Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Miaouuu
infiziert
Beiträge: 36
Registriert: 2017-02-01 0:04:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#1 Beitrag von Miaouuu » 2020-03-17 18:44:33

Moin,

nach der Winterpause wollte ich mal wieder ne kleine Runde mit meiner Maggie drehen, aber daraus wurde leider bisher nichts. Sie ist an sich super angsprungen, bißchen warm gelaufen, Druckkessel haben sich normal bis zum Abschaltdruck gefüllt, aber als ich den Rückwärtsgang einlegen wollte - zack boom, aus die Maus :motz: . Der Gang ist bei komplett durchgetretenem Kupplungspedal ziemlich ruckartig reingesprungen und obwohl es sich nach der Stellung des Schalthebel auch wirklich um den Rückwärtsgang handeln müsste, gab es einen heftigen Ruck nach vorne und der Motor ist ausgangen. Also die Kupplung scheint eindeutig nicht mehr zu trennen.

Nun lässt sich dieser mysteriöse Gang leider auch nicht mehr lösen. Vor der Aktion war der Leerlauf deutlich fühlbar, nun lässt sich der Hebel kaum noch bewegen, weder mit ausgeschaltetem Motor noch bei weiteren Startversuchen. Auch mit Gasgeben beim Start würgt sich der Motor sofort ab, da er ja gegen die angezogene Handbremse läuft. Irgendwelche Experiment mit ausgehängtem Federspeicher sind leider nicht drin, da ich mich auf einer öffentlichen Straße befinde und beidseitig eingeparkt bin. Hmpf.

Nun hab ich mich schon mal durchs Forum gelesen und mir nen groben Überblick verschafft. Flüssigkeitstand des Ausgleichsbehälters ist in Ordnung und Pedalgefühl ebenfalls normal. Die Hebel für Geländeuntersetzung und Differzenzialsperre lassen sich derzeit auch nicht umschalten. Am wahrscheinlichsten ist ja nun, dass die Scheibe der Kupplung festklebt.
Aber wo finde ich die Abdeckung der Kupplungsscheibe, um mir das anzugucken? Und wie kriege ich den Leerlauf vorher wieder rein? :search:


Beim Kupplungsgeber ist mir aufgefallen, dass die Manschette komplett hinüber ist. Sollte da normalerweise Fett drunter sein? Und müsste hier nicht auch noch irgendwo ein Entlüftungsnippel zu finden sein?
Bild


Beim Kupplungsnehmer gibt es diesen Nippel. Hab sowas noch nie benutzt..... dreht man den einfach raus? Oder kann ich die Hydraulik eh schon fast ausschließen als Ursache?
Bild
Apsara Soundsystem
- Die mobile Bühne plus Bar auf Rädern -

http://apsara-soundsystem.de

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6510
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#2 Beitrag von Mark86 » 2020-03-17 18:48:18

Es wuerde mich arg wundern, wenn es es wirklich geschafft haettest, den Rueckwärtsgang rein zu bekommen, waerend der Motor läuft und die Kupplung nicht trennt.

Im Regelfall bin ich es gewohnt, dass man wenn die Kupplung wirklich festklebt, nen Vorwärtsgang rein macht, die Kupplung durch tritt und den Anlasser betätigt. Kann sein, dass das Auto dann n paar Meter losfährt, im Normalfall ist die Kupplung dann aber frei...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Miaouuu
infiziert
Beiträge: 36
Registriert: 2017-02-01 0:04:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#3 Beitrag von Miaouuu » 2020-03-17 18:52:40

Das Problem ist, dass ein Meter vor mir ein Anhänger steht und nach hinten hab ich auch maximal zwei Meter Platz. Ausserdem müsste ich die Handbremse dazu manuell erst mal lösen (so wie zum Abschleppen), da ich ja gar keine Möglichkeit habe, die Druckkessel vorher zu füllen, da sich der Motor nicht starten lässt.

So wie ich das sehe, ist das manulle Lösen der Scheibe die einzige Option im Moment... nur da komme ich halt nicht weiter
Apsara Soundsystem
- Die mobile Bühne plus Bar auf Rädern -

http://apsara-soundsystem.de

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6510
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#4 Beitrag von Mark86 » 2020-03-17 18:56:55

Ich glaube nicht, dass du von unten an die Kupplungsscheibe kommst, da ist die Kupplungsdruckplatte im Weg...
Eigentlich sollte der Anlasser es auch schaffen, die Scheibe zu lösen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2278
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#5 Beitrag von landwerk » 2020-03-17 18:58:47

Moin Oli,
das ist recht einfach . Es gibt zwei Methoden eine klebende Kupplung zu lösen .
1)-die harte Tour (dafür braucht es viel Platz) Gang rein , Kupplung getreten halten(die ganze zeit lang), Motor starten und beim fahren immer wieder ruckartig bremsen .

2)-die sanfte Tour : Gang raus, Kupplung getreten halten(mittels einem stück Dachlatte o.Ä. Hilfsmittel) ,Handbremse betätigen, Motor anwerfen , laufen lassen und Kaffee trinken gehen , Frau zanken , mit Kindern im Sandkasten spielen , rauchen o.Ä. ...... Hauptsache man übt sich in Geduld . Nach rund einer halben Stunde schaust du mal, was passiert ist . Falls das wider erwarten nicht funktioniert , hast du entweder nicht genug Geduld gehabt, oder du musst doch Methode 1 in Betracht ziehen.

Ich pers. bevorzuge grundsätzlich die sanfte Methode .

Gruß

Oliver

Zitat Oliver M ...hat bei mir sanft, gut, und nachhaltig funktioniert...

Liebe Grüße
der ander Oli

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12355
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#6 Beitrag von Pirx » 2020-03-17 19:16:18

Ich habe mir die Mühe gemacht, den Eingangsbeitrag vollständig zu lesen und zu verstehen. Damit komme ich zu folgenden Schlüssen:
Methode 1 geht nicht, da der LKW zugeparkt ist.
Methode 2 geht nicht, da der eingelegte Gang nicht mehr raus will.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Miaouuu
infiziert
Beiträge: 36
Registriert: 2017-02-01 0:04:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#7 Beitrag von Miaouuu » 2020-03-17 19:17:53

Ich habe mir die Mühe gemacht, den Eingangsbeitrag vollständig zu lesen und zu verstehen. Damit komme ich zu folgenden Schlüssen:
Methode 1 geht nicht, da der LKW zugeparkt ist.
Methode 2 geht nicht, da der eingelegte Gang nicht mehr raus will.

Pirx
DANKE :wub:

Also wie krieg ich den verfluchten Gang wieder raus? Irgendwo stand mal, man soll die Spannung vom Antriebstrang lösen... nur wie? :huh:
Apsara Soundsystem
- Die mobile Bühne plus Bar auf Rädern -

http://apsara-soundsystem.de

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12355
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#8 Beitrag von Pirx » 2020-03-17 19:23:49

Ein Rad aufbocken, so daß es sich frei drehen kann. Da kommt dann wieder die Federspeicherbremse ins Spiel ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6239
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#9 Beitrag von LutzB » 2020-03-17 19:35:20

Möglicherweise reicht es, die Kardanwelle an der Hinterachse zu lösen.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2278
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#10 Beitrag von landwerk » 2020-03-17 19:56:06

Ich habe mir natürlich nicht die Mühe gemacht , den ganzen Beitrag zu lesen aber jetzt versucht technisch vollständig zu denken..

Wenn die VTG sperre nicht drin ist, würde es ja auch reichen ein Vorderrad anzuheben und dran zu drehen.

Dann geht der Gang möglicherweise raus.


Hast Du Druck auf dem Kupplungspedal, oder ist es labberig lasch?


Liebe Grüße
Oli

Benutzeravatar
Miaouuu
infiziert
Beiträge: 36
Registriert: 2017-02-01 0:04:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#11 Beitrag von Miaouuu » 2020-03-17 20:09:56

Cool danke schon mal für die Tipps! Würde das ja gerne mit der sanften Methode versuchen nachdem der Gang raus ist....

Also Rad aufbocken und versuchen zu drehen? Sperre ist nicht drin! Dafür müsste ich doch dann die Handbremse lösen, richtig? Dabei ist mir ehrlich gesagt etwas mulmig zumute auf offener Straße.

Und sonst die Karadanwelle lösen? Ist das einfach gemacht und vielleicht der sichere Weg?


Ach so, das Kupplungspedal hat auf dem kompletten Weg den normal gewohnten Widerstand.
Zuletzt geändert von Miaouuu am 2020-03-17 22:55:28, insgesamt 2-mal geändert.
Apsara Soundsystem
- Die mobile Bühne plus Bar auf Rädern -

http://apsara-soundsystem.de

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2278
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#12 Beitrag von landwerk » 2020-03-17 20:16:22

Dann probiert es mal zu zweit...

Rad von Anschlag zu Anschlag hin und her drehen und dabei gleichzietig den gang herausnehmen...


Wenn alles gut klappt kannst Du nachher wieder fahren....

Liebe Grüße

Oli

Jimmy
süchtig
Beiträge: 761
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#13 Beitrag von Jimmy » 2020-03-17 21:01:01

Wenn man den Motor von Hand irgendwie drehen kann, sollte es doch möglich sein, durch hin und her drehen, einfacher zu Zweit, den Punkt zu finden, den Gang heraus zu bekommen.
Ab hier, kann man dann mit der sanften Metode weiter machen.


Gruß, Jimmy

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3832
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#14 Beitrag von felix » 2020-03-17 21:11:04

Moin,

das Vorderrad aufbocken, dann spielt die Handbremse keine Rolle und kann drin bleiben.

Wenn das Vorderrad frei ist, musst du in den Leerlauf kommen, sonst ist noch etwas anderes kaputt.

Dann erst einmal von Hand am Vorderrad drehen und schauen, ob das Rad wirklich frei dreht. Deine Beschreibung klingt komisch, kann sein, dass du zwei Gänge gleichzeitig drin hast?

Dann die sanfte Methode, am besten mit Vorderrad ob der Luft. (Ist so eine Sache, ob deine Handbremse die Fuhre hält, rutscht dir die Latte vom Kupplungspedal herrunter)

MlG,
Felix

P.S: will die Latte nicht so Recht: vorne den Kühlergrill öffnen, zweite Person die Kupplung treten lassen und dann die Stange von pedal mit einer Gripzange fixieren.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6618
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#15 Beitrag von lura » 2020-03-17 23:13:51

Hast Du einen Füllanschluß am Auto? Dann komm ich mal mit meinem Magirus vorbei und dann pumpen wir da Druck drauf.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

JoSuPa
Kampfschrauber
Beiträge: 533
Registriert: 2013-10-02 9:12:52

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#16 Beitrag von JoSuPa » 2020-03-17 23:28:48

Irgendwie stimmt etwas nicht schon bei der symptom erklaerung: wenn der Motor in betrieb war als der Fahrer die Kupplung drückte und offensichtlich einen Gang einlegen konnte so ist die kupplungsscheibe mit sicherheit nicht an der Druckplatte oder am Schwungrad angeklebt. Die eingangswelle (Kupplungswelle) muss stillgestanden sein, ansonsten waere es dem Fahrer nicht möglich irgend einen Gang einzulegen bei stehendem Fahrzeug. :eek:
Gruss John

Benutzeravatar
Miaouuu
infiziert
Beiträge: 36
Registriert: 2017-02-01 0:04:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#17 Beitrag von Miaouuu » 2020-03-17 23:56:04

Hast Du einen Füllanschluß am Auto? Dann komm ich mal mit meinem Magirus vorbei und dann pumpen wir da Druck drauf.
Ach Bernd, voll lieb von dir! Du hast mir schon sooo sehr geholfen :happy: Ja an meinem Druckminderer ist ein Füllanschluss, das wäre also durchaus eine Möglichkeit, wenn denn notwendig.

-------------------------------------------------------------

Und zu den anderen Kommentaren.....

Das Einlegen des Ganges ging an sich ganz normal, nur eben genau so, als wenn ich vergessen hätte, die Kupplung dabei zu treten. Was mich jedoch wundert, ist dass sich der Schalthebel nach weiteren Startversuchen und halbherziger "Gewalt" wieder nahezu in Mittelstellung befindet, aber sich dort nicht nach links und rechts bewegt, also kein Leerlauf reinzukriegen ist. Und könnte man wirklich zwei Gänge gleichzeitig drin haben?! :ohmy:

Kann man das vielleicht anhand der Startgeräusche erkennen? Hab vorhin auch mal ein kurzes Video gemacht: https://photos.app.goo.gl/z49tBkks1Lgfi6sT7 (was man glaube ich nicht so gut sieht ist der Ruck nach vorne jedes Mal gegen die Handbremse)


Motor drehen wird wahrscheinlich auch nicht so einfach, da im Moment nicht mal genug Platz da ist, um das Fahrerhaus zu klappen. Daher bleibt die Idee mit dem Vorderrad. Ich hab mir jetzt erst mal nen ordentlichen Wagenheber und Böcke bestellt (war eh mal fällig), d.h. es geht frühestens Donnerstag weiter mit der Fehlersuche..... Meld mich dann.
Apsara Soundsystem
- Die mobile Bühne plus Bar auf Rädern -

http://apsara-soundsystem.de

JoSuPa
Kampfschrauber
Beiträge: 533
Registriert: 2013-10-02 9:12:52

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#18 Beitrag von JoSuPa » 2020-03-18 0:33:30

Ein schaltgetriebe für ein LKW wie auch PW ist eigentlich so gebaut das NIE 2 gänge gleichzeitig eingelegt werden können. Diese situation (2verschiedene gänge geschaltet ) würde ja nicht Fahrbar sein , die Getriebe -Wellen würden sich ja gegenseitig blockieren. Es gibt jedoch tatsaechlich situationen welche 2 gänge einschalten ermöglichen würden, sind aber nur realisierbar durch ein defekt wie z.B. abgebrochene schaltwelle, abgebrochene schaltgabel , sperrstift gebrochen oder rausgefallen.
Ist keines von diesen teilen gebrochen oder rausgefallen, wird selbst der ungeübteste Fahrer es nicht fertig bringen 2 gänge gleichzeitig einzulegen.
Aber am schalthebel selbst würde ich nicht mit brachialer gewalt reissen, eben aus angst eine schaltgabel abzureissen. Vieleicht ist dein aktuelles problem gar nicht im getriebe (noch nicht )
Gruss John

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21838
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#19 Beitrag von Ulf H » 2020-03-18 0:48:18

... mach es wie von Felix beschrieben ...

... Kardanwelle unter Spannung lösen wäre mir zu heiss ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1472
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#20 Beitrag von Bernhard G. » 2020-03-18 10:53:37

Bei meinem Mercur klebte die Kupplung nach sehr langer Standzeit auch. Den habe ich mehrere Jahre aus diversen Gründen nicht bewegt.

Die Kupplung hab ich so gelöst bekommen:
- Kardanwelle zur Vorderachse am VTG abgeflanscht, Fahrzeug hinten aufgebockt und Hinterachse sicher unterbaut, so daß die Räder frei drehen können und im VTG die Diffsperre rein.
- Kupplung in Stellung getreten blockiert (am besten Ausrückhebel blockieren - dann ist man sicher, daß sie wirklich getreten ist)
- Motor mit eingelegtem 5. Gang gestartet.
- Gas geben und gleichzeitig bremsen. Lastwechsel sind entscheidend, denke ich. Immer wieder Abkühlpausen einlagen wenn die Bremse zu riechen anfängt.

Ich wollte schon aufgeben, aber irgendwann hat es dann leicht Knack gemacht und die Kupplung hat sich gelöst.

Benutzeravatar
DaPo
süchtig
Beiträge: 640
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#21 Beitrag von DaPo » 2020-03-18 10:59:10

Hallo John,
JoSuPa hat geschrieben:
2020-03-18 0:33:30
Ein schaltgetriebe für ein LKW wie auch PW ist eigentlich so gebaut das NIE 2 gänge gleichzeitig eingelegt werden können. Diese situation (2verschiedene gänge geschaltet ) würde ja nicht Fahrbar sein , die Getriebe -Wellen würden sich ja gegenseitig blockieren. Es gibt jedoch tatsaechlich situationen welche 2 gänge einschalten ermöglichen würden, sind aber nur realisierbar durch ein defekt wie z.B. abgebrochene schaltwelle, abgebrochene schaltgabel , sperrstift gebrochen oder rausgefallen.
Ist keines von diesen teilen gebrochen oder rausgefallen, wird selbst der ungeübteste Fahrer es nicht fertig bringen 2 gänge gleichzeitig einzulegen.
Aber am schalthebel selbst würde ich nicht mit brachialer gewalt reissen, eben aus angst eine schaltgabel abzureissen. Vieleicht ist dein aktuelles problem gar nicht im getriebe (noch nicht )
wie kommst Du darauf? Wenn beispielsweise die Schaltkulisse nicht in Ordnung ist, sind ganz schnell zwei Gänge gleichzeitig drin. Auch wenn das Getriebe selbst 100% OK ist.
Grüße
DaPo (Daniel)

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 260
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#22 Beitrag von Gogomobil » 2020-03-18 17:26:01

Es sind ja jetzt 2 Probleme, 1-Leerlauffinden 2- Kupplung trennen.
zu 1- wie hier schon geschrieben anheben Rad drehen bis die Spannung aus dem Strang raus ist, dann sollte das problemlos gehen. Getriebeschaden so plötzlich, eher unwahrscheinlich.
zu 2- Kupplung fest kenne ich aus Zeiten vom Ford Granada und Motorrad. Auto nur für Transporte genutzt eher lange Standzeiten und gerade Winter / Übergangszeit mit tageweise bzw nachts eiskalt und tagsüber recht warm mit hoher Luftfeuchte. Ergebnis die Beläge (auch an Scheibenbremsen) werden allein durch das Kondenswasser gut nass und rosten fest. Da "klebt" nix das ist eine Rosttite-Verbindung wie bei rostigen Schrauben. Da Öl hier nicht hilft, geht nur losbrechen, das kann aber bis zum ausreißen von Belagpartikeln gehen, oder thermisch lösen.
Am Granade klappte beides, hinten hochbocken und sichern im höchsten Gang starten, Gas und dann kräftig bremsen bis es knackte. Danach noch ne Weile Handbremse hinten und Kupplung halb um Rost plus eventuelle Belagreste abzuschleifen - sonst ist das womöglich nach einer Nacht wieder fest! Oder sofort ne größre Runde drehen.
Andere Version war Wärme. So wie hier schon beschrieben Motor laufen lassen macht auch warm aber dauert und das Ausrücklager wird belastet durch den Federdruck, sollte man nicht zu oft machen. Warm wird es auch mit Heißluft, die unterschiedlichen Ausdehnungen der Teile lassen dann oft die Beläge "abplatzen" Vorwärmen mit abkühlen und wieder warm, dann wie oben mit Bremse losbrechen schont da alle Teile. Lange Laufzeiten solltenallein wegen der Schwingungsdämpfer auch nicht so gut mechanisch wirken, es rüttelt zwar aber nach meiner Meinung ist es eher die Hitze die da mit der Zeit wirkt und den Rostverbund löst. Den Effekt gibts per Luftstandheizung oder Heizgebläse einfacher, wobei ein "Fenster" in der Kupplungsglocke natürlich afür recht vorteilhaft ist.
Richtig lange festgebackene Beläge sind nichtmal mit Hammer und Meißel zu lösen, die Bremsscheiben waren vertieft eingerostet und die Kupplungscheibenfläche sah aus wie Streuselkuchen Die Beläge platzten nur "in sich" weg nicht an der Rostverbindung.
Fürs überwintern eventuell alle Öffnungen zur Kupplungsglocke abdichten bzw. ne Tüte mit Trockenmittel unten an die doch meist vorhandene Ablauföffnung kleben, einfach die kondensierende Feuchtigkeit wegnehmen - oder reglemäßig den Flugrost wegfahren.
Viel Erfolg beim Trennen
andi

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4479
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#23 Beitrag von meggmann » 2020-03-18 17:50:00

Warum nicht die Kiste komplett aufbocken? Zwei Unterstellböcke sollte man eh haben und zwei weitere sollten ja auch beschaffbar sein. Dann kann man alles machen von anlassen bis was weiß ich.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

JoSuPa
Kampfschrauber
Beiträge: 533
Registriert: 2013-10-02 9:12:52

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#24 Beitrag von JoSuPa » 2020-03-18 21:25:55

@ Da Po
Bin ich voll einverstanden mit dir. Wahrscheinlich sind wieder mal meine schlechten D-kenntnisse schuld , ich bringe es einfach nicht fertig meine gedanken 100% zu verstaendlichem text zu formulieren.
Wie von dir korrekterweise ergaentzt, ist es bei einem defekt in der schaltkulisse durchaus möglich 2 gänge zu inserieren. In meinem text schrieb ich nur von schaltgabeln sowie schaltwellen weil diese in der regel eine gruppe von bauteilen umfassen in welcher auch die schaltkulisse ist. Für werkstatt-profis bildet dies eine separate sparte, wie auch den rest eines getriebe , also Wellen - Zahnraeder - Synchronkörper - Schiebemuffen. Deshalb habe ich nicht die kulisse erwaehnt.
In einem werkstatthandbuch ist die trennung resp. die aufteilung üblicherweise auch so, die "rotierenden" teile und die "schalt resp.führungs-teile" werden separat behandelt.
Betreffend defekt in der schaltkulisse: üblicherweise ist dann KEIN gang mehr einzulegen, aber 2 gänge gleichzeitig bleibt die grosse seltenheit weil ja eben irgendwo in den schaltwellen oder -gabeln ein sperstift verhindert dass sich 2 wellen gleichzeitig bewegen können.
Wenn ich mich schon nicht richtig ausdrucken kann, happert es wahrscheinlich auch beim lesen: ich verstehe nicht weshalb sich die anderen forums teilnehmer auf die verklepte kupplungs-scheibe fixieren. Der TE hat doch klar gesagt der motor lief ordentlich als er den gang eingelegt hat, wenn also die kupplung wirklich nicht trennen würde dann haette er doch mittlerweile die anderen parkierten fahrzeuge vor im weggeschoben. Der abstand zu diesen scheint ja gering zu sein wenn es nicht mal reicht die kabine zu kippen. :eek: :ohmy:
Gruss John

Benutzeravatar
Apolda13
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2015-05-24 20:42:52
Wohnort: AP

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#25 Beitrag von Apolda13 » 2020-03-20 12:21:48

DAs Problem mitder Kupplung kennt jeder IFA Fahrer. Es gab vom Werk damals ein Nachtrag mit Beschreibung für ein Holzstück, welches zwischen Ausrückhebel und Glocke geklemmt werden soll. Damit war die Kupplung bei längerer Standzeit getrennt.
Ich hatte klebende Kupplung auch schon mehrmals. Wie hier schon beschrieben half Gang einlegen, Motor starten, Kupplungspedal drücken und bremsen. Geht aber nur mit Fremdluft. Danach Kupplung mal kurz schleifen lassen. Musste aber auch schon die Glocke abnehmen wenn nichts mehr ging. Ist beim IFA aber eine Welle zwischen Kupplung und Getriebe und geht so recht einfach.
Fakt ist aber, dass danach ein Blick auf die Kupplungsscheibe nicht schadet.

Benutzeravatar
Miaouuu
infiziert
Beiträge: 36
Registriert: 2017-02-01 0:04:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#26 Beitrag von Miaouuu » 2020-03-20 13:20:09

Der TE hat doch klar gesagt der motor lief ordentlich als er den gang eingelegt hat, wenn also die kupplung wirklich nicht trennen würde dann haette er doch mittlerweile die anderen parkierten fahrzeuge vor im weggeschoben.
Ja, aber da ich natürlich kein Gas gegeben habe mit voll durchgedrücktem Kupplungspedal, der Gang aber trotzdem sofort reingehüpft ist, hat sich der Motor einfach abgwürgt. Gott sei Dank muss man ja sagen! Und genau so verhält es sich jetzt auch bei den Startversuchen (siehe Video).

Hmm, so lange stand die Kiste jetzt eigentlich nicht, bin noch im November oder Dezember ohne Probleme gefahren. Allerdings leuchtete (mal wieder) die Kontrollleuchte für Bremsflüssigkeit. Da ist irgendwo ne kleine Undichtigkeit, so dass ich ab und zu mal nen Schluck nachfüllen musste (jaaa, wollte ich mich ja auch drum kümmern jetzt im Frühjahr). Der Füllstand sieht jedoch in allen drei Ausgleichsbehältern in der Fahrerkabine normal aus, deshalb hab ich das erst mal nicht so ernst genommen. Die Hydraulik würde ich trotzdem noch nicht als Fehlerquelle ausschließen, da sich bei mir eine Feder direkt unter dem Kupplungspedal befindet (siehe Bild Kupplungsgeber). Somit lässt sich der normale Widerstand im Pedal ja nicht zwangsläufig auf einen funktionierenden Kupplungsnehmer zurückführen, richtig?

Oh Mann, ich hoffe echt, dass das Getriebe in Ordnung ist. Dieser eingelegte "Gang"-Zustand in Verbindung mit der Mittelstellung vom Schalthebel fühlt sich echt strange an :mellow:. Leider hängt mein Paket mit Wagenheber und Böcken dank Corona bei DHL fest....
Apsara Soundsystem
- Die mobile Bühne plus Bar auf Rädern -

http://apsara-soundsystem.de

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6239
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#27 Beitrag von LutzB » 2020-03-20 13:24:53

Hast Du schon mal versucht den Leerlauf am VTG einzulegen?

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7601
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#28 Beitrag von OliverM » 2020-03-20 14:08:24

Ich würde ja gerne Tips geben. Da ihr aber den weltweit einzigen 130D7 mit luftgekühltem V8 und 131 PS habt fehlt es mir an Erfahrung .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Miaouuu
infiziert
Beiträge: 36
Registriert: 2017-02-01 0:04:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#29 Beitrag von Miaouuu » 2020-03-20 14:21:28

Hast Du schon mal versucht den Leerlauf am VTG einzulegen?
Wenn du damit meinst über die Schalter im Fahrerhaus - nix zu machen, die rühren sich keinen Millimeter. Ist halt wahrscheinlich einfach gerade alles unter Spannung im Antrieb. Oder was weiß ich für ein komischer Zwischenzustand.
Apsara Soundsystem
- Die mobile Bühne plus Bar auf Rädern -

http://apsara-soundsystem.de

Benutzeravatar
Miaouuu
infiziert
Beiträge: 36
Registriert: 2017-02-01 0:04:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kupplung trennt nicht und Gang fest nach Winterpause

#30 Beitrag von Miaouuu » 2020-03-20 14:31:56

Da ihr aber den weltweit einzigen 130D7 mit luftgekühltem V8 und 131 PS habt fehlt es mir an Erfahrung .
Upppsi, hab ich von Wikipedia abgeschrieben :lol:

Dann kann ja nur V8 falsch sein, denn der Rest steht in meinem Fahrzeugschein. Magst mich mal aufklären, was richtig wäre? Bin nicht so die Motorspezialistin :blush:
Apsara Soundsystem
- Die mobile Bühne plus Bar auf Rädern -

http://apsara-soundsystem.de

Antworten