90-16 Keilriemenfiasko

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
hugepanic
Überholer
Beiträge: 207
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

90-16 Keilriemenfiasko

#1 Beitrag von hugepanic » 2019-09-21 12:01:30

Hallo,

Ich hatte den 90-16 in einer Werkstatt für diverse kleinere Sachen. Die haben dann auch gleich die Keilriemen getauscht.
Heute lieg ich unter der karre und wundere mich das da unten ein zerrissene Keilriemen raushängt.....

Nach genauer Betrachtung ist da irgendwas nicht so ganz richtig.....

1 Riemen fehlt
2 Riemen verdreht

Wie kann sowas passieren?
Dateianhänge
Screenshot_20190921_115727.jpg

RalfPetersen
Schrauber
Beiträge: 312
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#2 Beitrag von RalfPetersen » 2019-09-21 12:59:46

Hallo,

Keilriemen fluchten nicht. Die Werkstatt hat bei der Montage nicht darauf geachtet, das die Riemen und Keilriemenscheiben zueinander fluchten.


Gruß Ralf

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6305
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#3 Beitrag von lura » 2019-09-21 17:52:55

Die können auch zu lose sein.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Jimmy
süchtig
Beiträge: 718
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#4 Beitrag von Jimmy » 2019-09-21 17:55:48

Ein Riemen reißt/geht kaputt und verfängt sich unter den Anderen, die dadurch evtl. verdreht werden.

Wenn das frisch gemacht wurde, würde ich da mal fragen ob sie eine Lösung/Erneuerung haben.

Gruß, Jimmy

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5690
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#5 Beitrag von Mark86 » 2019-09-21 18:32:53

Wichtig ist, dass das Keilriemenpaar von dem einer offensichtlich weggeflogen ist, als Satz gekauft wird und nicht einzeln.
Die Riemen unterliegen einer Produktionsdifferenz und werden beim Hersteller nach der Produktion ausgemessen und gepaart, so dass man bei Bestellung eines Keilriemensatzes 2 Riemen bekommt, die exakt gleich lang sind. Sonst halten die je nach Längendifferenz nicht lange...
Wenn ein Riemen wegfliegt, dann kann der sich zwischen die Riemenscheibe und den anderen Riemen setzen und zu so einer verdrehung führen, das würde ich jetzt nicht unbedingt der Werkstatt anlasten...

Für meinen Daimler kaufe ich daher immer Originale Keilriemensätze bei Mercedes-Benz, die kommen dann original von Conti mit Schleifchen zusammen gebunden und kosten da auch nur Taschengeld und die halten dann 100-150.000km.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

hugepanic
Überholer
Beiträge: 207
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#6 Beitrag von hugepanic » 2019-09-21 19:56:29

Wegen fluchten:
Kann man die Lage der riemenscheiben einstellen? Oder kann irgendwas verdreht sein?

Ich lasse das ganze sehrwohl der Werkstatt an. Ich bin seit der Werkstatt ca. 100km gefahren. Da erwarte ich das ein Keilriemen das hält. Irgendwas ist halt in die Hose gegangen.

Ich hab nur keine Lust wegen ein paar Keilriemen in die Werkstatt zu fahren. Wenn ich's selber mache, will ich nur sicher sein das ich weiß wenn was nicht passt...

RalfPetersen
Schrauber
Beiträge: 312
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#7 Beitrag von RalfPetersen » 2019-09-21 20:42:45

Hallo,

fahr zur Werkstatt,die die Reimen gewechselt hat.Zeig was passiert ist und die Werkstatt so das wieder richten.

Gruß Ralf

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 782
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#8 Beitrag von Enzo » 2019-09-21 23:48:51

Mit dem Riemensalat würde ich ja nun nicht mehr fahren. Zumindest den Riemen zur Lichtmaschine richten und spannen. Wenn der zweite Riemen zum Propeller auch noch reißt, dann ist Schluss mit Kühlung. Fotos machen, der Werkstatt schicken, und selber in Ordnung bringen. Meine Meinung
Gruss Jens

hugepanic
Überholer
Beiträge: 207
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#9 Beitrag von hugepanic » 2019-09-21 23:52:37

Wie wird der Riemen zum kompressor gespannt, ich hab da auf die schnelle keinen Spanner gesehen.

Ich denk ich mach selber, trotzdem mal mit der Werkstatt reden...

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 782
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#10 Beitrag von Enzo » 2019-09-22 0:13:15

Das ist eine geteilte Riemenscheibe am Kompressor. Durch Distanzscheiben wird die Spannung eingestellt. Die vorderen Schrauben raus, dann kannst du eine Hälfte abnehmen. Distanzscheibe raus, die konischen Hälften sind dichter zusammen und der Riemen wird nach oben gedrückt und strammer. Die entnommenen Scheiben vorne mit anschrauben, theoretisch sollten da schon welche sein.
Dies betrifft den 110 17 mit gleichem Motor, sollte bei dir ähnlich sein
Gruss Jens

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 782
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#11 Beitrag von Enzo » 2019-09-22 0:16:28

Nur darauf achten, daß du den Riemen bei festschrauben nicht festklemmst, er muss freigängig sein

raispa
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2019-08-19 10:58:27

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#12 Beitrag von raispa » 2019-09-23 12:30:25

Hallo,

noch ein kleiner Tipp von mir, habe das gerade hinter mich gebracht. Das Spannen dieses Keilriemens ist was für jemanden, der Mutter und Vater erschlagen hat... :angry: Wenn man da gut ran käme wäre es ein Klacks, aber so eine Tortur. Ich habe mir zwei (geht auch mit einer) etwas längere Schrauben besorgt, als die die verbaut sind. Damit kann man die vielen Distanzringe und die Hälfte der Kielriemenscheibe viel besser zusammen halten und locker aufschrauben. Dann die normalen Schrauben, zunächst auch nur locker einschrauben und dann die zwei längeren durch die normalen ersetzen. Danach die Schrauben reihum fester anziehen, dabei den Keilriemen bzw. die Keilriemenscheibe langsam weiterdrehen, damit sich der Riemen nicht verklemmt. Weiterdrehen geht ganz gut an der Zentralmutter des Keilriemens, Kurbelwelle sollte auch gehen, aber erst wenn der Riemen schon eine gewisse Spannung hat. Zum Schluss den Motor ein paar Minuten laufen lassen und danach noch mal nachschauen, ob auch alle Schrauben fest sind. Wenn der Riemen dann zu stramm oder immer noch zu locker ist: "Gehe zurück auf Anfang" :D
Kleiner Tipp als Anhaltspunkt: Bei mir war der Riemen zu locker, den konnte ich ca. 2,5-3cm durchdrücken. Zum Spannen habe ich zwei Ringe aus der Mitte entnommen, dann passte es.

Gruß
Rainer

hugepanic
Überholer
Beiträge: 207
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#13 Beitrag von hugepanic » 2019-09-23 18:09:05

Puh....

Ich habe heute mit der Werkstatt gesprochen.
Die haben angeboten zum Fahrzeug zu fahren und das ganze ambulant zu reparieren!
Das find ich mal Top!

Mal schauen ob das auch so klappt....

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1876
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld/Thür. Rhön

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#14 Beitrag von rotertrecker » 2019-09-24 9:22:18

Das ist doch mal eine reelle Ansage!

Ich habe vor einiger Zeit meine Riemen gewechselt, als die Riemen zum Kompressor anfingen sich aufzulösen.
Habe eine originalen Satz von Deutz geholt, da passte alles mit den Distanzscheiben auf Anhieb, musste nix verändern.
Volle Zustimmung zu Rainer, das hätte man bei der Motoreinbauposition schon schöner machen können...

Das mit dem paarigen Riemensatz, ja, das macht schon Sinn! Habe ich auch so gemacht, wie es oben schon steht.

Gruß Sven
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#15 Beitrag von franz_appa » 2019-09-24 20:57:09

Hi
Ist interressant, beim 130er (Vorgänger von eurem) kommt man prima dran.

Hat der klappbare Grill eine anderes Format oder sitz anders?
Ist doch eigentlich der gleiche Motor.

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

raispa
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2019-08-19 10:58:27

Re: 90-16 Keilriemenfiasko

#16 Beitrag von raispa » 2019-09-25 8:34:41

Moin,

das Gitter bzw. die Öffnung ist nicht sehr groß. Man kommt zwar von dort mit 2 Verlängerungen und Knarre an die Schrauben, aber gleichzeitig schrauben und die Scheiben halten geht nicht.
Von unten ist es genau andersherum, man kann zwar die Scheiben gut halten, aber schrauben geht nur sparsam. Zu zweit ist am besten, einer unten und einer von vorn....

Gruß
Rainer

Antworten