6 Gang split Getriebe für MB 1017

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
martinmekle
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2019-07-21 0:09:02

6 Gang split Getriebe für MB 1017

#1 Beitrag von martinmekle » 2019-10-18 18:25:21

hallo liebe Allradler,
ich suche für meinen MB 1017 ein 6 Gang Splitgetriebe....hat jemand eins zu verkaufen?
Mich würde auch interessieren, ob bei der Größe im Vergleich zum 5 Gang Getrieb auch eine neue (verkürzte) Welle eingesetzt werden muss?
VH
Martin

Nelson
süchtig
Beiträge: 885
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Vorpommern

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#2 Beitrag von Nelson » 2019-10-18 18:59:15

Hallo,


wenn es explizit ein 6-Gang-Split sein soll, dann heißt das Getriebe von Mercedes "GV4". Davon stehen oft ein paar bei eBay: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... 4&_sacat=0 Von ZF gibt es sowas auch, wahrscheinlich auch passend zum 1017 (vielleicht sogar mal original verbaut?), aber damit kenne ich ich nicht aus. Die Kardanwelle muss sicher gekürzt werden

Es gibt noch ein paar andere Getriebevarianten mit und ohne Schnellgang- 7-Gang sowie diverse 8-Gang und davon wieder einige mit extra Kriechgang (das würde ich allen anderen vorziehen). Aber für 6-Gang-Split ist es bei Mercedes die Familie der GV4 oder irgendein ZF S6undsoweiter.


Grüße

Nils

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#3 Beitrag von Mark86 » 2019-10-18 19:32:02

Ich hab n S6 36 GV 36 drin, mit neuer kürzerer Kardanwelle, natürlich...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
benztreiber
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2012-05-21 17:47:29
Wohnort: rendsburg

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#4 Beitrag von benztreiber » 2019-10-18 19:40:40

passt das gv4 plug in play in den 1017?
oder sind da ausser kardanwelle noch änderungen zu machen?
bei dem einen angebot fehlen ja zb.die halterungen.
so ein getriebe würde uns auch gefallen :wub:


gruss
arne

Wohnklo
Selbstlenker
Beiträge: 169
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#5 Beitrag von Wohnklo » 2019-10-19 9:26:52

Hallo,

Plug and Play passt es nicht.
Das Getriebe ist größer/länger, es müssen in jedem Fall Halter/Traversen versetzt werden und das Schaltgestänge getauscht werden.

Je nachdem welche Kupplung an deinem Fahrzeug verbaut ist muss das Schwungradgehäuse und die Kupplung getauscht werden.

Wenn du kein passendes Getriebe für deinen Motor findest, brauchst du eine andere Eingangswelle, eine andere Kupplungsglocke und je nachdem wie gut man das anpassen kann evtl. noch eine andere Schalteinheit am Getriebe.

Am Fahrzeug muss die Pneumatik für die Vorschaltgruppe nachgerüstet werden. Ventil am Schalthebel, Ventil an der Kupplung, Ventil am Getriebe und die Leitungen dafür.

Dazu kommen noch einige Kleinigkeiten wie z.b. die Halter für Leitungen und Auspuff an die neuen Befestigungspositionen des Getriebe anpassen.

Wenn du eine Doko oder Gruppenkabine der Feuerwehr hast, dann kann es sein, das für das Getriebe recht wenig Platz ist und der Getriebetunnel vergrößert werden muss.


Grüße Dirk

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11730
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#6 Beitrag von Pirx » 2019-10-19 10:39:05

martinmekle hat geschrieben:
2019-10-18 18:25:21
hallo liebe Allradler,
ich suche für meinen MB 1017 ein 6 Gang Splitgetriebe....hat jemand eins zu verkaufen?
Mich würde auch interessieren, ob bei der Größe im Vergleich zum 5 Gang Getrieb auch eine neue (verkürzte) Welle eingesetzt werden muss?
VH
Martin
viewtopic.php?p=739529#p739529

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#7 Beitrag von Mark86 » 2019-10-20 9:53:49

Das Auto kenne ich. Ist meins :angel:
Der Auspuff passt, das Getriebe hängt beim 352 am Motor, das hat keine hintere Traverse. Das aufwändigste ist das Thema mit der zwischenplatte, kupplung, etc. und die schaltung... Baut man nicht mal eben um...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Nelson
süchtig
Beiträge: 885
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Vorpommern

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#8 Beitrag von Nelson » 2019-10-20 13:21:46

Mark86 hat geschrieben:
2019-10-20 9:53:49
Das Auto kenne ich. Ist meins :angel:
Der Auspuff passt, das Getriebe hängt beim 352 am Motor, das hat keine hintere Traverse. Das aufwändigste ist das Thema mit der zwischenplatte, kupplung, etc. und die schaltung... Baut man nicht mal eben um...
Hallo,


man sollte dazu sagen, dass genau dies eine Motor-Getriebe-Kombi ist, die es nicht original in diesem Fahrzeug gegeben hat. Ursprünglich hat Walter dieses Getriebe ausgesucht, weil es im normalen Kurzhauber den geringsten Umbauaufwand erfordert. Der Umbau bietet sich nun auch für andere Fahrzeuge an, weil Walter firm mit dem Getriebe ist, eine passende Adapterplatte zum 352er Motor fertigen kann, und ein paar Wege entwickelt hat, das Getriebe in diverse Fahrzeuge zu verbauen und die Schaltung anzupassen (unter anderem eben dieser 1017).

Die GV4-Getriebe gab es original im NG, sowohl mit Reihen-Motor als auch mit V-Motor (Unterschied in Eingangswelle und Kupplungsglocke). Es gibt also einen fertigen Baukasten von Mercedes, aber keinen "Walter", der Dir aus Erfahrung in den Details sagen kann welches Ausrücklager zu welcher Ausrückgabel passt, ob es lieferbar ist oder wo man ggf. im Rahmen Platz schaffen und Baugruppen an andere Stellen versetzen muss usw... Das muss man selbst "entwickeln". Bei der Frage der Lagerung ist das GV4/65 (das kleinste) einfach zu handhaben, denn es hängt ausschließlich and der Kupplungsglocke. Die Kupplungsglocke für Reihenmotoren hat seitlich je einen Halter angeschraubt, der wiederum mit Gummilagern auf je einer Konsole am Rahmen sitzt. Also liegt die Hauptlast von Motor und Getriebe nicht mehr auf einer Traverse, sondern auf diesen beiden einzelnen Lagern links und rechts am Rahmen. Die Halter haben ausschließlich rechte Winkel und sehr einfache Geometrien. Wenn man die Teile nicht bekommen kann, ist es einfaches Schlosserhandwerk, die nachzubauen. Die Gummilager gibt es noch neu. Am Rahmen muss in der Nähe eine Traverse sein, um die eingeleitete Torsion des Rahmens aufzunehmen (jedenfalls ist original extra eine Traverse unter dem Getriebe eingeschraubt). Wieviel am 1017 von der ursprüngliochen Lagerung übernommen werden kann und wieviel umgebaut werden müsste, weiß ich nicht- ich weiß nicht, wie es original aussieht.

Die 7- oder 8-Gang-Getriebe (bzw. 8+1) sind aus der Baureihe G3 und damit deutlich handlicher; kompakter und leichter. Da man dabei ein G3 Getriebe gegen ein anderes G3 tauscht, kommt man möglicherweise ohne Änderung der Lagerung oder der Kupplungsglocke aus.


Grüße

Nils
Zuletzt geändert von Nelson am 2019-10-20 13:42:59, insgesamt 1-mal geändert.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7006
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#9 Beitrag von OliverM » 2019-10-20 13:39:20

Nelson hat geschrieben:
2019-10-20 13:21:46

man sollte dazu sagen, dass genau dies eine Motor-Getriebe-Kombi ist, die es nicht original in diesem Fahrzeug gegeben hat.
Grüße

Nils
Also ist und bleibt das wohl eine Bastellösung . ;)

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 606
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#10 Beitrag von FrankS » 2019-10-20 15:43:16

Nelson hat geschrieben:
2019-10-20 13:21:46

Die 7- oder 8-Gang-Getriebe (bzw. 8+1) sind aus der Baureihe G3 und damit deutlich handlicher; kompakter und leichter. Da man dabei ein G3 Getriebe gegen ein anderes G3 tauscht, kommt man möglicherweise ohne Änderung der Lagerung oder der Kupplungsglocke aus.


Grüße

Nils
Moin,
meines Wissens nach haben (Mercedes) GP Getriebe aber eine finale Übersetzung von i=1 - im Gegensatz zu den GV-Getrieben die ein i<1 haben...
Ein GP gibt einem mehr Gänge, aber eben keine Übersetzung.

Grüßle Frank

Nelson
süchtig
Beiträge: 885
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Vorpommern

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#11 Beitrag von Nelson » 2019-10-20 18:22:25

FrankS hat geschrieben:
2019-10-20 15:43:16
meines Wissens nach haben (Mercedes) GP Getriebe aber eine finale Übersetzung von i=1
Moin,


ich dachte es gäbe das auch mit Schnellgang, aber vielleicht liege ich da falsch. Wenn es nicht nur um die Abstufung, sondern explizit auch um einen Schnellgang geht, würden die natürlich rausfallen.


Grüße

Nils

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#12 Beitrag von Mark86 » 2019-10-21 9:46:21

OliverM hat geschrieben:
2019-10-20 13:39:20
Nelson hat geschrieben:
2019-10-20 13:21:46

man sollte dazu sagen, dass genau dies eine Motor-Getriebe-Kombi ist, die es nicht original in diesem Fahrzeug gegeben hat.
Grüße

Nils
Also ist und bleibt das wohl eine Bastellösung . ;)

Gruß

Oliver
Das stimmt. Dass ist eine Vollbastellösung. Fährt aber verdammt geil :)
Gibt wenig zu bemängeln.
ich dachte es gäbe das auch mit Schnellgang, aber vielleicht liege ich da falsch. Wenn es nicht nur um die Abstufung, sondern explizit auch um einen Schnellgang geht, würden die natürlich rausfallen.
Ohne längere Endübersetzung machts ja eigentlich keinen Sinn...

Wie gesagt, mein Auto hatte nie ne Traverse fürs Getriebe, weil das Originale 5 Gang auch nur an der Glocke hängt, wie dass S6... jetzt auch...

Ich bin in den weiteren Getriebethemen nicht so fit, als dass ich da noch was wirklich sinnvolles bei zu steuern wüsste...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

bachmarc
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#13 Beitrag von bachmarc » 2019-10-23 11:43:18

Darf ich hier mal etwas Offtopic ne Frage stellen?

Das Splitgetriebe sitzt doch am Hauptgetriebe und hat quasi nen langen und kurzen Gang... das alles passiert doch vorm Verteilergetriebe.

Kommt dann nicht am VTG mehr Drehmoment an, wenn man den kurzen Gang wählt? Ich Frage, weil zb Unimog U435 und MAN G90 ihr VTG schon ausschöpfen im Normalbetrieb. Wenn man da jetzt noch für mehr Drehmoment sorgt... oder ist der kurze Gang 1:1 übersetzt und der lange 0.7 oder so?

Marc
MAN G90 8.150 Bj 1994

Wohnklo
Selbstlenker
Beiträge: 169
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#14 Beitrag von Wohnklo » 2019-10-23 12:20:03

Hallo,

das Problem hat man nicht nur beim Splitgetriebe.
Das größte Drehmoment wird im ersten Gang erreicht und je nachdem wie viel dieser beim Getriebe deiner Wahl kürzer ist, umso mehr Drehmoment könnte an dein VTG gelangen.

Nun ist es aber jedem selbst zu überlassen ob er das so nutzt.
Im Normalfall werden andere Getriebe ja Aufgrund der Tatsache verbaut, das mehr Gänge zur Verfügung stehen und damit die Spreizungen kleiner werden und/oder die Endübersetzung länger ist und damit die Vmax höher oder die Drehzahl kleiner wird.
In den seltensten Fällen wird ein Getriebe getauscht, weil man einen kürzen ersten Gang haben möchte.

Wenn du also nach dem Getriebeumbau die kleinen Gänge mit Bedacht fährst, dann passiert dem VTG auch nichts.


Grüße Dirk

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#15 Beitrag von Mark86 » 2019-10-23 12:28:49

Ja, die Übersetzung zumindest von S6 36 GV 36 ist im ersten Gang kürzer als vom Originalen 5 Gang Getriebe.
Ja, damit hat man mehr Drehmoment auf Verteilergetriebe, Gelenkwellen und Differentialen.
Ja, damit hat man auch mehr Drehmoment auf den Steckachsen.

Das betrifft aber nur den ersten Gang und meistens begrenzen die Räder das Drehmoment, die rutschen dann nämlich durch. Ansonsten braucht man den ersten Gang eh für nix, außer man meint noch 15 Tonnen Anhänger mit zu schleppen...

Mit Köpfchen mitm Laster umgehen hilft. Sollte man aber auch mit dem Originalgetriebe... Mein LKW ist n Reiselaster und wenn ich den ersten Gang nutze, dann in der Regel zum rangieren und wenn man da in Sand oder Matsche voll drauflatscht dann begrenzen eh die Räder das Drehmoment, die drehen dann nämlich durch.
Wer natürlich vor hat, mit breiter Bereifung Tracktorpulling zu veranstalten oder womöglich aus zu probieren, wie viele hundert tonnen er im Stand schafft weg zu ziehen, der muss eh damit rechnen seine Kupplung, seine Zahnräder oder seine Steckachsen in mehrere Einzelteile zu zerlegen. Die NFZ Technik, vor allem 4x4 Technik ist nicht unbedingt Idiotensicher, wie man es vieleicht von manchen neuen elektronisch gesteuerten Geländewagensystemen kennt...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 883
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#16 Beitrag von Till » 2019-10-23 15:07:59

Hallo zusammen,

Ich muss Marks Aussage ein wenig relativieren. Es gibt genug Leute im Forum die schon ihre Steckachsen aufgrund von Umbauten, aber auch im Normalbetrieb, tauschen mussten. Wer sich ein bischen mehr mit dem jeweiligen Fahrzeugtyp beschäftigt lernt so langsam die Grenze des technisch Machbaren kennen. Es gibt eingetragene Anhängelasten aber auch Eingrenzungen der maximalen Steigfähigkeit im Anhängerbetrieb die helfen sollen das Leistungspotential seines Fahrzeugs richtig einzuschätzen. Da braucht nicht von Traktorpulling gesprochen werden, zwei Tonnen zuviel und ruppig eingekuppelt im ersten Gang beim Anfahren am Berg und *peng* is die Steckachse durch. Letztes mir bekanntes Beispiel ist Sewan mit seinem LA710 mit 'OM352LA'.

Das tolle hier am Forum ist ja der riesige Haufen Wissen der so rumschwirrt, da kann doch eigentlich immer weitergeholfen werden...

:positiv:

Grüße,

Till

Jimmy
süchtig
Beiträge: 723
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#17 Beitrag von Jimmy » 2019-10-23 15:36:00

Hallo

"Klugscheißmodus an"

S6 36 GV 36 :wub: : Hier steht das GV für Gruppenvorschaltung, sie ist praktisch vor dem Hauptgetriebe. Befindet sich mit im Getriebegehäuse und kann nicht willkürlich verbaut werden. Entweder das Getriebe hats oder eben nicht.

"Klugscheißmodus aus"

Gruß, Jimmy

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#18 Beitrag von Mark86 » 2019-10-23 15:38:35

N 710er hat auch eigentlich nur ne 100PS Motorisierung.
Nen 352LA Motor gabs m.W. nicht, der 352A hat schon 170PS, klar ist dann irgendwann schluss.

Aber abgerissene Steckachsen sind bei Benz in der Regel gar kein Thema...
Da muss man schon mehr einbauen als nur n Splitgetriebe...

Die 1017 Fahrgestelle haben n zulässiges Zuggesamtgewicht von knapp 24 Tonnen und waren gerne als Kipperfahrgestelle im Einsatz, wo man es mit 24 Tonnen auch nicht so genau genommen hat, früher mal...

Da muss man um was an den Achsen kaputt zu machen, schon n bisschen mehr Gewalt mit bringen als n etwas zu kurzen ersten Gang...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 883
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#19 Beitrag von Till » 2019-10-23 16:13:32

... alles gut Mark. Ich hatte ihn extra in " - gesetzt um zu sagen dass es ihn so nicht gibt, da kommt wohl mehr raus als ausm Standardmotor.

Ich wollte damit nur zeigen dass es Erfahrungen ausm Forum gibt (hier z.B. der '180PS OM 352LA' kombiniert mit dem 710er Fahrgestell also der HL3 als Schwachstelle; der Schaden trat im Hängerbetrieb auf) die nicht von 'Trakorpulling' reden sondern von Forenrelevanten Alltagssituationen an umgebauten Fahrzeugen.

Wollte Dir nicht aufn Schlips treten, vielleicht sogar eher Deine Aussagen von 'nicht Idiotensicher' und 'mit Köpfchen' bestätigen.

Grüße,

Till

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#20 Beitrag von Mark86 » 2019-10-23 16:34:51

Till hat geschrieben:
2019-10-23 16:13:32
... alles gut Mark. Ich hatte ihn extra in " - gesetzt um zu sagen dass es ihn so nicht gibt, da kommt wohl mehr raus als ausm Standardmotor.

Ich wollte damit nur zeigen dass es Erfahrungen ausm Forum gibt (hier z.B. der '180PS OM 352LA' kombiniert mit dem 710er Fahrgestell also der HL3 als Schwachstelle; der Schaden trat im Hängerbetrieb auf) die nicht von 'Trakorpulling' reden sondern von Forenrelevanten Alltagssituationen an umgebauten Fahrzeugen.

Wollte Dir nicht aufn Schlips treten, vielleicht sogar eher Deine Aussagen von 'nicht Idiotensicher' und 'mit Köpfchen' bestätigen.

Grüße,

Till
Fühle mich auch nicht auf den Schlipps getreten, keine Angst, ich bin da nciht aus Watte :D
Wenn man aus 100PS vieleicht 180PS, vieleicht mit gedrehter Pumpe & CO auch 220PS macht, dann braucht man sich nciht zu wundern dass das nicht hält.
Die Serienänderungen von Daimler-Benz bei erheblich kleineren Leistungssteigerungen sind Enorm, da ist schon oft bei 30-40PS gefühlt jedes Bauteil anders...

Nicht mal die 1017er sind alle gleich. Es gab die in der Kassenausstattung mit VTG350, die BW Version hat in der Regel n VTG500, man konnte aber auch in der Zivilversion die VTG 500 bestellen. Das ging dann meines Wissens mit größeren Kardanwellen einher, die haben nicht 120mm Flansche sondern 130mm und die haben dann auch größere Kreuzgelenke, etc... Auch haben die BW Versionen verstärkte Achsen, da ist bis auf das Teller-Kegelrad gar nix gleich... Standard sind bei den 1017 10 Tonnen, es gibt aber verstärkte Hinterachsen und viele Feuerwehrautos / BW Autos haben 12 Tonnen, heißen trotzdem 1017, ziviel hießen sie dann gerne 1217, Standard sind 5 Gang Getriebe, ich habe aber auch schon 4 Gang gesehen, und ich habe auch schon nen 1617 gesehen, einen 1017 mit 352A Motor und AP Hinterachse ... Ohne Datenkarte oder unterm Auto liegen kann man unmöglich sehen, was verbaut ist...

Aber wie gesagt, im Normalfall hat die Daimler Technik genug Reserve, so dass man da eher keinen Achsschaden befürchten muss...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

unihell
abgefahren
Beiträge: 1397
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: 6 Gang split Getriebe für MB 1017

#21 Beitrag von unihell » 2019-10-24 23:45:13

HalloNen
Mark86 hat geschrieben:Nen 352LA Motor gabs m.W. nicht, der 352A hat schon 170PS, klar ist dann irgendwann schluss.
diese letzte Evolustionsstufe nannte sich OM362LA und wurde bis 190PS gebaut, bevor der OM366 entwickelt wurde. Viele der letzten OM352A haben deshalb 362er Kurbelgehäuse und Wärmetauscher.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Antworten