170D Gas Begrenzung verstellen?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Swalley
Überholer
Beiträge: 217
Registriert: 2017-08-27 16:29:09

170D Gas Begrenzung verstellen?

#1 Beitrag von Swalley » 2019-07-12 12:35:52

Mir ist gerade aufgefallen, dass ie Begrenzung für das Gaspedal eine Schraube ist, die man noch nach unten drehen könnte. Bevor ich das probiere, wollte ich euch Mal fragen ob du so noch was rausholen kann, oder ob ich außer schwarzer Luft nichts erreiche, oder ob ich am Ende den Motor überdrehe? Der Lkw hat jetzt seine 50tkm runter, eingefahren sollte er dann wohl sein oder?
Gruß,
Fred
#WohnraummitHubraum

Benutzeravatar
poonc
infiziert
Beiträge: 67
Registriert: 2010-09-21 12:33:51
Wohnort: 97070Würzburg

Re: 170D Gas Begrenzung verstellen?

#2 Beitrag von poonc » 2019-07-12 13:30:46

Ausprobieren... schwarzrauch = unverbrannter Diesel = teuer erkaufte Mehrleistung = schlechte Publicity im nachfolgenden Verkehr...
Würde nur soweit drehen, dass keine schwarze Fahne kommt...
Vernunft ist, wenn mans trotzdem macht...

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7614
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: 170D Gas Begrenzung verstellen?

#3 Beitrag von Uwe » 2019-07-12 14:46:40

Hallo,

der Anschlag für die Fahrtrittplatte ist nicht zu verwechseln mit dem Drehzahlbegrenzer an der Einspritzpumpe. (Wobei die Einstellungen natürlich korrelieren sollten). Eine hochgesetzte Abregeldrehzahl führt nicht zwingend zu Schwarzrauch, dafür ist die Fördermenge zuständig.

Die Erhöhung der Abregeldrehzahl führt logischerweise zu einer höheren Endgeschwindigkeit. Kurzzeitig 3000 U/min kann der 413er sicherlich ab, Motorbremsbetrieb im roten Bereich war früher nicht unüblich. Allerdings steigt der spezifische Verbrauch bei diesen Drehzahlen überprortional an. Ob Du das Drehzahlniveau der Maschine auf Dauer zumuten willst, musst Du selbst wissen.

Gruß
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Swalley
Überholer
Beiträge: 217
Registriert: 2017-08-27 16:29:09

Re: 170D Gas Begrenzung verstellen?

#4 Beitrag von Swalley » 2019-07-12 15:57:04

Im Moment ist der Motor soweit ich das einschätzen kann ist der Motor sehr gut eingestellt, die Abgase werden nur am berg leicht dunkler, ansonsten gibt's schwarze Wolken nur wenn ich mich verschalte...
Was Stelle ich jetzt mit dem Pedal direkt ein, Abriegeldrehzahl oder Fördermenge?
Auf Dauer will ich dem Motor das sowieso nicht antun, von Dauervolkgas halte ich nicht viel, aber so als gelegentliche extra Reserve wär's nicht übel...
Gruß,
Fred
#WohnraummitHubraum

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6085
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: 170D Gas Begrenzung verstellen?

#5 Beitrag von lura » 2019-07-12 20:58:34

Ich hab die Schraube neim BF6L913 ganz ausgebaut und ausprobiert.
Zieht einfach besser räuchert aber nur untenrum mehr.
Schneller ist er nicht wegen der Drehzahlbegrenzung der ESP.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7614
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: 170D Gas Begrenzung verstellen?

#6 Beitrag von Uwe » 2019-07-12 21:07:28

Hallo,

das passiert aber nur, wenn der Gaspedalanschlag so eingestellt ist, das das Gasgestänge die Einspritzpumpe nicht vollständig aussteuern kann...

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
Swalley
Überholer
Beiträge: 217
Registriert: 2017-08-27 16:29:09

Re: 170D Gas Begrenzung verstellen?

#7 Beitrag von Swalley » 2019-07-12 21:48:30

Es kann also sein, dass die garnicht optimal eingestellt ist, bzw noch zum "einfahren" stärker begrenzt. Dann werde ich vielleicht morgen oder Sonntag vor der Rückfahrt Mal die Schraube entfernen, und von meinem erweiterten Horizont berichten! ;)
Gruß vom shamrockfestival ;)
#WohnraummitHubraum

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3751
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kreis Herford
Kontaktdaten:

Re: 170D Gas Begrenzung verstellen?

#8 Beitrag von felix » 2019-07-13 0:22:59

Moin,

die Schraube verhindert nur, dass das Gasgestänge verbogen wird, wenn man voll aufs Gaspedal tritt. Das hat nichts mit der Einstellung des Motors zu tun, die befindet sich verplompt im Regler der ESP.

Beim 170er sind aber gerne die keinen Kugelköpfe im Gasgestänge ausgenudelt, sodass das Pedal an die Schraube stößt, bevor Vollgasstellung an der ESP erreicht wird. In dem Fall kann man durch verstellen der Schraube zumindest wieder die Nennleistung des Motors erreichen, was einem ggf. wie eine Leistungssteigerung vorkommt. Besser ist es aber, die defekten Gelenke im Gestänge zu tauschen, ansonsten leiert die Sache schnell wieder aus.

Test: wenn das Gaspedal mit Kraft ganz herunter getreten ist, muss der Hebel an der ESP fest an der Anschlagschraube an der ESP anliegen. Verbleibt irgendwo Spiel im Gestänge: dieses reparieren.

Wenn man eh dran herum bastelt: ich würde das Gestänge an der Achse in die Motorabdeckung ein Loch weiter innen einhängen, gibt m.E. eine deutlich angenehmere Fussstellung. Danach muss die Schraube neu eingestellt werden, dass bei Vollgasstellung zuverlässig kein Spiel mehr im Gestänge ist.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
Swalley
Überholer
Beiträge: 217
Registriert: 2017-08-27 16:29:09

Re: 170D Gas Begrenzung verstellen?

#9 Beitrag von Swalley » 2019-07-15 9:02:21

Dann werde ich das bei Gelegenheit mal zu zweit anschauen, bevor ich was kaputt optimiere ;)
Gruß,
Fred
#WohnraummitHubraum

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2079
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: 170D Gas Begrenzung verstellen?

#10 Beitrag von Michael » 2019-07-15 11:24:17

Beifahrersitz raus, Verkleidung runter, Deckel aus der Kabinenboden und dann Deckel vom Motor runter. Dann kannst du alles bequem vom Fahrersitz aus beobachten....

Gruß Michael

Antworten