Iveco 340-34

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Airbase
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2020-01-13 15:30:50

Iveco 340-34

#1 Beitrag von Airbase » 2020-01-13 15:54:01

Hallo.
Ich bin neu hier.
Und hätte eine Frage. Wir haben noch einen alten Abroller 4 Achs Lkw Iveco 340-34 mit dem V8 Motor. Das müsste der BF8 L513 sein. Der hat ein Kupplungsschaden und wollen in dem Atemzug wenn der Motor schon mal raus ist, die Leistung steigern. Da der Motor aber auch schon Ausgewaschen ist d.h er verbraucht doch schon etwas Öl. Würde ich fragen wer so ein Motor zu stehen hat und den dann so auf 400PS bringen kann.
MfG Lutz :unwuerdig:

hano96
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2008-03-15 12:23:06
Wohnort: Preußisch Ströhen

Re: Iveco 340-34

#2 Beitrag von hano96 » 2020-01-13 16:34:00

Hallo,
Wolfgang Münker aus Kreuztal ist ein kompetenter Ansprechpartner. Läßt auch Teile für Deutz Motore nachfertigen.

https://magirus-iveco-museum.de/wolfgang-muenker/

Allerbeste Grüße
Ingolf

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7107
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Iveco 340-34

#3 Beitrag von lura » 2020-01-13 22:32:33

Ein zweiter Satz Kolben und Zylinder ist vielleicht günstiger als ein anderer Motor? Und es ist klar das der es noch lange macht
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Till
abgefahren
Beiträge: 1138
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Iveco 340-34

#4 Beitrag von Till » 2020-01-13 22:45:44

Hallo Lutz,

Der Motor hat mit seinen 340PS bereits die stärkste, mir bekannte, Serienmotorisierung. Im KAT 1A1 gab es den BF8L513C (gleiche Kolben/Hubraum) mit 360PS. Es dürfte also noch Potential drinnen sein, ohne die Lebensdauer arg anzugreifen. Das C steht i.d.R. für Ladeluftkühlung, ob das der einzigste Unterschied ist, kann ich Dir leider nicht sagen. Vielleicht meldet sich jemand der einen KAT 1A1 hat.

Ansonsten gibts einige Spezialisten die über Feintuning einiges an PS aus dem Motor mehr rausholen. Da dürften Problemlos mehr als 400PS möglich sein. Hierbei leidet allerdings die Lebensdauer des Motors. Bei einem Abrollkipper könnte ich mir vorstellen, vor allem bei der Investition einer Motorrevision, dass er durchaus noch einige Jahre laufen soll. Über die Suchfunktion findest Du schnell diverse Firmen (eventuell auch in Deiner Nähe) und Erfahrungen dazu.

ich hoffe weitergeholfen zu haben,

Till

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1192
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Iveco 340-34

#5 Beitrag von pshtw » 2020-01-14 0:15:05

Ich kann nichts sinnvolles zur Frage beitragen, brauche dafür aber Fotos vom Fahrzeug...
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 2021, Individualreisende jederzeit willkommen

Hemery
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2020-01-21 11:11:59

Re: Iveco 340-34

#6 Beitrag von Hemery » 2020-02-01 14:24:26

Hey!

Hatte die Tage fast eine idente Frage und bin auch selbständig auf die Recherche gegangen.

Habe jetzt zum Beispiel gesehen, dass es hier bei: https://www.maxchip.de/chiptuning/car/iveco/ Tuningboxen für die Marke Iveco gibt, leider aber nur für die Kastenwägen.

Man hat mir aber angeboten, dass ich bei Ihnen in München vorbeikommen kann und sie schauen sich das an, ob Sie da Mehrleistung herausholen können.

Wenn du daran interessiert bist, kann ich dir nach meinem Besuch gerne hier oder per PN schreiben.

Gruss

Benutzeravatar
Jucksnjo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 131
Registriert: 2017-06-24 9:07:20

Re: Iveco 340-34

#7 Beitrag von Jucksnjo » 2020-02-01 16:03:32

Chiptuning bei ner mechanischen Einspritzpumpe? Die Gesichter würde ich gerne sehen, wenn die den OBD-Stecker suchen... :joke:
Hubraum statt Wohnraum :)

Mit einem Gruß

Johannes

Antworten