Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#1 Beitrag von Iceman1 » 2019-09-30 21:06:01

Hallo zusammen,

Habe festgestellt das der Behälter der Kupplungsflüssigkeit kurz vor Minimum ist. Wenn man sich den Behälter gerade denkt ist der Flüssigkeitsstand ca. 5mm über den Minimummarkierung.
Mir wurde mal gesagt das die Behältergröße auf die Belagdicke abgestimmt ist, soll heißen wenn Minimum erreicht ist ist die Küpplungsscheibe verschlissen.
Kupplungssystem ist Dicht, weder Geber- noch Nehmerzylinder sind undicht, keine Feuchtigkeit erkennbar,
Gibt es eine Öffnung am Getriebe an dem man die Belagstärke der Kupplung prüfen kann ohne komplett aus zu bauen?
Manche Fahrzeuge haben eine Öffnung in der Getriebeglocke. Hab sie aber hier nicht gefunden.

Die Kupplung kommt auch recht spät, also im oberen Bereich ca 20 mm Bandbreite von Schleifpunkt bis Komplett losgelassen, aber rutscht nicht durch. Fahre ohne Probleme bei 10t Gesamtgewicht im 3. Gang an ohne groß Gas geben zu müssen an.

Kann mir einer einen Tip geben.

Liebe Grüße
Michael
Zuletzt geändert von Iceman1 am 2019-10-01 11:22:41, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Christian_HH
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2016-09-01 16:18:37
Wohnort: 21465 Reinbek

Re: Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#2 Beitrag von Christian_HH » 2019-09-30 22:22:14

Moin,
beim mir war die Flüssigkeit hinter der Manchette des Nehmerzylinders.... hast Du da auch geguckt? Von aussen trocken, habe ihm dann einen neuen gegönnt.
Gruß Christian

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6272
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#3 Beitrag von lura » 2019-10-01 3:33:29

Wieviele Kilometer hat der denn runter? Die Kupplung macht schon einige mit.
Der Nehmerzylinder kann Verursacher sein. Oder es tropft irgendwo.
20 mm Spiel ist knapp, aber noch i.O.
Zuletzt geändert von lura am 2019-10-02 22:05:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Re: Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#4 Beitrag von Iceman1 » 2019-10-01 11:06:56

Das Auto hat jetzt erst 16.700 Km runter, mehr noch nicht.
Kommt direkt von der Feuerwehr, bin der 2. Besitzer.
Undichtigkeit bis jetzt keine gefunden, da tropft nix.

Ich werd mal unter der Manschette schauen ob ich da was finde.

Laut BDA soll da DOT3 Bremsflüssigkeit zum Nachfüllen rein. Hat hier kein Teilehändler lagernd.
Könnte man auch DOT4 oder das neue Zeug DOT5.1 nehmen? Die ganz neuen Sorten sollen nicht mehr so aggresiv sein,
was ja sonst immer die Dichtungen angegriffen hat.

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7720
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#5 Beitrag von Uwe » 2019-10-01 11:16:08

Hallo,

da die Bremsflüssigkeit in der Kupplungshydraulik ja regelmäßig gewechselt werden soll, würde ich den Füllstand des Ausgleichsbehälters nicht zwingend mit dem Verschleiß der Reibscheibe korrelieren.

DOT4 geht auch, beim Flüssigkeitstausch kannst Du gleich das Pedalspiel prüfen/einstellen.

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6272
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#6 Beitrag von lura » 2019-10-02 22:07:26

Also Bremsflüssigkeit wieder auffüllen, weiterfahren, beobachten und Spaß haben
Zuletzt geändert von lura am 2019-10-03 11:09:31, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

sico
abgefahren
Beiträge: 3084
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#7 Beitrag von sico » 2019-10-03 10:40:05

Iceman1 hat geschrieben:
2019-09-30 21:06:01
Hallo zusammen,
Fahre ohne Probleme bei 10t Gesamtgewicht im 3. Gang an ohne groß Gas geben zu müssen an.

Liebe Grüße
Michael
Hallo Michael,
Das Anfahren mit dem 3. Gang bei 10 t Gewicht schafft der Motor leicht.
Allerdings ist das keine gute Empfehlung.
Bei meinem 120-25 AW hat das der Vorbesitzer (Berufsfeuerwehr) wahrscheinlich auch so gemacht. Mit dem Ergebnis, dass die Reibscheibe bei der Fahrzeugübernahme mit 60 tkm komplett verschlissen war.
Also mein Rat:
Anfahren immer im 2. Gang.

Der niedrige Füllstand im Vorratsbehälter hat jedoch mit Kupplungsverschleiß nichts zu tun.
Da ist irgendwo eine Leckage.
Wahrscheinlich am Nehmerzylinder. Da verschwindet die Flüssigkeit in der Kupplungsglocke. Da tropft bei langsamer und schleichender Leckage (fast) nix.
Am besten beide Zylinder( Geber- und Nehmer-) zusammen mit den beiden Schläuchen neu machen.

Den Verschleiß der Reibscheibe kann man von außen nicht prüfen. Erst nach Ausbau und Zerlegen der Kupplung wird die Reibscheibe sichtbar.
mfg
Sico

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6272
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#8 Beitrag von lura » 2019-10-03 11:14:45

Im 2. Gang ohne Gas anfahren sollte normal sein, anders kriegt man jede Kupplung schneller kaputt.
Ich fahre im 2. mit Gas so an, das der Motor erst nach kompletten Einkuppeln hochdreht.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Re: Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#9 Beitrag von Iceman1 » 2019-10-03 15:21:43

Hallo
danke für die Infos. mit dem 2. Gang werde ich dann nun beherzigen. :angel:

Dann suche ich mal am
Nehmerzylinder nach einer Undichtigkeit, obwohl an der Kupplungsglocke nix tropft.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6272
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#10 Beitrag von lura » 2019-10-03 19:12:47

Wie lange weißt Du denn dass sich der Behälter fast leer ist? Vielleicht hast den ja schon so gekauft.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Re: Iveco 120-23 Kupplungsverschleiß prüfen

#11 Beitrag von Iceman1 » 2019-10-04 20:58:25

Ich hab erst nach dem Kauf mir den Behälter angeschaut.
Hab jetzt mit dem Auto 2000km gefahren davon alleine 700km Überführung.
Das kann gut sein das der Behälterstand schon beim Kauf so war, hab ich nicht drauf geachtet.
Ging halt nur darum das mir mal gesagt wurde, daß der Behälterstand den Verschleiß wiederspiegelt.
Ok wie schon hier geschrieben kann es auch sein das beim Flüssigkeitswechsel nicht hoch genug aufgefüllt wurde.
Und wie Sino schon schrieb, weiß ich jetzt durch Ihn das man die Kupplung nur durch Ausbau prüfen kann.

Darum ging es mir eigentlich ob ich was prüfen kann.
Im Dezember kommt der Aufbau eh runter, dann komme ich auch gut an den Nehmerzylinder ran. Ich werde dann also beim Flüssigkeit wechseln den Nehmerzylinder rausnehmen und kontrollieren und dann bis oben die Flüssigskeit auffüllen, dann mal sehen.

Antworten