MB T2 Getriebevarianten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
biaidschi
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2020-01-12 12:15:23

MB T2 Getriebevarianten

#1 Beitrag von biaidschi » 2020-02-27 16:46:10

Hallo allerseits,

ich bin derzeit aktiv auf der Suche nach einem T2 Kasten. Kennt jemand einen Thread zum Thema Getriebe für dieses Auto?
Mich würde interessieren...
- vorhandene Auslegungen (overdrive/directdrive)
- MT vs AT, oder kann man beide bedenkenlos kaufen
- Umbau AT auf MT easy oder eher mies
- passt das 6 Gang vom Vario plug&play auf den T2
...ja ich denk das wären so die Fragen :huh:

Für Tipps und Infos bin ich sehr dankbar :) :) :)
Beste Grüße
Big

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6510
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: MB T2 Getriebevarianten

#2 Beitrag von Mark86 » 2020-02-27 16:57:28

Ohne Motor & Baumuster zu spezifizieren, unmöglich...
Die PKW Automatikgetriebe von Daimler die du an den kleinen Motoren findest, halten in der Regel länger als die Schaltgetriebe...

Ein Umbau ist wegen der anderen hinterachsuebersetzungen uvm. Nicht ganz unaufwaendig. Zu beachten ist dabei dass schwungscheibe / mitnehmerscheibe in der Regel zum Motor gehören...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

biaidschi
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2020-01-12 12:15:23

Re: MB T2 Getriebevarianten

#3 Beitrag von biaidschi » 2020-02-27 17:04:58

Mark86 hat geschrieben:
2020-02-27 16:57:28
Ohne Motor & Baumuster zu spezifizieren, unmöglich...
Die PKW Automatikgetriebe von Daimler die du an den kleinen Motoren findest, halten in der Regel länger als die Schaltgetriebe...

Ein Umbau ist wegen der anderen hinterachsuebersetzungen uvm. Nicht ganz unaufwaendig. Zu beachten ist dabei dass schwungscheibe / mitnehmerscheibe in der Regel zum Motor gehören...
Ok ich hätte mich präziser ausdrücken sollen :) Für mich kommt nur ein OM 364 in Frage, am besten A oder LA.
Die Hinterachsübersetzung wäre mir hierbei jedoch in einem ersten Schritt egal. Das Fahrzeug soll eh früher oder später eine allradkompatible HA und größere Reifen bekommen...

Sprich ich bräuchte bei Umbau AT auf MT n neues Schwungrad? (eben dann inkl. Mitnehmerscheibe...)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6510
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: MB T2 Getriebevarianten

#4 Beitrag von Mark86 » 2020-02-27 19:28:21

Du bräuchtest n Schwungrad und musst dran denken, dass die schwungraeder in der Regel mit schwingungstilger und Kurbelwelle zusammen gewuchtet sind.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Maximilian714d
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: MB T2 Getriebevarianten

#5 Beitrag von Maximilian714d » 2020-02-28 0:14:20

Hallo,

Aus eigener erfahrung mit einem T2 empfehle ich dir das Fahrzeug schon mit deiner wunschkonfiguration zu kaufen: Umbauten sind teuer und lohnen sich nicht immer.

Eigentlich gibt es sehr viele Varianten, wenn du Allradantrieb mochtest kaufe dir ein T2/LN1 814DA, der hat schon alles was du möchtest (17,5 Felgen, G3/60 Getriebe, OM364LA und starke Achsen), 100 km/h kann er locker...

Wenn es einer ohne Allradantrieb werden soll. Dann kannst du zwischen 611D, 614D. 711D, 714D 811D oder 814D wählen, sie unterscheiden sich durch untersciedliche Motoren (OM364A mit 100PS bei den ...11 und OM364LA mit 140PS bei den ...14). unterschiedlichen Achsen/Blattfedern/Rädern und untersciedliche Getrieben (und noch einige hunderte Kleinigkeite..!).
Mit den gängigen Achsübersetzungen fahren die alle über 100km/h.
Dann suche dir einfach einen mit Diff.Sperre und evtl Motorbremse...

Bei den 100PS varianten konnte mann zwischen G2/27 oder G3/60 Getriebe wählen. Bei den 136PS modelle war immer das G3/60 drin (z.B können T2 mit G3/60 schwerere anhanger ziehen), also für harte Einsätze G3/60!
Overdrive (oder 6 Gang?) glaube ich gab es nicht.

Mein G3/60 5-7,5 Getriebe (5 für 5-Gang und 7,5 ist die Übersetzung im 1. Gang) ist einfache und solide LKW-Technik, einfach zu reparien und ein- und auszubauen...
Hatte vor der Getriebe Überholung recherchiert ob ein Vario Getriebe rein passt, aber ich bin fast sicher dass am OM904 vom Vario eine andere Kupplungsglocke/Schwungscheibe verbaut werden muss... Ist halt ein anderer Motor!
Naja mir reichen die 5 Gänge, bringen mich über all hin wo ich mochte (auch in extremen Bedingungen), bei 140PS und 4 Tonnen Leergewicht ersetzt die Motordrehzahl die zwischengänge :spiel:

Automatik kenne ich nicht, ist aber bestimmt komplizierter und teurer in der Reparatur/Pflege. Ich würde davon abraten...

Tom hat in seiner Webseite 7globetrotters.de das thema T2/LN1 sehr ausführlich behandelt, da stehen viele sachen die dir helfen können...

Schau dich ein bisschen um, wenn du etwas interessantes findest kann man anhand der FIN die Datenkarte mit den verbauten optionen mal zusammen durchgehen...

Grüße,

Max

biaidschi
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2020-01-12 12:15:23

Re: MB T2 Getriebevarianten

#6 Beitrag von biaidschi » 2020-03-02 15:07:46

Maximilian714d hat geschrieben:
2020-02-28 0:14:20
Hallo,

Aus eigener erfahrung mit einem T2 empfehle ich dir das Fahrzeug schon mit deiner wunschkonfiguration zu kaufen: Umbauten sind teuer und lohnen sich nicht immer.
Eigentlich gibt es sehr viele Varianten, wenn du Allradantrieb mochtest kaufe dir ein T2/LN1 814DA, der hat schon alles was du möchtest (17,5 Felgen, G3/60 Getriebe, OM364LA und starke Achsen), 100 km/h kann er locker...

Wenn es einer ohne Allradantrieb werden soll. Dann kannst du zwischen 611D, 614D. 711D, 714D 811D oder 814D wählen, sie unterscheiden sich durch untersciedliche Motoren (OM364A mit 100PS bei den ...11 und OM364LA mit 140PS bei den ...14). unterschiedlichen Achsen/Blattfedern/Rädern und untersciedliche Getrieben (und noch einige hunderte Kleinigkeite..!).
Mit den gängigen Achsübersetzungen fahren die alle über 100km/h.
Dann suche dir einfach einen mit Diff.Sperre und evtl Motorbremse...

Bei den 100PS varianten konnte mann zwischen G2/27 oder G3/60 Getriebe wählen. Bei den 136PS modelle war immer das G3/60 drin (z.B können T2 mit G3/60 schwerere anhanger ziehen), also für harte Einsätze G3/60!
Overdrive (oder 6 Gang?) glaube ich gab es nicht.
Hallo Max, vielen Dank für deine ausführlichen Auskünfte!!
Yes, sehe ich prinzipiell genau so, allerdings meine ich den Markt mittlerweile recht gut zu kennen und muss leider feststellen dass man kaum Auswahlmöglichkeiten hat. Sprich sollte ich in den nächsten wenigen Monaten einfach eine Wunschkonfig finden, so muss es eine andere Konfig tun und ich werde diese dann suggzessive umbauen... Daher rechne ich z.B. auch damit, dass ich am ehesten einen 609 ergattere und diesen dann auf einen 611 oder 614 umbaue. Gerade der Umbau zum OM364L sollte denk ich nicht so komplex und teuer sein :happy: Diffsperre werde ich auf jedenfall Nachrüsten, auch hier stehen die Chancen, einen zu bekommen, der schon eine hat, als sehr gering ein :wack:
Das mit den beiden Getriebevarianten ist sehr interessant! Weißt du ob die beiden Getriebe mit dem gleichen Schwungrad und der gleichen Kupplung arbeiten? Kupplung vermutlich nicht denke ich. Aber ein Getriebetausch (vorher und nachher MT) sollte eigentlich keine große Sache sein. Vielleicht muss ne andere Kardanwelle rein, aber sonst... :angel:

Maximilian714d hat geschrieben:
2020-02-28 0:14:20

Mein G3/60 5-7,5 Getriebe (5 für 5-Gang und 7,5 ist die Übersetzung im 1. Gang) ist einfache und solide LKW-Technik, einfach zu reparien und ein- und auszubauen...
Hatte vor der Getriebe Überholung recherchiert ob ein Vario Getriebe rein passt, aber ich bin fast sicher dass am OM904 vom Vario eine andere Kupplungsglocke/Schwungscheibe verbaut werden muss... Ist halt ein anderer Motor!
Naja mir reichen die 5 Gänge, bringen mich über all hin wo ich mochte (auch in extremen Bedingungen), bei 140PS und 4 Tonnen Leergewicht ersetzt die Motordrehzahl die zwischengänge :spiel:
Ich nehme mal kühn an, dass die Kupplungsglocke eines Vario-Getriebe auch an einen OM364 passt. die Schwungradgehäuseflansche sind ja genormt (SAE1 2 und 3) und da wird sich bei der Weiterentwicklung vom OM364 zum OM904 vermutlich nichts geändert haben, obwohl der OM904 bissl mehr Moment hat :)
Kupplung ist aber bestimmt ne andere...
Maximilian714d hat geschrieben:
2020-02-28 0:14:20

Tom hat in seiner Webseite 7globetrotters.de das thema T2/LN1 sehr ausführlich behandelt, da stehen viele sachen die dir helfen können...

Schau dich ein bisschen um, wenn du etwas interessantes findest kann man anhand der FIN die Datenkarte mit den verbauten optionen mal zusammen durchgehen...
Yes, die Seite ist super geil, ich kannte sie schon aber jeder der diesen thread ließt und 7globetrotters noch nicht kennt --> besucht die Seite !! :idee:

Bedeutet du kannst die FIN checken? Könnt ich auf dich zu gegebenem Zeitpunkt mit PN zukommen? :spiel:

Besten Dank und VG
Big

Benutzeravatar
Maximilian714d
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: MB T2 Getriebevarianten

#7 Beitrag von Maximilian714d » 2020-03-02 18:29:47

Ich habe dir ein PN gesendet...

MB FIN kann man auf dieser seite checken:

http://mb-teilekatalog.info/view_Dataca ... 631n036585

Diese ist von meiner Karre, steht 614D aber auf dem Fahrzeugschein ist es ein 714D...

Oben Rechts kannst du die beliebige FIN eibgeben und die datenkarte einsehen.

Grüße,

Max

Benutzeravatar
Maximilian714d
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: MB T2 Getriebevarianten

#8 Beitrag von Maximilian714d » 2020-03-02 18:40:26

Ist eben lang und etwas teuer für ein Ersatzteile Spender. Aber für Allradantrieb muss man etwas mehr zahlen (dafür sparst du dir den Umbau).

https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzei ... id=1&pid=1

Immer schön am ball bleiben und geduld haben. Irgenwann taucht der richtige auf...

Antworten