Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
schmiemo
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2014-09-27 8:58:41
Wohnort: Horst/Elmshorn

Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

#1 Beitrag von schmiemo » 2020-07-04 10:06:38

Moin,
kann mir jemand die Dicke der Kupferringe mitteilen, die ich für die Einspritzdüsen brauche?
Danke schon mal

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3697
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

#2 Beitrag von Andy » 2020-07-04 14:23:15

Moin,

Nimm die vom jfw, nicht billig, aber die passen 100prozentig. Ich jabe diese nach längerer suche auch dort geholt.

Die ringe haben spezialmaße.

Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Allradwilli

Re: Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

#3 Beitrag von Allradwilli » 2020-07-04 17:08:42

schmiemo hat geschrieben:
2020-07-04 10:06:38
Moin,
kann mir jemand die Dicke der Kupferringe mitteilen, die ich für die Einspritzdüsen brauche?
Danke schon mal
Moin,

die Abmessung vom Cu > 15,7 x 21,3 x 2,1 mm

MfG.

A W

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3697
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

#4 Beitrag von Andy » 2020-07-04 20:21:43

,moin

Nicht ganz.

15,7x21x2,1

Für 614er motoren

Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
schmiemo
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2014-09-27 8:58:41
Wohnort: Horst/Elmshorn

Re: Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

#5 Beitrag von schmiemo » 2020-07-05 9:53:21

Moin zusammen,
das hilft mir weiter!
Vielen Dank euch und einen schönen Sonntag
Gruß
Bernard

Allradwilli

Re: Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

#6 Beitrag von Allradwilli » 2020-07-05 10:39:58

Moin,

wenns denn genau sein soll, dann schau ich hier mal rein :cool:

Bild

MfG.

A W

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3697
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

#7 Beitrag von Andy » 2020-07-05 11:36:51

Warum so kompliziert,

Ich habe die obigen vom jfw verbaut und läuft seit gut einem jahr problemlos.

Fertig und gut ist. Da muss man ja keine doktor arbeit draus machen :blush:

:D schon ein jahr her, seit ich die Einspritzdüsenn gewechselt habe, die hier laut Forum angeblich nicht geeignet sind :ninja:

Viel erfolg beim wechseln. Das Spezialwerkzeug um die alten dichtungen zu ziehen ist gold wert. Achte auf die stößelrohre, nicht übermäßig einbeulen. Ich hatte glück gehabt.

Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Allradwilli

Re: Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

#8 Beitrag von Allradwilli » 2020-07-05 13:40:51

Es geht eben nichts über Original Unterlagen vom Hersteller :idee:

Denn nur damit kann und konnte man die Werkstattkunden zufriedenstellen :cool:

Und die Kunden damit im harten Einsatz richtiges Geld verdienen :rock:

150erGKW
Kampfschrauber
Beiträge: 575
Registriert: 2006-10-03 16:53:41

Re: Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

#9 Beitrag von 150erGKW » 2020-07-05 13:57:58

von Allradwilli
wenns denn genau sein soll, dann schau ich hier mal rein
Es geht eben nichts über Original Unterlagen vom Hersteller :idee:
Denn nur damit kann und konnte man die Werkstattkunden zufriedenstellen
Hier gehts darum einen passenden Dichtring zu besorgen und dafür wurde ein Hinweis gegeben.
Deine Besserwisser Beiträge helfen auch nicht um den passenden Dichtring zu beschaffen.

.

Allradwilli

Re: Mercur F6L614 Welche Cu-Ringe für die Einspritzdüsen?

#10 Beitrag von Allradwilli » 2020-07-05 14:03:37

150erGKW hat geschrieben:
2020-07-05 13:57:58

Hier gehts darum einen passenden Dichtring zu besorgen und dafür wurde ein Hinweis gegeben.
Deine Besserwisser Beiträge helfen auch nicht um den passenden Dichtring zu beschaffen.

.
Wer lesen kann ist immer Vorteil :D
Meine Maßangaben passten schon!
Dazu braucht man keine weiteren Angaben aus der Schrauberecke :frust:

Antworten