OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Firstclass
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2020-05-14 21:26:46

OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#1 Beitrag von Firstclass » 2020-05-14 21:51:15

Hallo zusammen,

nach dem ich Depp an eurem Registrierung Spamschutz verzweifelt bin und sogar eurer Admin eine Mail geschrieben hab, hab ich es endlich hier hingeschafft.
Ich hoffe ich werde auch nicht direkt verjagt, weil ich als Nicht-Allrad-LKW Fahrer wahrscheinlich nicht so ganz in die Gemeinschaft passe.

Dennoch habe ich mich ein bisschen in diverse Threads hier eingelesen zum OM352 Motor.
Da ist nämlich unsere "Verbindung".

Ich überlege ein Boot zu kaufen mit dem OM352 mit 130 PS und hoffe einfach so ein bisschen auf eurer Schwarmwissen zurückgreifen zu können.

Würde gerne wissen, aus welchem Jahr er stammt, weil es in 30 Jahre Fertigungszeit ja sicherlich doch ein paar Unterschiede gab.

Ich habe dazu 17 Bilder vom Motor und seinen Anbauteilen gemacht. Wäre toll, wenn der ein oder andere mal durchscrollen kann:

https://www.dropbox.com/sh/whmdv4qvs75l ... lbgma?dl=0

Einzelne Teile deuten auf ein Herstellungsjahr von 1979 an.

Die Motornummer lautet 353.911-10-506284 und als Typ steht drüber OM352 A.V. KBA 10144

Kann jemand damit etwas anfangen?

Auch würde mich interessieren, was das für eine Komponente in Bild Nummer 26 und 27 ist.

Freue mich auf eure Rückmeldung :)

Vielen Dank und Grüße

Simon

Firstclass
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2020-05-14 21:26:46

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#2 Beitrag von Firstclass » 2020-05-15 17:44:35

Also ich habe wohl schon rausgefunden, dass die ersten 6 Zahlen die Baureihe darstellen.

353.911 bedeutet also ein Mercedes L911.
Den gabs aber wohl nur bis 130 PS.

Beim Googeln von 353.911 erhalte ich jedoch auch Angaben von 124KW = 168PS.

Firstclass
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2020-05-14 21:26:46

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#3 Beitrag von Firstclass » 2020-05-15 21:14:09

Firstclass hat geschrieben:
2020-05-14 21:51:15
Auch würde mich interessieren, was das für eine Komponente in Bild Nummer 26 und 27 ist.
Auf dem Schild stehen 3 Hebelstellungen:

- zu
- Motor entleeren
- vorpumpen max 1,5 atü

Hab ich so noch auf keinen anderen Bildern gesehen ... :/

OM 352 A V bedeutet wohl, dass es der aufgeladene Motor ist mit 168 PS, was zu meinem Google Ergebnis bei 353.911 passen würde.

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 634
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#4 Beitrag von DaPo » 2020-05-16 12:19:33

Hallo,

911 ist nur das Baumuster des Motors, das hat aber nichts mit dem L911 zu tun.

der 353.911 wurde aber dennoch in diversen LKW verbaut, ebenso aber als Industriemotor geliefert. Standardmäßig hat er 168PS.
Schau mal, ob an dem Motor im Boot ein Turbolader hängt...
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12326
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#5 Beitrag von Pirx » 2020-05-16 13:07:05

DaPo hat geschrieben:
2020-05-16 12:19:33
Schau mal, ob an dem Motor im Boot ein Turbolader hängt...
Turbo ist auf dem 2. Bild zu sehen.

Die marinisierte Motorversion muß aber nicht die 168 PS der LKW-Version haben, kann auch weniger sein.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Firstclass
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2020-05-14 21:26:46

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#6 Beitrag von Firstclass » 2020-05-16 16:59:38

Danke für eure Antworten.
Ich war heute nochmal am Boot. Diese Mechanik gibt mir echt noch Rätsel auf.

Es scheint eine Pumpe zu sein, die per Rohr mit der Ölwanne verbunden ist.
Möglicherweise soll so vor einem Start bereits manuell Öldruck aufgebaut werden ?
IMG_20200516_103048.jpg

Jimmy
süchtig
Beiträge: 761
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#7 Beitrag von Jimmy » 2020-05-16 20:26:51

Hallo,
ist es auch möglich, das über diese Membranpumpe das Motoröl, zum Ablassen aus der Ölwanne gepumpt wird ?
Im Boot kommt man ja nicht unbedingt mit einer Schüssel unter die Ölwanne.
War so ein Gedanke.
Gruß, Jimmy

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2913
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#8 Beitrag von Landei » 2020-05-17 11:17:03

Das war auch mein erster Gedanke.
Allerdings müsste man dazu entweder gut einen etwas größeren Kanister unter dieses Rohrende stellen oder sogar eine Leitung an das Rohrende rechts vom Pumpenhebel anschließen können.
Ein Vorpumpen des Öls für den Schmierkreislauf mit solch einer "groben" Pumpe habe ich noch nie gesehen (was nichts heißt). Ich kenne bspw. von einem Reihenachter eine (elektrische) Kipphebelschmierung. die allerdings externes Frischöl fördert.
Was genau steht auf den Metallplättchen?
Geht noch eine Druckleitung von der Pumpe weg oder fördert die direkt in den Motorblock?
Wenn man jetzt pumpt, bewegt sich dann der Zeiger vom Öldruck oder geht eine Warnlampe aus, bei Schiffsdieseln gerne auch die nervige Tröte?

LG
Jochen
Dieser Beitrag wurde auf meinem Eipad sitzend erstellt

Benutzeravatar
Lampenhalter
Selbstlenker
Beiträge: 190
Registriert: 2020-04-05 0:29:45

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#9 Beitrag von Lampenhalter » 2020-05-17 11:55:07

Das ist irgendeine Sorte Vorpumpeinrichtung. Hinten auf den Plaketten (die zu den römischen Ziffern vone am Hebel gehören sollen) steht:

0: XX
I: NXXXX entXXXXn
II: vorpumpen mit X,5 atü

Schildchen mit III fehlt (Nietlöcher noch zu sehen).

Auf dem kurzen Rohrstück neben dem Hebel sitzt eine Verschlusskappe die mir auch fest aussieht. Hätte man da regelmäßig etwas ablassen sollen, wäre da doch ein Hahn? Oder zumindest was mit Schlüsselflächen. Die Steigleitung wird wohl irgendwo oben in den Motor führen (vor den Schildchen, senkrecht nach oben).

Ich dachte erst, es könnte ein Druckluftstarter sein (weil die Hebel auch manchmal so aussehen), aber bei der Motorgröße wohl eher nicht...

Grüße...
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7581
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#10 Beitrag von OliverM » 2020-05-17 12:14:52

Das ist eine Handpumpe mit der man
-A: Öl im System verteilen kann
-B: einen Ölwechsel durchführen kann .

zu A : da die Motoren mit deutlich längeren Stand/Nutzungszeiten gerechnet wurden hat man mit solchen Handpumpen , vor Start nach längerern Standzeiten , das System per Hand vorgepumpt .

zu B : am kleinen Stutzen neben dem Schwengel kommt ein Schlauch drauf und das andere Ende landet im Altöleimer o.Ä.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Ulrich
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2008-12-02 19:17:34
Wohnort: Wuppertal

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#11 Beitrag von Ulrich » 2020-05-17 13:05:28

Die Fa. KPM, Johannes Krahwinkel, aus Kobelenz, ist der Experte für OM 352 Schiffsmotoren.
Gruß Ulrich

Firstclass
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2020-05-14 21:26:46

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#12 Beitrag von Firstclass » 2020-05-17 19:14:48

Danke für eure Antworten.
Ich werde mich mit KPM einmal in Verbindung setzen. Olivers Deutung klingt allerdings sehr nachvollziehbar.

Firstclass
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2020-05-14 21:26:46

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#13 Beitrag von Firstclass » 2020-05-19 11:59:02

Ich habe mit der Fa. KPM gesprochen und er hatte sowas auch noch nie gesehen.
Er denkt allerdings, dass das eine Einrichtung zum Ölwechsel ist.
Das vierte, fehlende Schildchen wird wohl auch eine Ölbefüllung ermöglichen.

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2654
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: OM352 Identifikation Teile/ Baujahr

#14 Beitrag von ingolf » 2020-05-19 13:19:45

Der 352er lässt alles Öl in die Wanne laufen und weil wenn er startet erst das Öl den Wärmetauscher füllen muss bis der Motor mal geschmiert wird, wird vorgepumpt. Hatten wir auch hier im Forum schon Lösungen dazu.
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Antworten