verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#1 Beitrag von Oelwurm » 2020-01-25 6:55:48

Hallo zusammen,

fahren alle der folgenden Motorausbaustufen unterschiedliche maximale Ladedrücke oder gibt es auch welche, bei denen nur durch andere Maßnahmen ein paar Jahre später, andere/etwas mehr Leistung erzielt wurden? (z.B. Düsen, Einspritzpumpe, Nockenwellen, Einspritzdruck, Nenndrehzahlniveau, usw. ...)

Ladeluftkühler LLK haben sie ja alle nicht:

BF6L913T mit SOFT-Turbo 1980-89 F/MI13 130PS@2500 422Nm@1500 15,5:1
BF6L913T mit SOFT-Turbo 1989-93 F/MI13 135PS@2500 432Nm@1500 15,5:1

BF6L913 mit Turbo 1979-83 F/x145 145PS@2400 451Nm@1600 15,5:1

BF6L913 mit Turbo 1973-83 F/M160 160PS@2650 451Nm@1600 15,5:1
BF6L913 mit Turbo 1982-84 F/MI160 160PS@2500 451Nm@1600 15,5:1
BF6L913 mit Turbo 1984-89 F/MI160 160PS@2500 451Nm@1600 15,5:1

BF6L913 mit Turbo 1978-85 F/M168 168PS@2650 451Nm@1600 15,5:1
BF6L913 mit Turbo 1986-89 F/MI17 168PS@2650 451Nm@1600 15,5:1

(BF6L913 mit Turbo 1989-1993 FI/MI17 168PS@2500 545Nm@1600 17:1)
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1444
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#2 Beitrag von RandyHandy » 2020-01-25 11:08:26

Würde mich auch mal interessieren - unserer ist Bj 88
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#3 Beitrag von Oelwurm » 2020-01-25 23:47:38

Oder präzieser für die Anwendung gefragt,

welcher hat vermutlich bei 2000/min den höheren Ladedruck anliegen?

(Eigtl. wollte ich gerade fragen, wieviel bei80km/H, aber jeder dieser Motor ist ja u.a. in anders untersetzten Getrieben, Achsen, VTGsund Reifen unterwegs. Aber bei 2000/min dürfte ein FZG mit leicht optimierten Untersetzungskomponenten (größere Reifen, längeres VTG, ...) seine Dauerdrehzahl für's Cruisen liegen haben.)
Den etwas verringerten Hubraum gegenüber dem Sauger dürften wohl alle Turbos haben und das Verdichtungsverhältnis ist auch bei allen identisch.
(der jüngste der 168PS-Motoren ab 1989/90 fällt da als Einziger aus dem Rahmen mit 17:1 anstelle 15,5:1)

Drum sind alle anderen 130, 135, 141, 145, 160 und älteren 168PS Motoren leistungsmäßig wohl von anderen Komponenten verursacht.
Ggf. Ladedruck, Nockenwellenprofile, Dieselversorgung und Einspritzdüsen ....

Hat eigtl. irgendwer mal sowas wie Verbauchskennfelder (Muscheldiagramme) zu jenen Deutz R6-Motoren gesichtet hier im Forum oder in irgendwelcher Literatur?
Bin gerade dabei, mir solche ein wenig zuzukaufen. Ob ich darain finde, was ich suche, wird sich erst noch zeigen. :smoking:
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6680
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#4 Beitrag von lura » 2020-01-26 6:24:06

Die Motorenentwickler haben verschiedene Werkzeuge zur Leistungssteigerung, die mit höherem Aufwand im Motorentertiärbereich verbunden sind. Kolbenbodenkühlung, Kühlluftmengenregelung, Stäke von Pleuel und Kurbelwelle sind einige.
Der Ladedruck ist ja bei der Verdichtung nicht ablesbar. Da wäre eine Aufstellung der verschiedenen Ladedrücke oder Turbolader mal interessant.
In den jeweiligen Bedienungsankeitungen ist so etwaa enthalten
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#5 Beitrag von Oelwurm » 2020-01-29 3:53:23

Wenn man sich die Motorperipherie der einzelnen Motor-Ausbaustufen des (B)F6L913 oder C oder T anschaut, so steht zu vermuten, dass ab dem Modell des 75-14 AW Iveco-Magirus mit 141PS und 6086ccm der Turbolader weiter vorne positioniert ist. Könnte somit evtl. identisch sein mit dem der 160 und 169PS Versionen.
Die Soft-Turbos anschaut, also jene, die das T am Ende der Motorkennung tragen, die bis 135PS gehen sollen, dann ist deren Turbo weiter hinten, auf halbem Weg der Zylinderbank mittig positioniert.

Wenn also jener 141PS Turbo (trögt NICHT das T !?) 75-14 AW Iveco-Magirus evtl. den identischen Turbo und definitiv den gleichen (leicht niedrigeren Hubraum, wie alle Turbos) hat, so könnte evtl. der Unterschied der Spitzenleistung zum 160PS und 168PS darin liegen, dass die ESP weniger fördert, früher abgeriegelt und auch weniger Einspritzdruck verwendet oder Einspritzbeginn und -ende verändert werden. Und der Turbo unangetastet blieb (!?). Denn so weit liegt dessen maximales Drehmoment und zugehöriger Drehzahl nicht weg im Vergleich zu den 160PS Versionen.

Irgendwo las ich, dass ab 168+PS (u.a.!?) eine stärkere Kurbelwelle ab Werk verbaut wurde. Schließt das dann schon den 110-17 AW Iveco mit seinen 168 oder 169PS mit ein?

Da die für die Turbos allgemein das Verdichtungsverhältnis von 17:1 (Sauger) auf 15,5:1 gesenkt haben und alle ca. 42ccm Hubraum als die Sauger haben (6086ccm zu 6128ccm), steht zu vermuten, dass die das einzig nur über einen anderen Kurbelwellenhub bewerkstelligt haben.

Die hätten das ja auch über andere Köpfe machen können. Vermutlich haben sie das aber nicht und somit vermute ich, dass dieauch nichts an den Steuerzeiten über die Turbos hinweg geändert haben, Köpfe bei allen Turbos identisch blieben. Ist nur so eine Vermutung ins Blaue.

Evtl. weiß jemand die Vermutung zu stützen oder zu wiederlegen!?
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Benutzeravatar
Mister Catdriver
Selbstlenker
Beiträge: 176
Registriert: 2012-12-27 23:28:52
Wohnort: Wild-Westallgäu

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#6 Beitrag von Mister Catdriver » 2020-01-29 7:52:13

Hallo,

Mal was Konkretes: BF6L913 Baujahr 1987 erreicht bei mir an Steigungen im Winter 800-850 mbar Ladedruck!
Im Sommer sind es erfahrungsgemäß 100-150 mbar weniger bei ähnlicher Meereshöhe!

Grüße

Jörg
Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6680
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#7 Beitrag von lura » 2020-01-29 19:29:35

Hast Du einen Ladedruckmesser verbaut?
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Mister Catdriver
Selbstlenker
Beiträge: 176
Registriert: 2012-12-27 23:28:52
Wohnort: Wild-Westallgäu

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#8 Beitrag von Mister Catdriver » 2020-01-29 22:28:44

Ja, hab ich!
Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#9 Beitrag von Oelwurm » 2020-01-30 8:08:35

Mister Catdriver hat geschrieben:
2020-01-29 7:52:13
Hallo,

Mal was Konkretes: BF6L913 Baujahr 1987 erreicht bei mir an Steigungen im Winter 800-850 mbar Ladedruck!
Im Sommer sind es erfahrungsgemäß 100-150 mbar weniger bei ähnlicher Meereshöhe!

Grüße

Jörg

@ Hallo Jörg,
cool, das ist doch mal ein Anfang. :-)
Und welche Leistungsvariante hast du?

130PS@2500
131PS@
135PS@2500
140PS@
141PS@
145PS@2400
160PS@2650
160PS@2500
168PS@2650
168PS@2500
1xxPS@2xxx

Sitzt dein Turbolader mittig vom Zylinderblock, also ungefähr zwischen 3. und 4. Zylinder oder sitzt er vorne am Ende, quasi neben Zylinder 6 ?
Weißt du zufällig, ob es unterschiedlich starke Lader gab?
Zuletzt geändert von Oelwurm am 2020-02-01 14:20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#10 Beitrag von Oelwurm » 2020-01-30 16:40:43

Micha und Sabine von Herman-Unterwegs waren ja vor grob einem Jahr im WInter (es lag Schnee in Franken) auf einem Prüfstand und da konnt eich in einer ganz kurzen Sequenz erhaschen, dass deren originaler Iveco-Magirus 90-16 (Feuerwehr mit glaube kaum 25tkm auf der Uhr), der aufgrund des Baujahres, 1987/88 haben die glaube ich, ab Werk 160PS@2500/min hätte, (erst nur mit abgedrückten Einspritzventilen auf die Rolle gingen)
bei 2480/min auf einen Ladedruck von 555 mbar kommen.

https://www.youtube.com/watch?v=6QoJvpLazFY

Was mich dann doch etwas verwunderte, die haben da angeblich bei 1870/min max. Drehmoment von 586Nm anliegen und bei schon 1930/min max. Leistung von 117kW, was ziemlich genau 159PS entspricht.

Mich wundern zum einen das hohe Drehmoment und der doch dafür auch noch höheren Drehzahl und dass die Nenndrehzahl (Drehzahl max. Leistung) da nur unwesentlich drüber liegen soll mit nur 1930/min. Im Video bei ca. 3:08min.

Eigtl. müssten da nur 451Nm@1600 und 160@2500/min zumindest mal grob erscheinen. Ich bin irritiert. Kann das wer auflösen?

So wenig Drehzahl zwischen max. Drehmoment und max. Leistung kan doch nur zustande kommen, wenn direkt nach dem max. Drehmoment die Drehmomentkurve einen harten Haken nach unten macht, oder? Evtl. Abbruch der Messungan der Stelle?
Zuletzt geändert von Oelwurm am 2020-02-01 23:10:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#11 Beitrag von husky240 » 2020-01-30 19:23:46

Guggt ihr da:

https://www.youtube.com/watch?v=WvviIcuajps ... 140, 141 oder 145 PS Variante ... Video sagt 104kW bei 2300 U/min... aber das ist ja ein gebrauchter Motor...


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#12 Beitrag von Oelwurm » 2020-01-31 6:26:46

Habe hier auch noch ein (mehrsprachiges Büchlein zum B/F6l913 Motor liegen (Bedienungs- und Wartungsanleitung, Anzugsmomente, Übermaßlisten, Explosionszeichungen, Adressen und Telefonnummern von KHD (Deutz) Stützpunkten in DE und Bestellnummern). Ist aber eher allgemein gehalten und es unterschiedet auch nicht wirklich die unterschiedlichen Leistungsstufen der ganzen LKWs, da wird von

4-Takt-Diesel
88kW(119PS)@2300/min (max. Leistung (nackter Motor))
76kW(103PS)@2300/min (Nutzleistung (nach DIN 70020))
bei 394 Nm @1450/min
(... gab es jenen Motor evtl. auch mal als Vorkammer-Diesel, also noch ohne Direkteinspritzung? Habe gerade weitergelesen, ja, gab es, hatte am Ende der Motorbezeichnung ein "W", nennt sich dann Zwei-Stufen-Verbrennung (was in der Zeichnung als Vorkammerdiesel hervorgeht))
Diese Daten hier sind jedoch NICHT für einen Motor mit W zugeordnet. Könnte aber gut hinkommen, dass jene Angaben NICHT für den LKW-verbauten Saugdiesel mit Direkteinspritzung sind! ABER, es gibt auch den HInweis darauf, dass bei den Leistungsangaben die DIN70020 für FAhrzeugmotoren gilt. Also muss jener Motor hier in einem Fahrzeug verbaut sein, ob jetzt Agrar oder Straße sei einmal dahingestellt. (Arbeitsmotoren und Schiffe würden nach der DIN6270 geprüft.)

sowie

4-Takt-Diesel mit Abgasturboaufladung,Direkteinspritzung
129kW(175PS)@2650/min (max. Leistung (nackter Motor))
118kW(160PS)@2650/min (Nutzleistung (nach DIN 70020))
bei 490 Nm @1650/min

bei beiden Motoren zudem auch identisch:
6128ccm
102x125mm BohrungxHub
Zündfolge 1-5-3-6-2-4
Abspritzdruck 175 + 8 bar
Förderbeginn 24° +/-1° v.o.T.
Ventilspiel bei kaltem Motor
Einlassventil 0,15mm
Auslassventil 0,15mm
Kolbenabstand vom Zylinderkopf 1,0 +0,2mm
(wobei das wohl einstellbar mittels unterschiedlich starker Zylinderdichtungen zu sein scheint, die gibt es in 0,2 , 0,5 , 0,8 und 1,0mm stärke, ob es Kopf- oder Fußdichtungen wären, ist nicht zu entnehmen, vermutlich aber Fußdichtung)

Leistungsreduktion:
ca. 1% für je 100m ü.d.M.
ca. 1% für je 2°C über 20°C
(also z.B. auf 1000m Höhe ca. 10% weniger Leistung
oder auch bei 40°C in Wüstenregionen ca. 10% weniger Leistung
anstelle von Meershöhe oder 20°C Aussentemperatur)

Der die Durchmesser beim Turbomotor sind bei den KW-Hauptlagern um 5mm und bei den Pleuelfußlagern um 6mm größer!
Zudem gibt es mal mindestens 8 verschiedene Auspuffkrümmer und 6 verschiedene Ansaugrohre/-brücken und 6 oder 7 verschiedene Luftfilter(gehäuse). Leistungszuordnungen sind nicht gegeben, jedoch sieht man anhand der Explosionszeichungen, dass es je anach Anwendungsgebiet und halt auch Turbopositionen andere Eingangs- und Ausgangspositionen gibt.
Zudem mindestens 3 verschiedene Kühlluftgebläse(flügelräder).

Aus den Explosionszeichnungen meine ich auch entnehmen zu können, dass jener Extrakühler vor dem 1.Zylinder, also quasi über der Kupplung, es entweder in der Ausführung als Ladeluftkühler oder als Extra Ölkühler gibt.

Es scheint 4 verschiedene Ölkühlerpositionen und -größen zu geben. Einmal im großen Gebläsetunnel (ein ganz Kleiner), einer ausserhalb unten am Gebläsetunnel Angebrachter (schräg unter Zylinder 1 und 2) , einer oben flach auf dem Gebläsetunnel und einer ebend hinten über der Kupplung quasi als Zylinder Nr.0.
Zylinder-Nummerrierung erfolgt aufsteigend von der Kupplung/Schwungrad her gezählt. Also in Fahrtrichtung von hinten nach vorne hochzählend.
.
.
... geschrieben.
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 128
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#13 Beitrag von stefan1965 » 2020-01-31 7:50:33

Hallo Carsten,

hat das Büchlein vielleicht eine ISBN?

Danke und Gruß
Stefan

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#14 Beitrag von Oelwurm » 2020-01-31 9:01:33

husky240 hat geschrieben:
2020-01-30 19:23:46
Guggt ihr da:

https://www.youtube.com/watch?v=WvviIcuajps ... 140, 141 oder 145 PS Variante ... Video sagt 104kW bei 2300 U/min... aber das ist ja ein gebrauchter Motor...


Gruß vom Nils
Ja, ist ebenfalls interessant.
Und was mich hier etwas fraglich stimmt, dass das Drehmoment nach dem max. Drehmoment absackt, aber dann nochmal kommt ...
Bei dem ersten Abdrehen des Motor sind ja (bedingt durch die Prüfstandsbremse über 600Nm in der Anzeige, die dürfen aber nicht dem Motor zugeordnet werden!
Als er dann in den kontrollierten Drehzahlanstieg und nicht überhöhte Bremse geht, liegt
max. Drehmoment von 492Nm@1540 an,
sinkt ab auf zwischenzeitlich 419Nm@1933
steigt wieder auf ein Zwischenhoch von 475Nm@2125
, um dann bei der Nennleistung von 107kW(145,5PS)@2160-2240 noch 463Nm
bereit zu stellen,
2427/min war wohl die Abregeldrehzahl (beim 1.Hochdrehen zu sehen).

Ist aber hier nur der nackte Motor auf dem Prüfstand, ohne SchaltGetriebe-, Achsen-, VerteilerGetriebe, Differentiale und Reifenverluste, die auf einem Rollenprüfstand zu deutlich niedrigerer Drehmoment- und somit daraus errechneter LeistungsKurve und -Werten führen würden!

Wie du schon schrubst, 140, 141 oder 145 Variante, allerdings, zieht man sämtliche Verluste ab, doch wohl eher einer der sehr sehr schlecht im Futter steht. Bei den großen 160ern gehen da ja grob 15PS von 175PS kommend verloren. Somit täte jenem hier im Video gerade einmal noch ca. 130PS auf der Rolle verbleiben. Iest wenig, aber mir scheint, als wenn der etwas zu früh abgeregelt, sollte er doch eher seine Nenndrehzahl (Drehzahl max. Leistung) erst bei 2400/min bekommen und dann evtl. noch grob 200/min max. überdrehen können. Er wird aber schon bei 2427/min abgeregelt und die max. Leistung taucht schon bei ca. 2200/min auf. Dem wird wohl der Saft grob 200/min zu früh abgedreht. :mellow:
Soviel bringt ja gerade einmal einer mit Soft-Turbo), also dem T mit in der Bezeichnung 130,131,135, 141PS !?

Noch wissen wir aber nicht, was ausser der Nennleistungsdrehzahl und Position des Laders sich zwischen T-Soft-Turbo und 141PS-Turbo und 160PS-Turbo und 168PS-Turbo wirklich unterscheidet.
(Den mit 168PS gab es dann in den letzten seiner Baujahre nochmal in einer entsprechend anderen Ausbaustufe, mit nur noch @2500/min bei sonst gleicher Leistung und deutlich mehr max. Drehmoment von 545Nm bei gleicher Drehzahl von 1600/min wie der alte 168 und auch die neueren 160er, und er hat das Verdichtungsverhältnis von 15,5:1 auf 17:1 erhöht bekommen.)
Zuletzt geändert von Oelwurm am 2020-02-01 23:15:30, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#15 Beitrag von Oelwurm » 2020-01-31 9:11:50

stefan1965 hat geschrieben:
2020-01-31 7:50:33
Hallo Carsten,

hat das Büchlein vielleicht eine ISBN?

Danke und Gruß
Stefan
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-276-5800
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#16 Beitrag von Oelwurm » 2020-02-02 23:12:17

Unterschiede Motoren
F6L913 (Saugdiesel) / BF6L913T (Soft-Turbo) / BF6L913 (Turbo) / BF6L913C (Turbo mit LLK)

Kolbenbolzen-Durchmesser(mm): 35/35/40/??
KW-Hauptlager-Durchmesser(mm): 70/??/75/??
Pleuellager-Durchmesser unten(mm): 60/??/66/??
Motorölfördermenge(l/h): ? / ? / +1340 ggü Sauger / ?
...
...
...

Bei den Straßenfahrzeug-Versionen:
Hubraum (ccm): 6128/6086/6086/6???
Verdichtungsverhältnis: 17:1/15,5:1/15,5:1/1?,?:1

Bei den Landmaschinen-Versionen:
Hubraum (ccm): 6128/????/6128/6128
max. Nenndrehzahl bei allen bei 2500/min mit 10,4 m/s mittlere Kolbengeschwindigkeit
Verdichtungsverhältnis: 19:1/??:1/18:1/17:1
Gewicht nach DIN 70020: 460/???/515/540
spez. Kraftstoffverbrauch im Bestpunkt (g/kWh): 222/???/223/205
Leistungen für Landmaschinenmotoren: ohne Abzug Lüfterleistung, inkl. Kühlsystem
Leistung nach ISO 3046/1 bei 2300/min (kW/PS): 76/103 / ??/??? / 95/129 / 128/174
hierbei eff. Mitteldruck (bar): 6,50 / 8,09 / 10,90 (dies ist KEINE Größe für Ladedruck oder Zylinderinnendruck !)
max. Drehmoment (Nm@/min): 394/1450 / ???/1??? / 532/1600 / 717/1600

https://www.deutz.com/fileadmin/content ... nik.de.pdf

BTW, das "B" am Anfang der Turbo-Motorenbezeichnungen steht wohl für BÜCHI, eine Hommage an den Erfinder des Turboladers, der Schweizer Alfred Büchi.
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4115
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#17 Beitrag von meggmann » 2020-02-04 20:18:09

Beim 913 (160 PS) wurde der Abspritzdruck der Düsen auf 250 +8 bar angehoben.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#18 Beitrag von Oelwurm » 2020-02-05 18:38:09

meggmann hat geschrieben:
2020-02-04 20:18:09
Beim 913 (160 PS) wurde der Abspritzdruck der Düsen auf 250 +8 bar angehoben.

Gruß Marcel
@ Hallo Marcel,
interessant! Kann es nur nicht mehr im Thread oben ändern. Ab welchem Baujahr weißt du es gesichert oder hast evtl. sogar eine Quelle dazu?
Ging das dann evtl. einher mit der Nenndrehzahlabsenkung von 2650/min auf 2500/min?

Grüße
Carsten
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#19 Beitrag von Oelwurm » 2020-02-10 4:49:48

Es ist schon recht müßig, die Unterschiede der verschiedenen R6 Deutz Turbomotoren heraus zu arbeiten.

Dennoch hier ein weiterer Baustein.
Habe heute eine Rückmeldung anhand von Fzg.-Papieren erhalten bzgl. eines Iveco-Magirus 75-14 A (kurzer Radstand Feuerwehr DOKA LF8/6)
Bj. 1992, 104kW(~141,4PS)@2500/min UND wieder vollen 6128ccm.
Nach Angaben des Verkäufers hatten die älteren 75-14 ebenso auch schon mit
104kW(~141,4PS)@2500/min den leicht reduzierten 6086ccm Hubraum.

Ich vermute jetzt, dass diese Änderung im Jahre 1989 kam, in dem ja auch diverse andere Modifikationen u.a. Verdichtungsverhältnisanhebung, Anhebung Betriebsdruck auf 220 bar z.T. bis 150 bar, vollzogen wurden. Vermutlich wurde wieder eine Kurbelwelle mit vollem Hub eingebaut, die dann auch gleichzeitig für höheres Verdichtungsverhältnis sorgte (!?).

Dies scheint aber erstmal nur die Fahrzeug-Motoren betroffen zu haben. Denn ich habe auch noch in dieser Woche eine originale KHD Deutz Betriebsanleitung (de/en) des BF6L913/C/T Motors erhalten. Sie scheint eine Ausgabe von 5/87 zu sein (15.Auflage). Und darin haben sowohl Turbo, als auch Soft-Turbo "T" als auch Turbo mit LLK die vollen 6128ccm. (Und das wäre ja dann schon VOR 1989 gewesen! Und diese Betriebsanleitung scheint eher für die Agrar-Motoren zu sein. Zwar trotzdem mit eher hohen Nenndrehzahlen, so wie bei den Straßenmotoren, aber den Turbo eher vorne bei Zylinder 6 positioniert.
Unterscheidungsmerkmale dazu im nächsten Post.
Zuletzt geändert von Oelwurm am 2020-02-10 5:29:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#20 Beitrag von Oelwurm » 2020-02-10 5:25:42

Laut originaler Betriebsanleitung KHD Deutz (2973917 de/en, 15.Auflage, vermutlich aus Mai 1987)
zum luftgekühlten abgasturboaufgeladenen direkteinspritzenden Reihen-6-Zylinder-Motor BF6L913/C/T mit Reiheneinspritzpumpe
werden u.a. folgende Angaben gemacht:

(vermutlich eher für die Agrarmotoren:)
Sowohl BF6L913 (Turbo) als auch BF6L913T (Soft-Turbo) als auch BF6L913C (Turbo+LLK) haben folgende Daten gemeinsam:

6128ccm Hubraum
1,0-1,2mm Kolbenabstand (mit Bleidraht gemessen in OT)
0,15mm Ventilspiel bei kaltem Motor
32°KW v.OT Einlassventil öffnet
60°KW n.UT Einlassventil schließt
70°KW v.UT Auslassventil öffnet
32°KW n.OT Auslassventil schließt
Öffnungsdruck für Einspritzventil:
175+8 bar Betriebsdruck (Kontrolle zur Weiterverwendbarkeit)
180+8 bar Einstelldruck (Sollwert für die Neueinstellung)

==> identische Ventilöffnungszeiten bei unterschiedlichen Ladungs- und den einhergehenden Leistungsstufen
Nockenwelle scheint indentisch zu bleiben.
==> Hubraum ist/bleibt (!?) identisch und das um vermutl. 1987 herum.

Unterschiede:
ca. 485kg Motorgewicht OHNE Anlasser und OHNE Generator (BF6L913 und BF6L913T)
ca. 510kg Motorgewicht OHNE Anlasser und OHNE Generator (BF6L913C)

Förderbeginn [KW v.OT]:
BF6L913 (Turbo):
24°+/-1°MIT Spritzversteller
28°+/-1°OHNE Spritzversteller von 1500 bis 1999/min
30°+/-1°OHNE Spritzversteller von 2000 bis 2300/min
32°+/-1°OHNE Spritzversteller von 2301 bis 2800/min

BF6L913T (Soft-Turbo) UND AUCH BF6L913C (Turbo+LLK):
26°+/-1°MIT Spritzversteller
26°+/-1°OHNE Spritzversteller von 1500 bis 1800/min
28°+/-1°OHNE Spritzversteller von 1801 bis 2300/min
30°+/-1°OHNE Spritzversteller von 2301 bis 2500/min

==> Der "normale" Turbo beginnt früher mit der Förderung als Soft-Turbo und Turbo+LLK.
==> Soft-Turbo und Turbo+LLK haben identischen Förderbeginn.
(Baut die C-Version mit LLK evtl. auf dem Soft-Turbo auf?)

Diese Überlegungen könnten ggf. übertragbar sein auf die LKW-Motoren (!?).
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4115
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#21 Beitrag von meggmann » 2020-02-10 6:02:42

Oelwurm hat geschrieben:
2020-02-05 18:38:09
meggmann hat geschrieben:
2020-02-04 20:18:09
Beim 913 (160 PS) wurde der Abspritzdruck der Düsen auf 250 +8 bar angehoben.

Gruß Marcel
@ Hallo Marcel,
interessant! Kann es nur nicht mehr im Thread oben ändern. Ab welchem Baujahr weißt du es gesichert oder hast evtl. sogar eine Quelle dazu?
Ging das dann evtl. einher mit der Nenndrehzahlabsenkung von 2650/min auf 2500/min?

Grüße
Carsten
Quelle ist die Betriebsanleitung zu meinem im Deutz Serviceportal registrierten Motor (250 +8). In der Betriebsanleitung von 1985 steht noch 175 +8.

Zu den unterschiedlichen Hubräumen - 6086 und 6128 ccm basieren nur auf den unterschiedlichen Berechnungsformeln (Steuerformel). Physisch gibt’s keinen Unterschied. Kolbendurchmesser und Hub sind gleich.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#22 Beitrag von Oelwurm » 2020-02-10 8:33:07

meggmann hat geschrieben:
2020-02-10 6:02:42
Oelwurm hat geschrieben:
2020-02-05 18:38:09
meggmann hat geschrieben:
2020-02-04 20:18:09
Beim 913 (160 PS) wurde der Abspritzdruck der Düsen auf 250 +8 bar angehoben.

Gruß Marcel
@ Hallo Marcel,
interessant! Kann es nur nicht mehr im Thread oben ändern. Ab welchem Baujahr weißt du es gesichert oder hast evtl. sogar eine Quelle dazu?
Ging das dann evtl. einher mit der Nenndrehzahlabsenkung von 2650/min auf 2500/min?

Grüße
Carsten
Quelle ist die Betriebsanleitung zu meinem im Deutz Serviceportal registrierten Motor (250 +8). In der Betriebsanleitung von 1985 steht noch 175 +8.

Zu den unterschiedlichen Hubräumen - 6086 und 6128 ccm basieren nur auf den unterschiedlichen Berechnungsformeln (Steuerformel). Physisch gibt’s keinen Unterschied. Kolbendurchmesser und Hub sind gleich.

Gruß Marcel
Guten Morgen Marcel,
stimmt, da war ja mal etwas bzgl. Hubraum"betrachtung".

Ist deiner denn auch Bj./EZ 1985?
Die 118kW bei welcher Nenndrehzahl?
Und bei welcher Drehzahl regelt deiner regulär ab?
Welches Verdichtungsverhältnis hat dein Modell mit/bei den 250 bar Betriebsdruck?
Hast du zufällig die Bezeichnung von der Einspritzpumpe und deinen Einspritzventilen?
Bist du als Privatmann im Service-Portal angemeldet oder Gewerbetreibender? Oder ist das doch egal dort?
Was kann man dort denn noch so alles zu seinem Motor rauslesen, steht zu deinem auch ein max. Drehmoment und bei welcher Drehzahl drin?

Gehen die 250 bar auch mit einer anderen Einspritzpumpe gegenüber den (älteren) 175 bar Versionen einher?

(Der "normale" 160PS-Turbo scheint u.a. mit einem früheren Förderbeginn sein höheres Drehmoment-Niveau zu erzeugen. Sind noch andere Maßnahmen bekannt im Vergleich zum Soft-Turbo-Modell?)

Dank dir schonmal wieder. :rock:

Besten Gruß
Carsten
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4115
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#23 Beitrag von meggmann » 2020-02-10 9:19:22

Ganz schön viele Fragen...

Einspritzdüse Bosch DLLA149S775 250 +8
Düsenstock Bosch KBAL65S13/13
Einspritzpumpe Bosch 0400836028
Regler RQV 300 ...1250 AB 1188 L Q

Also alles nix besonderes.
Die 250 bar sind für den BF6L913 mit 118 kw inzwischen der Standart.
Abregeldrehzahl siehe Regler

Deutz Zugang glaube ich nur gewerblich

Verdichtungsverhältnis 18:1 (beim C sind es nur 17:1, bei den Motoren ohne führendes B ist es 19:1)

490 Nm zwischen 1600 und 1800 U/min

Motorbaujahr 85, Abspritzdruck zählt auch für alle folgenden.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15919
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#24 Beitrag von Wilmaaa » 2020-02-10 9:36:09

Oelwurm hat geschrieben:
2020-02-10 4:49:48
Es ist schon recht müßig, die Unterschiede der verschiedenen R6 Deutz Turbomotoren heraus zu arbeiten.
Wenn es müßig ist, warum tust Du es dann?
Synonyme für müßig sind u.a. überflüssig, nutzlos, fruchtlos, aussichtslos...

:spiel:

*scnr*
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4115
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#25 Beitrag von meggmann » 2020-02-10 10:02:55

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-02-10 9:36:09
Oelwurm hat geschrieben:
2020-02-10 4:49:48
Es ist schon recht müßig, die Unterschiede der verschiedenen R6 Deutz Turbomotoren heraus zu arbeiten.
Wenn es müßig ist, warum tust Du es dann?
Synonyme für müßig sind u.a. überflüssig, nutzlos, fruchtlos, aussichtslos...

:spiel:

*scnr*
„Müßiggang ist aller Laster (!) Anfang“ - das erklärt es bestimmt :joke:

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21358
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#26 Beitrag von Ulf H » 2020-02-10 20:46:09

... aller Laster Anfang ist doch die vordere Stoßstange ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#27 Beitrag von Oelwurm » 2020-02-10 21:05:01

meggmann hat geschrieben:
2020-02-10 9:19:22
Ganz schön viele Fragen...

Einspritzdüse Bosch DLLA149S775 250 +8
Düsenstock Bosch KBAL65S13/13
Einspritzpumpe Bosch 0400836028
Regler RQV 300 ...1250 AB 1188 L Q

Also alles nix besonderes.
Die 250 bar sind für den BF6L913 mit 118 kw inzwischen der Standart.
Abregeldrehzahl siehe Regler

Deutz Zugang glaube ich nur gewerblich

Verdichtungsverhältnis 18:1 (beim C sind es nur 17:1, bei den Motoren ohne führendes B ist es 19:1)

490 Nm zwischen 1600 und 1800 U/min

Motorbaujahr 85, Abspritzdruck zählt auch für alle folgenden.

Gruß Marcel
Klasse Marcel, vielen Dank.
Ist es evtl. so, dass auch die VOR-1989 Modelle schon ab Werk mit 250 bar kamen (und dies nur nicht in den Betriebsanleitungen vermerkt wurde) oder auf 250 bar nachgerüstet wurden oder auch heute nachrüstbar wären?

Hast du evtl. eine Ahnung, mit wieviel bar die Soft-Turbos bzw. auch so ein 75-14 mti 141PS abgedrückt wird?
Falls (noch) nicht, wäre eine Adaption möglich und was müsste dazu alles geändert/getauscht werden?

@ others,
Pf-laster ? :cool:
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4115
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: verschiedene Ladedrücke R6 Deutz BF6L913 Motor Magirus Iveco

#28 Beitrag von meggmann » 2020-02-10 21:17:45

Der BF6L913C hat auch 250 bar laut Deutz.

Wann das umgestellt wurde weiß ich nicht - zwischenzeitlich gab es auch mal 225 +8 bar.
Ich denke nicht, dass das baujahrabhängig ist - die Einspritzpumpe kann 300 bar soweit ich weiß.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten