Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
hewa1
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2020-02-01 12:29:35

Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#1 Beitrag von hewa1 » 2020-02-01 13:30:41

Hallo liebe AllradLKWGemeinschaft,

bevor ich zu meinem Anliegen komme, möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Heinz, bin 55 Jahre alt und habe mich nach ein paar Jahren virusfreier Zeit wieder mit dem Allradvirus infiziert. Vor vielen Jahren durfte ich einen 67iger Mercedes 710 mit Allrad mein eigen nennen und hatte auch viel Spaß damit. Dann brauchte ich ein familientauglicheres Wohnmobil und landete bei einem Düdo 508, mit dem wir einige schöne Urlaube verbrachten, der 710 fand einen neuen Besitzer den 509 habe ich noch. Nun bin ich wieder infiziert und suche seit einiger Zeit einen Magirus/Iveco. Angeschaut habe ich mir schon einige 90-16 und 130d9, aber noch nicht den richtigen gefunden.
Nun wird ganz in meiner Nähe ein 130d7 (Bj 1981) angeboten, der einen ausgesprochen gepflegten Eindruck macht, aber meiner Meinung nach auch nicht besonders preiswert ist (11900,-). Der Wagen war zuerst im Dienste der Polizei, wurde dann von der Feuerwehr übernommen und ist seit 3 Jahren in Privatbesitz.
Dieser Wagen hat scheinbar einige Besonderheiten, die mir bis dato unbekannt waren. Zum einen ist er von 9,2 t auf 7,49 abgelastet worden. Ich dachte, die 130d7 sind immer 7,5-Tonner. Außerdem war er laut Verkäufer mit schmaler Einzelbereifung unterwegs, welche genau kann ich nicht sagen. Zur Zeit sind nicht eingetragene 385 R22,5 (Baustellenprofil) montiert. Mit diesen Reifen fährt er laut GPS 90-95 km/h.
Der Wagen hat einen Radstand von 3,20m und soll Heck- und Mittensperre haben. Im Cockpit sind 2 Kippschalter, von denen der rechte mit Straße und Gelände und der linke mit Diffsperre (oder so) beschriftet ist. Darunter befindet sich ein Hebel für die Feststellbremse. Laut Verkäufer schaltet man mit dem rechten Schalter das Untersetzungsgetriebe an und gleichzeitig auch die Mittensperre. Die Hecksperre wird dann mit dem linken Schalter betätigt. An einen weiteren Hebel im Bereich der Lenkstange kann ich mich nicht erinnern.

Nun zu meinen Fragen:
1. Wenn der Magirus mit den 385iger Reifen nur etwa 90 - 95 km/h fährt, ist dann die kurze Übersetzung verbaut? Sind die nicht normalerweise viel schneller?
2. Hat der Wagen stärkere Achsen verbaut und verträgt damit die 385-Bereifung?
3. Der Motor ist ein Sauger mit 6,128 l Hubraum und 140 PS. Kann das sein? Ich dachte, die hätten immer 130 PS.
4. Kann es sein, dass mit dem rechten Schalter auch die Mitte gesperrt wird und mit dem linken die Hinterachse? Das habe ich hier im Forum anders gelesen.

LG,
Heinz

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#2 Beitrag von husky240 » 2020-02-01 15:29:29

Hallo Heinz,

wir haben einen recht originalen 130D7 mit Frontpumpe in der Halle stehen.

Original (weiß aber nicht ob die Feuerwehr das geändert hat oder ob der original so ausgeliefert wurde) sind/waren da 12,5R20 (335/80R20) Einzelbereifung drauf und damit läuft er knappe 100 (gibt auch welche mit 9R20 Zwilling oder 10R22,5 Einzel)
Es müssten 130PS (Sauger... gab aber durchaus auch welche mit 160PS Turbo... sicher das es ein Sauger ist? Eine Turbovariante mit 140PS gibt es beim Deutz 913 schon...) sein aber vielleicht wurde die Pumpe optimiert...
Das Auto hat Permanent Allrad und das Verteilergetriebe kann untersetzt und gesperrt werden (Wippschalter im Amaturenbrett). Eine Hecksperre hat unserer jetzt nicht aber das war natürlich ab Werk zu haben (der Schalter müsste dann neben dem Schalter für das Verteilergetriebe sitzen).
Die Vorderachse ist eine 35kN Achse und damit die "kleinste"... diese Achsen haben oft Probleme mit den Traggelenken... vor allem in Kombination mit großen Reifen

Der Preis ist happig... finde ich...


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

hewa1
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2020-02-01 12:29:35

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#3 Beitrag von hewa1 » 2020-02-01 15:46:44

Hallo Nils,

vielen Dank für die Info. Wie ist denn die Gesamtmasse von der Feuerwehr? Abgelastet?

Gruß,
Heinz

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7288
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#4 Beitrag von OliverM » 2020-02-01 19:32:51

Der Verkäufer scheint nicht die hellste Kerze auf der Torte zu sein .

-130D7 ist ein 7,5 to. Fahrzeug . Ablastung von 9,2 to. auf 7,5 to. deutet auf einen abgelasteten 130D9 hin.
-Mitteldifferenzialsperre und Untersetzung wird immer getrennt geschaltet
-Falls er eine Sperre auf der HA hat , hat er im Bereich der Lenksäule einen (roten) Zugschalter. Dieser betätigt die Hecksperre pneumatisch und nicht elektropneumatisch.
-Mit dem Kippschalter wird die Hecksperre NICHT geschaltet
-130 PS passen . F6l913 ohne Turbolader
-mit 385/65R22.5 sollte er locker die 100 km/h knacken , es sei denn man gleicht den Tacho nicht an und liest von diesem die Vmax. ab . Dann ist er nicht schneller als mit der Serienbereifung. ;) Die gab es als Zwillingsbereifung 9R22.5 , Singlebereifung 9.00R20 oder 12.5R20
-Die VA kann auch 37 kn oder 39 kn haben . Einen 385/65R22.5 sehe ich als Problemlos an .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1764
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#5 Beitrag von MUSKOLUS » 2020-02-01 20:40:56

Ist das eine Doka oder ein 2/3 -Sitzer Fahrerhaus? Mein 130D7 Ex-Polizei hatte mal 9t zGG.
Ansonsten wir schon von Oliver geschrieben...
Andreas

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#6 Beitrag von Oelwurm » 2020-02-01 21:09:34

@ Hallo Heinz,

ein Sauger könnte auch mehr als 130PS haben. Nämlich dann, wenn der Besitzer hat optimieren lassen.
Der vom Garfeeld hat z.B. 142PS als Sauger. Ob eingetragen oder nicht, kann ich nicht sagen, aber es gibt andere mit diesem Motor, die eine Mehrleistung eingetragen bekommen haben.

Es gab aber auch noch 130PS mit Soft-Turbo.

Und was die Lasten angeht, ist die Frage, wie das ein Besitzer liest. Es gibt durchaus auch 7,5 Tonner ab Werk, die dann aber in Summe der Achslasten z.B. 8600kg oder, wie beim Andreas, gar 9000kg hatten. Das kann auch mal schnell jemand lesen, als wenn es ein Abgelasteter wäre, obwohl er schon so ausgeliefert wurde.
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

hewa1
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2020-02-01 12:29:35

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#7 Beitrag von hewa1 » 2020-02-01 23:54:43

Hallo,

vielen Dank für die erhellenden Antworten. Demnach dürfte der Magirus keine Hinterachssperre haben und fährt ziemlich kurz übersetzt durch die Landschaft. Die 9t sind im Brief eingetragen, aber durchgestrichen wegen der Ablastung auf 7,5t.
Der LKW kommt dann für mich nicht mehr in Frage. Auch wenn ich es vielleicht nie benötigen werde, so möchte ich doch beide Sperren haben.

Also weiter suchen.

Liebe Grüße,
Heinz

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21338
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#8 Beitrag von Ulf H » 2020-02-02 0:29:34

... soweit ich weiss war die Hinterachssperre in der damaligen Norm für Feuerwehrfahrzeuge nicht gefordert, also wurde sie nur äußerst selten dort verbaut ... beim THW war sie wohl in der Fahrzeugbeschreibung enthalten ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21338
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#9 Beitrag von Ulf H » 2020-02-02 0:32:25

... damals wurde gerne nur das Grundmodell als Typenbezeichnung verwendet, ein 130 D .. kann also durchaus 160 PS haben, ohne dass er auch 160 D heissen muss ... bei der Tonnage gilt wohl ähnliches ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#10 Beitrag von husky240 » 2020-02-02 13:33:26

Oh je... ich sitz da nur ab und zu drin...

Kippschalter ganz rechts ist die Untersetzung (Straße/ Gelände)
Kippschalter links daneben ist der Sperre vom Verteilergetriebe (Aus/ Ein).

Sperren lassen sich bei den Magirus Hinterachsen recht einfach nachrüsten.

Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1764
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#11 Beitrag von MUSKOLUS » 2020-02-02 17:04:00

Ja genau, Hinterachssperre lässt sich nachrüsten. Mein 130D7 hat ein sehr weiches Fahrwerk das stark verwindet da keine Stabis vorhanden. Ich hatte mal den Gedanken eine Hinterachssperre nachzurüsten, hat sich aber als unnötig herausgestellt.
Bei dem Preis kann kann ich aber verstehen, dass alles stimmen muss.

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#12 Beitrag von husky240 » 2020-02-02 19:58:58

Bild


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6669
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#13 Beitrag von lura » 2020-02-02 20:16:54

Das sind die in ihrer Funktion oben beschriebenen standardschalter. Es müsste sich um einen späten 130D9 handeln, da die elektrischen Schalter mit diesem Design für die 1980er sprechen.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

hewa1
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2020-02-01 12:29:35

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#14 Beitrag von hewa1 » 2020-02-02 20:35:53

Jetzt werde ich neugierig: Was muss denn gemacht werden, um eine Hinterachssperre nachzurüsten? Muss da nicht am Differenzial deutlich etwas verändert werden?

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7288
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#15 Beitrag von OliverM » 2020-02-02 20:44:55

hewa1 hat geschrieben:
2020-02-02 20:35:53
Jetzt werde ich neugierig: Was muss denn gemacht werden, um eine Hinterachssperre nachzurüsten? Muss da nicht am Differenzial deutlich etwas verändert werden?
-Zunächst musst du dir ein Differenzial mit Sperre besorgen .
-Falls die Übersetzung passt : Steckachsen ziehen , altes Differenzial ziehen , neues Differenzial montieren , die rechte Steckachse gegen eine mit verlängerter Verzahnung tauschen , Sperrenventil incl. Leitungen montieren ,...... fertig .
-Falls die Übersetzung nicht passt: Teller und Kegelrad des alten Differenzials am neuen Differenzial montieren , Rest s.o.

Das ist das , ganz einfach gehaltene, Procedere .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#16 Beitrag von husky240 » 2020-02-02 21:29:36

Moin Oliver,

ich hab jetzt schon zwei Magirus Achsen ohne Sperre auseinander genommen und jeweils Steckachsen mit passender Verzahnung vorgefunden... halt beim 11/13 to MK. Klar... zwei ist natürlich keine Anzahl, daher weiß ich nicht ob das normal ist :mellow: ... Optisch sehen die Achsen vom 130D7 aber gleich aus.

Ich hab das ja auch vor... allerdings habe ich die Diffs noch nicht verglichen. Steckachsen sind gleich...


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7288
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#17 Beitrag von OliverM » 2020-02-02 21:36:24

husky240 hat geschrieben:
2020-02-02 21:29:36
Moin Oliver,

ich hab jetzt schon zwei Magirus Achsen ohne Sperre auseinander genommen und jeweils Steckachsen mit passender Verzahnung vorgefunden... halt beim 11/13 to MK. Klar... zwei ist natürlich keine Anzahl, daher weiß ich nicht ob das normal ist :mellow: ... Optisch sehen die Achsen vom 130D7 aber gleich aus.

Ich hab das ja auch vor... allerdings habe ich die Diffs noch nicht verglichen. Steckachsen sind gleich...


Gruß vom Nils
Ja, die Chancen stehe gut daß der 130D7 schon eine passende Steckachse hat .

Erwähnt werden muss , daß das Differenzial nicht aus einem 4x2 kommen darf, wenn es komplett genutzt werden soll.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#18 Beitrag von husky240 » 2020-02-02 23:40:32

... ich hab ja nur 4x2 Achsen :angel:

Aber ja... Drehrichtung ist anders und damit die Sperre auch auf der anderen Seite. 4x4 auf der Beifahrerseite... 4x2 auf der Fahrerseite.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
PirateBretz
Selbstlenker
Beiträge: 192
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#19 Beitrag von PirateBretz » 2020-02-03 0:16:57

husky240 hat geschrieben:
2020-02-02 23:40:32
... ich hab ja nur 4x2 Achsen :angel:

Aber ja... Drehrichtung ist anders und damit die Sperre auch auf der anderen Seite. 4x4 auf der Beifahrerseite... 4x2 auf der Fahrerseite.


Gruß vom Nils
n abend,

du willst den 4x2 doch auf 4x4 umbauen, irgendwas war da doch, oder?
brauchst du dann nicht auch die achse mit der passenden drehrichtung hinten?
vorderachsen vom 17er sind leider nichmehr on mass vorhanden, aber hinterachsen wüsst ich noch wos welche gibt!
die haben ja dann eh auch sperren...
passt eigentlich die 17er achse unter nen 130d7? klar kommt auf die bremserei an, aber vlt gabs ja 130d7 mit durchgehender druckluftbremse?
oder nur das diff mit sperre vlt?

grüße, alex
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15907
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#20 Beitrag von Wilmaaa » 2020-02-03 8:23:47

Wir haben vor Jahren bei einem 170er eine Hinterachssperre nachgerüstet. Die meiste Zeit ging dafür drauf, die festgebackenen Radnaben zu demontieren. Ansonsten so wie Oliver sagt.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#21 Beitrag von husky240 » 2020-02-03 9:00:34

Moin Alex,

nee... der 168M11 FL bleibt ein FL :happy: ... Allrad ist mir zu kompliziert :angel:

... gibt dann auch noch mehr Unterschiede zum 4x4... ein Umbau macht wenig Sinn...

Ich bin für den TÜV an den Bremsen dran und dann eben am Getriebe... das 5 Gang nervt. Um das los zu werden muss ich die Achse schneller machen ohne die Sperre zu verlieren... so der Plan und die einzelnen Trümmer für die Hinterachse liegen auch schon bereit. Die originale Hinterachse hat i=7, irgendwas und das beschränkt mich aufs originale zf S5-35/2 Schnellgang... alles andere wäre zu langsam. Mit dem neuen Diff kann ich auch 1:1 Getriebe verwenden und mit Serien 10R22,5 komm ich dann auf ca 110km/h Höchstgeschwindigkeit... original gabs das in Kombi mit dem S6-36 in den zivilen Iveco Magirus 130-16.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7288
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#22 Beitrag von OliverM » 2020-02-03 9:16:48

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-02-03 8:23:47
Wir haben vor Jahren bei einem 170er eine Hinterachssperre nachgerüstet. Die meiste Zeit ging dafür drauf, die festgebackenen Radnaben zu demontieren. Ansonsten so wie Oliver sagt.
Das Problem ergibt sich beim 130er ja erst garnicht. ;)

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3562
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#23 Beitrag von Andy » 2020-02-03 9:33:19

OliverM hat geschrieben:
2020-02-02 20:44:55
hewa1 hat geschrieben:
2020-02-02 20:35:53
Jetzt werde ich neugierig: Was muss denn gemacht werden, um eine Hinterachssperre nachzurüsten? Muss da nicht am Differenzial deutlich etwas verändert werden?
-Zunächst musst du dir ein Differenzial mit Sperre besorgen .
-Falls die Übersetzung passt : Steckachsen ziehen , altes Differenzial ziehen , neues Differenzial montieren , die rechte Steckachse gegen eine mit verlängerter Verzahnung tauschen , Sperrenventil incl. Leitungen montieren ,...... fertig .
-Falls die Übersetzung nicht passt: Teller und Kegelrad des alten Differenzials am neuen Differenzial montieren , Rest s.o.

Das ist das , ganz einfach gehaltene, Procedere .

Gruß

Oliver
Moins,

Oder man tauscht die Achsen, Va und HA raus, und Achsen mit diffsperre rein.

Wenn man welche da hat :angel:

Mit freundlichen Grüßen
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#24 Beitrag von husky240 » 2020-02-03 12:17:20

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-02-03 8:23:47
Wir haben vor Jahren bei einem 170er eine Hinterachssperre nachgerüstet. Die meiste Zeit ging dafür drauf, die festgebackenen Radnaben zu demontieren. Ansonsten so wie Oliver sagt.
Ja... einmal musste die Flex ran... die Schraube zum abdrücken hat sich verabschiedet... der Rost war stärker... vorn ist alles raus gebrochen :ninja:
... wehe dem der dann in den Planetenträger flext und die Dichtfläche zerstört!


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7288
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#25 Beitrag von OliverM » 2020-02-03 12:22:36

husky240 hat geschrieben:
2020-02-03 12:17:20

Ja... einmal musste die Flex ran... die Schraube zum abdrücken hat sich verabschiedet... der Rost war stärker... vorn ist alles raus gebrochen :ninja:
... wehe dem der dann in den Planetenträger flext und die Dichtfläche zerstört!


Gruß vom Nils
Deshalb erwärmt man die Glocke vor dem Abziehen . ;)

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#26 Beitrag von husky240 » 2020-02-03 12:27:55

Tja... das hat nur bei einer geklappt :D

Bei den anderen Achsen gab es überhaupt kein Problem (auch ohne warm machen)... nur eben bei der vom 130-16 und die war total vergammelt. Den Topf hätte ich sowieso nicht aufheben wollen...


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1764
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#27 Beitrag von MUSKOLUS » 2020-02-07 21:08:13

lura hat geschrieben:
2020-02-02 20:16:54
Das sind die in ihrer Funktion oben beschriebenen standardschalter. Es müsste sich um einen späten 130D9 handeln, da die elektrischen Schalter mit diesem Design für die 1980er sprechen.
Mein 130D7 mit 9t ist Bj 78 und hat die Schalter genau so.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6669
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#28 Beitrag von lura » 2020-02-07 23:04:24

MUSKOLUS hat geschrieben:
2020-02-07 21:08:13
lura hat geschrieben:
2020-02-02 20:16:54
Das sind die in ihrer Funktion oben beschriebenen standardschalter. Es müsste sich um einen späten 130D9 handeln, da die elektrischen Schalter mit diesem Design für die 1980er sprechen.
Mein 130D7 mit 9t ist Bj 78 und hat die Schalter genau so.
Bei Magirus ging immer viel verschiedenes. Der "160D9" hatte ja auch die Verkaufsbezeichnung 130D9.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Magirus 130d7, welche Sperren hat er?

#29 Beitrag von husky240 » 2020-02-08 20:52:13

Die oben fotografierten Schalter sind aus einer 130D7 Feuerwehr DoKa... 130PS Sauger BJ 81


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Antworten