T244 Motorenproblem

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Unterwegs
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2018-06-28 0:50:46

T244 Motorenproblem

#1 Beitrag von Unterwegs » 2020-01-25 18:47:45

Hallo DAF-T244Freunde,

wir haben ein „elektrisches“ Problem mit dem Motor am DAF-T244 meines Sohnes. Gibt es hier im Forum oder „irgendwo“ einen Fachmann den man kontaktieren kann?
MfG Theomobil

Unterwegs im BIMOBIL-EX480 auf ATEGO 1023

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22174
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: T244 Motorenproblem

#2 Beitrag von Ulf H » 2020-01-25 21:34:43

... beschreibt doch das Problem hier, wäre nicht das erste mal dass hier eine Lösung gefunden wird ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Unterwegs
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2018-06-28 0:50:46

Re: T244 Motorenproblem

#3 Beitrag von Unterwegs » 2020-02-02 0:59:55

Hallo Ulf,

habe es wahrscheinlich fälschlicherweise unter der Rubrik „Elektrik“ eingestellt... Sorry!

Hier die Beschreibung:

Ich versuche das Mal mit der besseren Erläuterung:

Der Anlasser dreht den Motor beim starten für einige Sekunden, dann „springt“ er raus und dreht „hoch“... und wir nehmen die Zündung raus.

Batterien sind ok, Tank ist voll,.....
MfG Theomobil

Unterwegs im BIMOBIL-EX480 auf ATEGO 1023

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22174
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: T244 Motorenproblem

#4 Beitrag von Ulf H » 2020-02-02 1:45:30

... das hört sich für mich nach einem Problem mit dem Magnetschalter an ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Unterwegs
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2018-06-28 0:50:46

Re: T244 Motorenproblem

#5 Beitrag von Unterwegs » 2020-02-02 2:03:54

Danke für die Info. Werden uns das morgen mal anschauen. Ich melde mich auf jeden Fall wieder...
MfG Theomobil

Unterwegs im BIMOBIL-EX480 auf ATEGO 1023

Hauptse
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-08-28 12:55:36

Re: T244 Motorenproblem

#6 Beitrag von Hauptse » 2020-02-02 9:26:29

Schau dir auf jeden Fall den Zahnkranz am Schwung an.
Es könnte sein das der vordere Teil der Zähne verschlissen ist.

https://forum.mykangoo.de/index.php?mod ... &id=300590

Gruß Andreas

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6337
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: T244 Motorenproblem

#7 Beitrag von LutzB » 2020-02-02 14:57:56

Hauptse hat geschrieben:
2020-02-02 9:26:29
Schau dir auf jeden Fall den Zahnkranz am Schwung an.Es könnte sein das der vordere Teil der Zähne verschlissen ist.
Oder das Ritzel des Anlassers hat Karies.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Hauptse
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2019-08-28 12:55:36

Re: T244 Motorenproblem

#8 Beitrag von Hauptse » 2020-02-02 15:51:35

Das sieht er ja beim Ausbau des Anlassers.
Aber der Schwungradkranz wird meist vergessen.

Andreas

Unterwegs
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2018-06-28 0:50:46

Re: T244 Motorenproblem

#9 Beitrag von Unterwegs » 2020-02-07 18:29:50

Update:
Zahnkranz am Schwungkranz sieht gut aus. Ein neuer eingebauter Anlasser zeigt genau die gleichen Symptome...

Um Probleme am Zündschloss und Armaturenbrett auszuschließen, möchte ich fragen ob wir den Anlasser auch „anders“ starten können. Soweit ich es verstehe, kommt das Startsignal für den Anlasser über den kleinen M4-Anschluss an den Magnetschalter des Anlassers.
Kann ich da Strom direkt draufgeben? Quasi als Zündung...

:D Kurzschliessen, wie es in den Fernsehkrimmis gemacht wird. Oder ist das ein absolut falscher Gedanke?
MfG Theomobil

Unterwegs im BIMOBIL-EX480 auf ATEGO 1023

Olivia
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2009-12-10 17:57:36
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: T244 Motorenproblem

#10 Beitrag von Olivia » 2020-02-07 19:39:29

Hallo und guten Abend,

da wird die Verbindung Zahnkranz zur Schwungscheibe nicht mehr in Ordnung sein. Heißt, daß der Anlasser zwar den Zahnkranz dreht, dieser aber das Schwungrad nicht mehr "mitnimmt".
Die unschöne Nachricht, bzw. nächster Schritt:
Die Schwungscheibe muß raus und überprüft werden !

Mutmachende Grüsse,
Ralf
Es geht nicht darum wie schnell Du bist,
sondern das Du dein Ziel erreichst !

Unterwegs
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2018-06-28 0:50:46

Re: T244 Motorenproblem

#11 Beitrag von Unterwegs » 2020-02-08 12:08:24

Der Anlasser dreht ja den Motor einwandfrei durch. Springt aber dann raus... D.h. der Zahnkranz ist i.O. Für mein Verständnis ist es ein rein „elektrisches“ Problem. Der Strom fällt aus irgendwelchen Gründen ab, und der Anlasser springt raus...
MfG Theomobil

Unterwegs im BIMOBIL-EX480 auf ATEGO 1023

Unterwegs
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2018-06-28 0:50:46

Re: T244 Motorenproblem

#12 Beitrag von Unterwegs » 2020-02-08 12:20:59

Update :D
Ein Motorproblem ist es nicht! Er läuft!!!!
Strom direkt auf den Anlasser gegeben und sofort angesprungen. Wir müssen jetzt das „elektrische Problem“ suchen und lösen...

Danke für Eure Anregungen und Kommentare.
MfG Theomobil

Unterwegs im BIMOBIL-EX480 auf ATEGO 1023

Benutzeravatar
sharkrider
abgefahren
Beiträge: 1901
Registriert: 2013-12-27 11:28:30
Wohnort: Nußdorf am Inn
Kontaktdaten:

Re: T244 Motorenproblem

#13 Beitrag von sharkrider » 2020-02-08 12:24:29

Edit:
OK - Inhalt hat sich erledigt ;) gelöscht. Hatte doch auf Mechanik getippt und damit wohl falsch gelegen :blush:

Immerhin, er läuft mal. Glückwunsch.
Sag was de denkst ham se gesagt - dass se dann beleidigt sind ham se net gesagt.

ACHTUNG:
Leben gefährdet Ihre Gesundheit



Unser Blog
http://unterwegshoch4x4.com/

Benutzeravatar
Jac0b
Schlammschipper
Beiträge: 476
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: T244 Motorenproblem

#14 Beitrag von Jac0b » 2020-02-08 14:03:32

Moin,
hat evtl das Relais einen Schuss weg?

Liebe Grüße, Jacob

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 949
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: T244 Motorenproblem

#15 Beitrag von Willi Jung » 2020-02-08 20:38:34

Altersbedingter Wackler am Kabel zum Relais (im Anlasser). Erwärmung unter Last und dann Unterbrechung durch Ausdehnung wäre mein Tipp.
Kabel im Anlasser prüfen.
LG Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Unterwegs
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2018-06-28 0:50:46

Re: T244 Motorenproblem

#16 Beitrag von Unterwegs » 2020-03-05 21:15:52

Problem gelöst! :D

Eine Brücke im Armaturenbrett war defekt....

Danke an die teilweise hilfreichen Kommentare und Anregungen von Euch!
MfG Theomobil

Unterwegs im BIMOBIL-EX480 auf ATEGO 1023

Antworten