Differentialsperre VA Atego 4x4

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
netnomergn
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2019-06-24 22:56:41

Differentialsperre VA Atego 4x4

#1 Beitrag von netnomergn » 2019-10-16 21:24:22

Hallo,
bei unserem Atego 1018 lässt sich die VA Differentialsperre nicht im Stand einlegen...
Bei der Zentral und HA Sperre geht das...

Beim Schalten der VA Sperre hört man zwar dass sich an der Achse was tut, im Display wird aber nicht bestätigt, dass die Sperre eingelegt ist.

Erst menn man mit „eingelegter“ VA Sperre fährt und dabei lenkt, zeigt es dann im Display nach einiger Zeit an, dass die Sperre eingelegt ist.

Beim Ausschalten das selbe Spiel... Man schaltet die Sperre aus und erst nach etlichen Lenkbewegungen wird im Display angezeigt dass die VA entsperrt ist...

Ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. weis jemand was das sein kann?

Danke und Gruss, Ralf

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2140
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#2 Beitrag von landwerk » 2019-10-16 21:26:01



Dannliegt es vielleicht am Schalter/Geber für die Lampe?


Oli

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 381
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#3 Beitrag von wo_wo » 2019-10-16 22:03:32

landwerk hat geschrieben:
2019-10-16 21:26:01


Dannliegt es vielleicht am Schalter/Geber für die Lampe?


Oli
oder die Verzahnung war so ungeschickt dass sie nicht gesperrt hat, die Anzeige wird wohl richtig sein

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1655
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#4 Beitrag von CharlieOnTour » 2019-10-16 22:07:49

netnomergn hat geschrieben:
2019-10-16 21:24:22
Hallo,
bei unserem Atego 1018 lässt sich die VA Differentialsperre nicht im Stand einlegen...
Bei der Zentral und HA Sperre geht das...

Beim Schalten der VA Sperre hört man zwar dass sich an der Achse was tut, im Display wird aber nicht bestätigt, dass die Sperre eingelegt ist.

Erst menn man mit „eingelegter“ VA Sperre fährt und dabei lenkt, zeigt es dann im Display nach einiger Zeit an, dass die Sperre eingelegt ist.

Beim Ausschalten das selbe Spiel... Man schaltet die Sperre aus und erst nach etlichen Lenkbewegungen wird im Display angezeigt dass die VA entsperrt ist...

Ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. weis jemand was das sein kann?

Danke und Gruss, Ralf
Das ist normal so.

Gruß
Chris

netnomergn
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2019-06-24 22:56:41

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#5 Beitrag von netnomergn » 2019-10-16 22:35:51

Danke für die Antworten.

Hab das Auto an der VA einseitig mit Wagenheber angehoben so dass ein Rad in der Luft war...

Am Rad kurz gedreht und die Sperre war drin...

Warum geht das beim Geradeausfahren nicht und die Sperre legt sich erst bei Lenkmanövern ein?

Ich kann auf einem schwierigen Terrain nicht erst Kurven fahren um meine Achse zu sperren...

Gruss, Ralf

Hauptse
LKW-Fotografierer
Beiträge: 116
Registriert: 2019-08-28 12:55:36

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#6 Beitrag von Hauptse » 2019-10-17 5:51:30

netnomergn hat geschrieben:
2019-10-16 22:35:51
Danke für die Antworten.

Warum geht das beim Geradeausfahren nicht und die Sperre legt sich erst bei Lenkmanövern ein?
Wie mein Vorredner schon gesagt hat, ist vielleicht die Verzahnung der Sperre ungünstig gestanden.
netnomergn hat geschrieben:
2019-10-16 22:35:51

Ich kann auf einem schwierigen Terrain nicht erst Kurven fahren um meine Achse zu sperren...

Gruss, Ralf

Musst du auch nicht, sobald ein Rad an der Vorderachse das Durchdrehen beginnt wegen schlechter Haftung, wird die funktionierende Sperre nach betätigen sich von selbst verblocken.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
DaPo
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#7 Beitrag von DaPo » 2019-10-17 9:45:58

Hallo,
netnomergn hat geschrieben:
2019-10-16 22:35:51
Warum geht das beim Geradeausfahren nicht und die Sperre legt sich erst bei Lenkmanövern ein?

Ich kann auf einem schwierigen Terrain nicht erst Kurven fahren um meine Achse zu sperren...
die Frage zeigt, aß Du Dich noch nie mit der Sperre wirklich beschäftigt hast.

Die Differentialsperre ist eine grob verzahnte Klaue, die auf einer der Achswellen sitzt und bei Bedarf in das Gegenstück am Differentialkäfig greift. Ich weiß nicht, wie viel Klauen sie bei dir hat, bie den mir bekannten sperren sind es meistens sechs oder auch mal acht Klauen.
Wenn nun die klauen nicht gerade zufällig so stehen, daß sie direkt in ihre Gegenstücke greifen können, braucht es im ungünstigsten Fall eine knappe sechstel oder achtel Umdrehung, bis die Klaue greifen kann. Das bedeutet, bei Geradeausfahrt, daß sie mitunter mehrere Kilometer lang nicht rein geht. Erst, wenn Drehzahlunterschiede zwischen den Rädern vorliegen, ändert sich die Position der Klaue zu ihrem Gegenstück, und sie rastet ein.

Dabei ist es völlig egal, ob die Sperre rein geht, weil Du um die Kurve fährst, oder weil ein Rad etwas Schlupf hat (in dem Fall dauert es wieder maximal die sechstel oder achtel Umdrehung, und die Sperre ist drin. Völlig egal also, ob Du dabei stehst oder rollst.
Grüße
DaPo (Daniel)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#8 Beitrag von Mark86 » 2019-10-17 9:55:52

Jap. Gut erklärt.
Beim rausgehen ist es genau so. Nur weil du die Luft weg nimmst, wenn die Klaue noch unter Last ist, rastet die Sperre trotzdem nicht aus. Die Lampe zeigt an, ob die Sperre drin ist oder nicht. Damit die Sperre wieder raus geht, musst du die Achse einmal "verspannungsfrei" machen. Also am besten eine kleine S Kurve fahren, dann erst geht die Sperre wieder raus.

Aufpassen musst du, wenn du mit der Sperre aus der Matsche um die Kurve auf griffigen Boden, Schotter oder Teerstraße fährst... Wenn die Sperre dann noch unter Last drin ist, dann dreht bestenfalls ein Rad durch, was auf Teerstraße aber schwierig ist und im schlimmsten Falle produzierst du Bruch, sprich, einen teuren Achsschaden.

Du solltest dich mit der Allradtechnik, Sperren & Co mal eingehend auseinander setzen. Es gibt dazu schöne Youtube Videos. Aller Anfag ist die Theorie, der Rest kommt mit Gefühl & Praxis. Wenn du dich damit nicht auseinander setzt, dann erwartet dich die Lektion "lernen durch Schmerzen", die ist sehr effektiv, aber kann verdammt teuer werden...

Wir hatten hier im Forum auch schonmal jemanden der auf nem geteerten Parkplatz alle Sperren & Co reingedrückt hat und n paar Achten gefahren ist und dann hats wohl geknallt und er hat gefragt, warum sein LKW nicht mehr fährt...

Auch wenn die Technik im Atego mit Knöpfchen zu bedienen ist, ist sie nicht Idiotensicher. Wenn du nciht weist, was du tust, produzierst du wahrscheinlich teure Schäden...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 606
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#9 Beitrag von FrankS » 2019-10-17 10:26:29

Mark86 hat geschrieben:
2019-10-17 9:55:52
...Damit die Sperre wieder raus geht, musst du die Achse einmal "verspannungsfrei" machen. Also am besten eine kleine S Kurve fahren, dann erst geht die Sperre wieder raus.
...
Moin,
oder du legst im Stand kurz den Rückwärtsgang ein und rollst kurz an, dann werden die Klauen auch entlastet und flutschen raus...

Grüßle Frank

netnomergn
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2019-06-24 22:56:41

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#10 Beitrag von netnomergn » 2019-10-23 23:33:30

Hallo daniel und mark68,
danke und gut erklärt, macht sinn, aber in anderen 4x4 die wir hatten schaltete die va sperre sofort und immer (zumindest schnell...). was mich halt verwundert ist dass die ha sperre (und zentral, ist aber andere materie) immer sofort schaltet... andere sperrenkonstruktion an der ha?
Mit sperren an den achsen und zentral haben wir einige praktische erfahrung, ohne bruch und ärger... allerdings in leichterer ausführung in defendern... :unwuerdig:
danke und gruss, ralf

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#11 Beitrag von Mark86 » 2019-10-24 8:35:48

netnomergn hat geschrieben:
2019-10-23 23:33:30
Hallo daniel und mark68,
danke und gut erklärt, macht sinn, aber in anderen 4x4 die wir hatten schaltete die va sperre sofort und immer (zumindest schnell...). was mich halt verwundert ist dass die ha sperre (und zentral, ist aber andere materie) immer sofort schaltet... andere sperrenkonstruktion an der ha?
Mit sperren an den achsen und zentral haben wir einige praktische erfahrung, ohne bruch und ärger... allerdings in leichterer ausführung in defendern... :unwuerdig:
danke und gruss, ralf
Naja, die Verzahnungen im normalen PKW / Geländewagenbereich sind natürlich viel feiner und auch der Weg den du "fahren" musst ist natürlich relativ viel kürzer, was sich aus der Verzahnung und natürlich nem anderen Abrollumfang der Reifen ergibt. Son LKW Reifen braucht schonmal n bisschen länger, bis er die Achse gedreht hat.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

clyde
Schrauber
Beiträge: 366
Registriert: 2007-02-05 13:21:20
Wohnort: 40724 Hilden

Re: Differentialsperre VA Atego 4x4

#12 Beitrag von clyde » 2019-10-24 9:08:07

netnomergn hat geschrieben:
2019-10-23 23:33:30
was mich halt verwundert ist dass die ha sperre (und zentral, ist aber andere materie) immer sofort schaltet... andere sperrenkonstruktion an der ha?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Kontrollleuchten anzusteuern.
Bei manchen Fahrzeugen reagiert die Kontrollleuchte mit Betätigung des entsprechenden Knopfes, Hebels, Schalters... ohne dass die Sperre schon wirklich eingerückt ist.
Andere reagieren auf die tatsächliche Stellung der Sperre.
Eine weitere Möglichkeit ist, dass die Kontrolleuchte bei Betätigung des Schalters blinkt und bei eingerückter Sperre dauerhaft leuchtet.
Eine Mischung der Systeme in einem Fahrzeug ist mir allerdings nicht bekannt.

Gruß
Oliver
Das Auto ist jetzt vollkommen. Es bedarf keiner Verbesserung mehr. (Allgemeine Automobil Zeitung. Berlin 1921)

Antworten