Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
John_HH
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#1 Beitrag von John_HH » 2019-10-10 18:05:31

Hallo in die Runde,
wir haben ein interessantes Auto für unser Projekt gefunden, aber..... der 1222AF hat leider nur langsame Achsen, eingetragen ist 89km/h bei 10R22,5. Da wir keine große LKW schrauber Erfahrung haben könnten wir eine Umrüstung nicht selber machen. Hat jemand eine Ahnung was so etwas kostet wenn man es machen lässt? Natürlich soll es schon fachgerecht ausgeführt werden. Bei Mercedes habe dazu kurzfristig keine Info bekommen.

Grüße aus Hamburg,
Maren & John

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6387
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#2 Beitrag von lura » 2019-10-10 19:16:03

Wie schnell soll er denn werden? Mit 12R22,5 würde er schon 96 km/h laufen. Mit den oft verwendeten 13R20 würde er dann 100 km/h laufen, dazu muss man noch keine Achse umbauen.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Jac0b
Schrauber
Beiträge: 311
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#3 Beitrag von Jac0b » 2019-10-10 19:44:28

Genau, ihr habt nicht „die kurze“ Achse verbaut, was drin ist, ist doch gar nicht schlecht für ein Reisemobil... große Räder drauf und ihr könnt, wie schon gesagt, 100km/h fahren.
Mehr ist mit Achs oder Getriebeumbau natürlich schon drin, aber das muss man schon sehr wollen, zumindest wenn das Sparschwein nicht übergewichtig ist.

Viel Spaß mit dem Geschoss,
Jacob

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5932
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#4 Beitrag von Mark86 » 2019-10-10 19:45:50

100km/h ist knapp.. bei wieviel UPM?
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5064
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#5 Beitrag von TobiasXY » 2019-10-10 20:39:27

Ein Bekannter ließ das machen.

Kostenpunkt ca. 6000€....

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6387
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#6 Beitrag von lura » 2019-10-10 20:41:24

Mark86 hat geschrieben:
2019-10-10 19:45:50
100km/h ist knapp.. bei wieviel UPM?
Die Jugend hat es halt noch eiliger :positiv: :rock:
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

John_HH
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#7 Beitrag von John_HH » 2019-10-10 20:50:35

Uns geht es nicht um die Endgeschwindigkeit sondern um die geringere Drehzahl bei Reisegeschwindigkeit und den geringeren Verbrauch.

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5064
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#8 Beitrag von TobiasXY » 2019-10-10 21:00:13

Bis du 6000€ an Mehrverbrauch durchgeblasen hast, würde ich persönlich das Fahrerhaus dämmen...90km/h geht auch mit 395 85 R20 recht gemütlich

Und den Motor killst mit der Mehrdrehzahl nicht...macht der halt nur noch 800tkm...

John_HH
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#9 Beitrag von John_HH » 2019-10-10 21:08:02

6000€ ist natürlich auch ein kleines Sümmchen. Da das Fahrzeug leider nur die leichten Achsen hat ist eine große Bereifung wie 14.00 zwar möglich, aber nicht zu empfehlen wegen der kleineren Bremsen und der erhöhten Belastungen auf das Fahrwerk.

John_HH
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#10 Beitrag von John_HH » 2019-10-10 22:36:06

TobiasXY hat geschrieben:
2019-10-10 21:00:13
Bis du 6000€ an Mehrverbrauch durchgeblasen hast, würde ich persönlich das Fahrerhaus dämmen...90km/h geht auch mit 395 85 R20 recht gemütlich

Und den Motor killst mit der Mehrdrehzahl nicht...macht der halt nur noch 800tkm...
Das man für 6000€ viel Diesel verbrauchen kann ist natürlich richtig. Leider fehlt mir die Erfahrung, aber ich denke schon das viele das Ziel haben die Drehzahlen in einen angenehmen Bereich zu bekommen und trotzdem noch dämmen. Von daher ist es wohl so das wir wohl leider weiter suchen müssen...

John_HH
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2018-04-18 6:12:46
Wohnort: Hamburg

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#11 Beitrag von John_HH » 2019-10-10 22:43:51

Mark86 hat geschrieben:
2019-10-10 19:45:50
100km/h ist knapp.. bei wieviel UPM?
Bei 2300U/min....

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5064
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#12 Beitrag von TobiasXY » 2019-10-11 8:22:05

Also 14.00R20 würde ich nicht machen. Finde die 395er schon grenzwertig. (wegen Bremsen und kleinem Motor)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5932
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#13 Beitrag von Mark86 » 2019-10-11 8:35:30

2070 bei 90km/h wäre vieleicht noch OK, beim R6 gut, beim V6 weis ich dass nicht. Aber 14.00 sind nix für das auto. Mir wäre der zu kurz übersetzt...
Zuletzt geändert von Mark86 am 2019-10-11 9:15:37, insgesamt 2-mal geändert.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6979
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#14 Beitrag von OliverM » 2019-10-11 8:45:15

Wie du siehst bekommst du Tips und Hinweise von Leuten, die schon Millionen an Kilometern mit Fahrzeugen in dieser Konfiguration gefahren sind . :ninja:

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5932
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#15 Beitrag von Mark86 » 2019-10-11 9:18:32

OliverM hat geschrieben:
2019-10-11 8:45:15
Wie du siehst bekommst du Tips und Hinweise von Leuten, die schon Millionen an Kilometern mit Fahrzeugen in dieser Konfiguration gefahren sind . :ninja:

Gruß

Oliver
Ich glaube du kannst lange suchen, bis du einen findest der mit nem NG auf 14er Reifen überhaupt eine Millionen KM zusammen bekommen hat.
Ich bin schon einige gefahren und zwar auch im direkten Vergleich, zwar nicht Millionen von KM, aber genug Stunden um mir ein zu bilden, dazu was quallifiziertes sagen zu können... Die NGs eiern auf 14.00er MPT & XZL auf der Straße nur so durch die Gegend...
Wir haben uns letztens den Spass gemacht und sind 2 XX17er NG73 gefahren, gleicher Radstand (3,60m), gleiche Strecke, da wo meiner auf 385ern mit Baustellenprofil mit 2 Fingern wie auf Schienen durchgeht, läuft vom bekannten der gleiche LKW auf 14.00 XZL Michelin wie auf Eiern... Wo man mit meinem Auto sauber durch enge Straßen / Unterführungen durch fahren kann, bist bei dem anderen nur am nachkorrigieren und bremst freiwillig aus Angst... Nicht nur die Lenkkräfte steigen, sondern der Gradeauslauf ist auch auf der Autobahn beschissen... Bei ner neuen Autobahn ist dass ok, aber bei ner halbgeflickten mit unterschiedlichen Straßenbelägen, etc. macht dass keinen Spass, man ist nur am Nachkorrigieren, dass ist sehr anstrengend und enge (schlechte) Landstraßen muss man damit erheblich langsamer fahren...

Ich hab mitlerweile genug Hauber, NG & Co gefahren und da mitlerweile halt nen guten Vergleich, der manchen Youtubern eben einfach fehlt weil sie keine Ahnung haben....

Und für Olli ganz speziell: Wenn man wirklich vor hat, ne Millionen KM zu sammeln, sollte man auch mal auf die Reifenpreise schauen ;)
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6979
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#16 Beitrag von OliverM » 2019-10-11 9:43:13

Mark86 hat geschrieben:
2019-10-11 9:18:32
.. Die NGs eiern auf 14.00er MPT & XZL auf der Straße nur so durch die Gegend...
In diesem Fall kann ich dann nur von Mercedes abraten, denn sowas gibt es bei IVEVO, Scania, Volvo,MAN u.a. LKW nicht . Dagegen hilft auch das Märchen der weltweit verfügbaren Ersatzteile nicht . :p

@Mark, du wirst es vielleicht nicht glauben, aber es gibt durchaus Geschäftszweige, da machen XL, XS und XZL Sinn und dort werden gegebenenfalls auch Millionen an Kilometern abgespult . Die Reifenkosten/KM sind aber deutlich höher als bei den 385/65R22.5. Das nutzt aber nichts wenn die 385er nicht für den Einsatz taugen .


Und nun zum Thema:
-Wenn es für das Fahrzeug eine Freigabe des Herstellers für einen Umbereifung gibt ist gesichert, daß Bremsen sowie Lenkung das abkönnen . -Den 11-Liter-Motor im 1222 als kleinen Motor zu bezeichnen finde ich ............ bestenfalls "sportlich"
-Eine Umbereifung ist m.E.n. die günstigste Möglichkeit das Gesamtübersetzungsverhältnis des Fahrzeuges zu ändern .
-Um die Kosten des Achsenumbaus eingrenzen zu können fehlt es an elementaren Daten .


Gruß

Oiver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Nelson
süchtig
Beiträge: 883
Registriert: 2007-06-03 20:20:03
Wohnort: Vorpommern

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#17 Beitrag von Nelson » 2019-10-11 13:38:24

Hallo,


längere Achsen machen auch die kurzen Gänge länger, das kann je nach Zweck des Autos nachteilig sein. Als Alternative gibt es diverse Getriebe mit längerem höchsten Gang bei weiterer Spreizung und engerer Abstufung. Bei den Schnellgangversionen hat der höchste Gang dann meist um 0,8; das macht aus 2300 Motorumdrehungen dann rund 1840 bei gleicher Fahrgeschwindigkeit. Getriebe von Mercedes wären zum Beispiel GP8 und GP9 als 8-Ganggetriebe, ggf mit Kriechgang (sozusagen 9. Gang), verschiedene GV4 als 12-Gang und möglicherweise ein auch paar Varianten von ZF. Vorteil wäre auch, dass ein Getriebe einfacher und günnstiger zu tauschen ist, als die Achsen oder die Differentiale (jedenfalls im Rahmen der für dieses Auto lieferbaren Getriebe, die plug and play passen).

Ein Praxisbeispiel von mir: Reifen 395/85R20, Achsübersetzung 38/8=4,75, schnellster Getriebegang 0,83, Verteilergetriebe 1,04, ergibt rund 1700 Motorumdrehungen bei 90 km/h. Wenn ich die paar Angaben zu dem 1222 überschlage, dann kommme ich auf eine ähnliche Achsübersetzung (durch kleine Ungenauigkeiten der eingetragenen Höchstgeschwindigkeit und/oder des Abrollumfanges lässt sich das aus der Ferne nicht 100%ig genau sagen). Um Möglichkeiten für andere Übersetzungen zu prüfen braucht es mehr Informationen über die verbauten Achsen und jemanden, der mit dem Teile-/ Informationssystem gut umgehen kann**. Schnellere und langsamere Übersetzungen gibt es wie Sand am Meer, aber nicht alle passen in jede Achse.


Grüße

Nils


**Ich kann das nicht :blush:

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5932
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#18 Beitrag von Mark86 » 2019-10-11 15:31:58

OliverM hat geschrieben:
2019-10-11 9:43:13
Mark86 hat geschrieben:
2019-10-11 9:18:32
.. Die NGs eiern auf 14.00er MPT & XZL auf der Straße nur so durch die Gegend...
In diesem Fall kann ich dann nur von Mercedes abraten, denn sowas gibt es bei IVEVO, Scania, Volvo,MAN u.a. LKW nicht .

@Mark, du wirst es vielleicht nicht glauben, aber es gibt durchaus Geschäftszweige, da machen XL, XS und XZL Sinn und dort werden gegebenenfalls auch Millionen an Kilometern abgespult . Die Reifenkosten/KM sind aber deutlich höher als bei den 385/65R22.5. Das nutzt aber nichts wenn die 385er nicht für den Einsatz taugen .
Ob das auf anderen LKWs anders ist, weis ich nicht, ich fahre meistens Mercedes :D
Wenn man dass braucht, dann gehts wohl nicht ohne. Und klar gibts auch gewerbliche Einsätze wie man dass braucht.

Ob 14.00R20 Profilierung die richtige Bereifung für nen NG als Reiselaster ist, dass ist dann eher die Sache die ich in Frage stelle...
Meistens fährt man damit ja doch nur auf der Straße und wenn es auf der Straße scheisse fährt, dann ist man nach wenigen Stunden schon so KO dass man gar nicht mehr da hin fahren will, wo man es braucht...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6387
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#19 Beitrag von lura » 2019-10-11 17:24:05

OliverM hat geschrieben:
2019-10-11 8:45:15
Wie du siehst bekommst du Tips und Hinweise von Leuten, die schon Millionen an Kilometern mit Fahrzeugen in dieser Konfiguration gefahren sind . :ninja:
Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen :joke: und niemand muss, mit etwas Erfahrung und gesundem Halbwissen mehr als 20 km Stadt, 20 km Landstraße und 20 km Autobahn fahren, um zu wissen, ob die gefahrene Kombination funzt.
Der kann dann auch extrapolieren. Und trotzdem kommt kein Unfug raus.
Der 1222 ist ein sehe laufruhiger Motor, den kann man durchaus längere Zeit mit 90% der Nenndrehzahl fahren.
Mit nem Deutz geht das sowieso.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6979
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#20 Beitrag von OliverM » 2019-10-11 18:10:06

lura hat geschrieben:
2019-10-11 17:24:05
OliverM hat geschrieben:
2019-10-11 8:45:15
Wie du siehst bekommst du Tips und Hinweise von Leuten, die schon Millionen an Kilometern mit Fahrzeugen in dieser Konfiguration gefahren sind . :ninja:
Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen :joke: und niemand muss, mit etwas Erfahrung und gesundem Halbwissen mehr als 20 km Stadt, 20 km Landstraße und 20 km Autobahn fahren, um zu wissen, ob die gefahrene Kombination funzt.
Der kann dann auch extrapolieren. Und trotzdem kommt kein Unfug raus.
Der 1222 ist ein sehe laufruhiger Motor, den kann man durchaus längere Zeit mit 90% der Nenndrehzahl fahren.
Mit nem Deutz geht das sowieso.
Um sich eine Meinung zu bilden mag das bei manchen Menschen reichen . Seine Meinung dann aber fatalistisch dazu stellen finde ich pers. nicht wirklich Zielführend .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6387
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#21 Beitrag von lura » 2019-10-11 19:16:46

Jetzt musste ich erst mal fatalistisch nachschlagen :) :unwuerdig:
Da hast Du natürlich Recht, die physikalischen Gesetze sind tatsächlich von einer höheren "Macht", also durchaus fatalistisch. Interessante Betrachtung.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6979
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#22 Beitrag von OliverM » 2019-10-11 19:21:25

lura hat geschrieben:
2019-10-11 19:16:46
Jetzt musste ich erst mal fatalistisch nachschlagen :) :unwuerdig:
Da hast Du natürlich Recht, die physikalischen Gesetze sind tatsächlich von einer höheren "Macht", also durchaus fatalistisch. Interessante Betrachtung.
Schön daß ich zu deiner Wissenserweiterung und Erheiterung beitragen konnte . :D ;)

Gruß

Oliver
Zuletzt geändert von OliverM am 2019-10-11 19:32:08, insgesamt 1-mal geändert.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6387
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#23 Beitrag von lura » 2019-10-11 19:24:21

OliverM hat geschrieben:
2019-10-11 19:21:25
lura hat geschrieben:
2019-10-11 19:16:46
Jetzt musste ich erst mal fatalistisch nachschlagen :) :unwuerdig:
Da hast Du natürlich Recht, die physikalischen Gesetze sind tatsächlich von einer höheren "Macht", also durchaus fatalistisch. Interessante Betrachtung.
Schön daß ich zu deiner Bildung und Erheiterung beitragen konnte . :D ;)
Das mag ich so an unserer Konservation. :) :)
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6387
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#24 Beitrag von lura » 2019-10-11 19:28:43

Was ist denn die längste lieferbare Achsübersetzung für den 1222?
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5064
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#25 Beitrag von TobiasXY » 2019-10-11 20:15:14

Ich fand den Bremsunterschied von 10R22,5 und 395 85 R20 schon krass.

Fand aber auch krass wie der "Motor" an Agilität verloren hat...

Und ja ich bin bisher nur 7000km damit gefahren in den letzten monaten...

Aber 14.00R20 würde ich mir persönlich nicht auf den 1222 mit kleinen "Achsen" antun wollen...

Und das haben mir jetzt auch schon einige andere Rückgemeldet als ich nach größeren Reifen suchte, da wurden mir sogar die 365 85 R20 empfohlen.
Bzw. einige hatten auch schon von 14.00R20 abgerüstet...

Und mit steigendem Gewicht und größeren Reifen empfinde ich den V6 mit 11l schon als "Klein" und der OM352A war dagegen widerum popelig..
Also natürlich alles im Verhältnis. Das bleibt an sich ein großer Motor mit viel Drehmoment (hab letztens 5t am Haken gehabt und war überaus erstaunt wie easy das im Vgl war (zum OM352A))

Daher alles in Relation gesehen...

Gegen einen Bremer und Düdo sind das die reiner Monstermotoren...

Aber darüber rede ich lieber gar nicht erst :lol:

Grüße
Tobias
P.s. der eigentlich lieber den V8 mit Turbo und LLK hätte, diesen aber nicht unterhalten möchte.... :lol:

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5932
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#26 Beitrag von Mark86 » 2019-10-12 5:38:51

Den Düdo gabs auch mit OM352...
Rückgerüstet auf kleinere Räder wird, berichtet wird das aber nicht da unpopulär... Exmo braucht halt Monsterräder und 385 ist spielzeuggrösse.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6979
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#27 Beitrag von OliverM » 2019-10-12 8:09:17

Mark86 hat geschrieben:
2019-10-12 5:38:51

Rückgerüstet auf kleinere Räder wird, berichtet wird das aber nicht .......
Dann oute ich mich mal . Ich rüste meine Gurke, je nach Einsatz und Laune , mit 10R22.5 , 385/65R22.5 oder 395/85R20 aus . Da ich aber eh kein Exmo ( nur ne ExFrau) habe und die Karre nur popelige 130 PS hat darf ich hier eh nicht mitspielen .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5064
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#28 Beitrag von TobiasXY » 2019-10-12 8:45:45

Oliver du weißt doch um was es geht.

Ein AL28 geht auch, aber im Vgl. von Leistung Komfort etc ist das halt eine Gurke.

Und es muss doch jeder Individuell betrachten, was er sie es braucht...

War auch erst mit den 130PS zufrieden..

Find auch die 110PS im 711 OK
Fand auch die 86PS im 508 OK
Fand auch erst die 130 PS im 710 OK, dann die 156PS im 710 oder die 169PS im 1113...

Würde aber unter den aktuellen Umständen und den Grad der Verwöhnung, eben keine 130 170 PS in meinem Womo haben wollen, mit dem ich auch gern mal ein Anhänger ziehe bzw. selbst ohne.

Und um beim Thema zu bleiben, ich würde wenn ich schon 6000€ in Betracht ziehe lieber auf ein GV4 umrüsten, dann gibt es mehr Gänge u. eine niedrigere Drehzahl

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6979
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#29 Beitrag von OliverM » 2019-10-12 8:50:04

TobiasXY hat geschrieben:
2019-10-12 8:45:45


Und es muss doch jeder Individuell betrachten, was er sie es braucht...
Moin Tobias, genau darum geht es doch. ;) Es ist ja nicht so, daß hier nicht diverse potente, passende Motoren und auch Getriebe mit/ohne Split in den Hallen rumoxidieren, aber mein Leidensdruck ist selbst mit dem 15 to. Tieflader nicht groß genug um am LKW Hand anzulegen . "Never touch a runing System "

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Vossba
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-10-28 17:00:01

Re: Mercedes 1222AF - Umrüstung schnelle Achsen

#30 Beitrag von Vossba » 2019-10-12 9:01:20

Moin,

wir hatten damals die 4X2 Kühlkoffer mit Höchstgeschwindigkeiten von 93 - 98 und 2 Stück die 110 liefen. Alle 6 Gang. Die lang übersetzten waren etwas ruhiger aber 6000€ wäre mir das nicht wert.
Vom Temperament her waren die Autos völlig ausreichend (18t), nur mit Hänger wurde es dann etwas gemütlich. dann waren auch die 6 Gänge zuwenig.

Mein W50 läuft mit 395/85 XZL auch nicht gut Geradeaus. Ich hatte schon überlegt mal Probehalber 12.00-20 zu verbauen, aber im Gelände liegen zwischen den Reifen Welten.

Gruß Reinhard

Antworten