Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1627
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#61 Beitrag von 2brownies » 2019-11-18 22:14:29

Hallo Arne,

die Kipphebelwelle wollte ich eh mal ausbauen, um auch die Stößelstangen zu entnehmen und zu prüfen.
Den Ölfluss hatte ich bereits geprüft, der ist in Ordnung. Die Kipphebel sind auch etwas verschlissen, aber ob das das Klappern hervorrufen könnte...werde ich auf alle Fälle mal testen.

Vielen Dank für deine Tipps!

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1627
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#62 Beitrag von 2brownies » 2019-11-22 16:18:05

Bobberfred hat geschrieben:
2019-11-18 22:06:06

Ich habe sie geführt nachgeschliffen...
Dazu mal 'ne Frage:

Du hast die Kipphebel selber geschliffen? Wie hast du die denn gehärtet?

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1627
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#63 Beitrag von 2brownies » 2019-11-23 18:24:08

Servusla,

hatte heute mal schnell die Kipphebelwelle raus und nochmal genauer unter die Lupe genommen.

Die Kipphebel sind schon etwas eingelaufen. Gemessen habe ich bei den "Einschlägen" eine Tiefe zwischen 0,05 bis 0,15mm.

Alles andere macht einen zufriedenstellenden Eindruck.

Dazu eine Frage in die Runde bezüglich des Schleifens der Kipphebel.
Einerseits liest man, dass diese mit einen Dremel oder am Schleifbock selber nachbearbeitet werden können, andererseits bieten spezielle Firmen ihre Dienste an, um die Hebel zu bearbeiten und neu zu härten. Ich selber kenne das eben nur so, dass nach dem Schleifen oder neu Auftragen der Fläche die Stelle wieder gehärtet werden muss.

Hat denn schon mal wer Kipphebel geschliffen, nicht gehärtet, damit gefahren (jetzt nicht nur 'ne Probefahrt) und ist mit dem Ergebnis zufrieden.
Über eine diesbezügliche Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. Danke!
Hano_4Zyl.jpg
Hano_3Zyl.jpg
Hano_2Zyl.jpg
Hano_1Zyl.jpg
Hano_4_Zyl.jpg
Hano_3_Zyl.jpg
Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Bobberfred
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2017-09-16 18:10:45
Wohnort: Benthe

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#64 Beitrag von Bobberfred » 2019-11-23 21:32:25

<t>Hallo Frank,<br/>
<br/>
Die Kipphebel sind aus einem speziellen Material ( Hartguss ) und wohl eher nicht extra an der Ventilseite gehärtet .<br/>
<br/>
Sie müßten sonst, bis auf die Druckstelle, verkupfert sein um nicht gänzlich hart und brüchig zu werden.<br/>
Bei BMW Motorradmotoren ab 1969 sind die Druckenden vom Hebel bläulich angelaufen,kommt vom härten, rest der Hebel abgeschirmt oder eingepackt damit sie im ganzen "weich" bleiben .Anderes vorgehen/fertigung .<br/>
<br/>
Kann mich nicht erinnern eine Anlauffarbe und Kupfer bei meinen gesehen zu haben .<br/>
Wenn doch gehärtet, dann ca 0,3-0,5 mm tief und nachschleifbar, wenn der verschleiss in dem von dir genannten Bereich liegt .<br/>
<br/>
Habe sehr gute Erfahrungen bei einem bestimmten Motorradmotor mit ähnlichen Voraussetzungen gemacht.Dies bei ca. 50 Motoren ohne Probleme !<br/>
Der Mopedmotor läuft mit ähnlich niedrigen Drehzahlen wie der Hanomag .<br/>
<br/>
Grüße Arne</t>

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1627
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#65 Beitrag von 2brownies » 2019-11-23 22:42:18

Danke Arne, für die Rückmeldung.

So viel ich weiß, schleift auch die Hanomag-Traktor-Fraktion ihre Kipphebel selber. Jedenfalls die vom D52 Motor. (Diese Angaben sind ohne Gewähr)

Jetzt werde ich mal schauen, ob ich an einen Schleifbock ran kann.

Ich glaube zwar nicht, dass die Kipphebel mein Problem sind, aber schaden wird es nicht.

Also...die Suche geht weiter. :-)

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Bobberfred
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2017-09-16 18:10:45
Wohnort: Benthe

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#66 Beitrag von Bobberfred » 2019-11-23 22:55:18

Am Schleifbock geht es nicht ,du mußt den Hebel in der Kipphebelwellenbohrung aufnehmen und dann genau parallel zum Ventilende bzw. 90° zum Schaft den Radius schleifen .

Ohne eine Vorrichtung geht es nicht !

Arne

Allradwilli
süchtig
Beiträge: 762
Registriert: 2007-10-19 19:59:04

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#67 Beitrag von Allradwilli » 2019-11-23 23:32:46

2brownies hat geschrieben:
2019-11-23 22:42:18
Danke Arne, für die Rückmeldung.

So viel ich weiß, schleift auch die Hanomag-Traktor-Fraktion ihre Kipphebel selber. Jedenfalls die vom D52 Motor. (Diese Angaben sind ohne Gewähr)

Jetzt werde ich mal schauen, ob ich an einen Schleifbock ran kann.

Ich glaube zwar nicht, dass die Kipphebel mein Problem sind, aber schaden wird es nicht.

Also...die Suche geht weiter. :-)

Grüße
Frank
Hallo,

frag hier einmal an http://www.scheer-landtechnik.de/, die führen solche Kipphebel Schleifarbeiten durch!?!

MfG.

A W

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1627
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#68 Beitrag von 2brownies » 2019-11-23 23:37:23

Bobberfred hat geschrieben:
2019-11-23 22:55:18
Am Schleifbock geht es nicht ,du mußt den Hebel in der Kipphebelwellenbohrung aufnehmen und dann genau parallel zum Ventilende bzw. 90° zum Schaft den Radius schleifen .

Ohne eine Vorrichtung geht es nicht !

Arne
Eben sowas wollte ich (versuchen) anzufertigen. Blind und blöd drauf los schleifen wollte ich eigentlich nicht.
Das konnte man aber aus meinen vorherigen Beitrag nicht herausfinden. ;-)

Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1627
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#69 Beitrag von 2brownies » 2019-11-23 23:40:56

@Allradwilli

Vielen Dank für den Link!

Wir befinden uns derzeit in Portugal. Ich habe hier aber eine sehr fähige Werkstatt gefunden und bei der werde ich fragen. In der nächsten Stadt gibt es eine Firma, die Motoren überholt, auch Hanomag. Eventuell kann ich die Teile dahin senden.

Mal sehen was sich ergibt.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

sico
abgefahren
Beiträge: 3272
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#70 Beitrag von sico » 2019-11-24 11:45:32

hallo Frank,
deine Kipphebel sind in einem grausigen Zustand und gehören eigentlich in die Schrottkiste. Da brauchst du dich über Klappern des Motors nicht zu wundern.
Die Idee, mit der Hand die Kontur nachzuschleifen, kannst du vergessen. Den gewünschten und notwendigen Radius bekommt man nur mit einer entsprechenden Vorrichtung hin. Die zu schleifende Kontaktfläche gehört bei deinem Verschleißbild vorher hart aufgetragen und dann auf Kontur geschliffen. So machen es die Profis in der Motoreninstandsetzung.
Ob du das alles in Portugal am Campingplatz umsetzen kannst ist natürlich ein andere Frage.
mfg
Sico

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1627
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#71 Beitrag von 2brownies » 2019-11-24 19:04:18

@sico

Vielen Dank für deine Einschätzung!

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1627
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#72 Beitrag von 2brownies » 2020-01-08 0:29:54

Update:

Die Kipphebel sind alle geschliffen worden.
Nach der Demontage ist dann auch aufgefallen, dass die Welle schon etwas eingelaufen ist. Aber was soll's.

Motor läuft prima und hört sich auch gut an. Die Dellen im Kipphebel waren ja auch bis zu 0,1mm tief.

Das klappern ist noch da und wird weiter verfolgt. :-)

Grüße
Frank
Kipphebel.jpg
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Track
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2018-09-29 17:36:46

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#73 Beitrag von Track » 2020-05-19 18:04:40

Hallo Frank und an alle Anderen auch ein herzliches Hallo :)

Bin mit ähnlicher Problematik auf der Suche hier im Forum auf deinen Betrag aufmerksam geworden.
Gibt es denn neue Erkenntnisse wegen der Geräusche deines Motors?

Hintergrund ist, nach dreimonatiger Standzeit habe ich gestern meinen G90 8.136 mit D0226 MFA im Stand warm laufen lassen. Er sprang sofort an wie immer, aber als er nach einiger Zeit warm wurde, merkte ich das sich der Motor plötzlich anders anhörte, als ob er mehr Wiederstand zu überwinden hätte
Und dann war ein relativ lautes Klopfgeräusch zu hören auf der linken Seite (Fahrerseite) stehend , relativ weit oben rechts am stärksten wahrnehmbar.
Als ich dann eine Runde fuhr,
merkte ich teilweise ungewöhnliche Vibrationen des Motors und einen Leistungsverlust.
Ich vermutet Sprittmangel. Der Tank ist jedoch voll. Ich baute die Vorförderpumpe aus, die war jedoch in Ordnung. Wieder rein damit, habe das System entlüftet,
zwei neue Kraftstofffilter bestellt.
Heute Morgen sprang der Wagen wieder super an, aber das tut er ja immer. Der Motor hörte sich gut an ohne dieses Klopfgeräusch. Hab ihn diesmal nicht warm laufen lassen, sondern bin sofort losgefahren die Filter abzuholen. Der Wagen fuhr nach der Entlüftunsaktion super im Vergleich zum Vortag, keine ungewöhnliche Vibration und hatte gute Leistung. Als er ca 80 Grad Temperatur erreichte stellte sich dieses schlagende Geräusch jedoch auch wieder ein. Heute will ich die Filter wechseln und nächste Woche die Düsen aubauen und abtrücken lassen. Meine Hoffnung ist, das dieses Fehlerbild durch Kraftstoffmangel und durch ein oder mehrerer defekte Düsen verursacht wird.
Vorhin jedoch habe ich nacheinander die Verschraubungen der Kraffstoffleitungen an den Düsen von links nach rechts kurz geöffnet und sofort wieder geschlossen. Als ich am dem Zylinder ankam der der Kupplung am nähesten ist, denke das ist Zylinder 1?, die Verschraubung kurz öffnete, verschwand dieses schlagende oder hämmernde Geräusch sofort, stellte sich aber kurz nach schließen der Kraftstoffverbindung auch wieder ein.
Nur eine defekte Düse oder ist es doch mehr?

Vielleicht hat sich die Ursache für das schlagende Störgeräusche in deinem Motor schon herausgestellt und du hättest eventuell einen Tipp für mich.

Narürlich wäre ich auch an Ideen und Ansätze der anderen Fachleute und Experten hier sehr interessiert und dankbar, bevor ich hier irgendwelche teuren Experimente
unternehme.

Beste Grüße von mir in die Runde :search:

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1627
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#74 Beitrag von 2brownies » 2020-05-19 19:55:58

Hallo Track,

leider konnte ich das besagte Geräusch nicht lokalisieren. Nach wie vor suche ich danach.
Wie dem auch sei.

An deiner Stelle würde ich tatsächlich erst einmal die Düsen abdrücken und einstellen lassen. Wenn du es schon so gut eingrenzen konntest, klingt das doch vielversprechend. Hast du denn irgendwie feststellen können, ob er mehr rußt als vorher?

Es wäre für deinen Fall sicher von Vorteil, wenn du einen eigenen Thread dazu eröffnen würdest. Du würdest bedeutend mehr Antworten erhalten.

Wünsche dir viel Erfolg.

Beste Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Track
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2018-09-29 17:36:46

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#75 Beitrag von Track » 2020-05-19 20:55:16

Danke für die schnelle Antwort!
Das mit dem eigenen Thread, ist sicher die bessere Idee.
Zu deiner Frage, nein rußen tut er nicht mehr als sonst also fast gar nicht. , Wenn er kalt ist kurz nach dem Starten, aber absonsten nicht. Dein Bericht macht mir ja Hoffnung, das mir der Motor nicht gleich zm die Ohren fliegt. Mal sehen wie es nach der Düsenaktion verhält.
Beste Grüße und einen schönen Abend noch

Track
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2018-09-29 17:36:46

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#76 Beitrag von Track » 2020-05-19 20:59:36

Danke für die schnelle Antwort!
Das mit dem eigenen Thread, ist sicher die bessere Idee.
Zu deiner Frage, nein rußen tut er nicht mehr als sonst also fast gar nicht. , Wenn er kalt ist kurz nach dem Starten, aber absonsten nicht. Dein Bericht macht mir ja Hoffnung, das mir der Motor nicht gleich zm die Ohren fliegt. Mal sehen wie es nach der Düsenaktion verhält.
Beste Grüße und einen schönen Abend noch

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1627
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Hanomag - Motor D28 nageln/klappern

#77 Beitrag von 2brownies » 2020-05-19 21:03:37

Ich bin mir sicher, dass du ausreichend Hilfe hier aus dem Forum erhalten wirst.
Das wird schon.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Antworten