dich, definitiv im vorderen Bereich bzw. von unten. Wie gesagt wenn ich wüsste wie ich es reproduzieren kann. Es ist jetzt in einem Jahr dreimal passiert. Zweimal bergab, einmal leicht bergauf. Immer zwischen 90 und 95 km/h.

VG Erik
Jobs füllen Deine Brieftasche - Abenteuer Deine Seele!

sico
abgefahren
Beiträge: 3437
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#8 Beitrag von sico » 2020-07-06 16:19:47

Erik 1113 hat geschrieben:
2020-07-05 14:07:58
Hallo Tom,

der Schubzylinder wird über einen Druckschalter luftunterstützt geschaltet. Bei Betätigung schiebt der Zylinder den "Stift" ins VTG. Der Weg ist relativ lang - cm Bereich. Das kuriose ist das dass Problem ja auch schon beim manuellen Schaltgestänge einmal bestand.
Ich kann es leider nicht absichtlich reproduzieren. Ich werde die nächsten Tage schauen ob Späne im VTG Öl sind.

VG Erik
hallo Eric,
das Ventil, das den/die Schalt-Zylinder mit Druckluft beaufschlagt, könnte eine minimale Leckage aufweisen. Dann schiebt der Zylinder die Schaltmuffe ganz langsam vorwärts und es kommt zu diesen Rattergeräuschen.
Klemme mal die Druckluftleitungen zu dem/den Zylinder ab und beobachte, was passiert.
mfg
Sico

Benutzeravatar
Erik 1113
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2018-11-10 8:01:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#9 Beitrag von Erik 1113 » 2020-07-06 16:56:35

Hallo Sico, die Idee finde ich gut. Das Problem ist wie gesagt letztes Jahr schonmal aufgetreten als wir noch das alte Fünfgang-Getriebe mit manuellem Gestänge drin hatten. Ich muss unbedingt noch Probefahrten machen vor dem Urlaub in zwei Wochen. Vielleicht tritt es doch häufiger auf und ich kann deinen Idee ausprobieren.

Ist es überhaupt technisch möglich das sich in der Vorderachse etwas vom Differential löst und dann wieder greift? VG Erik
Jobs füllen Deine Brieftasche - Abenteuer Deine Seele!

hugepanic
Kampfschrauber
Beiträge: 545
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#10 Beitrag von hugepanic » 2020-07-06 17:45:33

Theoretisch kann dir auch ein halber Zahn im Differential rumschwimmen......

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2693
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#11 Beitrag von ingolf » 2020-07-06 18:57:55

Wird die Vorderachse zum Antrieb dazugeschaltet würde ich nur bei Drehzahlunterschieden ein Geräusch erwarten. Das ist auf freier Strecke eher nicht wahrscheinlich.
Schwingt sich da ein ausgeschlagenes Kreuzgelenk zu Schwingungen auf?
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Erik 1113
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2018-11-10 8:01:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#12 Beitrag von Erik 1113 » 2020-07-06 19:19:06

Hallo Ingolf,

ich befrage ja aktuell jeden Mechaniker den ich kenne. Die Idee mit dem ausgeschlagenenen Kreuzgelenk der Kardanwelle kam da auch schonmal. Wie kann ich das prüfen. Kardanwelle ausbauen und Gelenke auf Spiel und Beweglichkeit prüfen? Abgeschmiert habe ich im Frühjahr alles.

VG Erik
Jobs füllen Deine Brieftasche - Abenteuer Deine Seele!

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6365
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#13 Beitrag von LutzB » 2020-07-06 19:44:58

Als Erstes würde ich prüfen, ob ein Schiebestück Spiel hat. Das ist einfach gemacht - drunterlegen und das Schiebestück mit beiden Händen und Kraft auf und ab bewegen. Spürste Spiel, isset hin. Das machste an allen drei Kardanwellen.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Erik 1113
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2018-11-10 8:01:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#14 Beitrag von Erik 1113 » 2020-07-08 6:52:49

Guten Morgen, Kurzupdate zum Problem. Ein Kreuzgelenk der Vorderachskardanwelle hat Spiel und das Schiebestück auch. Wie das so ist wenn man möglichst problemfrei in den Urlaub will habe ich beide Kardanwellen ausgebaut (VA u. HA) und zum Gelenkwellenservice gebracht. Die Jungs glauben zwar nach Problembeschreibung nicht unbedingt daran aber Spiel ist Spiel - das muss eh gemacht werden. Und ich hab Hoffnung. Ich halte euch auf dem laufenden.

VG Erik
Jobs füllen Deine Brieftasche - Abenteuer Deine Seele!

Benutzeravatar
Erik 1113
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2018-11-10 8:01:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#15 Beitrag von Erik 1113 » 2020-08-29 19:04:08

Hallo zusammen, nach dem Sommerurlaub (3000km) und einigen speziellen Fahrversuchen hat sich das Problem höchstwahrscheinlich auf die linke Seite der Vorderachse eingeschränkt. Zur Erinnerung - wir haben vor dem Urlaub beide Kardanwellen wuchten und die Kreuzgelenke erneuern lassen. Die kurze Kardanwelle wurde bereits beim Splitgetriebe Umbau gegen eine neue getauscht. Dann gab es noch Freilaufnaben an der Vorderachse. Das Problem trat nicht mehr auf und "Gloria" fuhr ruhiger bei Topspeed als sonst. Beim Einbau der vorderen Kardanwelle habe ich neben dem normalen Zahnflankenspiel ein erhöhtes Spiel beim drehen nach links festgestellt. Ich vermute ein ausgeschlagenes Gleichlaufgelenk im linken Vorderachsantrieb welches auch das rattern verursacht. Im Winter werde ich das mit Hilfe zerlegen und hier berichten.

Vielen Dank für die Hilfe bis zu diesem Zeitpunkt und viele Grüße, Erik
Jobs füllen Deine Brieftasche - Abenteuer Deine Seele!

Nelson
abgefahren
Beiträge: 1062
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Vorpommern

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#16 Beitrag von Nelson » 2020-08-31 11:18:29

Hallo,


einige wenige Male hatte ich auch so ein sägendes, ratterndes Geräusch am 1113. Es tart schlagartig auf und war schlagartig wieder weg. Dem Gehör nach war das ebenfalls vorne links. Am ehesten fühlte es sich so an, als würde das Profil des Vorderrades für eine Sekunde an einer Kotflügelschraube rattern- das war es aber definitif nicht. Die zwei, drei Fälle bei mir waren in China (warum auch immer?!?) und traten immer zusammen mit starken Bodenwellen oder Schlaglöchern auf. Ob es da einen Zusammenhang gibt weiß ich nicht, ich habe nie ergründet, was es war. Inzwischen ist zwar eine andere Achse unter dem Auto, aber in den weiteren acht Jahren und etwa 40.000km mit der alten Achse ist so ein Geräusch nicht mehr aufgetreten und ich habe nie etwas gefunde, was mit dem Geräusch in Zusammenhang stehen könnte. Daher war ich der Sache nicht weiter nachgegangen und hatte das bereits völlig vergessen.
:angel:

Die Vorderachse hat Doppelkreuzgelenke, die Gleichlaufgelenke werden durch die kugelförmige Auchsfaust nur angetäuscht ;) Bei grundeten 3m Radumfang macht die Antriebswelle bei 90km/h etwa 8 Umdrehungen pro Skunde. Vielleicht hilft so ein Vergleich des Rattergeräusches beim Eingrenzen? In meiner Erinnerung war "mein Gräusch" wesentlich höherfrequenter als 8/s. Kotflügelblech auf den Reifenstollen träfe es eher, aber -wie gesagt- das war es nicht. Ich hatte überlegt, ob sich durch bestimmte Achsbewegungen auf holperigem Untergrund die ablaufende Bremsbacke aufschwingen könnte und ohne Betätigungskraft nur durch Selbstverstärkung unruhig auf der Bremstrommel läuft- aber das war wohl der Ratlosigkeit in dem Moment geschuldet, im Nachhinein erscheint das sehr weit hergeholt...


Grüße

Nils

Benutzeravatar
DieselMotorrad
LKW-Fotografierer
Beiträge: 116
Registriert: 2016-03-19 14:41:22
Wohnort: Halbemond(Ostfriesland)

Re: plötzlich auftretendes ratterndes Geräusch Vorderachse Kurzhauber LA1113B

#17 Beitrag von DieselMotorrad » 2020-09-11 20:17:29

Ich habe mein linkes Gelenk in der Vorderachse zerstört.
:wack:
Bis heute bin ich der Meinung das die Belastung in dem Moment hoch war aber nicht zu hoch.

Meine Vermutung ist das es vorgeschädigt war.

Bilder und Maßnahmen findet ihr hier.
viewtopic.php?f=32&t=85332

Antworten