Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
WEYN
abgefahren
Beiträge: 1314
Registriert: 2006-10-03 17:03:52
Wohnort: 91077
Kontaktdaten:

Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#1 Beitrag von WEYN » 2020-06-11 22:47:45

Hallo Leute!

ich hab an meinen Mercur mal wieder "Getriebe-öl-Wechsel" angesetzt.
Also mal wieder alle und nicht nur das Motoröl tauschen.

Fakt:
Getriebeöle waren lange drinnen. Ich kann mich nicht mehr erinnern wann ich das letzte mal dran war. Kann schon über 10 Jahre zurück sein
Das Auto ist damit aber maximal etwa 20tkm gelaufen.

ich war vor dem Ablassen über eine Stunde & etwa 60km gefahren. Alle Getriebe waren Handwarm und das Öl lief gut&flott ab.

Vorderachsdiff: auffällig heller Schaum auf dem Öl. Siehe Bild. Das Öl ist eigentlich Honig-Gold. Nur die Blechwanne ist so schwarz. Siehe Bild. Das ist der "helle" Fleck auf dem Papier (anderes Bild)

Getriebe: Öl unauffällig.
Mitteldiff: Öl unauffällig

Hinterachsdiff: Öl sehr dunkel! Nicht so schwarz wie der Motoröl aber schon sehr dunkelgrau. Der "dunkle" fleck auf dem Papier (Bild)

Abrieb an den Magneten war feinstes Metalpulver, also auch nicht auffällig und Magneten auch nicht komplett voll, da hab ich schon bei anderen viel mehr gesehen.

Ferndiagnose ist klar immer schwierig. Aber Leute sagt mir mal, was ist den mit den Differentialen los? Zu den hellen Schaum habe ich schon eine Vermutung, zu dem dunklen Öl eher nicht....

WEYN
IMG-20200611-WA0009.jpg
IMG-20200611-WA0008.jpg
Hubraum statt Spoiler!

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1673
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#2 Beitrag von 2brownies » 2020-06-12 0:47:23

Servus!

Die Sache mit dem Schaum sieht ja aus wie Wasser-Öl-Gemisch. Vielleicht durch eine Entlüftung aufgenommen?

Besteht denn bei deinem HA-Diff. eine theoretische Verbindung zu den Radlagern? Ich meine könnte es denn sein, dass das Lagerfett mit dem Öl in Verbindung treten kann, etwa durch defekte Wedis am Diff? Beim Hano kann das vorkommen.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Mercur 125 D10 A
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-02-02 10:12:34
Wohnort: Brühl bei Köln

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#3 Beitrag von Mercur 125 D10 A » 2020-06-12 7:50:28

Hallo,

Es ist so wie Frank schon beschrieben hat.
Der Ölhaushalt des Differenzials in der Hinterachse ist mit den Radnarben verbunden.
Zwar nicht direkt, da der Ölstand unter der Radlagern sitzt aber durch den Fahrbetrieb und eventuellen Schräglagen läuft das Öl
in die Radnarben und wäscht dabei das alte Fett aus.
Somit verteilt sich das Fett schließlich in der gesamten Achse und färbt auch das Öl ein.

Ich habe aktuell meine Hinterachse am Mercur ausgebaut und komplett zerlegt (Hatte die Wellendichtringe an den Radnarben undicht) und bin überrascht
wie "dreckig" die gesamte Achse von innen aussieht. Überall hat sich ein dunkelbrauner Fettfilm abgesetzt. :sick:
Das Scheint dem ganzen aber nicht sonderlich zu Schaden, denn alle Lager und Zahnräder sehen hervorragend aus (38.000km gelaufen) . :cool:

Gruß Fabian

Benutzeravatar
wuestendiesel
Schrauber
Beiträge: 328
Registriert: 2009-12-27 17:18:08
Wohnort: Röblingen

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#4 Beitrag von wuestendiesel » 2020-06-12 8:05:22

Wenn das Fahrzeug hauptsächlich mit Heckantrieb unterwegs ist, dann verschleißt das HA Öl deutlich mehr und ist immer viel dunkler als das der VA. Bei der VA sieht das nach ein wenig Wasser im Öl aus.
Gruß Steffen

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1907
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#5 Beitrag von micha der kontrabass » 2020-06-12 9:52:19

Ein Mercur fährt immer mit Allrad ... :angel:

Gruss
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
WEYN
abgefahren
Beiträge: 1314
Registriert: 2006-10-03 17:03:52
Wohnort: 91077
Kontaktdaten:

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#6 Beitrag von WEYN » 2020-06-12 14:11:48

Ja Wasser hatte ich bei dem Schaum auch in Verdacht.
Ok mag sein das über die Jahre etwas Wasser ins Diff gekommen ist. War auch ein par mal mit Hochdruckreinger drann.

Aber das dunkle aus der Hinterachse konnte ich mir gar nicht erklären. Gelöstes Fett aus den Radlagern wäre eine Erklärung.

Hat jemand noch andere Ideen?

Wobei sich dann der nächste Punkt auf tut:
Muss ich mir da Sorgen machen? Wo es Fett raus spült ist ja irgendwann keines mehr da....

Achja: Magirus hat wenn, dann quasie immer permanent Allrad. Also rödeln beide Diff etwa gleichstark mit.

WEYN
Hubraum statt Spoiler!

Benutzeravatar
Rabi4
Selbstlenker
Beiträge: 158
Registriert: 2012-10-07 0:03:53
Wohnort: nördlich von Dachau

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#7 Beitrag von Rabi4 » 2020-06-12 15:15:28

Hallo Weyn,

schau mal am Ende von diesem Thread: viewtopic.php?f=33&t=78796&start=30

... da hatten wir die Vermischung von Öl und Fett in den Hinterachsen Radlager schon mal diskutiert. Mir ist zwar schwerer vorstellbar, dass altes Radlagerfett in das Diff-Getriebe gelangen soll, aber vielleicht lag es ja an der langen Zeit bei Dir? Die "Suppe" in den Nabenlagern vom Fabian und bei mir zeigt aber, dass das Diff-Öl in die Nabenlager rüberschwappt.

Grüße, Thorsten

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1673
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#8 Beitrag von 2brownies » 2020-06-12 16:28:43

Beim HA-Diff. vom Hano wäre im Bestfall das Öl durch Wedis im Gehäuse gefangen, aber wenn die nun irgendwann durch sind schwappt die Brühe gerne von links nach rechts und durchspült die Lager in den Naben. Davon kann nun halten was man will.
Beim Hano sieht das Öl in der HA auch recht schwarz aus.

Hast du denn schon mal ins Innere geschaut wie es den Zahnrädern da drinnen so geht?

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12508
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#9 Beitrag von Pirx » 2020-06-12 18:32:09

WEYN hat geschrieben:
2020-06-12 14:11:48
Achja: Magirus hat wenn, dann quasie immer permanent Allrad. Also rödeln beide Diff etwa gleichstark mit.
Nein, tun sie nicht. Das Verteilergetriebe hat - solange die Längssperre nicht eingelegt wird - eine Drehmomentverteilung von ca. 1/3 zur Vorderachse und 2/3 zur Hinterachse. Das Differential in der Hinterachse (und das Öl dort) wird also stärker beansprucht.

Ob das den Unterschied im Zustand der Öle erklärt, kann ich allerdings nicht beurteilen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Mercur 125 D10 A
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-02-02 10:12:34
Wohnort: Brühl bei Köln

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#10 Beitrag von Mercur 125 D10 A » 2020-06-12 19:57:47

Hallo,

Hier mal ein Bild meiner Achse, darauf erkennt man schön wie sich das ganze Fett verteilt hat.

Es empfiehlt sich also schon so wie in der Betriebsanleitung beschrieben wurde alle 30.000Km ? die Fettfüllung zu erneuern.

Trotzdem das Fett fast vollständig in die Achsrohre und ins Differenzial gelaufen ist war noch ausreichend Schmiermittel in den Lagern und ca.03L Öl vorhanden.

Gruß Fabian

Bild
Dateianhänge
DSC_6424.JPG

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5770
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#11 Beitrag von Kami » 2020-06-13 11:17:28

kipp neues Öl rein und gut - du fährst ja sowieso nicht alzuviel…
Denk halt in 2 Jahren mal dran und guck nach dem Öl - dann kannst du dir immer noch sorgen machen.
Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
WEYN
abgefahren
Beiträge: 1314
Registriert: 2006-10-03 17:03:52
Wohnort: 91077
Kontaktdaten:

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#12 Beitrag von WEYN » 2020-06-13 12:24:24

Kami hat geschrieben:
2020-06-13 11:17:28
kipp neues Öl rein und gut - du fährst ja sowieso nicht alzuviel…
Denk halt in 2 Jahren mal dran und guck nach dem Öl - dann kannst du dir immer noch sorgen machen.
Gruss
Kami
Das war mein Plan, wollte nur wissen was mich erwartet :-)

(Weil ich es so nicht erwartet hatte)

WEYN
Hubraum statt Spoiler!

Benutzeravatar
WEYN
abgefahren
Beiträge: 1314
Registriert: 2006-10-03 17:03:52
Wohnort: 91077
Kontaktdaten:

Re: Abgelassenes Öl aus Diff auffällig

#13 Beitrag von WEYN » 2020-06-13 12:37:07

Pirx hat geschrieben:
2020-06-12 18:32:09
WEYN hat geschrieben:
2020-06-12 14:11:48
Achja: Magirus hat wenn, dann quasie immer permanent Allrad. Also rödeln beide Diff etwa gleichstark mit.
Nein, tun sie nicht. Das Verteilergetriebe hat - solange die Längssperre nicht eingelegt wird - eine Drehmomentverteilung von ca. 1/3 zur Vorderachse und 2/3 zur Hinterachse. Das Differential in der Hinterachse (und das Öl dort) wird also stärker beansprucht.

Ob das den Unterschied im Zustand der Öle erklärt, kann ich allerdings nicht beurteilen.

Pirx
Ok dann macht das alles so langsam Sinn.

Auf dem Papier ist der Unterschied krass. Heute In 2 alte Gurkengläser gefüllt sieht man daß auch das Öl aus der Vorderachse nicht mehr neu ist.

Hab noch ein par Bilder zugesendet bekommen. So wie die Achse aufgebaut ist, kann eigentlich kaum Fett aus den Radlagern ins Öl geraten.

Also hab ich wohl echt einfach nur hinten mehr Belastung und deswegen wurde es mal Zeit...
(Und wer weiß was da die letzten 50 Jahre so alles eingefüllt war, wer weiß was sich da so alles wieder gelöst hat jetzt.)

WEYN

PS: die Radlager bleiben aber trotzdem auf der ToDo-Liste. Aber nicht ganz oben.
Hubraum statt Spoiler!

Antworten